Chef-Statistiker

Pasching 5 - 0 Admira

15 Beiträge in diesem Thema

Alles zu dieser geilen Partie hier rein! :clap:

Heut hat wirklich alles gepasst. Vor allem Chiquinho war einfach nur zum Niederknien :allaaah::allaaah: Wahnsinn! So glücklich war ich schon lange nicht mehr nach einem Spiel.

:support: Chiquinho oooh, Chiquinho ooooh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

-Schoppitsch in der ersten HZ macht Jezek vergessen.

-Ein Freistoßtor!!!! Ein Freistoßtor !!!!!!!!!!!!

-armer Edi, obwohl der elfer schlecht geschossen war.. ghört auch gesagt :madmax:

bearbeitet von HerrVorragend

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein wirklich verdienter Sieg für Pasching(naja,bei 5:0 wirds nicht unverdient sein ;) ) Zu keiner Zeit konnten die Admiraner irgendwas ausrichten im Strafraum der Pachinger.Und das Freistoßtor,einfach nur herrlich!!Dennoch,die beste Aktion war,wie Ciquinho vor die kamera gestoßen wurde,von einem Amiraner ,und der dann sagte "Leck mich am Arsch,du" fand das einfach witzig,weil mans so klar hören konnte.Aber naja,sehr gutes Match auf seitens der Paschinger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ein sehr wichtiger sieg für euch! natürlich waren auch wir mattersburger sehr begeistert davon und ich denke, dass der sieg über die admira die rieder und tiroler auch nicht grad gestört hat. ;)

für die admira dagegen, wirds jetzt schön langsam peinlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der schönste Fussballabend seit langem war das gestern für mich :clap::clap::clap:

Was für ein geiles Spiel, jetzt kann Salzburg kommen *g*!!

Chiquinho ein Traum, eine echte Verstärkung für uns, hat mir enorm gut gefallen!

Vorisek machte gestern auch sein bestes Spiel im Pasching-Dress, noch dazu ein Traumfreistosstor!!

Glieder, Pichlmann trafen auch, der verschossene Elfer ist nicht so schlimm, aber wenn das Ergebnis knapp ist muss der Edi schon besser schiessen, keine Frage!

Zuschauer: 2680, war absolut OK, befürchtete schon einen Minusrekord aufgrund des Dreckswetters!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oohhhhhhhhh wie ist dass schön, Oohhhhhhh wie ist das schön, so was hat man lang nicht mehr gesehen :-)

Our SVP is back, stark wie noch nie.

Auch wenn die Admira gestern eher einem Regional, als einem Bundesligisten glich, so war es doch ein SPITZENLEISTUNG die unsere Mannschaft gestern zeigte.

Forza Kai(ser) Schoppitsch, Forza Vorisek, Forza Chiquinho, Forza EDI und Pichi !!!

Schade nur dass bei so einem geilen Spiel so wenig Zuschauer waren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So jetzt einmal zu einer etwas ernsteren Rückblende:

Von Beginn an ist die Mannschaft so aufgetreten wie man gegen den Letzten auftreten muss. Entschlossen, offensiv, mutig. Dass das erste Tor schon nach 9 min fällt hat uns sicher auch in die Karten gespielt. Es gab nur eineganz kurze Phase nach diesem Treffer wo die Admira eine gewisse Überlegenheit gezeigt und teilweise im Mittelfeld gefällig kombiniert hat.

Das 2:0 war glaub ich ein Fehler vom Mandl (ich habs im Stadion nicht gesehen, da ich zu diesem Zeitpunkt in den Katakomben war :D ) und spätestens ab da war die G´schicht erledigt. Die Treffer vom Pichlmann (traumhafte Vorbereitung über Chiquinho - Sariyar und wieder Chiquinho), Vorisek (der schönste Freistoß seit Sascha Metlitski) und FB Edi Glieder war nur Zuwaag. Schade dass er den Elfer dann nicht verwandelt hat.

