Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Fry

Interview mit Helmut Kraft

7 Beiträge in diesem Thema

Du hast die Mannschaft des FC Superfund von Georg Zellhofer übernommen. Das Abschiedsspiel gegen die Austria wurde mit 0:1 verloren. Warum hat es diesmal nicht mit einem Punktgewinn geklappt?

„Wir haben uns in der ersten Halbzeit eine Feldüberlegenheit erarbeiten können, aber in der Offensive nicht die entscheidenden Akzente gesetzt. Vor allem aus dem offensiven Mittelfeld ist zu wenig gekommen. Wir hatten kaum Strafraumsituationen, es fehlte die endgültige Entschlossenheit und der unbedingte Wille ein Tor zu erzielen. In der zweiten Hälfte sind wir im zentralen Mittelfeld zurückgefallen und haben keine Bälle mehr nach vorne gebracht. Unsere Stürmer sind dadurch in der Luft gehängt. Deswegen ist die Feldüberlegenheit der Austria entstanden, die dann durch Linz den Siegestreffer erzielen konnte.“

Siehst Du das Offensivspiel als grundsätzliches Problem des FC Superfund?

„Durch die verletzungsbedingten Ausfälle von Yüksel Sariyar und Wolfgang Bubenik fehlt es uns an Kreativität im Mittelfeld. Diese Spieler sind auch durch die Mitte in die Spitze gegangen. Über die Seiten probieren wir es zwar immer wieder, aber wir müssen vor allem durch die Mitte gefährlicher werden. Das ist der Punkt, an dem wir in den nächsten Wochen intensiv arbeiten werden. Im Moment sind diese Positionen im zentralen Mittelfeld mit eher defensiven Spielern besetzt. Das ist natürlich nicht optimal.“

Welche Worte hast Du bei Trainingsbeginn an die Mannschaft gerichtet?

„Ich habe den Spielern versucht klar zu machen, dass es in Pasching auch nach Georg Zellhofer weitergeht. Wir dürfen die Ziele des Vereines nicht aus den Augen verlieren, müssen uns an den Erfolgen der letzten Jahre aufrichten und uns nach oben orientieren.“

Die Mannschaft musste in den letzten fünf Ligaspielen insgesamt vier Niederlagen hinnehmen. Das ist mit Sicherheit nicht gut für das Selbstvertrauen. Das nächste Spiel in Mattersburg findet erst am 19. November statt. Wie bereitest Du das Team auf dieses sicherlich schwierige Auswärtsmatch vor?

„In dieser Woche werden wir versuchen, die Köpfe der Spieler wieder frei zu kriegen. Es steht in erster Linie die Regernation für Körper, Geist und Seele am Programm. Durch das zuletzt intensive Programm sind bei einigen Spielern gewisse Verschleißerscheinungen aufgetreten. Diese versuchen wir jetzt wieder weg zu bekommen. In der nächsten Woche werden wir uns dann gezielt und intensiv auf das Spiel in Mattersburg vorbereiten.“

Erfolgt jetzt mit Deiner Übernahme ein großer Umbruch oder wird das taktische und spielerische Konzept weiterhin beibehalten?

„Ich werde sehr viel von Georg Zellhofer übernehmen. Seine Arbeit hat mir imponiert und in den fünf Monaten haben wir viel gemeinsam ausgearbeitet. Es wird also kein radikaler Umbruch stattfinden. Wir werden an den bereits bekannten Problemen arbeiten. Das ist aber jetzt nichts Neues. Das haben wir auch schon vor dem Abgang vom Georg gewusst. In den nächsten Wochen werden wir den Hebel vor allem im Offensivbereich ansetzen. Wie bereits angesprochen, müssen wir uns im Offensivspiel durch die Mitte verbessern.“

Was bist Du eigentlich für ein Typ? Wie würdest Du Dich selbst als Trainer beschreiben?

„Ich bin ein Trainer, der den Spieler viel Verantwortung überträgt. Das allerdings mit meinen Vorgaben. Die Spieler dürfen die Ziele des Vereins nicht außer Acht lassen, müssen sich in das Gesamtgefüge einbinden und Eigenverantwortung übernehmen. Es muss eine volle Identifikation mit dem Verein und seinen Zielen stattfinden. Darum lautet unsere Zielsetzung auch, in das Spitzenfeld der Bundesliga zu gelangen, um sich für einen internationalen Bewerb zu qualifizieren.“

Quelle: SV Pasching

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hm ich hoffe wirklich dass der Heli Kraft auch nach dem Winter unser Trainer bleibt!!

Seine Aussagen lassen auf jeden Fall gutes erahnen!! Er kennt sich gut aus im Fussball, kennt die Spieler!!

Forza Heli Kraft :clap::clap::clap:

Heraf :kotz::kotz::kotz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wünsche Kraft viel Glück bis zur Winterpause und würds ihm gönnen wenn er danach auch noch Trainer bleibt.

Halte einiges von ihm als Trainer und er hat viel für Innsbruck erreicht deswegen hat er die Chance in Pasching absolut verdient.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh mein Gott! :nein:

Wie heißt es so schön seelig sind die beklopften denn sie brauchen keinen...........

:aaarrrggghhh: :laugh::heul:

........................und das mit 287 Posts????? 8P

*edit*

achja, schließe mich pironi an :yes:

GUTEN MORGEN :D

bearbeitet von Spanishfly

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.