Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
fcwgirl

Florian Sturm

30 Beiträge in diesem Thema

in der heutigen TT entdeckt:

in der österreichischen bundesliga bei Bregenz und Rapid gespielt; im sommer in die 2. dt. bundesliga gewechselte Tiroler fühlt sich auf grund der wenigen spieleinsätze nicht wohl. einen wechsel zu Wacker könnte er sich vorstellen.

was haltet ihr davon?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ah, ich wollt mich eh schon bei den diversesten kadern auf die suche nach einem leistbaren und doch guten links-verteidiger machen, da kommt mir doch die TT und das fcwgirl zuvor.

ausgezeichnete idee. tiroler, jung, erfahrung auf dieser position, wir haben not (nur Windisch, sonst eigentlich gar keinen), er ist bei seinem verein nicht glücklich.

passt doch genau.

einzig bei seinem charakter bin ich mir nicht so ganz sicher. ich will ja hier nicht behauptungen aufstellen, die auf keinem soliden fundament basieren, aber ein bissl hang zu arrogantem grössenwahn... nein, ich wills eigentlich gar nicht geschrieben haben, wer bin ich denn, sowas in den raum zu stellen.

sportlich bin ich dafür und bei unserer atmosphäre im team haben sich noch die meisten wohl gefühlt.

bearbeitet von badest

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

würde mir gefallen denn,

1.ist bzw. war er Mitglied des Fanclubs Np03

2.Tiroler und im besten Fußballalter bald 25?

3.universell einsetzbar da gelernter Stürmer der aber bei Rapid zum linken Verteidiger mutiert ist und auch auf den Flügeln einsetzbar ist. Wenn er nicht einschlägt auf jedenfalls eine brauchbare Kaderergänzung da eben variabel!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

übrigens eine interessante facette der jüngeren geschichte österreichischer nachwuchsarbeit.. immer wieder wurden und werden potentielle stürmer zu defensiveren positionen umfunktioniert.

Schmid bei Kufstein stürmer, bei Kapfenberg und Altach verteidiger

Sturm im Tirol-nachwuchs stürmer, bei Rapid verteidiger

Hölzl im Tirol-nachwuchs stürmer, bei Wacker rechter mittfeldspieler

Junuzovic im Gak-nachwuchs stürmer, jetzt zentraler mittelfeldspieler

kein wunder, dass dann als stürmer im nachwuchs nur mehr weniger talentiertes wie Kienast oder Mössner, die einfach nicht das zeug zum klassestürmer haben, übrig bleiben.

allerdings werden all die genannten, umfunktionierten spieler einfach auch selbst schuld sein, da sie bei all der technischen fähigkeiten einfach nicht durchsetzungsfähig und torgefährlich genug waren.

es is schon frappierend, in welcher stürmer-krise sich österreich befindet. man muss sich ja nur die torschützenliste ansehen und die spieler, die runde für runde treffen. meist legionäre.

und auch bei Wacker sind es ja Aganun und Pacanda, die im sturm klar den gefährlichsten eindruck machen, auf allen anderen positionen (vielleicht abgesehen vom torhüter) gibt es aber guten, meist tiroler nachwuchs.

aber im grunde wollt ich nit so off-topic werden.

jedenfalls bin ich für eine Sturm-verpflichtung, müsst ja auch bei unserer finanziellen lage eigentlich möglich sein, zumal Fürth ja nicht sehr auf ihn zu setzen scheint.

andere tiroler spieler mit perspektive, die im moment noch bei anderen vereinen "parken" und für uns auch über kurz oder lang interessant werden könnten:

Hauser bei Pasching (kommt auch kaum zum zug)

Schmid bei Altach (wollt ihn schon für diese saison haben, aber rechts haben wir eh einen überschuss. wenn Altach den aufstieg nicht schafft könnt man ja mal nachschauen)

Nussbaumer bei Schwanenstadt (hach, der fiel in ein loch. aber irgendwann setzt sich qualität schon durch)

Schrott bei GAK (eh klar, aber ab dem Wacker-spiel beim GAK wohl gesetzt, wird dort wohl seinen weg machen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht den Flo holen, den will ich wieder zurück haben :(

Wieso man ihn, der erst 23 ist und meistens relativ solide Leistungen gebracht hat, abgegeben hat und dafür Antikicker Dollinger geholt hat, werd ich nie verstehen können - ein sehr solider Spieler, hat ab und an geniale Partien, meistens solide bis Durchschnitt, bei Rapid ein sehr passabler Kaderspieler, den man ohne Bedenken bringen konnte. Wäre sicher eine sinnvolle Investion für euch...

bearbeitet von Starostyak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso soll Wacker immer als Station für Fußballer dienen, die sowieso nur warten, bis ein besseres Angebot kommt?

