Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Nightfire_01

Kartnig ist amtsmüde

34 Beiträge in diesem Thema

Kartnig spricht vom Abschied

Plötzlich brummte Hannes Kartnig, dass er amtsmüde sei.

Am 3. November findet im Hotel Paradies Sturms Hauptversammlung statt, "dort werde ich mich nicht mehr aufstellen lassen", seufzt der schwarze Zampano und erklärt "Jetzt können die Kartnig-raus-Rufer und die Kartnig Kritiker zeigen, ob sie es besser machen" Doch ein kleines Hintertürl lässt sich der Boss offen:"Ich mache weiter, wenn ich kompetente Leute finde"

Quelle: Kleine Zeitung

Was haltet ihr davon ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine blendende Idee, nicht mehr anzutreten, seine beste seit zehn Jahren, zweifellos. Anfügen soll man noch folgendes, was am Sonntag in der Steirerkrone stand: Da wünscht sich nämlich Kartnig ein fünfköpfiges Team aus Leuten, die ihm ihr Geld geben, sowie eine alleinverantwortlichen Geschäftsführer.

Die Frage ist bloß, ob es in diesem Land fünf solche Idioten gibt, die dem Geldvernichter Kartnig auch nur einen Euro anvertrauen und selber nix zu reden haben wollen.

So stellt sich halt der Gfühte das vor: "Fünf Leute gebn mir die Marie zum Vertrantscheln, einer hält seinen Kopf als Verantwortlicher hin, aber ich darf weiter Präsident spielen..."

Realistisch? 8P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Frage als Aussenstehender: Was genau wirft man Kartnig vor? Ich habe die Sache nur am Rande verfolgt. Hat er in den 90iger Jahren den Verein vor dem Konkurs (?) gerettet, dann die CL-Millionen in den Sand gesetzt, und jetzt steht der Verein wieder ohne Geld da? Ist es so?

cu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also das mit dem aufhören war doch schon mal vor ca.5 jahren ein thema?

er hatte halt das pech das ein charly amoah für 50mio ats nichts gebracht hat.

dazu 20 für den haas und weg war die cl-kohle.

damit wohl auch sämtliche kartnig-fans.

auf alle fälle ist sturm jetzt (gezwungenerweise) auf einem sehr guten weg.

und wird auch ohne kartnig erfolge feiern.

gwg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eine Frage als Aussenstehender: Was genau wirft man Kartnig vor? Ich habe die Sache nur am Rande verfolgt. Hat er in den 90iger Jahren den Verein vor dem Konkurs (?) gerettet, dann die CL-Millionen in den Sand gesetzt, und jetzt steht der Verein wieder ohne Geld da? Ist es so?

cu

816828[/snapback]

Diesen hier vollständig durchlesen:

http://www.myasb.at/austriansoccerboard/in...?showtopic=3815

das sollte deine Frage beantworten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Frage ist bloß, ob es in diesem Land fünf solche Idioten gibt, die dem Geldvernichter Kartnig auch nur einen Euro anvertrauen und  selber nix zu reden haben wollen.

816792[/snapback]

so ist, richtig. :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Diese Sturm-Hauptversammlung wird heiß! Die Gegner von Präsident Kartnig, der nun doch bleiben will, formieren sich. Und sie schießen bereits scharf!

Mit dem 3. November steht ja der von Präsident Hannes Kartnig oft angekündigte Termin der Sturm-Hauptversammlung. Wichtigster Tagesordnungspunkt im Hotel Paradies: die Wahl des Präsidenten.

Hinter verschlossenen Türen hat Kartnig den Vorstandsmitgliedern vertraulich bereits vor Wochen angekündigt, dass er nicht weiter als Präsident zur Verfügung stehen werde. Das geplante Szenario: Kartnig nimmt eine "Auszeit" von einem halben Jahr. Carlo Platzer, derzeit Kassier, soll das Präsidentenamt übernehmen.

