Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Christian S. II

Maier enttäuscht von Schifferer

11 Beiträge in diesem Thema

Die hohen Wellen rund um die ÖSV-Entscheidung zur WM-Abfahrts-Mannschaft der Herren waren auch 24 Stunden danach noch nicht gänzlich abgeklungen. Fixstarter Hermann Maier war vor allem von der Reaktion des bereits am Mittwochabend abgereisten Andreas Schifferer enttäuscht. Denn der ausgebootete Salzburger hatte ja von einer Maier-Lobby im nationalen Verband gesprochen. "Das hat mir persönlich schon ein wenig wehgetan", erklärte Maier am Donnerstag.

Ausweglose Situation

Herren-Chef Toni Giger konzentriert sich zwar bereits voll und ganz auf das Freitag-Training und das Rennen am Samstag, aber auch er nahm noch einmal zu den Nachwehen der Entscheidung Stellung. "Das war eine Situation, bei der bereits viele darauf gewartet haben, dass sie schimpfen können. Ganz egal wie sie ausgefallen wäre. Aber die wirklich kompetenten Leute haben die Entscheidung gutgeheißen." Ab sofort gilt jedoch der Blick lediglich der nahen Zukunft, der WM-Königsdisziplin. "Das Wichtigste ist, dass wir ein gutes Rennen fahren und für Österreich möglichst viele Medaillen holen", betont Giger.

Besuch im Hotelzimmer

Maier stattete am Mittwoch unmittelbar nach der Entscheidung seinem Teamkollegen Schifferer einen Besuch im Hotelzimmer ab. "Ich habe ihm gesagt, dass es mir für ihn Leid tut. Als ich aber dann mitbekommen hab', was er in Interviews gesagt hat, dachte ich mir, warum bin ich überhaupt hingegangen", berichtete der Superstar, für den die heftigen Reaktionen rund um die Aufstellung seiner Person logisch sind. "Das kann den Leuten nicht egal sein, dafür hab' ich einfach schon zu viele gute Leistungen gebracht", weiß der "Herminator" über seine immense Wirkung in der Öffentlichkeit.

Quelle: sport.orf.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schuld an der ganzen Misere sind weder Maier, noch der ÖSV, noch die "neidischen kleinen Bastarde ala Schifferer und Co.

Schuld ist ganz alleine der Verband!!! Wie kann es sein, daß man pro Land 4 Mann zulässt, egal ob diese unter den Top 10 oder unter den letzten 100 der Welt sind.

Wäre das ein typisch amerikanischer Sport, könnten 100 Amis pro WM-, Olympia-,..)Rennen fahren. Sind mal die Österreicher gut, wirds auf 4 beschrenkt!!! :mad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schuld an der ganzen Misere sind weder Maier, noch der ÖSV, noch die "neidischen kleinen Bastarde ala Schifferer und Co.

Schuld ist ganz alleine der Verband!!! Wie kann es sein, daß man pro Land 4 Mann zulässt, egal ob diese unter den Top 10 oder unter den letzten 100 der Welt sind.

Wäre das ein typisch amerikanischer Sport, könnten 100 Amis pro WM-, Olympia-,..)Rennen fahren. Sind mal die Österreicher gut, wirds auf 4 beschrenkt!!! :mad:

Mit den ersten 4 Zeilen hast Du vollkommen recht, das halte ich auch für eine Sauerei!

Den letzten Satz halte ich für schlichtweg falsch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schuld an der ganzen Misere sind weder Maier, noch der ÖSV, noch die "neidischen kleinen Bastarde ala Schifferer und Co.

Schuld ist ganz alleine der Verband!!! Wie kann es sein, daß man pro Land 4 Mann zulässt, egal ob diese unter den Top 10 oder unter den letzten 100 der Welt sind.

