Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Van HensLing

Thalhammer Trainer, wie lange noch?

80 Beiträge in diesem Thema

ich habe mal im internet a bissi nachgeguckt, weil es mich inter. hat, ob es so eine schlechte serie schon mal bei der admira od. mödling oder admira mödling (is auch eigentlich egal) gegeben hat?

das internet spricht wände!

NEIN, so einen schlechten start hat es für die niederösterreicher schon lange nicht mehr gegeben.

meine frage, wie lange glaubt ihr ist der thalhammer noch trainer?

in seinem steckbrief hab ich gelesen (bundesliga.at), dass er zwar viele erfolge mit der akademie hatte jedoch wars das schon.

ich geb dem viell. noch eine runde in der bundesliga.

und wer kommt dann?.... pacult? rachimov? .... :clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das internet spricht wände!

:love:

On Topic: ich kann gar nicht glauben, dass die Admira in ihrer Fahrstuhlzeit nicht schlechtere Resultate eingefahren hat. Gerade die letzten Abstiege waren doch immer recht eindeutig...

Möglicher Nachfolger... glaube nicht, dass es ein prominenter Name wird. Söndergaard (was macht er eigentlich gerade?) tut sich die Admira sicher nicht an. Pacult eventuell, aber der ist wohl zu sehr Selbstdarsteller, um den Karren aus dem Dreck zu ziehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:love:

On Topic: ich kann gar nicht glauben, dass die Admira in ihrer Fahrstuhlzeit nicht schlechtere Resultate eingefahren hat. Gerade die letzten Abstiege waren doch immer recht eindeutig...

Abstiege?? Ich kann mich nur an einen erinnern, den zweiten verhinderte doch der damalige FC Tirol. Also nix mit Fahrstuhlzeiten.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß nur, daß die die Dressen beim letzten Abstieg in die Zweitklassigkeit die selben Farben gehabt haben sollen...

Laut Krone soll Rachimov ante portas stehen...was den Iranern gut gefallen würde...nur die Weiss-Fraktion ist dagegen...Grabenkämpfe wie bei der Austria... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich weiß nur, daß die die Dressen beim letzten Abstieg in die Zweitklassigkeit die selben Farben gehabt haben sollen...

Welche Farben?? Schwarz - Weiss - Rot??

Komisch sind ja unsere Klubfarben!! :hää?deppat?:

Wobei du vielleicht schwarz-rot meinst, aber die beim Abstieg waren glaublich gestreift und jetzt...........!!

Ich bin schon lange Admria Fan und war genau bei einem Abstieg dabei!! Alles andere wovon geschrieben wurde war nicht unsere Schuld!! An ein gekauftes Spiel kann ich mich auch nicht erinnern. Nur ein einen genialen Auswärtssieg!! :clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naja, ich hoff das beste für die SÜDSTÄDTER, dass wäre RACHIMOV, der einzige der bis jetzt wirklich was bewegt hat in der südstadt! :allaaah:

Wie Du meinst! Kann mich da an Trainer erinnern, die DEUTLICH mehr bewegt haben in der Südstadt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Südstadt wurde zur „Tauschbörse“

T-MOBILE-BUNDESLIGA / Ob böse Worte, Trikots oder Spieler – so einiges ist am Samstag gewechselt worden. Nur der Trainer bleibt vorerst gleich.

VON MARTIN ZIMMERMANN

ADMIRA - MATTERSBURG 1:2. Wenn Niederösterreichs Nummer eins auf sein burgenländisches Pendant trifft, ist für Action und Spannung immer gesorgt. Was die Fouls angeht, war es diesmal im Gegensatz zur Frühjahrspartie im Pappelstadion gar nicht so schlimm.

Für Diskussionsstoff sorgte hingegen das muntere Wechseln auf dem Rasen:

Böse Worte: Didi Kühbauer verschoss beim Stand von 0:1 einen Elfer und krachte dann mit Admira-Tormann Thomas Mandl zusammen. „Ich habe mich verbal an ihm abreagieren müssen. Wenn ich den Schiri schimpfe, bekome ich die rote Karte“, so Mandl, der den Elferpfiff als ungerecht empfand.

Kühbauers Konter: „Er muss froh sein, dass ich den Elfer verschossen habe, denn gehalten hätte er ihn eh nicht!“ Als Mandl bei der Hereingabe zum 1:2 danebengriff („Vor mir ist einer gestanden, von hinten habe ich zwei Rempler bekommen“) war für Kühbauer wieder alles in Ordnung: „Da hat er sich dann wunderbar verhalten.“

Trikots: In Hälfte eins stand Goalie Thomas Mandl mit einem grauen Trikot im Tor, nach der Pause mit einem gelben. Zu viel ins Schwitzen gekommen? „Nein, aber das graue war zu eng geschnitten und hat mich in der Halsgegend eingeschnürt“, so Mandl.

Spieler: Für Gesprächsstoff sorgte auch der Wechsel von Michi Wagner, der im Gegensatz zu Thomas Flögel viel Schwung in die Partie brachte. Trainer Thalhammer erklärt: „Ich wollte unsere Zweikampfstärke im Mittelfeld wieder erhöhen.“

Trainerwechsel steht nicht zur Diskussion

Dass nach der fünften Niederlage in Serie auch der Trainer gewechselt werden würde, darüber waren sich nach dem Schlusspfiff viele einig. Doch Obmann Hans-Werner Weiss sprach Dominik Thalhammer das Vertrauen aus: „Wir bekommen jetzt die ganze Härte des Umbaus zu spüren. Aber wir haben einen sehr, sehr guten Trainer, der weiterhin unser Vertrauen hat. Nachsatz: „Hoffen wir, dass die Maßnahmen, die jetzt von ihm getroffen werden, auch fruchten!“

Quelle: NÖN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und den 3. abstieg verhinderte die fusion von fc linz und lask, und den 4. ein erkauftes spiel bei gerasdorft, und der 5. kommt noch, bald! sehr bald, ...

Da werdet ihr sicher auch noch ein Wörterl mitzureden haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.