Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
zaungast

Zellhofer Hickersbergers Nachfolger ???

63 Beiträge in diesem Thema

Sorry wenn ich hier in nicht heimischen Terrain einen Thread eröffne, aber Hickersberger wird Nationaltrainer, Rapid braucht einen Nachfolger, und liest man im Rapid Channel findet man immer wieder den Namen "Zellhofer".

Was sagt ihr dazu, glaubt ihr geht Georg am Jahresende nach Hütteldorf? Wer wäre in Pasching noch für das Traineramt geeignet? Kann Zellhofer irgendwie gehalten werden? Fragen über Fragen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pasching ohne Zellhofer ist eigentlich fast unvorstellbar, aber ganz ohne Trainer würden wir dennoch nicht dastehen :verbot:

Immerhin haben wir mit Helmut Kraft und Leo Lainer immer noch ein Trainerduo welches sich mit Sicherheit in der BuLi zurechtfinden würde. :clap:

Die Gedanken um einen möglichen Abgang spuken schon seit der Teamchef-Diskusion in unseren Köpfen herum. Laut heutiger Krone gibt Präsident Grad Rapid Wien bis morgen Zeit um eine Anfrage wegen Zellhofer zu stellen später will er ihn nicht mehr frei geben. Was immer das auch heißen mag :ratlos:

Noch vor ein paar Tagen war zu lesen Grad gibt Zellhofer bis 2007 deffinitiv nicht frei.

Schachner soll zu Rapid gehen, der GAK soll einen ausländischen Trainer verpflichten und uns soll mal bis Vertragsende von Zellhofer in Ruhe lassen. Das Zellhofer nicht ewig Paschingtrainer bleiben wird, ist uns allen klar.

Sollte Zellhofer zu Rapid gehen wäre ich dafür keinen neuen Trainer zu verpflichten und mit Kraft/Lainer weiter zu spielen. Dafür sollte man jemanden holen der sich künftig um Spielertransfers und die sportliche Leitung kümmert. (Metlitski??)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laut heutiger Krone gibt Präsident Grad Rapid Wien bis morgen Zeit um eine Anfrage wegen Zellhofer zu stellen später will er ihn nicht mehr frei geben.

859832[/snapback]

Ist auch auf sport1.at zu lesen!

Dem Ärger bei Pasching-Präsident Franz Grad wegen des Interesses Rapids an Trainer Zellhofer folgt ein Ultimatum ("Ich lasse mir das von Rapid nicht länger bieten!"). Die Hütteldorfer sollen sich nach Grads Angaben in der "Causa Zellhofer" bis Mittwoch entscheiden, sonst stehe ein Trainer-Wechsel endgültig außer Frage. Auf Seiten der Grün-Weißen wird diese Frist wohl nicht eingehalten werden können...

Quelle: www.sport1.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Worauf wartet eigentlich Grad bis Mittwoch? Braucht er nur schnelles Geld?

Wie schon einmal gesagt, wenn er Zellhofer halten will (ist sein gutes Recht und könnte man ihm wahrlich nicht verdenken) und Zellhofer auch selbst bleiben will, dann soll er es gleich kategorisch sagen und nicht über Fristen orakeln, die überflüssig sind, wenn eh alles so klar ist.

Was macht er denn, wenn Rapid am Mittwoch doch sagt: "OK, wir wollen ihn." Will er dann auf einmal doch wieder was davon hören oder sagt er dann "ätsch, kriagt's eam trotzdem ned"? :wos?:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Worauf wartet eigentlich Grad bis Mittwoch? Braucht er nur schnelles Geld?

Wie schon einmal gesagt, wenn er Zellhofer halten will (ist sein gutes Recht und könnte man ihm wahrlich nicht verdenken) und Zellhofer auch selbst bleiben will, dann soll er es gleich kategorisch sagen und nicht über Fristen orakeln, die überflüssig sind, wenn eh alles so klar ist.

Was macht er denn, wenn Rapid am Mittwoch doch sagt: "OK, wir wollen ihn." Will er dann auf einmal doch wieder was davon hören oder sagt er dann "ätsch, kriagt's eam trotzdem ned"?  :wos?:

859852[/snapback]

Bei nährem Nachdenken verstehe ich seine Intention. Er will Rapid zum Handeln zwingen und ihr nur bis Mittwoch Zeit geben für eine Anfrage. Damit könnte man die Destabilisation der Mannschaft verhindern unter der wir letzte Saison nicht zuletzt dank der Wankelmütigkeit vom Schurl zu leiden hatten.

