Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Christian S. II

Wiener SK AXA Wienstrom, kein schlechter Letzter

16 Beiträge in diesem Thema

In der österreichischen Bundesliga wurden bisher insgesamt 18 Spielzeiten in Ligen mit zehn Vereinen, die jeweils 36 Spiele zu bestreiten hatten, komplett absolviert; davon entfallen auf die oberste Spielklasse 16, auf die zweite Leistungsstufe – 1999/2000 schieden im Winter St. Pölten und Steyr, 2000/01 Braunau aus der Liga aus – nur 2 Spielzeiten.

Derzeit hält der Wiener SK AXA Wienstrom als Zehnter der 1. Division fünf Runden vor Schluß bei 31 Punkten, der LASK als Neunter bei 36 Punkten und Wörgl als Achter bei 38 Punkten. Auf Grund dieser Ausgangslage ist es durchaus möglich, daß der Letzte der ersten Division in diesem Jahr dadurch in die Bundesliga-Geschichte eingeht, daß er den bisher höchsten Punktestand eines Tabellenschlußlichtes in einer 10er-Liga erreicht. In den bisherigen sechzehn Spielzeiten in der obersten Leistungsstufe mit 10 Klubs gab es überhaupt nur einen einzigen Verein, den LASK 2000/01, der als Zehnter mit 33 Punkten nach 36 Runden mehr Punkte aufwies als der Wiener SK AXA Wienstrom heute nach nur 31 Spielen. In jenen zwei Saisonen der zweiten Leistungsstufe, die mit 10 Vereinen fertig gespielt wurden, zeigte sich, daß die erste Divison in der Regel ausgeglichener abläuft als die nunmehrige T-Mobile-Liga. Stockerau (1998/99) und Wattens (2000/01) kamen immerhin auf 37 bzw. 34 Punkte.

Daß der Wiener SK AXA Wienstrom kein „schlechter“ Letzter ist zeigt auch, daß er die 22 Punkte des FC Lustenau 07 aus der letzten Saison längst übertroffen hat, dies obwohl den Vorarlbergern im Frühjahr 2002 auf Grund des Ausscheidens von Braunau zwei Siege und damit sechs Punkte kampflos gutgeschrieben wurden.

Mit wieviel Punkten man heuer in der 1. Divison Neunter, mit wieviel Punkten man Achter wird? Für den neunten Platz wird man 41 Punkte, für den achten Platz 43 Punkte benötigen.

Im einzelnen ergibt sich folgende Übersicht der Punktekonten der jeweils drei Letztplazierten in den achtzehn 10er-Liga-Saisonen :

