Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Greenspan

die Zukunft Rapids und des österr.Fußballs

91 Beiträge in diesem Thema

wer heute Talk und Tore gesehen hat - sehr interessant - wird sich hoffentlich seine klare Meinung gebildet haben

die Oberhure Svetis behauptete doch klar und deutlich, daß den Klebelungsvertrag des Magna-Vereines sofort alle 10 Bundesligavereine unterzeichnen würden - er sieht die Zukunft der Vereine in privaten Sponsoren, da diese sonst nicht überleben könnten

Hut ab vor Toni Polster, der sofort dagegen Stellung bezogen hat - für Ihn zählen Tradition und Fans + einzelne Sponsoren, jedoch keine publicitygeile Millionäre, die wie in Salzburg und Favoriten die Seele und das Herz der Vereine entfernen

die derzeitige Situation ist schon alarmierend genug - Magna ist Besitzer von Austria und Sturm Graz fest im Griff - Admira gehört einem Iraner - Salzburg dem roten Bullen

die restlichen Vereine:

Mattersburg : dümpelt dahin, ist aber gesund, hat viele Fans

Tirol: arbeitet mit viele Junge, aber auch ewiger finanzieller Kampf

GAK: hat schon abgespeckt, spielt heute gegen die Bullen mit 6 Jugos !!muß auch aufpassen, daß Sie nicht wie Sturm enden

Pasching: guter, aber teurer Kader, sehe ich wie den GAK

Ried: sensationellen Lauf, hat hier auch Stronach finanziell seine Hände im Spiel ?war ja Pilotverein

die Zukunft von RAPID

auf Grund der Entwicklung in Österreich müßten doch endlich mehr Sponsoren Geschmack auf Rapid bekommen - Rapid ist der populärste Verein mit dem größten Fanpotential und würde viele Möglichkeiten bieten, werblich aktiv zu werden - das Budget muß aufgestockt werden, damit die Qualität des Kaders besser wird

ohne sportlichen Erfolg ist natürlich auch Rapid gefordert, international müssen wir einfach immer präsent sein

Zellhofer wird hoffentlich zeigen, daß er den Bullen und Magna Paroli bieten kann - dazu braucht er einen guten Kader - Geld allein darf in Österreich nicht den Fußball regieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bitte darum, auch in diesem Thread vom Gebrauch von Worten, wie "Oberhure" etc. Abstand zu nehmen. Besten Dank! :winke:

Zellhofer wird hoffentlich zeigen, daß er den Bullen und Magna Paroli bieten kann - dazu braucht er einen guten Kader - Geld allein darf in Österreich nicht den Fußball regieren

Allerdings. Und ich denke auch, Zellhofer wird es so oder so gelingen, dies (wieder einmal) zu zeigen.

bearbeitet von neuron

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich sehs leider auch so das in ein paar jahren nur mehr vereine mit einem großsponsor überleben können. ich lasse mich aber gern eines besseren belehren

886269[/snapback]

Überleben schon aber auch erfolgreich sein :ratlos:

bearbeitet von Samwaldo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Svetits ist ein intrigierender Wendehals, der einfach nur gut dastehen will, das ist nichts neues.

Ich kann nicht beurteilen, welchen genauen Werbewert Rapid hat, dazu fehlt mir das Fachissen, um das beurteilen zu können. Aber das jetzige Budget wird auf Dauer zu gering sein, um mit RB Salzburg mithalten zu können. Die ständigen Diskussionen bwz. des Abgängen unserer Stützen nerven.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich mache mir ehrlich gesagt kaum Sorgen, dass wir mit den Budgetriesen der Liga mittelfristig nicht mithalten können. Solange diese kein ordentliches Scouting-System installieren, müssen wir diesen Vorteil, den wir durch PSMG scheinbar haben, optimal ausnützen. Mit Georg Zellhofer sitzt in nächster Zeit zudem ein Mann auf der Bank, der sein System (sei es attraktiv oder nicht - das wird erst das Frühjahr zeigen) noch ausnahmslos jedem Spieler vermitteln konnte.

