Dexta

Fanszene Hütteldorf

40.821 Beiträge in diesem Thema

Das einzige was hilft ist wenn alle an einem Strang ziehen, das gilt auch für den Support, die Kicker wissen doch selbst, dass es net gut läuft. Ich muss sagen, ich hab die Pfiffe gegenüber den Spielern überhaupt nicht verstanden, schließlich hat uns die Situation wer anderer eingebrockt, von denen hört man auch mittlerweilen sehr wenig.

bearbeitet von derfalke35

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
derfalke35 schrieb vor 10 Minuten:

Das einzige was hilft ist wenn alle an einem Strang ziehen, das gilt auch für den Support, die Kicker wissen doch selbst, dass es net gut läuft. Ich muss sagen, ich hab die Pfiffe gegenüber den Spielern überhaupt nicht verstanden, schließlich hat uns die Situation wer anderer eingebrockt, von denen hört man auch mittlerweilen sehr wenig.

Es gibt ja Support, ohne Einschränkung, über 90+ Minuten vom Block West - daher geht dieser Vorwurf ins leere.


Und ich habe die Pfiffe (die weder sehr massiv ware, noch von einer bestimmten Tribüne ausgingen) sehr wohl verstanden, denn weder steht Canadi noch Müller oder Büskens am Platz sondern die Spieler selber. Und gerade für die 2 Hz. haben sich diese durchaus Kritik verdient.
Und es ist zwar sehr löblich das die Kicker eh wissen das es nicht gut läuft, trotzdem wird der gemeine Fan seinen Unmut darüber kundtun dürfen.
Ich halte im Gegenteil nix davon nach einem Spiel wie gegen die Admira die Mannschaft mit Standing Ovations und "Super Rapid!" zu verabschieden, denn genau das würde komplett falsche Signale senden !!
Zusätzlich war ja das Spiel nicht das erste seiner Art oder ein "Ausrutscher", es gab ja zu Anfang dieser "Krise" ebenfalls nicht sofort pfiffe aus dem Publikum etc...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SCR-GW schrieb vor 2 Minuten:

Es gibt ja Support, ohne Einschränkung, über 90+ Minuten vom Block West - daher geht dieser Vorwurf ins leere.


Und ich habe die Pfiffe (die weder sehr massiv ware, noch von einer bestimmten Tribüne ausgingen) sehr wohl verstanden, denn weder steht Canadi noch Müller oder Büskens am Platz sondern die Spieler selber. Und gerade für die 2 Hz. haben sich diese durchaus Kritik verdient.
Und es ist zwar sehr löblich das die Kicker eh wissen das es nicht gut läuft, trotzdem wird der gemeine Fan seinen Unmut darüber kundtun dürfen.
Ich halte im Gegenteil nix davon nach einem Spiel wie gegen die Admira die Mannschaft mit Standing Ovations und "Super Rapid!" zu verabschieden, denn genau das würde komplett falsche Signale senden !!
Zusätzlich war ja das Spiel nicht das erste seiner Art oder ein "Ausrutscher", es gab ja zu Anfang dieser "Krise" ebenfalls nicht sofort pfiffe aus dem Publikum etc...

Support gab es da hab ich mich bisserl schlecht ausgedrückt, die Spieler sind halt massiv verunsichert, da waren die Pfiffe nicht hilfreich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EricTheKing schrieb vor 16 Stunden:

passt zwar nicht ganz hier rein aber zum teil schon:

was mich schon länger um den verein stört, ist diese mangelde kritikfähigkeit was die leistungen der mannschaft betrifft.

es ist ja sehr ehrenhaft, dass sich der block west auf die fahnen schreibt die mannschaft immer postiv zu supporten usw.

aber dieser ehrewerte grundsatz führt auch dazu, dass man im block angepöbelt wird, wenn man nicht dauersupportet oder langweilige selbstbeweihräucherde lieder, die der mannschaft genau nichts bringen und auch nicht zur spielsituation passen. auch mal ausläßt, oder ein böses wort über das undurchsehbare fahnenmeer verliert.

und mir scheint, dass diese einstellung auch zunehmend dazu führt auch zb. hier die leistung der mannschaft nicht mehr kritisieren darf, aus falsch verstandener vereinsliebe. mangelnde kritikfähigkeit verhindert mmn. positive entwicklung massiv.

da bin ich voll bei dir!

...aber genau das ist ja der Punkt.... dass die Aussenwirkung der Fanszene mit der Inszenierung der Sing- und Lichtspiele des BW, sowie das Bild das man von der Festung Weststadion vermitteln will, wichtiger sind als das Spiel und die Leistung der Mannschaft.

Du brauchst dir ja nur anschauen was auf den diversen Fanseiten hochgeladen wird...nicht etwa starke Spielszenen oder vielleicht ein Gustostückerl eines Spielers, nein nur minutenlange Videos vom eigenen Support!

Wir haben das Spiel verloren? Schade.... aber die Choreo war so was von geil.....wir sind die Besten!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das sind keine gottverdammten Prinzessinnen am Feld, wir bezahlen gutes Geld, supporten das Team über 90 Minuten und bekommen dafür einen Kick zurück der für Rapid absolut unwürdig ist. Mir egal ob die Spieler mit sich selber unzufrieden sind, sind sowieso zum Großteil nur Söldner die Rapid als Sprungbrett sehen. Für mich ok wenn sie sich in der Zeit in der sie bei uns sind zerreißen und für Rapid Erfolge sammeln. Stattdessen kassieren wir eine Blamage nach der anderen und sitzen mit dem teuersten Kader aller Zeiten im Niemandsland unserer österreichischen Hirschen Liga. Wenn die Spieler mit dem Druck bei Rapid nicht umgehen können und sich von den Pfiffen eingeschüchtert fühlen sind sie die Falschen für diesen Verein. So einfach ist das.. Bei Rapid wirst du mehr als woanders auf Händen getragen wenn du Leistung zeigst und hörst härtere Kritik als woanders wenn du e enttäuscht. Willkommen beim 1. Wiener Arbeiter Fußball Club.

bearbeitet von N1ce *nd Sl0w

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geh bitte das ist doch lächerlich hoch zehn...

Wieso ladet sonst niemand ein Gustostückerl hoch, wenn einem die Mannschaft so wichtig ist? Oder eine gute Szene, o.ä.? Warum tut das von den 15.000 anderen Fans niemand?

Was hier teilweise an der Fanszene kritisiert wird ist lächerlich. Es mag nicht alles immer toll sein und der ein oder andere Punkt mag stören - Ja.  Aber zu fordern, dass z.B. die Ultras "Gustostückerl hochladen"? Oder sich über die Fahnen im Block beschweren? Das ist einfach nur peinlich, und zwar nicht von der Fanszene (zu der ich mich im Übrigen nicht zähle).

Ich stehe im Block normal ganz außen und habe dort noch nie wirklich Probleme gehabt - weder mit den Fahnen (die sind nämlich in der Mitte, noch mit anpöbeln wegen Telefon, oder Nicht Support). Die Tribüne ist insgesamt bunter durchgemischt als eine U-Bahn Garnitur. Wer bei den 7.000 Leuten auf der Tribüne dann nicht seinen Platz findet wo die "Mischung" für einen passt, dem kann ich nicht helfen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online