Oberste Leistungsstufe

1974/75 8. Platz: 31 Punkte 9. Platz: 28 Punkte 10.Platz: 27 Punkte

1975/76 8. Platz: 30 Punkte 9. Platz: 29 Punkte 10.Platz: 23 Punkte

1976/77 8. Platz: 30 Punkte 9. Platz: 28 Punkte 10.Platz: 23 Punkte

1977/78 8. Platz: 31 Punkte 9. Platz: 28 Punkte 10.Platz: 28 Punkte

1979/80 8. Platz: 29 Punkte 9. Platz: 29 Punkte 10.Platz: 26 Punkte

1980/81 8. Platz: 32 Punkte 9. Platz: 23 Punkte 10.Platz: 21 Punkte

1981/82 8. Platz: 32 Punkte 9. Platz: 31 Punkte 10.Platz: 31 Punkte

1993/94 8. Platz: 26 Punkte 9. Platz: 26 Punkte 10.Platz: 22 Punkte

1994/95 8. Platz: 29 Punkte 9. Platz: 20 Punkte 10.Platz: 16 Punkte

1995/96 8. Platz: 44 Punkte 9. Platz: 34 Punkte 10.Platz: 06 Punkte

1996/97 8. Platz: 42 Punkte 9. Platz: 31 Punkte 10.Platz: 28 Punkte

1997/98 8. Platz: 39 Punkte 9. Platz: 32 Punkte 10.Platz: 22 Punkte

1998/99 8. Platz: 32 Punkte 9. Platz: 23 Punkte 10.Platz: 12 Punkte

1999/00 8. Platz: 35 Punkte 9. Platz: 35 Punkte 10.Platz: 19 Punkte

2000/01 8. Platz: 38 Punkte 9. Platz: 36 Punkte 10.Platz: 33 Punkte

2001/02 8. Platz: 43 Punkte 9. Platz: 36 Punkte 10.Platz: 15 Punkte

Zweite Leistungsstufe

1998/99 8. Platz: 44 Punkte 9. Platz: 40 Punkte 10.Platz: 37 Punkte

2000/01 8. Platz: 41 Punkte 9. Platz: 38 Punkte 10.Platz: 34 Punkte

Quelle: www.wienersportclub.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

warum reden wir bitte die ganze Zeit vom letzten Platz? :wos?:

Es ist noch lange nicht fix, dass der WSC (sportlich) absteigen wird oder nicht. Zumindest 5 Punkte sollten schon Mal in Reichweite sein! :yes:

Aber wenn Du wirklich vom Tabellenletzten schreiben möchtest, dann schaue Dir auch einmal die Tabelle in der T-Mobile-Bundesliga an. Da sind die Admira :( und Bregenz mit 32 Zählern Punktegleich (derzeit) Letzter.

Auch ein Wahnsinn, oder?

bearbeitet von Milano18

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

warum reden wir bitte die ganze Zeit vom letzten Platz? :wos?:

Ich gehöre ja auch zu den jenigen die noch an den Klassenerhalt glauben (der Herr MD scheinbar nicht), am Samstag werden wir in Villach bestimmt die nächsten 3 Punkte holen und hoffentlich gehts bis zum Schluss so weiter...

Aber im Moment sind wir NOCH Letzter!

Du hast Recht, auch die Mannschaften die in der T-Mobile-Liga das Tabellenende ziehren haben bereits relativ viele Punkte. Ich erinnere nur an Vorwärts Steyr, die vor einigen Jahren ganze 6 Punkte gesammelt haben...

Oder z.B. ein Blick ins Wiener Unterhaus/3. Klasse: SK Westbahn..........3 Punkte

bearbeitet von ChristianS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na davon kann ich mir was kaufen... :heul:

Der Grund, daß die Letzten heuer so viele Punkte haben, liegt auf der Hand: Beide Ligen wurden von zwei übermächtigen Mannschaften überlegen gewonnen, der Rest hat zu niedriges Niveau. Einbilden würde ich mir darauf nichts....

Trotzdem wünsche ich dem WSC weiterhin alles Gute, am liebsten wäre mir, wenn es noch Wörgl erwischt, aber das wirds nicht spielen.

PS: gegen welchen Regionalligameister spielt der Vorletzte Relegation?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

PS: gegen welchen Regionalligameister spielt der Vorletzte Relegation?

Der Vorletzte der Red Zac Erste Liga würde auf den Meister der RL Mitte treffen. Zur Zeit wäre dies der FC Blau Weiss Linz... bearbeitet von ChristianS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wäre ein echt kultiges Duell!!! Entweder Linzer Deby oder WSC ggn. Voest! :D:D:D

Kultig schon, aber auch verdammt schwer. Da wäre mir der 8. Platz schon lieber aber Relegation ist immer noch 100x besser als Sofortabstieg...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wollt nur mal eins bemerken: "Wiener SK" klingt absolut shit. Zu den Punkten: Wie schmechi schon gesagt hat können wir uns mit den vielen Punkten leider nix kaufen. Wichtig ist dass wir am Ende 1 Punkt mehr haben als LASK/Wörgl/Lustenau.

:support: Bleiberg wir kommen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wollt nur mal eins bemerken: "Wiener SK" klingt absolut shit.

