Mike_83

Jetzt kommt der Exekutor ...

15 Beiträge in diesem Thema

Mahnklage durch Anwalt eingebracht, Bundesligist droht Exekution.

Nordea Admira hat derzeit nicht nur auf dem Fußball-Rasen, sondern offenbar auch abseits davon hart zu kämpfen. Dem abgeschlagenen Tabellenschlusslicht der T-Mobile-Bundesliga, das am Samstag in der 19. Runde den ersten Salzburg-Verfolger Austria Magna zu Gast hat, droht eine Exekution. Der Verein schuldet seinem ehemaligen Klubmasseur Michael Götz 28.849,60 Euro. In dem Betrag sind Zinsen und Verfahrenskosten nicht enthalten.

Über seinen Rechtsanwalt Marcus Bachmayr-Heyda ließ Götz daher schon am 10. Oktober beim Mödlinger Bezirksgericht eine Mahnklage einbringen. "Nächste Woche erwarte ich den erlassenen und rechtskräftigen Zahlungsbefehl, danach werden ich in Absprache mit meinem Mandanten den Exekutionsantrag einbringen", erklärte der Advokat am Freitag auf Anfrage der APA - Austria Presse Agentur.

Götz, der in Wien-Meidling ein Gesundheits- und Bewegungsstudio betreibt, hatte mit Admira seit 2003 eine schriftliche Vereinbarung, rekonvaleszente Spieler wieder auf Vordermann zu bringen. "Wir waren auch an Sonn- und Feiertagen für den Verein immer da. Doch Admira hat seit eineinhalb Jahren für die Behandlungen nicht gezahlt", erzählt der Muskelkneter, der vor seinem Schritt vor Gericht lange zugewartet hat.

"Zuerst habe ich es allein und dann mit dem Anwalt seit längerer Zeit mit Briefen und Telefonaten versucht, doch alles hat nichts genützt. Wir sind immer wieder vertröstet und belogen worden", ärgert sich Götz über seinen ehemaligen Arbeitgeber. Der 50-jährige Wiener hatte vor Gründung seiner Firma rund 15 Jahre in der Südstadt und zuletzt im ÖFB-Betreuerstab unter Teamchef Hans Krankl gearbeitet.

Quelle: http://derstandard.at

Frage: Wer glaubt noch immer die Weihnachtsmärchen von Hans-Werner Weiß?

bearbeitet von Mike_83

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja da ich annehme das der Pyshar nur das zahlt was ihm gesagt wird nehme ich doch an das unser super team an der spitze wieder mal alles verschwitzt hat oder noch immer nicht kapiert hat das wir hier nicht "monopoly" spielen!!

Freu mich auf die Generalversammlung!!! zum Glück hab ich heuer eingezahlt!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der exekutor soll gleich mal die spieler wimmer, faraji und pasha mit nem Kuckuck versehen ;) Pflug event. auch aber der hat glaub ich einen MinusWert daher wohl leider nicht möglich ;)

884193[/snapback]

Damit wären 4-5 € abgegolten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naja da ich  annehme das der Pyshar nur das zahlt was ihm gesagt wird nehme ich doch an das unser super team an der spitze wieder mal alles verschwitzt hat oder noch immer nicht kapiert hat das wir hier nicht "monopoly" spielen!!

Freu mich auf die Generalversammlung!!! zum Glück hab ich heuer eingezahlt!!!!

884188[/snapback]

Also ICH glaube, dass der Pishyar oder wer auch immer von dieser Briefkastenbude 32Group bisher noch überhaupt nichts bezahlt hat.............das ganze Kuddelmuddel das hier inszeniert wurde, schaut viel mehr nach einer riesigen Verschleierungsaktion aus............im übrigen ist das nicht die einzige Klage.......!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also ICH glaube, dass der Pishyar oder wer auch immer von dieser Briefkastenbude 32Group bisher noch überhaupt nichts bezahlt hat.............das ganze Kuddelmuddel das hier inszeniert wurde, schaut viel mehr nach einer riesigen Verschleierungsaktion aus............im übrigen ist das nicht die einzige Klage.......!

884304[/snapback]

naja man wird alles am 16.12. hören - bzw. man wird dann weitere gschichteln hören! mal schaun was kommt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich glaub da MICHL (götz) ist sicher ned der einzige der noch viel viel geld vom verein bekommt.... :aaarrrggghhh:

884510[/snapback]

das hat nie irgendwer behauptet :ratlos: sagen wir so leider!

aber willst tun - alle in österreich sind diesen scheiß funktionären ausgeliefert!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zusatz von Hans Werner Weiss zum aktuellen NÖN Interview

Zu meiner Aussage "ohne Unterstützung des Landes" bitte ich bei nächster Gelegenheit um Klarstellung, zumal ich gemerkt habe, dass sich bei dieser meiner Aussage ausschließlich die Landespolitiker von NÖ angesprochen fühlen. Dies ist insofern aber nicht so zu verstehen und daher richtig zu stellen, da wir dankenswerterweise die gesetzlichen Spitzensportförderungen und Nachwuchsförderungen, genau so wie der Handball oder Basketball und andere Sportarten, bekommen.

