lonelycowboy

Fazit aus Sicht Österreichs

943 Beiträge in diesem Thema

Bisschen was wird schon stimmen, war bei der WM 98 auch so, warum man aber bei so einem großen und für viele sicher ein einmaliges Ereignis nicht seine Interessen zurückstellen kann verstehe ich nicht.

vollkommen richtig

ein gute Beispiel hierfür ist der Bale. Er hat sich immer in den Dienst der Mannschaft gestellt.

Ich bin noch immer maßlos enttäuscht von unserem Auftreten. Einigen dürfte Ruhm zu Kopf gestiegen sein.

Für mich hat vorallem Alaba viel an Kredit verspielt, er muß sich jetzt wieder neu beweisen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

los geht's aber IN Georgien und man sollte schon, sowie Koller immer sagt, beibehalten das man keinen Gegner unterschätzt oder zu großkotzig auftritt. sonst gibt's dort die nächste Überraschung. für mich geht dort die charakterprobe los.

Bin bei dir, das ist definitiv mehr Charakterprobe als Prüfstein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier noch der Artikel dazu auf sport.orf.at:

http://sport.orf.at/stories/2255979/

Es wird keiner der Teamspieler bestreiten das die Stimmung nach der Auftaktniederlage schlecht war, und das es nach dem endgültigen Aus gegen Island, anschließend in der Kabine zu lauten Wortgefechten gekommen ist.

Das aber das Schundblatt Österreich irgendwo "fliegende Teller" herzaubert ist ja wirklich sensationell.... :facepalm:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider hat das Schundblatt Österreich mit dem Artikel ihr eigenes Ziel leider erreicht.

Obwohl die Teamspieler geschlossen (bisherige Wortmeldungen) abstreiten, dass ein Teller geflogen ist usw... bleibt nur der Artikel beim nicht reflektierenden Teil der Bevölkerung hängen. Dieser Teil der Österreicher sagt jetzt sicherlich: "da wird schon was gewesen sein". Hier werden Menschen von diesem Klopapier (nichts anderes ist es) in die Irre geleitet.

Meiner Meinung nach, sollte der ÖFB diese "Zeitung" von sämtlichen offiziellen Pressekonferenzen usw.... aussperren. Zusätzlich wäre ein offensives Vorgehen wie beim letzten Mal ebenfalls wünschenswert. Man muss diesen ***** klar machen, dass man nicht einfach ungestraft Dinge erfinden darf.

Den ersten Schritt können aber wir Fans selbst setzen. Wenn niemand mehr diesen Dreck aus den Zeitungsständen nimmt, dann trifft die das am meisten. Ich selbst greife den Dreck schon sehr, sehr lange nicht mehr an. Auch davor nur um mich zu belustigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern bei Sport &Talk aus dem Hanger 7 wurde das EM aus mMn noch einmal sehr gut analysiert und ich glaub unserem Präsideten, dass es keine fliegenden Untertassen oder was auch immer gegeben hat, dass man sich nach der Ungarn Niederlage nicht auf Kaffee und Kuchen getroffen hat ist auch klar.

Mein Fazit, EM abhaken, Erfahrung mitnehmen und Forza Österreich.

bearbeitet von derfalke35

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aso? Wer hat denn das getan? Wer? :ratlos:

Die Spieler? Koller? Oder warens eventuell doch nur unsere jenseitigen Medien a la Krone und Österreich und völlig realitätsferne "Fans" und selbsternannte "Fachleute"?

Ich meine den ÖFB, die Spieler, den Trainer - niemand anderen, sie wären so gut, so klass', so locker, sie könnten jederzeit den Schalter umlegen, Koller wüßte genau, was er bei jedem Spieler machen müsse usw.

Nach einer Woche emotionaler Distanz und einer Woche mehr Euro - und einem Fuchs weniger im Team: da dürfte auch gruppendynamisch viel schief gelaufen sein und sich statt Super-Koller der Lager-Koller breit gemacht haben. Zudem dürfte unsere Quali-Gruppe wirklich die leichteste gewesen sein und bei unserem Video-Analysten der VHS-Recoder gesponnen haben, denn zwei unserer Gruppengegner sind im Viertelfinale. Umso betrüblicher für uns, denn in Bestform hätten wir die Engländer auch gebogen. Schade. So leicht wird es sicher nimmer bei einer EURO. Alaba aus meiner Sicht voll abgehoben und mit seiner Frisur beschäftigt, vor allem nach dem nachgebesserten Angebot von Real high up in the air. Mal sehen, was die Quali bringt, die mir aber nach dem EM-Bauchfleck egal ist, mit der Unleistung ohne Kampf und Bewegung, ohne Herz und Passqualität und Schülerliga-Stoppfehler schau ich erst mal gar nimmer zu.