Wieso muss man immer jede Meldung aus einer Zeitung gleich so breit treten, als ob das auch wirklich wahr wäre?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wieso soll Wacker immer als Station für Fußballer dienen, die sowieso nur warten, bis ein besseres Angebot kommt?

Wieso muss man immer jede Meldung aus einer Zeitung gleich so breit treten, als ob das auch wirklich wahr wäre?

sorry, aber erstens wird nicht jede zeitungsmeldung kommentiert, sondern nur jene, die in zusammenhang mit Wacker eine vielleicht sinnvolle veränderung darstellen.

zweitens - wozu dient deiner meinung nach ein diskussionsforum?

drittens - nicht jeder spieler sieht Wacker nur als "durchgangsstation" an!

und jetzt bitte nicht das argument, für andere vereine seien diese spieler nicht interessant genug.

viele junge und talentierte spieler kommen von sich aus auf Wacker zu und möchten in dieser mannschaft spielen, weil sie sich mit dem eingeschlagenen weg identifizieren!

wenn es um das wohl Wackers geht, hört sich für mich nämlich jeglicher spaß auf. :yes:

oder sollte die meldung nur provokation sein? :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@fcwgirl:

warum denn gleich so böse?

Darf man in einem Diskussionsforum nicht auch anderer Meinung sein als der Themenstarter?

Und ist nicht meine Fragen genauso so wie Deine gerechfertigt?

Deine Reaktion find ich sehr überzogen, andererseits auch sehr interessant - was man so alles aus 2 Sätzen herauslesen kann ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

passt charakterlich nicht in diese mannschaft, er und sein manager jagen doch nur immer dem besten angebot nach.

wieder einmal ein spieler der wegen geld ins ausland geht, sich nicht durchsetzt, und mit der statistenrolle nicht zufrieden ist?!

meine meinung eben;

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
passt charakterlich nicht in diese mannschaft, er und sein manager jagen doch nur immer dem besten angebot nach.

wieder einmal ein spieler der wegen geld ins ausland geht, sich nicht durchsetzt, und mit der statistenrolle nicht zufrieden ist?!

meine meinung eben;

881353[/snapback]

Genau das hab ich mir auch gedacht, hab es aber ned geschrieben, weil ich ned immer so viele negative Dinge über Wacker schreiben will.

Ich bin da so eher der Meinung vom badest: Sicher brauchen wir auch eine Verstärkung auf der Außenbahn, sicher ist er ein Tiroler Spieler, seine bisherigen Vereinswechsel kommen mir aber auch ein bisserl spanisch vor.

Ich weiß ned, vielleicht gibt es ja noch Alternativen.

Ich bin nämlich schon auch der Meinung, dass auch Sturm Wacker als neuerliches Sprungbrett ansieht und dementsprechend bei entsprechenden Angeboten gleich wieder weg wäre. Und solche Spieler sollte man mMn nicht verpflichten. Aber wie auch badest gesagt hat, vielleicht nur ein Vorurteil und ein wahrscheinlich auch nicht ganz gerechtes Abkanzeln.

bearbeitet von Pepi die Ratte von Hirt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wacker hat zu viele Abwehrkräfte

Es war fußballerisches Neuland, da Torsten Knabel zuletzt im Test gegen 1860 München (1:1) betreten durfte. Keine Outlinie, die ständig im Weg ist. Keine Flügel-Flitzer, die pausenlos auf der Überholspur entgegen kommen. Endlich einmal durfte der 26-jährige das sein, was er am liebsten ist – ein Innenverteidiger.

Für diesen Posten war Knabel im Sommer eigens aus Pasching engagiert worden. Doch in Innsbruck wurde für den Oberösterreicher das Abwehrzentrum rasch Tabuzone. Stani Tcherchesov taugte Knabel bislang nur als Außenverteidiger.