Dass die Politik nicht den Profifußball finanzieren kann, ist jedem klar. Inwieweit die Admira-Akademie als führende Talenteschmiede von NÖ und gemeinsam mit der Austria-Akademie größter Teamspieler-Lieferant für Österreich seit Jahrzehnten, gerecht und gleich hoch gefördert wird wie die AKA-St.Pölten des NÖ FVB, können wir nur mutmaßen. Hier vertrauen wir auf den Gerechtigkeitssinn der Politik für NÖ und das Gleichheitsprinzip.

Derzeit wird die Admira-Akademie mit ca. 5% ihrer Kosten subventioniert, der Rest ist also Privatinitiative.

Wenn ich von fehlender Unterstützung des Landes spreche, meine ich vorerst die Wirtschaft und hier die namhaften Gesellschaften im Land und die Zuseher. Der Weg zur Wirtschaft in NÖ ist für uns wie abgeschnitten und wir wissen nicht warum, können auch hier nur mutmaßen.

Einzig die NÖN hat uns in all den Jahren des Wiederaufbaues in dankenswerter Weise die Treue gehalten. Argumente dafür gibt es keine.

Auch der ständige Klassenerhaltskampf unter den TOP-TEN für NÖ ist keines, eher ein Grund, den einzigen Bundesligaklub für NÖ zu unterstützen.

Auch die Zuseherproblematik ist keines, denn die Werbewerte von Nordea Admira im Volkssport Nr. 1 sind enorm.

Und die NÖ-Wirtschaft wirbt sehr intensiv, sie findet man in allen Randsportarten von NÖ, aber nicht im Fußball als Volkssport Nr. 1, mit einer EM 2008 vor der Tür und nicht dort, wo der NÖ Spitzenfußball seit zig Jahren und besonders intensiv und unter schwierigsten Bedingungen die letzten 7 Jahre getragen wird.

Bei aller Selbstkritik müssen wir erst herausfinden, warum das so ist.

Es ist auch kein Zufall, dass wir mit Herold, ein amerikanisches Tochterunternehmen, mit Nordea eine skandinavische Bank als Hauptsponsor und mit 32Group iranische Investoren als Partner an Land ziehen können, also sogar bei internationalen Konzernen uns Vertrauen erarbeiten können, nicht aber bei unserem Nachbar EVN, einer NÖV, einer Hypo oder Raiffeisen, Casino oder Flughafen, und wie sie alle heißen.

Die Zusehermisere ist latent in der Südstadt, die Admira-Akademie aber der letzte Beweis, dass man Spitzenfußball deswegen der Südregion von NÖ nicht entziehen kann. Dass wir ohne "NÖ" zwischen 6-9 in den TOP TEN nachhaltig spielen konnten, haben wir bewiesen, dass wir mit dem Land NÖ nachhaltig in Europa in einer gut besuchten Südstadt spielen könnten, ist angesichts der TOP-Eigenleistungen des Vereines fast schlüssig.

Brille oder Trumpf"

Unser Trumpf ist die Realität, in der wir leider die letzten 7 Jahre, wie oben geschildert, verhaftet waren und die Arbeit, die geleistet wurde. Wer hier nicht schätzt, was von wenigen Leuten hier geleistet und erreicht wurde, für Nordea Admira, für NÖ und die Region, ist entweder maßlos überheblich und/oder uninformiert und hat nur eine Chance – es selbst besser zu machen.

Ohne diese Leute ist unter diesen Bedingungen die Regionalliga Realität wie überall anders in NÖ, die Red Zac Liga bereits eine Sensation , die T-Mobile-Liga jedes Jahr, vergleichbar mit Europacupqualifikationen von Vereinen in anderen Bundesländern.

Das ist der Trumpf, der momentan noch da ist und kämpft für den NÖ-Fußball !!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Lage wird immer prekärer

Damit bleibt die Admira auch im 12. Spiel in Serie gegen die Austria ohne Sieg und weiter zwölf Punkte hinter dem rettenden Ufer. Nicht nur die sportliche Lage ist brisant. Ex-Masseur Michael Götz klagt 30.000 Euro ein. Weitere „Ehemalige“ sollen selbiges vorhaben. Das macht die anstehende Generalversammlung (16. Dezember in Vösendorf) noch heikler …

Quelle: NÖN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Konstanz ist da – aber leider an falscher Stelle

FUSSBALL / T-MOBILE-BUNDESLIGA / Dinge, die geändert werden sollten, bleiben gleich. Dort wo Kontinuität gefragt wäre, wird zu viel herumgebastelt.