Mein Wunschnachfolger wäre Sascha Metlitski: Unser früherer Kapitän hat sehr viel Erfahrung, beste Kontakte in den Osten, einen guten Draht zum Präsidenten und wurde von der alten Sowjetschule geprägt. Außerdem hat er als Libero und Kapitän das Spiel sowieso von hinten lesen müssen. :super:

Realistisch gesehen wirds wohl mein Nachbar werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bei nährem Nachdenken verstehe ich seine Intention. Er will Rapid zum Handeln zwingen und ihr nur bis Mittwoch Zeit geben für eine Anfrage. Damit könnte man die Destabilisation der Mannschaft verhindern unter der wir letzte Saison nicht zuletzt dank der Wankelmütigkeit vom Schurl zu leiden hatten.

859867[/snapback]

Dann hätte er aber so halbert eh schon mit seinem Trainer abgeschlossen. Naja, mir soll's recht sein. Wir nehmen Zellhofer mit offenen Armen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hickersberger ab Jänner fix, Rapids Werben um Zellhofer

RIED. Seit gestern ist es offiziell. Josef Hickersberger wird ab 1. Jänner 2006 Trainer der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft sein. Wie gut die Karten für Georg Zellhofer als Trainer beim SK Rapid stehen, stellten die Wiener gestern unter Beweis.

Um 15 Uhr stieg gestern nach den Verhandlungen zwischen Rapid-Präsident Rudolf Edlinger und ÖFB-Präsident Friedrich Stickler weißer Rauch auf. Der ÖFB wird tief in die Tasche greifen und den Wienern die geforderte Ablöse für den vorzeitigen Vertragsaustritt von Hickersberger bezahlen.

Geld, das die Rapidler vielleicht in Georg Zellhofer investieren könnten. Desinteresse sieht anders aus: Vor dem morgigen Spiel des FC Superfund bei der Admira suchte der SK Rapid um eine Verlängerung der Verpflichtungs-Frist von Trainer Georg Zellhofer an. Während Pasching-Präsident Franz Grad nur einen Aufschub der Entscheidung bis Mittwoch geduldet hätte, akzeptierte er nun, die Frist bis zum Freitag zu verlängern.

"Dort müssen anscheinend zu viele Gremien entscheiden. Rapid kann nur von einem Politiker oder Diplomaten geführt werden", meinte der Pasching-Präsident, der sich gestern auch mit Fanprotesten aus Wien konfrontiert sah.

"Jetzt werden wir schon dafür beschimpft, dass wir auf eine schnelle Entscheidung in dieser Sache drängen. Ein kleiner Klub wie Pasching hätte nicht das Recht, den großen SK Rapid Wien unter Zeitdruck zu setzen. Als ob wir dankbar sein müssten, dass sich die Hütteldorfer derzeit überhaupt für unseren Herrn Zellhofer interessieren."

In der "Causa Sariyar" wird es langsam ernst. Gestern erhärtete sich der Verdacht, dass Sariyar vom ÖFB-Teamarzt fitgespritzt worden sein soll. Die Paschinger hatten schon im Vorfeld angekündigt, dass man in diesem Fall auch rechtliche Schritte gegen den ÖFB einleiten wird

Tja Fristen sind dehnbar und schon siehts wieder anders aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Helmut Kraft

859914[/snapback]

Ok, danke! Wie ich auch schon im Pasching - Fanforum geschrieben habe, wären meine Wunschnachfolger Walter Schachner, Heinz Hochhauser oder Andreas Heraf! Am liebsten wäre es mir aber, wenn Georg Zellhofer in Pasching bleibt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von Anfang an war ich für die Verpflichtung Zellhofers. Ein sehr sympathischer und integrer Mann, der schon mehrmals seine Sympathien für Rapid bekundet hat. Respekt dafür, was er mit Pasching erreicht hat. :super:

Grad will sich mMn nur wichtig machen. Wenn Edlinger in einem Monat ein lukratives Angebot hinlegt, werden wir sehen, wie es mit Grads Ultimatum gestanden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn uns der Schurl verlässt hoff ich das ma wenigstens a ordentliches Sümmchen kassieren. :hammer:

Wird aber trotzden extrem oasch ihn auf einer fremden Trainerbank zu sehen.

Noch dazu bei Rapid. :kotz:

@Heraf

Den hab ich am Samstag schon im Waldstadion gesehen. :yes:

Heißt aber nix.

bearbeitet von Mike_SVP

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab aus sehr sicherer Quelle, daß der Schoko den GAK verläßt und das der Schurli ab Jänner sein Nachfolger beim GAK wird. Den Rapid zahlt für den Schoko und wir für den Schurli,der Grad bekommt seine Euronen und alle Beteiligten sind glücklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.