Da bin ich der Letzte, der Dir nicht Recht geben würde! Für mich war, ist und bleibt es daher der Wiener Sport-Club, ganz egal was der Herr MD oder sonstige Leute von sich geben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Logisch wird es schwer. Aber andererseits hat man ja auch schon bei euch letztes Jahr ggn. Lustenau 07 fgesehen, daß man Regionalliga und Red Zac Liga nicht vergleichen kann. Die Lustenauer waren abgeschlagen Letzter (oder Vorletzter wgn Lizenz) und haben wochenlang nix gerissen, gegen Sportclub habe sie sich aber überlegen durchgesetzt.

Ich denke, daß der RedZac-Ligist deshalb immer einen Vorteil haben wird und plädiere für die Zwölferliga. Die Meister der regionalligen haben es sich sportlich einfach verdient aufzusteigen und nicht aufgrund eines Relegationsduell weiterhin unten zu bleiben....

Die Relegation stört ja auch die wirtschaftliche Planung enorm, zB ist Schwechat seit der Winterpause so gut wie Ostliga-meister, aber so richtig fürs nächste Jhr kann niemand, weil man ja noch ggn Tirol besteen wird müssen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Logisch wird es schwer. Aber andererseits hat man ja auch schon bei euch letztes Jahr ggn. Lustenau 07 fgesehen, daß man Regionalliga und Red Zac Liga nicht vergleichen kann. Die Lustenauer waren abgeschlagen Letzter (oder Vorletzter wgn Lizenz) und haben wochenlang nix gerissen, gegen Sportclub habe sie sich aber überlegen durchgesetzt.

Ich denke, daß der RedZac-Ligist deshalb immer einen Vorteil haben wird und plädiere für die Zwölferliga. Die Meister der regionalligen haben es sich sportlich einfach verdient aufzusteigen und nicht aufgrund eines Relegationsduell weiterhin unten zu bleiben....

Die Relegation stört ja auch die wirtschaftliche Planung enorm, zB ist Schwechat seit der Winterpause so gut wie Ostliga-meister, aber so richtig fürs nächste Jhr kann niemand, weil man ja noch ggn Tirol besteen wird müssen...

Bin auch dafür dass die RL-Meister in Zukunft automatisch hinaufgehören!!!

Tja der FCL war letztes Jahr halt bereits so abgeschlagen, dass sie sich eigentlich fast die komplette Frühjahrssaison nur auf das Relegationsspiel konzentriert haben und sich sonst mehr oder weniger geschont haben. Du hast schon Recht, ich glaube auch dass der WSC 60:40 Favorit wäre, aber man muss an beiden Tagen alles geben sonst gibts eine böse "Überraschung"...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke, daß der RedZac-Ligist deshalb immer einen Vorteil haben wird und plädiere für die Zwölferliga. Die Meister der regionalligen haben es sich sportlich einfach verdient aufzusteigen und nicht aufgrund eines Relegationsduell weiterhin unten zu bleiben....

Ich glaube da wird Dir kaum jemand widersprechen, ist von Bundesliga-Seite aus wohl auch geplant, aber erst ab der Saison 2005/06 (!) wenn ich mich nicht irre... also heisst's für die RL-Meister nach dieser Saison noch 2x um den Aufstieg zittern.

Relegation gegen BW wär sicher kein Spaziergang, wie das "letzte Chancen" allgemein so an sich haben - aber in jedem Fall wär's eine zusätzliche gediegene Auswärtsfahrt. :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der österreichischen Bundesliga wurden bisher insgesamt 18 Spielzeiten in Ligen mit zehn Vereinen, die jeweils 36 Spiele zu bestreiten hatten, komplett absolviert; (...) In den bisherigen sechzehn Spielzeiten in der obersten Leistungsstufe mit 10 Klubs gab es überhaupt nur einen einzigen Verein, den LASK 2000/01, der als Zehnter mit 33 Punkten nach 36 Runden mehr Punkte aufwies als der Wiener SK AXA Wienstrom heute nach nur 31 Spielen. In jenen zwei Saisonen der zweiten Leistungsstufe, die mit 10 Vereinen fertig gespielt wurden, zeigte sich, daß die erste Divison in der Regel ausgeglichener abläuft als die nunmehrige T-Mobile-Liga. Stockerau (1998/99) und Wattens (2000/01) kamen immerhin auf 37 bzw. 34 Punkte.