Von der Kulisse war ich dann doch überrascht und zwar positiv! Ich hätte bei dem Sauwetter, der Konstellation, dem schlechten Image der Admira allgemein und unserer Negativserie mit weit weniger Zuschauern gerechnet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich muss der Mannschaft echt gratulieren...mega Spiel, so gut haben die Paschinger schon lange nicht mehr gespielt!

Besonders stark gestern: Chiquinho, Vorisek, Schoppi

Echt tolle Leistung...jetzt kann Salzburg wircklich kommen :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chiquinho kam, sah, traf und spielte sich in Herzen der Fans

Auf 16 sieglose Spiele ließ der FC Superfund höchstenErfolg in seiner Fußball-Bundesliga-Geschichte folgen Von Roland Korntner Chiquinho Alexandre da Silva, so heißt der erste Brasilianer im Trikot des FC Superfund. Der 31-Jährige kam, sah, traf und spielte sich in die Herzen der Pasching-Fans bei seiner Premiere im Waldstadion. „Er ist ein positiver Typ und für den Gegner immer ein Unruheherd“, lobte Trainer Georg Zellhofer. Auch wenn er läuferisch und kämpferisch nach 18-wöchiger Verletzungspause sicher noch Defizite hat, auch wenn ihm einige Dribblings nicht aufgingen, auch wenn das Verständnis zu den Mitspielern natürlich noch fehlte, Chiquinho setzte beim 5:0-Sieg über die Admira entscheidende Akzente. „Ein perfektes Debüt, besser geht's nicht“, strahlte „Chiquo“. Er hatte seine neue Mannschaft beim höchsten Sieg ihrer Bundesliga-Geschichte mit dem frühen 1:0 (3.) einem Abstauber nach Mandl-Fehler in Führung geschossen. Er hatte die Flanke zum 3:0 durch Pichlmann (56.) gegeben und er hatte den Freistoß, der zum 4:0 führte, samt roter Karte für Wimmer (66.) wegen Torraubs herausgeholt und wurde in der 77. Minute bei seiner Auswechslung mit stehenden Ovationen verabschiedet. „Ich hoffe, damit ist der Knoten für die ganze Mannschaft geplatzt“, so Chiquinho. Zu Recht, schließlich war es der erste Pasching-Sieg seit 2. April oder nach 16 Spielen mit elf Unentschieden und fünf Niederlagen. „Haben uns den Frust von der Seele geschossen“ Neben Chiquinho war Petr Vorisek der auffälligste Spieler der Paschinger, er krönte seine Leistung mit einem herrlichen Freistoßtor zum 4:0 (67.). „Unglaublich, welche Wege er geht, wie viel Arbeit er verrichtet. Ein absoluter Topmann“, streute Zellhofer dem Tschechen, der im Sommer verpflichtet worden war, Blumen. Die übrigen Tore erzielten Wolfgang Bubenik (19./nach Kovacevic-Flanke) und Edi Glieder (74./Ortlechner-Assist). „Da haben wir uns den Frust von der Seele ge-schossen“, so Zellhofer.

Der FC Pasching feierte am Sonntag vor 2.680 Zuschauern einen 5:0 Sieg gegen Nordea Admira. Bereits in der 3. Minute startete die Zellhofer-Elf das Schützenfest. Neuzugang Chiquinho brachte die Paschinger mit 1:0 in Führung. Wolfgang Bubenik (19.), Thomas Pichlmann (56.), Petr Vorisek (67.) sowie Edi Glieder (74.) legten nach und bescherten dem FC Pasching den ersten vollen Punkteerfolg in dieser Saison. Nach einigen glücklosen Auftritten hat die Mannschaft nun endgültig bewiesen, was in ihr steckt. Bereits in den letzten Begegnungen sah man eindeutig den Aufwärtstrend der Zellhofer-Elf. Nun konnte das Team endlich die Früchte für die harte Arbeit in den letzten Wochen ernten.

