Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Starostyak

Physischer Zustand der Mannschaft

10 Beiträge in diesem Thema

Ich weiß nicht, was man in der Vorbereitung gemacht hat - aber es war gut, sehr gut sogar. Man konnte beim gestrigen Spiel gegen den GAK wieder (wie schon in den Spielen zuvor) deutlich sehen, in welch konditionell überragendem Zustand sich die Mannschaft derzeit befindet. Wir sind jederzeit in der Lage, am Ende noch zuzulegen, wenn der Gegner (bei den Grazern ganz deutlich zu sehen) quasi bereits stehend k.o. zu sein scheint.

Meines Erachtens auch der Grund, warum die "Rapid-Viertelstunde" eine grandiose Wiederauferstehung feiern durfte.

Was meint ihr, Verdient unseres neuen Konditionstrainers, neue Trainingsmethoden, sonstige Erklärungen?!

Trotz kleinerer Blessuren muss man auch sagen, dass wir bisher von Verletzungen halbwegs verschont geblieben sind (sieht man von Labant ab, der bereits in der Vorbereitung ausfiel) - möglicherweise auch ein "Verdienst" des umgestellten Trainings.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Abwarten, die Saison ist noch sehr jung, die Häufung an englischen WOchen kommt noch.

Mag sein, ja. Allerdings ist ein hervorragender konditioneller Zustand Grundvoraussetzung für eine derart lange Saison mit Europacup-Wochen, und diese (Voraussetzung) hatten wir in den letzten Jahren definitiv nicht.

Irgendwas lief bzw. läuft im Training andauernd schief, die vielen Verletzungen können einfach nicht normal sein.

Scheinbar wurde da aber irgendwas verändert, und das wirkt sich jetzt a.) auf die Kondition und b.) auf die Verletzungsanfälligkeit aus. Es ist schon extrem auffallend, wie konzentriert und laufstark wir in den letzten dreißig Minuten eines Spiels derzeit zu Werke gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also eins kann ich mit überzeugung sagen...diese "physische stärke" und die niedrige verletzungsanfälligkeit (im vergleich zu den letzten jahren - was wirklich schon extrem war) können wir sicher dem neuen kondi -und koordinationstrainer dritan baholli zuschreiben! er hat auf der schmelz sport studiert und den bereich auch erfolgreich abgeschlossen und war schon im frühjahr 2005 bei den amateuren tätig..auch dort hat man gesehen dass sich jeder einzelne spieler in sachen koordination, kondition aber vor allem beim "dehnen" verbessert hat...

seine methoden sind einfach professioneller als sonst wo und wer sich international umschaut wird auch sehen, dass bei den topklubs in europa ähnliches oder sogar dasselbe gemacht wird!

jeder der mal bei einem training von rapid dabei war wird sich gedacht habn "was soll das?"..das habn sich bestimmt die spieler, funktionäre am anfang auch gedacht..aber nicht umsonst hat hicke-schöttel & co dem neuen die möglichkeit gegeben bei rapid zu arbeiten und ich bin voll davon überzeugt dass rapid mit diesem mann vor allem im "physischen bereich" einen großen gewinn erzielt hat!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich denke auch dass der gute konditionelle Zustand der Mannschaft zu einem großen Teil an Baholli liegt. Er verlangt den Spielern auch wirklich alles ab, aber in den Trainings merkt man dass sie trotzdem Spaß dabei haben. Manchmal denk ich der Typ hat ne bessere Kondi als unsere Spieler ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mich diesem positiven Eindruck nur anschließen! Wir mussten und konnten glücklicherweiße zuletzt immer gegen Ende noch ein Schauferl drauflegen, nur muss man in diesem Zusammenhang auch negativ erwähnen, dass man zu Beginn, vor allem in den letzten 3 Pflichtspielen, vor allem im Defensivverhalten teilweiße sehr unkonzentriert und fahrlässig agiert hat.

Der Mehraufwand gegen Ende, ließe sich sicherlich etwas sparsamer einsetzen, wenn man gleich zu Beginn, auch im Defensivverhalten, voll konzentriert zu Werke ginge...

Daher relativiert das diesen Vorteil wieder ein wenig...

Trotzdem ist die Entwicklung gegenüber den Vorjahren sehr positiv und zuversichtlich zu sehen, hoffentlich halten die Burschen das auch durch und vielleicht passieren in den nächsten Spielen mal keine schnellen Gegentore, dann wäre alles im Grünen Bereich! :p

Stan a.k.a. Lok, der Schienenausbau ist zu Ende!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist mir auch schon aufgefallen.

An der Vorbereitung selbst kanns meiner Ansicht nur teilweise liegen... ist die Sommerpause im Grunde genommen doch viel zu kurz um anständig zu arbeiten.

Vielleicht liegt der Unterschied daran, dass Leistungsträger wie Ivanschitz und Hofmann zur Abwechslung mal verletzungsfrei in die Saison starten konnten und daher körperlich besser drauf sind als normal.

Aber vielleicht hat sich Hicke tatsächlich zu einem Schleifer gewandelt... zuletzt war Rapid jedenfalls zumeist in der Lage, gegen Ende des Spiels nochmal ordentlich Gas zu geben. Respekt!

bearbeitet von multispeed

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich finde auch, dass baholli eine wertvolle verstärkung ist...

wenn man mal die "alte" zeit vergleicht wo die spieler einzeln aufs feld sind und einfach ein bisschen herumgelaufen sind und das koordinierte aufwärmen jetzt, haben wir bis jetzt ua. weniger verletzungen...ich denke das ist sicher auch ein effekt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

offtopic: geiler neuer style vom ASB!

on topic: ich bin auch überrascht wie stark die grünen körperlich beinander sind... ich würd allerdings da auch andere faktoren für die fantastischen schlussphasen gegen austria und lok suchen. die fans! man glaubt kaum wie das beflügeln kann! auch in graz waren wieder mindestens 2000 rapidler mit, das ist unglaublich!

weiters hab ich letztes jahr die "chance" gehabt, bei einem sehr guten verein (regionalliga) zu spielen. dort wird sehr viel wert auf neueste erkenntnisse zum aufbautraining etc gelegt. ich denke dass rapids führung clever genug war das endlich zu erkennen und mit dem neuen kondi-koordinationstrainer einen top-mann verpflichtet hat! wie immer ein toller schachzug von peter schöttel!

dennoch: man soll den tag nicht vor dem abend loben. spielen die grünen in einem monat weiterhin auf diesem niveau und gewinnen spiele in der schlussphase bewahrheiten sich viele vermutungen in diesem forum!

also, auf in die championsleague!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.