Pengsti

Was wurde aus...?

471 Beiträge in diesem Thema

Ledezma mit seinem 1. Treffer für Augsburg beim 5:1 Sieg gegen Aufsteiger Wehen. Augsburg nicht mehr letzter, steht nun 1 Platz über den Abstiegsrängen.

bearbeitet von n`alex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

rlw.at

News aus Bregenz:

Probetraining. In Rankweil war für Ueverton da Silva kein Platz mehr. Auch in Schaffhausen, Vaduz und Eschen kam keine Verpflichtung zustande. Nun trainiert der 20-jährige Sambatänzer bei Neuling Bregenz mit und hofft auf ein Engagement im Frühjahr. (tk)

---17.09.07---

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

NEUE 04.10

Der Ex-Altacher Kienast ist auf dem Weg ins norwegische Oberhaus.

Roman Kienast befi ndet sich mit Ham-Kam auf dem besten Weg zurück in das norwegische Fußball-Oberhaus. Und der 23-jährige Ex-Altacher ist mit bisher 13 Saisontoren wesentlich daran beteiligt, dass die Zweitklassigkeit des Clubs aus Hamar wohl nur ein Jahr dauern wird. Nach dem 3:0-Heimerfolg über Sogndal am Wochenende liegt Ham-Kam als Tabellen-Zweiter zwar sechs Punkte hinter Leader Molde, aber auch fünf Zähler vor Bodo/Glimt. Zum direkten Aufstieg berechtigen die Ränge eins und zwei, der Dritte geht in die Relegation.

Kienast, Sohn des ehemaligen Profi -Kickers Wolfgang und Neffe des ehemaligen Teamstürmers Reinhard Kienast, traf gegen Sogndal gleich im Doppelpack und bereitete ein Tor vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ledezma. Der Ex-Altacher Froylan Ledezma, nun in Diensten des deutschen Fußball-Zweitligisten fällt mehrere Wochen aus. Der 29-Jährige hat sich einen Einriss im Außenmeniskus des linken Knies zugezogen.

NEUE 12.10

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Streiter neuer Co-Trainer bei Salzburg

Im Fußball-Lager von Red Bull Salzburg hat sich nach dem Abgang von "Co" Thorsten Fink zum FC Ingolstadt das Trainer- Karussell gedreht. Am Donnerstag wurde Michael Streiter zum neuen Assistenten von Chefcoach Trapattoni ernannt, Lars Söndergaard wurde für die in der Ersten Liga engagierten Juniors verpflichtet. Der Däne kehrt damit fünf Jahre nach seinem Abschied in die Festspielstadt zurück.

"Ich denke, wir haben nach dem raschen Abgang von Fink mit dieser Personal-Entscheidung sehr schnell eine optimale Lösung gefunden", sagte Sportdirektor Heinz Hochhauser. Streiter darf sich damit schon zehn Tage vor seinem 42. Geburtstag freuen. Für den 36-fachen ÖFB- Teamspieler beginnt die vierte Trainer-Station, nachdem er vorher für Wacker Wattens, SCR Altach und Red Bull Juniors als Betreuer gearbeitet hat. Über seine neue Aufgabe in der Bundesliga ist er natürlich hocherfreut.

"Es ist für jeden Trainer ein Vergnügen, mit einem der erfolgreichsten Trainer der Welt arbeiten zu können. Ich werde aber auch versuchen, meine eigenen Ideen und Praktiken einzubringen - in Absprache mit Trapattoni", sagte Streiter. Er kenne den Kader, die Qualität der einzelnen Spieler und er sei überzeugt, dass Salzburg den Meistertitel erfolgreich verteidigen werde, so der Ex- Verteidiger.

Söndergaard, der nach seiner einvernehmlichen Trennung von Wacker Innsbruck am 22. Oktober 2007 "arbeitslos" war, wird den Dienst nach seinem Urlaub am 17. Jänner antreten und dann die komplette Vorbereitung der "Jungbullen" leiten. "Ich wollte schon immer wieder in meiner zweiten Heimat Salzburg arbeiten. Ich freue mich auf diese Aufgabe - es ist ja auch bekannt, dass ich besonders gern mit dem Nachwuchs arbeite und Talente suche und entsprechend fördere", sagte der Däne.

transfermarkt.at

Zwar kein Ex-Kicker, denke hier ist aber trotzdem der richtige Platz..

irgendwie eine durchaus interessante Konstellation mit Trap+Streiter :augenbrauen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Tat wird das recht interessant. Der Trap lässt die Mannen eher als Minimalisten auftreten, was heisst, wenn man 1:0 führt macht man hinten dicht.....und der Streiter spielt nur offensiv und kennt die Vokabel "hinten dicht" machen gar nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.