Genau so, eben weil man meinte, sie hätten endlich gelernt und die Fehler und Lässigkeiten abgestellt, wiegt das Unverständnis über DIESES auftreten so schwer. Weil das genau so ein Rückfall in alte Zeiten war .....

Genau das ist der springende Punkte. Es gibt genügend Teams, die nicht viel weitergekommen sind als Österreich, die aber in ihrer Heimat von tausenden Menschen empfangen wurden... Diese Teams haben ihre Nation glücklich gemacht und ihr Land für ein paar Wochen in einen Freudentaumel versetzt... In Österreich wurde man durch das Team nur noch tiefer in den bereits vorherrschenden Depressionsstrudel versetzt... Daher müssen sich die feinen Herrn Nationalspieler auch berechtigter Weise Kritik gefallen lassen... Es ist auch verständlich, dass viele Leute deswegen das Interesse an der WM-Quali verloren haben... Aber ich sehe an der Reaktionen im Board, dass sich locker noch 50.000 Leute in diesem Land finden, die brav zu den Quali-Spielen gehen werden und die jedwede Kritik an den Spieler nicht zulassen...

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine den ÖFB, die Spieler, den Trainer - niemand anderen, sie wären so gut, so klass', so locker, sie könnten jederzeit den Schalter umlegen, Koller wüßte genau, was er bei jedem Spieler machen müsse usw.

Na dann. Immer her mit den überheblichen Interviews und Aussagen bei öffentlichen Auftritten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na dann. Immer her mit den überheblichen Interviews und Aussagen bei öffentlichen Auftritten.

Diese Aussagen WURDEN getätigt, alle Meinungen, die Bedenken äußerten über die schwachen Testspiel, wurden abgetan, hat jeder mitbekommen. Das 00 gg POR wurde als Akt heroischen Widerstands hingestellt, wobei es nur Glück und Almer zu verdanken war, ned 5 Stück bekommen zu haben. Ob das jetzt überheblich, realitätsfremd, eingebildet, selbstüberschätzend etc. war, ist auch vollkommen egal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach einer Woche emotionaler Distanz und einer Woche mehr Euro - und einem Fuchs weniger im Team: da dürfte auch gruppendynamisch viel schief gelaufen sein und sich statt Super-Koller der Lager-Koller breit gemacht haben. Zudem dürfte unsere Quali-Gruppe wirklich die leichteste gewesen sein und bei unserem Video-Analysten der VHS-Recoder gesponnen haben, denn zwei unserer Gruppengegner sind im Viertelfinale. Umso betrüblicher für uns, denn in Bestform hätten wir die Engländer auch gebogen. Schade. So leicht wird es sicher nimmer bei einer EURO. Alaba aus meiner Sicht voll abgehoben und mit seiner Frisur beschäftigt, vor allem nach dem nachgebesserten Angebot von Real high up in the air. Mal sehen, was die Quali bringt, die mir aber nach dem EM-Bauchfleck egal ist, mit der Unleistung ohne Kampf und Bewegung, ohne Herz und Passqualität und Schülerliga-Stoppfehler schau ich erst mal gar nimmer zu.

Kann ich auch voll und ganz zustimmen.

Ich bin immer noch angfressen auf Koller für die dümmste Aufstellung, die jemals einem Trainer eingefallen ist. :deppat:

MMn hat er Alaba im Laufe unserer 3 Spiele sukzessive kaputtgemacht, indem er ihn von Spiel zu Spiel noch weiter vorschob, mit dem Mainzer-Faschings-Höhepunkt auf der falschen 9 :lol::facepalm: . Auf die anderen Kardinalsfehler von unserem Quali-Trainer will ich nicht nochmal eingehen, denn wenn ich nur daran denke, stellt es mir die Haare zu Berge.

Diese EM hat mehr Schaden angerichtet, als sich Manche ws. bewusst sind - das Team zerfällt Stück für Stück - Spieler treten zurück. Aber vor allem sollte das Turnier auch als Sprungbrett für Manche dienen, neue, gute Vereine zu finden, die es bitter nötig haben. Man sieht, was bei Harnik, Klein oder Hinteregger derzeit los ist....nämlich gar nichts.

bearbeitet von Kaiser Soße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Wenn ich dann höre, er muss links hinten spielen, fällt es mir schwer, manche Leute für voll zu nehmen. Das ist mir zu billig."

http://www.laola1.at/de/red/fussball/international/deutschland/bundesliga/peter-stoeger-interview-teil-2-koeln-europameisterschaft-alaba-koller-/

So schauts aus. Bravo Peter Stöger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.