Oberste Leistungsstufe

1974/75  8. Platz: 31 Punkte 9. Platz: 28 Punkte  10.Platz: 27 Punkte

1975/76  8. Platz: 30 Punkte 9. Platz: 29 Punkte  10.Platz: 23 Punkte

1976/77  8. Platz: 30 Punkte 9. Platz: 28 Punkte  10.Platz: 23 Punkte

1977/78  8. Platz: 31 Punkte 9. Platz: 28 Punkte  10.Platz: 28 Punkte

1979/80  8. Platz: 29 Punkte 9. Platz: 29 Punkte  10.Platz: 26 Punkte

1980/81  8. Platz: 32 Punkte 9. Platz: 23 Punkte  10.Platz: 21 Punkte

1981/82  8. Platz: 32 Punkte 9. Platz: 31 Punkte  10.Platz: 31 Punkte

1993/94  8. Platz: 26 Punkte 9. Platz: 26 Punkte  10.Platz: 22 Punkte

1994/95  8. Platz: 29 Punkte 9. Platz: 20 Punkte  10.Platz: 16 Punkte

Bei näherer Betrachtung hinkt Dr. Drahos' Vergleich im übrigen ein wenig, weil dabei unberücksichtigt bleibt, dass ja erst seit der Spielzeit 1995/96 die 3-Punkte-Regelung zum Tragen kommt. Würde man daher die Zehnerliga-Saisonen vor 95/96 umrechnen, ergäbe das folgendes Bild:

1974/75 8. Platz: 42 Punkte 9. Platz: 39 Punkte 10.Platz: 35 Punkte

1975/76 8. Platz: 41 Punkte 9. Platz: 38 Punkte 10.Platz: 29 Punkte

1976/77 8. Platz: 39 Punkte 9. Platz: 37 Punkte 10.Platz: 32 Punkte

1977/78 8. Platz: 39 Punkte 9. Platz: 36 Punkte 10.Platz: 37 Punkte *)

1978/79 8. Platz: 38 Punkte 9. Platz: 36 Punkte 10.Platz: 32 Punkte

1979/80 8. Platz: 38 Punkte 9. Platz: 37 Punkte 10.Platz: 36 Punkte

1980/81 8. Platz: 44 Punkte 9. Platz: 33 Punkte 10.Platz: 27 Punkte

1981/82 8. Platz: 44 Punkte 9. Platz: 42 Punkte 10.Platz: 43 Punkte *)

1993/94 8. Platz: 34 Punkte 9. Platz: 35 Punkte 10.Platz: 27 Punkte *)

1994/95 8. Platz: 38 Punkte 9. Platz: 25 Punkte 10.Platz: 20 Punkte

Was im Endeffekt nichts daran ändert, dass der Wiener Sportklub auch als derzeit Tabellenletzter relativ gut dasteht, das ganze aber zumindest ein wenig relativiert.

*) auffallend übrigens, dass der LASK, gleich 2x nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz aus der Zehnerliga abgestiegen (1977/78 & 1981/82) in beiden Fällen die Klasse gehalten hätte, wäre damals bereits die 3-Punkte-Regel aktuell gewesen. Ähnlich erging es 1993/94 auch dem VSE St. Pölten, der als Neunter in die Relegation musste - ein Schicksal, das bei anderer Rechnung Vorwärts Steyr beschieden gewesen wäre.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.