Kein Wort davon sollte nach außen dringen. Mit ihrer Unterschrift sollten sich die einzelnen Vorstandsmitglieder dazu verpflichten, in dieser Sache nicht an die Öffentlichkeit zu gehen, heißt es.

Doch nun, mit dem Bekanntwerden des Termines der Hauptversammlung, formieren sich die Kartnig-Gegner.

Und der Noch-Präsident kann sich auf einen heißen 3. November vorbereiten.

Die Vorwürfe, mit denen Kartnig bei der Hauptversammlung konfrontiert werden wird, sind auch bereits durchgesickert.

Der wortgewaltige Boss wird erklären müssen, ob es stimmt, dass die Transferrechte von Ronald Gercaliu, Johannes Ertl und vier namentlich nicht genannten jungen Spielern bei Frank Stronach liegen, weil der Austria-Boss Sturm einst mit einer Million Euro aus der Patsche geholfen habe. Es heißt, Gercaliu & Co. dürfen innerhalb Österreichs nur mit Stronachs Zustimmung wechseln. Und natürlich nur dann, wenn "Onkel Frank" seine "Mille" wieder sieht …

Nächster Punkt: In der Sturm-Kassa soll es ein Millionen-Minus geben – weshalb Präsident Kartnig bei der Hauptversammlung gar nicht mit seiner Entlastung rechnen könne.

Übrigens: Diese Woche soll Kartnig seine Kollegen intern informiert haben, dass er nun doch daran denkt, weiter zu machen.

Grazer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der wortgewaltige Boss wird erklären müssen, ob es stimmt, dass die Transferrechte von Ronald Gercaliu, Johannes Ertl und vier namentlich nicht genannten jungen Spielern bei Frank Stronach liegen, weil der Austria-Boss Sturm einst mit einer Million Euro aus der Patsche geholfen habe. Es heißt, Gercaliu & Co. dürfen innerhalb Österreichs nur mit Stronachs Zustimmung wechseln. Und natürlich nur dann, wenn "Onkel Frank" seine "Mille" wieder sieht …

819914[/snapback]

das hab ich gar nicht gewusst das ist ja wahnsinn vielleicht hat stronach mal erkannt wie man mit fussball geld macht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
20.09.2005

Betreff: Sturm-Generalversammlung am 3. November d.J.

Sehr geehrte Damen und Herrn,

betreffend der bevorstehenden Generalversammlung möchte ich mich als langjähriger Vizepräsident des SK Puntigamer Sturm Graz, - aus gegebenem Anlass zu Wort melden:

Zu meiner Person gibt es seit letzter Woche immer wieder Gerüchte bzw. werden in verschiedenen Medien nicht richtige Informationen im Zusammenhang mit meiner Person veröffentlicht. Dazu ist festzustellen:

1.

Sturm-Präsident Hannes Kartnig selbst hat mich vor einiger Zeit gefragt, ob ich mir eventuell eine Nachfolge als Präsident vorstellen könnte. Die Frage kam von Hannes deshalb, weil er an einen definitiven Rückzug denke. Nach einer längeren Nachdenkpause und umfangreichen Beratungen mit Freunden und Geschäftspartnern habe ich Hannes Kartnig freundschaftlich mitgeteilt, dass ich mir eine Übernahme des Präsidentenamtes unter bestimmten Voraussetzungen (dazu später noch ausführlich) durchaus vorstellen kann! Dabei gehe ich stets von keiner kurzfristigen Interimslösung, sondern von einer mittel- bis langfristigen Amtsperiode aus.

2.

Ich habe Hannes deutlichst versichert, dass ich eine Übernahme des Präsidentenamtes - primär nur im Rahmen einer geordneten Übergabe der Geschäftsaktivitäten ausschließlich bei der Generalversammlung - realisieren werde. Mir liegt es fern, hier einen Nachfolgerstreit im Verein zu inszenieren. Mir liegt das Wohl des Vereines am Herzen und ich sehe dies als Hauptgrund meiner dbzgl. Überlegungen. Keinesfalls möchte ich gegen Hannes Kartnig antreten, sondern gemeinsam mit ihm eine tragfähige Nachfolgelösung für den SK Puntigamer STURM erreichen.