In budgettechnischer Hinsicht bin ich der Meinung, dass weiterhin langsam aufgestockt werden sollte - mit einem eventuellen Ausbau des Hanappi-Stadions in absehbarer Zeit (innerhalb der nächsten 5-10 Jahre), Vergrößerung der Abonnenten-Zahlen sowie positiver Imagegestaltung in den/r Medien / Öffentlichkeit wird es meiner Überzeugung nach auch ohne Abhängigkeit möglich sein, sowohl sportlich als auch finanziell (ein Budget von €15-20 Millionen halte ich mittelfristig durchaus für realistisch) in der Bundesliga Jahr für Jahr ein Wörtchen mitzureden.

Abhängigkeit alá Red Bull oder Magna - nein, danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Red Bull Salzburg zeigt jetzt vor was Austria schon seit 5 Jahren hätte haben können!Auf Dauer gesehen wird Red Bull denke ich in der derzeitigen Situation und zum jetztigen Zeitpunkt die Liga bestimmen!Könnte mir gut vorstellen dass es ähnlich wie in Deutschland ablaufen wird und Salzburg Abomeister wird!Für uns wird es dann vielleicht alle 10 Jahre mal zum Titel reichen!

Die andere Möglichkeit ist einfach konstant Champions League zu spielen und zumindest jedes 2te Jahr dort vertreten zu sein! Mann hat aber nicht jedes Jahr das Glück um dort einzuziehen, aufgrund des Gegners. Lok ist zwar sicher eine Topmannschaft aber gegen Inter u. Co hätte es auch anders aus gesehen! Daher müssen wir auf Dauer international spielen um gesetzt zu sein und somit einen schwächeren Gegner bekommt!Dies geht aber wiederum nur wenn man Leistungsträger halten kann und dazu braucht man Geld!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

um ehrlich zu sein wirds rapid schwer haben in den nächsten jahren um den meistertitel mitzuspielen. und leider ist es so, dass man in Ö meister werden muss (ich weiß das jahr nicht) um cl zu spielen. ich schätze, dass im kommenden jahr eine starke spielerfluktuation stattfinden wird und sich dann entscheiden wird, welche richtung rapid einschlägt.

wenn die mannschaftsstützen der vorherigen meistermannschaft abwandern, dann wirds spannend und interessant, denn dann wird eine richtungsentscheidung fällig.

der eine weg könnte in die richtung gehen, die wir nach 97/98 erlebt haben, den sturm gerade erlebt und überhaupt alle mannschaften in Ö erlebt haben, die schon CL gespielt haben. nämlich unkluge, überzogene transfers, in der hoffnung alten glanz erhalten zu können, um ein mindestmaß an erfolg einzufahren und fällige entscheidungen voranzuschieben, die dann aus geldnot getroffen werden müssen.

der zweite weg wäre vernünftiger: durch geschicktes scouting und einbau von jugendspielern aus dem eigenen nachwuchs eine basis für neuerliche erfolge zu schaffen. ein leistungsabfall nach dem schnitt wäre die folge und geduld angebracht, um den verantwortlichen den nötigen rückhalt zu gewährleisten.

meiner einschätzung nach wird die komplexe richtungsentscheidung spätestens im sommer nächsten jahres gefellt.

da bin ich ja gespannt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Zukunft von Rapid hat bereits begonnen.

Es gibt klare Signale vom Verein, wie es bei Rapid weitergeht.

Mit der Verpflichtunge von Zellhofer ist der sportliche Weg vorgezeichnet.

Junge Spieler an die Kampfmannschaft heranführen und zu Stammspiler machen.

So wie Rapid seit 3 Jahren arbeitet, wird es auch weitergehen.

Verbesserung der Infrastruktur, wenn auch mit kleinen Schritten, siehe VIP-Bereich Nord, Kraftkammer und in der jüngeren Vergangenheit der Fanshop - welcher ein großer Erfolg wurde oder das Rapiddorf Neu.

