Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Rui Costa

Steuerpolizei bei der Roma

1 Beitrag in diesem Thema

Ermittlungen gegen AS-Roma-Chef Franco Sensi

Der Chef des italienischen Fußball-Erstligisten AS Roma, Franco Sensi, hat mit der Justiz Schwierigkeiten bekommen. Die italienische Steuerpolizei hat Ermittlungen gegen Sensi eingeleitet, berichtete die römische Tageszeitung "La Repubblica" am Montag.

Sensi wird verdächtigt, den Schiedsrichterkoordinator Paolo Bergamo bestochen zu haben. Sensi soll Bergamo im Frühjahr 2003 eine Liste von fünf Schiedsrichtern mit Sympathien für AS Roma vorgelegt haben. Die Bitte an Bergamo: die "befreundeten" Referees für Roma-Spiele auszulosen.

Dafür habe Sensi dem Koordinator, der beruflich Versicherer ist, günstige Verträge mit Sensis Erdöl- und Immobiliengesellschaften angeboten. Auch der Italienische Fußballverband (FIGC) könnte eine Untersuchung über den Fall in die Wege leiten.

Romas Sportdirektor Daniele Prade wies die Vorwürfe gegen den Klubpräsidenten entschieden zurück. "Wir werden hart gegen diejenigen vorgehen, die diese Absurditäten verbreiten", so Prade. Bergamo betonte, er werde mit Klagen auf die Kampagne gegen ihn reagieren.

orf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.