VON MARTIN ZIMMERMANN

Es geht rund in der Südstadt. Die Adventzeit steht vor der Tür, doch von Weihnachtsfrieden ist man weit entfernt. Die Generalversammlung am 16. Dezember wirft ihren Schatten voraus – und im Vorfeld ist noch für einigen Diskussionsstoff gesorgt …

„Graue Mäuse“ werden immer mehr rosa …

Denn die Red-Zac-Liga rückt immer näher. Die sportliche Situation sollte sich langsam, aber sicher, zum Guten wenden, wenn man den drohenden Abstieg noch abwenden will. Trotzdem reiht sich derzeit eine Niederlage an die nächste. 0:1 gegen die Austria: Seit nunmehr zwölf Spielen gab es für die Südstädter keinen Sieg mehr gegen die „Veilchen“. Auch die Bilanz von Trainer Robert Plfug wird immer trister: Zwei Siege, zwei Remis, neun Niederlagen – macht in Summe acht Punkte aus 13 Spielen. Bei anderen Vereinen würden längst neue Trainerdiskussionen entflammen, doch mindestens bis zum Winter will sich der Verein hinter den Coach stellen.

Wer hat noch nicht? Wer will noch ‘mal?

Auf der Trainerbank setzt man auf Kontinuität – doch die fehlt in der Mannschaft. Mit Valter Androsic und Michale Horvath kamen gegen die Austria die Spieler Nummer elf und zwölf in der Abwehr zum Einsatz. Hier wäre Konstanz weit wichtiger … Auch Störfaktoren abseits des Spielfeldes machen einen „geregelten“ Betrieb in der Südstadt sehr schwer. Die Fans protestieren anhaltend gegen die sportliche Führung. „Ein Pflug gehört auf den Acker und nicht zu Admira/Wacker“ oder „Das tragische Duo Mohseni und Pflug. Admira geht unter, wir haben genug“ lauteten die Transparente beim Austria-Match.

Wie sieht es wirklich mit den Finanzen aus?

Gerüchte über Zahlungsschwierigkeiten gibt es bei der Admira immer wieder. Jetzt hat Ex-Masseur Michael Götz 30.000 Euro eingeklagt. Weitere „Ehemalige“ (Berater, Manager, Trainer) sollen selbiges vorhaben. Viele Fans fragen sich, wie ein Verein, der über ein Millionen-Budget und einen Mäzen verfügt 30.000 Euro nicht zahlen kann? „Das ist alles nicht so einfach, wie es klingt“, meint Michi Hatz dazu. Spätestens am 16. Dezember sollte man auf solche Fragen eine Antwort haben …

Quelle: NÖN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Passt irgendwie auch daher:

aus der heutigen Krone von Hannes Steiner:

Der in Violett verpackte Verteilerkreis neben dem Horr-Stadion droht also zu explodieren. Kein Grund, um nicht auch vor den Toren der Stadt weiter mit dem Feuer zu spielen.

Die letzte Stichflamme wurde im feinen Wiener Stadtteil Hietzing gesichtet.

Mehdi Pashazadeh hatte nicht schlecht gestaunt, als Freitagabend der Gerichtsvollzieher anklopfte. Und zwar zwecks pfandweiser Beschreibung der in die Wohnung eingebrachten Gegenstände – wie es so nett im Juristendeutsch heißt.

Pashas Arbeitgeber Admira hat „vergessen“, die Miete zu abzuliefern und jetzt eine Räumungsklage am Hals. Dass der Spieler mit dem besten Vertrag in der Südstadt seine Wohnung nicht selbst zu bezahlen hat, wurde übrigens erst während der Saison geändert. Der designierte Präsident Majid Pishyar sieht`s eben gerne, wenn seine Landsleute verwöhnt werden. Und Obmann Hans Weiss sieht`s gerne, wenn Freund Majid glücklich ist. Dass Pashazadeh tags darauf im Spiel gegen Austria mit seinem Elferfoul an Roland Linz zur tragischen Figur wurde, kann vorkommen …..

….. und zwar genauso wie die Muskelverhärtung von Roman Wallner, die ihn am Montag das Training abbrechen ließ. Er ahnt, dass er daher am Samstag gegen Sturm nicht spielen kann. Und weiß, dass ihn Trainer Robert Pflug ohnehin links liegen lässt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.