Spieler wie Hofmann oder Ivanschitz werden wir nicht halten können, damit müssen wir uns abfinden. Die Vertragsverlängerung von Payer und Dober ist aber schon eine gute Sache, die leistbar ist.

Das Budget müßte auf € 15 mio. aufgestockt werden, um auch im Nachwuchsbereich ordentlich arbetien zu können. Vielleicht sollte einmal darüber nachgedacht werden, einen Sponsorpool für den Nachwuch zu gründen.

Sportlich sehe ich keinen Grund, warum wir uns vor Austria oder Red Bull fürchten sollten. Gegen die austria und deren Budget spielen wir seit Jahren eigentlich ganz gut mit und Red Bull wird erst einmal beweisen müssen, dass sie über einen längeren Zeitraum konstant auf einem hohen Level spielen kann. Derzeit sind sie ja nur durch die Schwächeperioden der Konkurrenz an 1. Stelle.

Im Frühjahr ist vorausgesetzt wir holen aus den letzten 3 spielen noch 7 Punkte, alles drinnen. Ordentliche Vorbereitung, die Verletzten Spielen wieder im Kader, vielleicht eine kleine Kaderbereinigung, Labant oder Adamski abgeben, Kienast verleihen.

Große Veränderungen des Kaders wird es im Winter nicht geben.

Ich sehe auch keinen Grund dem schlechten Beispiel von Austria oder Red Bull zu folgen. Hohe Budgets garantieren keinen sportlichen Erfolg und Tradition und Werte gehen dabei verloren. Die Admira ist ja ein anderer Fall, die Iraner sind mehr als suspekt und ich hoffe, das Problem Admira löst sich von selber auf.

Österreich ist für internationale Erfolge einfach zu klein, hat eine zu schwache Liga. Mehr als Salzburg, Sturm, Rapid und mit abstrichen die austria ist in Österreich einfach nicht machbar. Der wöchentliche Konkurrenzkampf mit schweren Spielen in unserer Liga fehlt um gedeihlich an einer Verbesserung der Mannschaften zu arbeiten.

Sportliches Ziel von Rapid kann nur sein, immer international mitzuspielen und das können wir mit unserem Budget von 11,5 mio. erreichen.

bearbeitet von chris_09

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Im Frühjahr ist vorausgesetzt wir holen aus den letzten 3 spielen noch 7 Punkte, alles drinnen. Ordentliche Vorbereitung, die Verletzten Spielen wieder im Kader, vielleicht eine kleine Kaderbereinigung, Ledwon oder Adamski abgeben, Kienast verleihen.

Große Veränderungen des Kaders wird es im Winter nicht geben.

Unsere Kartenstatistik sagt mir aber, dass besagter Spieler nicht bei uns spielt :=:D;)

Ansonsten kann ich dir durchwegs zustimmen - kontinuierlich weiterarbeiten, der Weg passt derzeit absolut, auch wenn wir im Herbst einen Hänger hatten und Rückschläge hinnehmen mussten. Aufbauarbeit (in jeglichem Bereich, daher auch in Sachen Infrastruktur) braucht in Verbindung mit finanziell eingeschränktem Rahmen seine Zeit, um Früchte zu tragen; das kann man nicht ändern bzw. beschleunigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ried: sensationellen Lauf, hat hier auch Stronach finanziell seine Hände im Spiel ?war ja Pilotverein

886257[/snapback]

betonung liegt auf "war".

die sache ist erledigt, die kooperation ist hinfällig.

geld ist in ried wenig da, aber es reicht anscheinend für die österreichische bundesliga.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:glubsch:

886730[/snapback]

:= sollte keine zusammenhängende Feststellung sein.....

GAK hat schon einige Spieler abgegeben (Sionko,Tokic,Aufhauser usw)Jugos kommen um einiges günstiger als abgetakelte ( Kirchler, Mayrleb usw ) und Möchtegernstars aus Austria (Linz,Mair ,Wallner etc. )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.