Besucht unser neues Big Data Projekt! Overlyzer bietet Live Trend Daten zu Fußballspielen aus 800+ Bewerben und gibt den Spielverlauf einer Partie in einer übersichtlichen Graphenform wieder! Hier geht's zum Release-Beitrag mit mehr Informationen!

Jump to content

Zarael

Members
  • Content Count

    212
  • Avg. Content Per Day

    1
  • Joined

  • Last visited

About Zarael

  • Rank
    Spitzenspieler
  • Birthday 08/20/1981

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    SK Rapid
  • Lieblingsspieler
    Trifon Ivanov, Didi Kühbauer
  • Wenn Österreich nicht dabei ist, halte ich bei einer WM zu...
    Brasilien
  • Geilstes Stadion
    Anfield Road
  • Lieblingsbands
    Heaven shall burn
  • Lieblingsfilme
    Sieben; the Crow; natural Born Killers; Kingsman
  • Lieblingsbücher
    Die Kinder von Eden (Ken Follet); Stark (Stephen King)

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich
  • Aus
    Wien

Recent Profile Visitors

649 profile views
  1. "Verträge sind schriftlich und auf bestimmte Zeit abzuschließen. Ein Vertrag hat mindestens bis zum Ende der laufenden Meisterschaft (höchstens aber fünf Jahre) zu dauern. Grundsätzlich sollen Verträge jeweils per 31. Mai eines jeden Jahres enden. Für Spieler unter 18 Jahren beträgt die maximale Laufzeit eines Vertrags drei Jahre. Die Vereinbarung einer Kündigungsfrist, die während einer laufenden Spielzeit endet, ist nicht zulässig. https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://www.ofv.at/OeFB-Regulativ-3.pdf%3Fch%3DlS5852ub%26:hp%3D2047%3B76&ved=2ahUKEwihwOC6gcLqAhWL5OAKHbBeDvYQFjAEegQIBRAB&usg=AOvVaw0teoYmItuucwuQLTGCcKDJ Wenn der Plan ist, mal 1 Jahr die Entwicklung zu beobachten und dann gegebenenfalls einen vollwertigen Erwachsenen Vertrag abzuschließen, kann ich damit leben
  2. Länger als 3 Jahre ist doch u18 gar nicht erlaubt, oder?
  3. Du meinst also bei einem Mitgliederverein müssen die Fans narrenfreiheit haben? Wäre das Transparent der einzige Blödsinn in den letzten Jahren gewesen, hätte es die Aufregung auch nicht gegeben. Aber es passiert leider in regelmäßigen Abständen irgendein "eh nicht so oarger" Blödsinn, und die Summe macht es halt aus
  4. Kitagawa abschreiben ist schon heftig. Möchte an dieser Stelle an die erste Saison des Salzburger Bombers vom Dienst, Jonathan Soriano erinnern (768 Minuten für 3 Tore). Habt noch etwas Geduld, der wird schon noch explodieren.
  5. Einen Gedanken möchte ich hier noch einstreuen. Stellvertretend mal hier bei dir angehängt, obwohl keine direkte Antwort darauf. Die Welt/Menschheit/Gesellschaft befindet sich in einem steten Wandel. Allerdings hat sich das Tempo, in welchem Wandel geschieht und gefordert wird, doch drastisch erhöht in den letzte 100-200 Jahren. Am stärksten trifft dies zurzeit meiner Meinung nach "meine" Generation, also die 30-50 Jährigen. Was wir in unserer Kindheit und Jugend "erlernt" haben ist heute oft obsolet oder verpönt. Die eigene "Wandlungsfähigkeit" hängt dabei oftmals auch von dem gegebenen Umfeld ab. Und genau hier möchte ich ansetzen und auch um "Toleranz" gegenüber jenen bitten, die es einfach anders sehen. Eine Prägung lässt sich nicht mit dem Vorschlaghammer ändern, sondern nur durch Dialog und auch Verständnis.
  6. Aber dass die Mehrheit bestimmt. Nicht umsonst heißt es "die Demokratie ist die Diktatur der Mehrheit"
  7. Ich bin jetzt ehrlich gesagt zu faul und müde hier diverse Kommentare raus zu suchen. Von sachlich sind meiner Ansicht nach die meisten hier mittlerweile ziemlich entfernt. Für dich offensichtlich von einer Seite gerechtfertigt, für mich nicht. Aber alleine denke erste Antwort, die sich ja nur auf Satz 1 meines vorigen Beitrags bezieht, zeigt mir schon, dass die Stimmung noch zu emotional ist um wirklich sachlich zu diskutieren. Vielleicht morgen dann, für heute seid ihr mich wieder los. Angenehmen Abend in die Runde und schnauft mal alle ordentlich durch, würde vielen hier gut tun
