Jump to content
t.m.

Die Historie unserer Austria

41 posts in this topic

Recommended Posts

Wollte heute eigentlich nur den Artikel über Walter Nausch posten (folgt dann) und bin beim Suchen nach einem passenden Thread nicht fündig geworden.
Dachte mir es ist überfällig hier einen Thread über die Geschichte unserer Austria zu posten (der NS-Zeit Thread erschien mir nicht hinreichend) und habe gleich mal als Einleitungspost ein paar Informationen über die Geschichte und Erfolge unserer Austria zusammengetragen. Hauptsächlich von Wien Geschichte Wiki und natürlich von der Offiziellen. Ist als Übersicht denke ich ganz praktisch auch für Nicht-Veilchen. Verbesserungen, Ergänzungen & Tipps sind jederzeit erwünscht.

 

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

EBRlLRQKhUJhnRRlLRQKhUJhnRRlLRQKhUJhnRRl

Verein:                         FK Austria Wien
Sitz:                             Wien, Favoriten
Gründung:                   19. Oktober 1910 (Vereinsgründung)
                                    15. März 1911 (Aufnahme in den ÖFV als „Amateure“)
Vorgängerverein:         Vienna Cricket and Football Club, gegründet am 23. August 1894


Geschichte

Gründung

Mitglieder des Fußballervereins Cricketer um die ehemaligen Aktiven Erwin Müller und Hugo Meisl, die mit ihrem Stammklub unzufrieden waren, gründeten am 29. Oktober 1910 im Wiener „Uraniakeller“ einen neuen Verein, der sich 1911 schließlich den Namen „Wiener Amateur-Sportverein“ gab. Der neue Klub trat am 15. März 1911 dem Österreichischen Fußball-Bund bei und nahm 1911/1912 an der ersten regulären Meisterschaft teil. Anfänglich trugen die Amateure, die schon früh in violetten Dressen aufliefen, ihre Spiele am WAC-Platz im Prater aus. Am 17. Mai 1914 folgte die Eröffnung eines eigenen Platzes in Ober St. Veit im 13. Wiener Gemeindebezirk Hietzing, der nach seinem Ausbau im Jahr 1922 40.000 Zuschauern Platz bot, aber schon 1928 wieder vom Verein verlassen wurde. In den kommenden Jahrzehnten zogen die Violetten als Untermieter von Platz zu Platz. Erst in den 1980er Jahren wurden sie dauerhaft in Favoriten sesshaft. In der Saison 1921/1922 gewannen die Amateure mit dem Pokalwettbewerb ihren ersten nationalen Titel. Bereits früh war man auch international tätig. So nahmen die Amateure im April 1912 am Turnier der Stadt Turin teil und gingen als Sieger aus dem Zweitagesbewerb, an dem sich auch Juventus Turin, FC Torino und FC La Chaux de Fonds beteiligten, hervor.

inNaOy+wtpX7VV71V61V+1V++c2r1j7f+GEYuAPN