Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Tifozo

Der Fall Sara

7 Beiträge in diesem Thema

Nun bekam der SV PlusCity Pasching im Fall Mario Sara auch von Seiten der Bundesliga Unterstützung. Der Spieler leitete vergebens Gegenmaßnahmen zur Kündigung des Vertrages ein. Der Senat der Bundesliga bestätigte die einwandfreie Vorgehensweise des SV Pasching.

   

Der Vertrag mit Mario Sara wurde von Seiten des SV PlusCity Pasching mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Zwecks Spielpraxis wollte Cheftrainer Georg Zellhofer Sara im Amateurteam einsetzen. Dieser weigerte sich jedoch, und wollte nicht für die Haider-Elf in der 2. OÖ Landesliga spielen. Da dies nach mehreren Aufforderungen weiterhin nicht geschah, sah sich der Verein aufgrund dieser Tatsache gezwungen, sich von dem Spieler zu trennen. Sara begründete seinen Widerwillen im Amateurteam zu spielen mit der Verletzungsgefahr und dem niedrigen Niveau der 2. OÖ Landesliga.

Meiner Meinung nach bildet er sich auf die Prominenz seines Vaters zuviel ein. Warum soll ein Sara nicht bei den Amateuren spielen, um Spielpraxis zu sammelen, wenn er sich im Moment im Training nicht genug anbietet.

Immerhin steht ein Spieler in einem Arbeitnehmerverhältnis zum Verein und muss sich deshalb, wie im echten Berufsleben auch, eben hin und wieder den Anweisungen des Arbeitgebers fügen.

Aber die Sache ist jetzt ohnehin gegessen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun bekam der SV PlusCity Pasching im Fall Mario Sara auch von Seiten der Bundesliga Unterstützung. Der Spieler leitete vergebens Gegenmaßnahmen zur Kündigung des Vertrages ein. Der Senat der Bundesliga bestätigte die einwandfreie Vorgehensweise des SV Pasching.

   

Der Vertrag mit Mario Sara wurde von Seiten des SV PlusCity Pasching mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Zwecks Spielpraxis wollte Cheftrainer Georg Zellhofer Sara im Amateurteam einsetzen. Dieser weigerte sich jedoch, und wollte nicht für die Haider-Elf in der 2. OÖ Landesliga spielen. Da dies nach mehreren Aufforderungen weiterhin nicht geschah, sah sich der Verein aufgrund dieser Tatsache gezwungen, sich von dem Spieler zu trennen. Sara begründete seinen Widerwillen im Amateurteam zu spielen mit der Verletzungsgefahr und dem niedrigen Niveau der 2. OÖ Landesliga.

Meiner Meinung nach bildet er sich auf die Prominenz seines Vaters zuviel ein. Warum soll ein Sara nicht bei den Amateuren spielen, um Spielpraxis zu sammelen, wenn er sich im Moment im Training nicht genug anbietet.

Immerhin steht ein Spieler in einem Arbeitnehmerverhältnis zum Verein und muss sich deshalb, wie im echten Berufsleben auch, eben hin und wieder den Anweisungen des Arbeitgebers fügen.

Aber die Sache ist jetzt ohnehin gegessen.

Der liebe Herr Sara hat ja doch wohl einen kleinen Schaden!

Natürlich ist das Niveau in der LL nicht mit der BL zu vergleichen, wenn ich mich aber recht erinnere, habe ich bei einem Spiel gegen Ried einmal gegen Angerschmid, Steininger, Michl, Glasner, Ortlechner, Laimer und Kührer gespielt. Und wenn sich diese Herren nicht zu schade sind, warum sollte es dem Herrn Sara erlaubt sein? So ein Dodl!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nun bekam der SV PlusCity Pasching im Fall Mario Sara auch von Seiten der Bundesliga Unterstützung. Der Spieler leitete vergebens Gegenmaßnahmen zur Kündigung des Vertrages ein. Der Senat der Bundesliga bestätigte die einwandfreie Vorgehensweise des SV Pasching.

   

Der Vertrag mit Mario Sara wurde von Seiten des SV PlusCity Pasching mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Zwecks Spielpraxis wollte Cheftrainer Georg Zellhofer Sara im Amateurteam einsetzen. Dieser weigerte sich jedoch, und wollte nicht für die Haider-Elf in der 2. OÖ Landesliga spielen. Da dies nach mehreren Aufforderungen weiterhin nicht geschah, sah sich der Verein aufgrund dieser Tatsache gezwungen, sich von dem Spieler zu trennen. Sara begründete seinen Widerwillen im Amateurteam zu spielen mit der Verletzungsgefahr und dem niedrigen Niveau der 2. OÖ Landesliga.

Meiner Meinung nach bildet er sich auf die Prominenz seines Vaters zuviel ein. Warum soll ein Sara nicht bei den Amateuren spielen, um Spielpraxis zu sammelen, wenn er sich im Moment im Training nicht genug anbietet.

Immerhin steht ein Spieler in einem Arbeitnehmerverhältnis zum Verein und muss sich deshalb, wie im echten Berufsleben auch, eben hin und wieder den Anweisungen des Arbeitgebers fügen.

Aber die Sache ist jetzt ohnehin gegessen.

Der liebe Herr Sara hat ja doch wohl einen kleinen Schaden!

Natürlich ist das Niveau in der LL nicht mit der BL zu vergleichen, wenn ich mich aber recht erinnere, habe ich bei einem Spiel gegen Ried einmal gegen Angerschmid, Steininger, Michl, Glasner, Ortlechner, Laimer und Kührer gespielt. Und wenn sich diese Herren nicht zu schade sind, warum sollte es dem Herrn Sara erlaubt sein? So ein Dodl!

Es ist ja etwas Anderes, wenn ein Spieler, der schon etwas erreicht hat, sich weigert. Aber ein Sara hat absolut noch gar nichts erreicht und sich nirgends durchgesetzt, also sollte er sich etwas zurücknehmen.

Die von dir angeführten Spieler sind auch nicht diesem Pseudo-Star-Gehabe verfallen. Auch ich durfte die Erfahrung schon machen und im Rahmen eines Meisterschaftsspiels in OÖ vor meiner Einwechslung die Laufbahn zum Aufwärmen mit diesen Herren zu teilen. Und da gibts kein "Ich bin viel besser als du"-Getue, da wurde sogar freundlich gegrüßt bzw. kurz ein paar Worte gewechselt. Aber ein Sara ist sich dazu wohl zu schade...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ein Spieler nicht bei den Amateuren spielen will, dann soll er halt auf der Tribüne sitzen und überhaupt nimma spielen können.

Jetzt spielt er sowieso nicht mehr, in Pasching wurde er entlassen und ein zweites Mal darf er nicht wechseln, zumal dazu auch laut Bundesliga keine ausreichende Begründung vorgelegt werden kann. Also Zwangspause bis Sommer für Herrn Mario S.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das war mir schon klar das er nicht mehr in Pasching spielt! Hab nur gemeint das man solche Spieler gleich auf die Tribüne setzen sollte wenn sie sich weigern zu den Amateuren zugehen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das war mir schon klar das er nicht mehr in Pasching spielt! Hab nur gemeint das man solche Spieler gleich auf die Tribüne setzen sollte wenn sie sich weigern zu den Amateuren zugehen!

Ich finde die Entlassung sogar angebrachter, denn warum für solch einen Spieler auch noch das Gehalt weiterzahlen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.