Perfekter Einstand für Chiquinho

Wenige Tage nach dem UEFA-Cup-Auftritt gegen Zenit St. Petersburg musste der FC Pasching gegen die Admira antreten. Die Befürchtungen, dass Ermüdungserscheinungen auftreten, haben sich nicht bestätigt. Die Mannschaft fightete von der ersten Minute an und zeigte enormen Siegeswillen. Trainer Georg Zellhofer brachte mit Chiquino von Beginn an einen neuen Offensivspieler. Dieser stellte seine Kritiker bereits in der 3. Minute in den Schatten und erzielte den Führungstreffer zum 1:0. Pasching ruhte sich nach dieser Führung nicht aus und legte sofort nach. Wolfgang Bubenik (19.) verwertete eine Kovacevic-Flanke und stellte auf 2:0. Danach kontrollierte der FC Superfund das Spielgeschehen und brachte den Vorsprung sicher in die Halbzeitpause.

Nach Seitenwechsel setzte die Mannschaft von Trainer Georg Zellhofer die erfolgreiche Spielweise fort. Aus einer kontrollierten Defensive gelang im Konter die Vorentscheidung. Neuzugang Chiquinho, der einen ausgezeichneten Einstand im Paschinger Waldstadion feierte,  setzte sich auf der rechten Seite durch und bediente den völlig freistehenden Thomas Pichlmann (56.) in der Mitte, der per Kopf das 3:0 besorgte. Auch bei der nächsten Szene stand der brasilianische Neuzugang des FC Pasching im Mittelpunkt. Wiederum im Konter konnte Admiras Wimmer (65.) Chiquinho nur noch per Notbremse stoppen und erhielt dafür die rote Karte. Die Niederösterreicher mussten das Spiel ab diesem Zeitpunkt mit zehn Mann fortsetzen.

Zellhofer-Elf baut Führung aus

Den folgenden Freistoß zirkelte Per Vorisek (67.) zum 4:0 in die Kreuzecke. Doch das war noch nicht alles. Der für Kai Schoppitsch gekommene Manuel Ortlechner, bediente in der 74. Minute den ebenfalls eingewechselten Goalgetter Edi Glieder, der nicht lange fackelte und auf 5:0 erhöhte. Danach hatte Edi Glieder noch die Möglichkeit auf einen weiteren Treffer. Nach einem Foul von Pashazadeh an Sariyar im Strafraum, entschied Schiedsrichter Krassnitzer auf Elfmeter. Edi Glieder scheiterte allerdings beim folgenden Strafstoß an Admira-Torhüter Mandl und auch Yüksel Sariyar war im Nachsetzen nicht erfolgreich. Pasching feierte letztendlich mit einem fulminanten Auftritt den ersten Sieg in dieser Saison.

Vor dieser Mannschaftsleistung muss man jedenfalls den Hut ziehen. Wenige Tage nach dem kräfteraubenden Auftritt im UEFA-Cup gegen St. Petersburg, wo das Team bis zum Schluss schwer gefordert wurde, zeigte die Zellhofer-Elf auch gegen die Admira eine ausgezeichnete Leistung mit viel Einsatz und Siegeswillen. Nächsten Samstag empfängt der FC Pasching den unmittelbaren Tabellennachbarn Red Bull Salzburg im Paschinger Waldstadion.

So damit hab ich einmal die Arbeit von unserm Moderator übernommen (und nebenbei noch sichergestellt, dass ich das quoten noch kann) :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So damit hab ich einmal die Arbeit von unserm Moderator übernommen (und nebenbei noch sichergestellt, dass ich das quoten noch kann) :D

788013[/snapback]

:super:

Was für ein Spiel unserer Mannschaft! Endlich ist die sieglose Serie gebrochen und die Medien geben auch wieder ruhe! Ich hoffe die Mannschaft nimmt den Aufwärtstrend mit ins Spiel gegen Salzburg! Was mich an den 5 Toren besonders freut, ist die Tatsache, dass es fünf verschiedene Torschützen gab! Das sollte nun wohl auch das endgültige Ende der Torflaute bedeuten! Der schönste Treffer war für mich das Freistosstor von Vorisek! Schade nur, dass der Elfer vom Edi nicht drinnen war! Obwohl beim Stand von 5:0 kann man das verschmerzen!

bearbeitet von Fry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.