Wäre das ein typisch amerikanischer Sport, könnten 100 Amis pro WM-, Olympia-,..)Rennen fahren. Sind mal die Österreicher gut, wirds auf 4 beschrenkt!!! :mad:

Auch ich kann mich deinen Zeilen nur anschließen. Diese Beschränkung muss endlich fallen, denn es kann nicht sein, dass ein paar der besten Läufer der Welt auf Grund eines undurchdachten, unlogischen Reglements zum Zuschauen verdammt sind, während irgendwelche Exoten mit 7 Sekunden Rückstand eine Starterlaubnis erhielten. Eine Weltmeisterschaft bzw. eine Olympiade sollte den besten der Welt vorbehalten sein, nicht nur vier Leute aus einem Land. Und wenn 15 Österreicher gut wären, dann müsste man eben diese 15 starten lassen. So hat die gesamte WM ja eigentlich weniger sportlichen Stellenwert, als ein ganz normales Weltcup-Rennen, denn die Konkurrenz ist ja deutlich dezimiert.

Die FIS schaufelt sich damit noch ihr eigenes Grab. Der ÖSV müsste endlich ordentlich in der Öffentlichkeit dagegen auftreten, es gilt diese enorme Lobby, die wir genießen zu nutzen und unsere Macht als größte Skination der Welt endlich gezielt einzusetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke diese Quoten sind deswegen gemacht worden um nicht die "Offenen XYZ Meisterschaften" zu machen.

Obwohl ich es ziemlich scheisse finde versteh ich doch die Überlegung dahinter.

Nämlich dass nicht einfach ein Land die Ersten 10 Plätze belegt wenn es sehr gut ist, sondern dem "Olympischen Gedanken",oder wohl eher den Fernsehverträgen, auf die Sprünge geholfen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja ist halt der maier enttäuscht von schifferer aber für was gibts den st.moritz-thread wo ihr die ski-lage der nation bereden können.

bereits 3 threads, mit dem gleichem thema, sind aufgemacht worden.

entweder alle threads in den st.moritz oder zumindest alle in einen (von mir aus den vom peppi strobl)..

kommt ja total die übersicht raus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja ist halt der maier enttäuscht von schifferer aber für was gibts den st.moritz-thread wo ihr die ski-lage der nation bereden können.

bereits 3 threads, mit dem gleichem thema, sind aufgemacht worden.

entweder alle threads in den st.moritz oder zumindest alle in einen (von mir aus den vom peppi strobl)..

kommt ja total die übersicht raus.

Das hat nicht umbedingt etwas mit St. Moritz zu tun - St. Moritz war nur der Auslöser dieses Problems...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schuld an der ganzen Misere sind weder Maier, noch der ÖSV, noch die "neidischen kleinen Bastarde ala Schifferer und Co.

Schuld ist ganz alleine der Verband!!! Wie kann es sein, daß man pro Land 4 Mann zulässt, egal ob diese unter den Top 10 oder unter den letzten 100 der Welt sind.

Wäre das ein typisch amerikanischer Sport, könnten 100 Amis pro WM-, Olympia-,..)Rennen fahren. Sind mal die Österreicher gut, wirds auf 4 beschrenkt!!! :mad:

wie dumm manche sind!! :nein::love::nein::nein:

braucht man als feuerwehrmann keinen schulabschluß?

du lebst wohl im irak oder in afganistan sonst wüßte ich nicht woher du diese propaganda her hast??

kennst du zufällig die us-trials????? da kämpfen die besten us-leichtatlethen um 4 startplätze pro disziplin!

da scheiterten auch schon leute wie gail devers oder carl lewis

oder skilanglauf: norwegen hat 20 weltklasseläufer aber nur 10 dürfen im weltcup starten und eben auch nur 4 bei wm`s und olympia

oder finnlands skispringer vor 4 jahren! 7 springer waren unter den top 12 des weltcups zu rwm fuhren trotzdem nur vier!

ebenso mußten bei den letzten olympischen spielen die nummer 6 der tennisweltrangliste zuhause bleiben weil sie nur die 5 beste us-amerikanerin war!

venus williams,serena williams,lindsay davenport,jenifer capriati darum mußte monica seles zuhause bleiben!

ach was schreib ich hier eigentlich

allein neidische kleine bastarde zeugt hier von dummheit hoch zwei!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.