3.

Die Übernahme des Präsidentenamtes wird von mir und einer Gruppe von Freunden bzw. Investoren unter bestimmten (in diesem Kreis bereits erörterten) Voraussetzungen ins Auge gefasst. Ein wesentlicher Punkt dabei ist - die von Hannes Kartnig zugesicherte - schuldenfreie Übergabe des Vereines.

Meinerseits gibt es w.e. bereits ein ausführliches und konkretes Nachfolgekonzept für den SK Puntigamer STURM. Die Details werden mit Hannes Kartnig in den nächsten Wochen besprochen sowie abgestimmt und idF. bei der erwähnten Generalversammlung zur Abstimmung präsentiert werden. Wir erwarten uns daher von Hannes bei der Generalversammlung eine deutliche Empfehlung zu Wahl meines Teams.

Mit freundlichen Grüßen

Carlo Platzer

Vizepräsident

SK Puntigamer Sturm Graz

aus dem sturmboard

und sportwochewoche

Kartnig hat die Nase voll!

ENDE EINER ÄRA. STURM BOSS NIMMT AM 3. NOVEMBER SEINEN HUT.

Im mondänen Hotel Arts in Barcelona hatte sich Sturm-Präsident Hannes Kartnig am Wochenende einquatiert, um in der katalanischen Metropole das Business seiner "Perspektiven Werbung" voranzutreiben. Am Dach des am olympischen Segelhafen gelegenen Hotels traf er im Pool auf Sportmagazin-Chefredakteur Andreas Jaros, dem er exklusiv seinen endgültig fixen Abgang als Sturm-Boss anvertraute:"Ich trete am 3. November bei den Vorstandswahlen definitiv nicht mehr an. Diesmal meine ich es ernst, meine Zeit ist vorbei. Es gibt ja eh 3000 Leut, die es machen wollen, aber keiner will privates Geld in den Verein stecken." Heute kehrte Kartnig, der erst kürzlich wieder 1,8 Mio. Euro in den Klub butterte, mit diesen brisanten News im Gebäck nach Graz zurück, auch Anrufe einiger Spieler konnten ihn nicht mehr umstimmen. Kartnig war seit 1992 Sturm-Chef.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schaut diesmal ja wirklich ziemlich ernst gemeint sein von ihm... aber die sportwoche schreibt den artikel meines erachtens nach schon ein bissl zu fix...

da können wir ja gespannt sein auf den 3. november, und wer dann mit welchem konzept folgen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das Gefühl Kartnig weis schon wieder mehr.

Hoffe das Sturm nach dem Abgang nicht das gleiche Schicksal wie der EC Graz erfährt.

Bei seinen schmutizgen Geschäften weis man nie.

der erst kürzlich wieder 1,8 Mio. Euro in den Klub butterte

Wenn ich sowas höre oder lese wird mir immer wieder aufs neue schlecht.

Das ist Geld was er in den gloreichen Jahren aus der Sturmkassa abgzweigt hat.

Bin gespannt ob er wirklich geht und wer den Klub dann übernimmt.

Oder ob es Sturm im Profigeschäft dann noch gibt.

Ich möchte ja gar nicht wissen was danach alles aufgedeckt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja, ja, bla, bla, wer weiss was ihm bis november noch alles einfällt - ich kann mich noch genau erinnern das er vor 2-3 monaten gesagt hat das er noch eine meistertitel mit sturm gewinnen möchte.

824588[/snapback]

yo, das gefühl hab ich nämlich auch. wenige tage pünktlich vor der wiederwahl hat er dann von den perspektiven geträumt und entschließt sich auf lebenszeit sturm-präse zu bleiben :zzz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.