Am Schicksal von Knabel spiegelt sich das personelle Dilemma des FC Wacker wider. Es gibt zu viele Strafverteidiger, aber zu wenig Fälle. Feldhofer, Schroll, Eder, Gruber und Knabel führen die Berufsbezeichnung Abwehrspieler. Und falls Not am Manndecker ist, gibt’s auch noch die Herren Grüner und Tapalovic. Sieben Männer für zwei Stellen. Personelles Kalkül oder Fehlplanung?

„Wir haben unseren Kader sehr breit gemacht. Daher sind einige Positionen doppelt und dreifach besetzt“, gesteht Manager Christian Ablinger. Konsequenz: Spätestens im Sommer wird in der Tiroler Defensiv-Abteilung ausgemistet. Ablinger: „Vielleicht geht dann ja der eine oder andere.“

Bei fünf Spielern laufen die Verträge aus. Bezeczek, Eder, Schroll, Gruber und Mimm werden von Ablinger an den Verhandlungstisch gebeten. Eder (22) und Mimm (22) sind die ersten Gesprächspartner. Auch Ablinger ist das Interesse anderer österreichischer Vereine an den jungen Tirolern nicht entgangen. Deshalb will der Manager bereits im Winter die Hoffnungsträger mit längerfristigen Verträgen ausstatten. „Je früher, desto besser.“

Doch noch zieren sich die Objekte der Innsbrucker Begierde. „Ich muss mich erst einmal nach allen Seiten umschauen“, sagt Eder. „Es wären auch andere Optionen da, mein Manager hört sich um“, meint auch Mimm.

Die EM 2008 ist ein wichtiger Faktor bei der Entscheidungsfindung des wackeren Duos. „Wenn du bei den Topdrei-Teams spielst, dann bist du automatisch für das Nationalteam interessanter“, weiß Eder. Nachsatz: „Andererseits ist es wohl am wichtigsten, dass du spielst. Das muss ich alles berücksichtigen“, so Eder, der sich vom Klub ein finanzielles Entgegenkommen erwartet. „Die werden für die einheimischen Spieler auch einmal in die Tasche greifen müssen.“

Für einen „einheimischen Spieler“ hat der FC Wacker bereits viel Geld ausgegeben. Benedict Akwuegbu, Nigerianer mit österreichischem Reisepass und miserabler Treffer-Quote, zählt zu den Topverdienern. Im Winter soll de Stürmer nun endgültig von der Gehaltsliste verschwinden. Akwuegbu hat seinen Abschied aus Innsbruck avisiert. „Im Winter bin ich weg.“

Quelle: Kurier

Passt auch ganz gut zum Thema. Dürfte sich also in der Abwehr einiges tun im Winter bzw. im nächsten Sommer.

ps: Irr ist das ganze schon, wenn Leute wie Mimm und Eder (deren Verdienst für Wacker ich gar nicht schmälern will) auch massive Gehaltserhöhungen anstreben und von "tief in die Tasche greifen" sprechen. Als Verantwortlicher für einen Fußballverein muss man wahnsinnig werden, wenn permanent irgendwelche wohlhabenden Fußballprofis nur mehr und mehr Geld wollen und sonst ganz einfach den Verein verlassen.

um badest gleich vorzugreifen :D: Nein, ich glaube nicht, dass sie woanders nicht mehr verdienen könnten und ja, sie sind große österreichische Talente. Dennoch halte ich dieses massive "Ich-geh-sofort-beim-erstbesten-Angebot-und-drohe-dem-Club-dann-auch-immer-wieder-mal-damit" für gefährlich.

bearbeitet von Pepi die Ratte von Hirt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

verhandlungsgeplänkel.

ich bin davon überzeugt, dass die spieler einsehen, dass sie es beim FC Wacker wirklich gut haben, einen stammplatz bei Rapid,Austria oder Salzburg würden sie momentan einfach nicht schaffen.

trotzdem, sie wurden sicher in den letzten jahren nicht zu millionären und haben viel geleistet, sie haben sich eine faire entlohnung verdient. der verein muss nur extrem aufpassen, nicht grössenwahnsinnig zu werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
trotzdem, sie wurden sicher in den letzten jahren nicht zu millionären und haben viel geleistet, sie haben sich eine faire entlohnung verdient.

881501[/snapback]

Millionäre nicht. Aber für das Niveau der Liga und das jeweilige Können sehr wohlhabende Sportler. Schlecht verdient von denen keiner.

der verein muss nur extrem aufpassen, nicht grössenwahnsinnig zu werden.

Das musst du jetzt aber erklären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.