Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Pezi

theMANDOwho and PeziDIAO [Konzert]

2 Beiträge in diesem Thema

Gleich vorweg, es war ein geniales und sehr durchschwitztes Konzert für alle Teilnehmer.

Um 18 Uhr trafen themanwho und meine Wenigkeit, nach einem kurzen Abstecher bei der Arena, im Gasometer ein und begaben uns ins Bierometer wo wir ein paar Bier konsumierten, damit wir den Mäderlauflauf überstehen konnten. Um 19 Uhr wurde unsre illustre Runde verstärkt und es wurde nochmals Bier bestellt, wodurch wir die erste Vorband versäumt hatten. Zur zweiten Vorband kamen wir in der Halle an, doch diese Jungs brachten mich nur dazu, dass ich lieber Bier trank und noch vor dem Auftritt des Jahres aufs Klo ging, wobei wir erneut unsere Karten vorzeigen musste, da im Stehbereich nur Steher stehen durften und keine Sitzer, was mich gleich zu einem weiteren Teil bringt, denn irgendwann kam ein Typ an und ersuchte uns, dass wir unsere Tickets hergeben, damit er seine FreundInnen vom elendigen Sitzplatz auf einen Stehplatz bringen konnte. Mir wars egal und so gaben wir zwei Karten her.

Danach, nachdem wir ein weiteres Bier geleert hatten, gingen wir weiter vor zur Bühne, wo ich plötzlich ein rosa Top - das nackte Mädel dazu fanden wir leider nicht - in der Hand hatte und kurz darauf war ich damit bekleidet. Aufgrund dessen, dass ich meine dritte Schicht angehabt hätte, zog ich es wieder aus und warf es in die Menge in der Hoffnung, dem entblößten Wesen damit geholfen zu haben.

Endlich war es so weit. Ein Intro wurde eingespielt und 5 Schweden kamen auf die Bühne und legten mit "Paralyzed" los. Zirka <5m vor der Bühne war es fast unmöglich sich zu bewegen und atmen war kaum möglich, da nur warme Luft aufstieg. Nach zwei Liedern war endlich der erste Freak auf der Menge oben und ließ sich vor zur Bühne tragen. Übrigens war es kein anderer als PeziDIAO. Anschließend trauten sich theMANDOwho und Ingo auch rauf und unsere kleine Pogorunde (irgendwelche Fans) verhalf einigen Jungs & Mädels zu gewollter oder auch ungewollter Chance, einmal bis zur Band vorzukommen.

Irgendwann war das Konzert leider "aus" und die geilste Band der Welt ging vorerst von der Bühne, jedoch kamen sie für die Zugabe wieder zurück und nach der Zugabe wurde nochmals eine Zugabe verlangt und gegeben, ehe das Konzert wirklich zu Ende war.

Ein sehr tolles Konzert, wobei sich danach einige Leute köstlich über uns drei Frontkämpfer - Michi ging gleich am Anfang von Mando Diao verloren - amüsieren konnte, da wir waschelnaß waren - sogar meine Cons waren nicht mehr trocken.

Danke Mando Diao, Danke themanwho, Danke Ingo, Danke Michi. Es war mir ein Volxfest!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soeben heimgekommen, meine beiden T-Shirts von gestern (wieso hab ich die überhaupt übereinander getragen) sind noch immer klatschnass und stinken mittlerweile bedenklich, wird Zeit dass meine Mutter heimkommt und die Waschmaschine einschaltet (nein, ich kann das nicht).

Auch einige kleinere Einschätzungen meinerseits; gegen 1700 haben sich PeziDIAO und meine Wenigkeit, theMANDOwho getroffen und sind recht sinnlos durch die Innenstadt geschlendert, da ich meine Einkäufe schon vorher auf der Mahü getätigt hatte. Also beschlossen wir, letztendlich zu den Gasometern zu fahren, mit einer kurzen Besichtigung der Außenansicht der Arena. Bierometer gereichte zu einer flotten Hirter-Stiegl-Hirter-Kombination, natürlich mit dem jeweils passenden Bierdeckel. Nach dem Eintreffen beim Konzert selber wurden zwei weitere Biere, unbestimmten Types (recht dunkel) geleert. Hinten begonnen und noch durch zwei Klobesuche unterbrochen, waren wir ca. 2 Minuten nach Beginn des Konzerts ca. 5-7 Meter vor der Bühne, wo wir uns wacker halten konnten (habs sogar geschafft, mir dort die Schuhbänder zu binden, das verdient Respekt und Anerkennung) und ca. 5-10 Liter Schweiß aussonderten. Zum Konzert selber gibts sowieso nix zu sagen, durchwegs geile Stimmung, erwartete Zugaben und eine Band, die aufgrund der geschätzen 50C° vor der Bühne selber oben ohne agierte. Gottseidank hatte ich noch einen Pullover im Auto gelassen, ansonsten wär ich heut sicher todkrank. Nachher gings für mich noch 1 Stunde durch Wien, zu der Location einer Party von Bekannten, die aber nicht sonderlich toll war, deswegen waren wir dann gegen 2:50 daheim, und nach der Konsumierung von 2 Toasts (das erste Essen für mich seit 13 Stunden an diesem Tag) wurde dann friedlich geschlummert.

:RiedWachler: an PeziDIAO, es war auch mir ein Volksfest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.