tommtomm

Moderator
  • Gesamte Inhalte

    3.162
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Days Won

    1

tommtomm last won the day on 16. März

tommtomm had the most liked content!

2 User folgen diesem Benutzer

Über tommtomm

  • Rang
    ASB-Halbgott

Allgemeine Infos

  • Geschlecht
    Männlich

Fußball, Hobbies, Allerlei

  • Lieblingsverein
    Red Bull Salzburg

Letzte Besucher des Profils

5.947 Profilaufrufe
  1. Meiner persönlichen Einschätzung nach hätte man das Ganze richtig groß aufziehen müssen, eine Woche vorher ankündigen, mit Autogrammstunde, Meet & Greet etc. Jeder, der mit einem Soriano-Dress kommt, darf eine Person gratis mitnehmen, eventuell eine öffentliche Trainingseinheit am Nachmittag mit der Youth-League-Truppe organisieren - als Belohnung für die Burschen und zusätzliches mediales Schmankerl. Aber man wollte halt wahrscheinlich eher die belohnen, die immer kommen, und nicht zusätzliche Leute ins Stadion locken. Ob das sinnvoll war oder den gewünschten Zweck erfüllt hat, müssen andere entscheiden.
  2. Es kommt halt drauf an, wo die Verletzung ist. Am Hinterkopf wär's mir auch egal, aber wenn das Tape fast ums Auge gewickelt wird, sieht das anders (r)aus. Ich find's halt nicht okay, gerade heute noch wen rauszupicken, der schlechter war. Kann man nicht mal einfach sagen: "Geniale Teamleistung. Der Gegner hatte keine Chance. Rekord aufgestellt. Wieder im Frühjahr dabei." und gut is?
  3. Darf ich dir auch mal ein Cut hauen und dich dann bekriteln, dass du nicht souverän warst?
  4. Trotzdem - bei der aktuellen Finanzierungssituation einfach 5 Mio. für ein bisschen mehr Stimmung rauszuschmeißen, ist meiner Meinung nach komplett sinnlos. Wenn es mit dem Zuschauerrückgang so weitergeht, nützt das nämlich auch nix. Weil bei 6.000 Leuten in einem Stadion für 18.000 ist es auch nicht wirklich gsteckt voll.
  5. Sollte aber eher das Ziel sein, als mit weniger Leuten eine vermeintlich bessere Stimmung zu suggerieren. Weil von der Stimmung kann er sich nix kaufen - von wieder mehr Zuschauern hingegen schon.
  6. Dass dann die kompletten Einnahmen durch adihuetter und mich wegfallen würden. Aber Scherz beiseite ... das Stadion gehört zum einen offiziell gar nicht uns, also wäre es komplett sinnlos, diese Kosten für jemand anderes zu übernehmen, nur damit es ein bisserl voller ausschaut. Zum anderen kann man mit den dazumals kalkulierten 5 Mio. die von dir erwähnten Instandhaltungskosten (von Zeit zu Zeit abstauben und nachschauen, ob ein Order irgendwo vergessen wurde) sicherlich auf Jahrzehnte hinaus finanzieren. Ich würde sagen, man sollte sich eher Gedanken darüber machen, wie man bei Spitzenspielen wieder 25.000 Leute ins Stadion locken kann, als dass man sich freut, mit 18.250 schon ausverkauft zu sein!
  7. Es gibt einfach zurzeit ziemlich viele, bei denen es Kleinigkeiten sind, die über einen Stadionbesuch entscheiden. Passt das Wetter, interessiert mich der Gegner, gibt's nur alkoholfreies Bier, geh ich an diesem Abend doch lieber Yoga ... Genau die hätte man mit einer groß angelegten El-Capitan-Bekanntmachung im Vorfeld sicher überzeugen können. Nur, einen Tag vorher den "Überraschungsgast" zu kommunizieren und zu hoffen, dass die Social-Media-Lawine sich von selbst lostritt, war meiner Meinung nach der falsche Weg. Und trotzdem kenn ich schon zwei, die sich genau aus diesem Grund nun doch dazu entschlossen haben, heute ins Stadion zu gehen.
  8. Wer zu spät kommt, den bestraft der Mod ... und wenn ich's selber bin.
  9. Yepp ... und heute ist er von Grödig nach Salzburg geflogen!
  10. Und Chrischinger gewinnt ... ein Bullidibumm-Hufschneide-Set!
  11. Mich interessiert eher, wer dieser Überraschungsgast ist ... also laut Video kann es eigentlich nur einer sein!!! NEUGIERIG AUF UNSEREN ÜBERRASCHUNGSGAST? Aber wir haben noch einen ganz anderen Anreiz für euch, morgen ins Stadion zu kommen und unsere Mannschaft anzufeuern. Vor wenigen Stunden ist nämlich ein Überraschungsgast am Flughafen gelandet, der uns mit seinem Besuch beehren wird. Na!? Neugierig? http://www.redbullsalzburg.at/de/fc-red-bull-salzburg/news/saison_2017_18/rote-bullen-vor-dem-letzten-uel-gruppen-heimspiel-gg-vitoria-sc.html
  12. Nur dass nicht wenige dieser Suderanten in den letzten Jahren sehr viel Zeit, Geld und Herzblut für den Verein investiert haben, bei jedem Heim- und Auswärtsspiel dabei waren und nicht einfach "auf den Verein scheißen", sondern vielmehr momentan enttäuscht und traurig sind. Genau dieses "Links-liegen-Lassen" ist doch die falsche Einstellung und erinnert mich gravierend an das, was damals bei der Aktion für den - dezidiert versprochenen - Stern passiert ist. Da wurde eine einfache Unmutsäußerung der Fans von vielen anderen im Publikum mit Pfiffen quittiert. Wahrscheinlich waren's genau dieselben, die auch ihre Mannschaft zur Halbzeit gnadenlos auspfeifen, wenn's mal nicht so läuft. Wenn der Verein nur die Zuschauer haben möchte, die brav klatschend und unkritisch ihren Teil zum Erfolg beitragen, ist er auf dem besten Weg dazu. Nur was die Mannschaft auch auf dem Feld spürt, sind genau die Leute, die sich die Seele aus dem Leib schreien und auch auswärts supporten. Und da wandern trotz der nicht von der Hand zu weisenden Erfolge zurzeit leider mehr ab, als im Bullidikidz-Club nachwachsen.
  13. Zusammenfassung gibt's auch: http://www.redbullsalzburg.at/de/medien/fantv.html?vid=0e0d61fb-cc64-40f1-8910-b40f6cb366dd Also ich muss sagen, dass mir persönlich der Dialekt von Struber beim Interview um Eckhäuser besser gefällt als das Hochdeutsch von anderen im Verein.
  14. Nächstes Spiel übrigens sicher wieder zu Hause! Die Meisterweg-Teams haben im Play-off Heimrecht, und es wird ab jetzt bis zum Final Four immer in einer einzigen Begegnung entschieden.