Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Doug Heffernan

Neues Team in der F1

2 Beiträge in diesem Thema

Super Aguri bereit für Formel 1

"Da wir in technischer Kooperation mit Honda stehen, sind wir zuversichtlich, dass unser Traum von der Formel-1-WM-Teilnahme wahr wird."

Nun ist es offiziell: Mit dem Super Aguri F1 Team will von der kommenden Saison an ein elfter Rennstall in der Formel 1 an den Start gehen.

"Wir haben alle Hürden, die wir bis zum heutigen Zeitpunkt aus dem Weg räumen mussten, aus dem Weg geräumt", sagte Projektleiter Aguri Suzuki am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Tokio. Unterstützt wird das Team des ehemaligen Grand-Prix-Teilnehmers vom japanischen Automobilhersteller Honda, der als Motorenlieferant fungiert.

Traum von der WM

"Natürlich wartet noch ein riesiger Berg Arbeit auf uns, aber wir wollen schon 2006 dabei sein. Da wir in technischer Kooperation mit Honda stehen, sind wir zuversichtlich, dass unser Traum von der Formel-1-WM-Teilnahme wahr wird", betonte Suzuki, der von 1988 bis 1995 insgesamt 63 Grand Prix' bestritt.

Gespräche mit Sato und Davidson

Bezüglich der Fahrer ist laut Suzuki noch keine Entscheidung gefallen. Allerdings bestätigte der 45-jährige Teamchef, dass man diesbezüglich bereits "nette" Gespräche mit dem japanischen Ex-BAR-Piloten Takuma Sato geführt habe.

Der Brite Anthony Davidson, bisher Testfahrer für BAR-Honda, soll ebenfalls bereits vom Super Aguri F1 Team wegen eines Engagements kontaktiert worden sein.

Japanische Zeitungen geben aber auch dem Japaner Kosuke Matsuura, der heuer für das Super Aguri Team in der nordamerikanischen Indy Racing League an den Start gegangen ist, gute Chancen auf ein Cockpit.

Chassis macht Probleme

Hauptquartier von Super Aguri F1 ist die ehemalige Arrows-Fabrik in Langley, in der südenglischen Grafschaft Oxfordshire. Die offizielle Teampräsentation ist für Ende Jänner, Anfang Februar geplant.

Größte Herausforderung für den neuen Rennstall stellt das Chassis dar, das laut "Concorde Agreement" der FIA nicht von einem anderen Team bzw. Konstrukteur zugekauft werden darf.

"Kein Honda-B-Team"

Bezüglich Reifenwahl bevorzugt Suzuki die Produkte des japanischen Bridgestone-Konzerns. Bezüglich der Geldgeber, die das einen dreistelligen Millionen-Euro-Betrag verschlingende Projekt mitfinanzieren, hielt sich der Teammanager dagegen noch bedeckt.

"Wir sind ein japanisches Team - das ist sehr wichtig", betonte Suzuki. "Wir sind aber auf gar keinen Fall ein Honda-B-Team. Unser erklärtes Ziel ist es, dass die aufgehende Sonne Japans das Siegerpodest erstrahlen lässt."

Elf Teams im Rennen

2006 könnten damit wieder elf Teams bzw. 22 Autos am Championat der Königsklasse des Motorsports teilnehmen.

Die Frist für die Nennung der Teilnehmer an der WM 2006 beim Internationalen Automobilverband (FIA) endet am 15. November. Der erste WM-Lauf der kommenden Saison findet am 12. März in Bahrain statt.

© sport.orf.at

Ein zusätzliches Team in der Formel I findet meine vollste Zustimmung... nur 10 Teams mit insgesamt 20 Autos ist doch recht langweilig. Weitere ein, zwei (konkurrenzfähige!) Teams würden der F1 noch mehr guttun.

Ebenso eine Option (wie sie schon im Gespräch war), die den Teams gestattet, 3 Autos (im Rennen) einzusetzen, wäre längst überfällig.

Überlegenswert wäre letztendlich ein Reglement das besagt, das alle Autos technisch ident sein müssen - sodas es auf die Qualität der Fahrer ankommt und nicht auf technisches Know-How und Kapital. Beispiel NASCAR. Das wäre zwar eine komplette Revolution im F1-Zirkus, aber überlegenswert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.