  8. Auch ich habe Kinder und hoffe auf eine bessere Welt. Und gerade deshalb ist es mir wichtig, wenn ich Toleranz predige, diese auch (vor)zuleben. Und da passt es einfach nicht in mein Weltbild zu sagen "ich bin von dir enttäuscht, weil du es anders siehst" sondern darüber sachlich höflich und ohne persönlich zu werden einen Diskurs zu führen. Man ändert Meinungen nicht, in dem man sie als dumm und falsch bezeichnet und das wars. Mag sein, dass ich da recht hohe Ansprüche habe, ist aber nunmal so
  9. Inwiefern bereichert es das eigene Leben sich dermaßen zu echauffieren? Ansprechen ist eine Sache, Hexenjagd um Klicks zu generieren eine andere. Aber ein sachlicher Diskurs ist derzeit weder hier noch auf anderen Plattformen möglich oder erwünscht. Heult man nicht sofort emotional getrieben mit den Wölfen sondern versucht rein anhand von Fakten die Sachlage zu klären, wird man sofort aus allen Richtungen attackiert, teils beleidigt und ohne weiteres nachhaken als Sexist, Verharmloser, Mittäter etc von den moralisch Empörten tituliert. Sorry, aber was ich diesbezüglich hier und auf anderen Seiten dazu gelesen habe finde ich noch um einiges widerwärtiger als den Spruch oder die Reaktion von Peschek, und das ist echt eine Leistung.
  10. Du meinst also, dass der Rapid Trainer eine ihm gestellte Frage auf einer Pressekonferenz nicht beantworten soll um die Gefühle der Kollegen und Fans beim LASK nicht zu verletzen? Alles klar...
  11. Und? Deshalb siehst du dich in der Pflicht dieselbe Scheiße hier abzuziehen? Kindergarten sollte schon länger vorbei sein, oder? Sorry, aber ich halte absolut gar nichts von jemanden, der über die anderen jammert um dann dasselbe abzuziehen
  12. Mimimi, so viele Rapidler lagen ihren mist bei uns ab. Na Gottseidank bist du da ganz anders und gehst mit gutem Beispiel voran
  13. Nicht bös sein, aber außer einem mit treuem Dackelblick vorgetragenen "Tschuldigung" auf der PK lässt gar nichts an Aussagen oder Verhalten der Verantwortlichen darauf schließen, dass man sich hier wirklich einer Schuld bewusst ist. Eher erinnert es mich an ein kleines Kind, welches halt zugibt was falsches getan zu haben und ein Entschuldigung rauslässt, weil es den Zorn und die Strafe damit abmildern will. Bei nächster Gelegenheit wird es jedoch dasselbe wieder tun, sofern nicht Abschreckend die harte Strafe im Raum steht. Du magst hier vieles rechtlich richtig beleuchten, aber es ist genau das, was viele hier ankotzt. Kein einsehen der Tragweite, kein echtes Verantwortung übernehmen für das eigene Fehlverhalten. Stattdessen wird eigentlich klar gemacht, dass die anderen ja selbst Schuld sind, wenn sie die rechtlichen Grauzonen nicht so sehr ausnutzen. Eigentlich wirklich schon wie Red Bull, nur noch zu unerfahren um die Grenzen einzuhalten
  14. Sorry, vor dem ersten Kaffee bin ich etwas unleidlich. Und dieses rechtfertigen gewissen Verhaltens von Personen, die genau dasselbe Verhalten in anderen Channels immer wieder auch kritisiert haben (und ohne jetzt 100e Beiträge zu durchsuchen um es zu beweisen, glaube ich auch zu erinnern, dass der Action Sucher genau aus dieser Fraktion ist) sorgt dafür, dass der erste Schluck des Kaffees dann meine Zeitung ziert. Damit bin ich auch schon wieder weg, denn eine sinnvolle und sachliche Diskussion wird sowohl in unserem Channel als auch hier wohl erst in ein paar Tagen (Wochen?) möglich sein.
×
×
  • Create New...