Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
BertlSF95

Pasching-Admira

10 Beiträge in diesem Thema

„Schonzeit für die Spieler ist vorbei“

T-MOBILE BUNDESLIGA / Auch nach fünf Niederlagen hält Obmann Weiss zum Trainerduo. Das stellt den Akteuren die Rute ins Fenster.

VON MARTIN ZIMMERMANN

Es war eine ereignisreiche Woche in der Südstadt. Nach dem schlechten Saisonstart traf sich Obmann Hans-Werner Weiss mit Trainer Dominik Thalhammer, um die Lage zu analysieren. „Auch wenn sogenannte Experten auf ihn losgehen: Für die Niederlagenserie am Ende der letzten Saison ist der Trainer nicht zur Verantwortung zu ziehen, weil sich hinter seinem Rücken das Team zerschlagen hat. In der heurigen Saison gilt‘s. Da bekommen wir jetzt die ganze Härte des Team-Umbruchs zu spüren. Aber der Verein hat weiter Vertrauen zum Trainer“, so der Klubboss.

Trennung von Azizi und Razzaghi

Auch der Abgang von Khodadad Azizi und seinem iranischen Landsmann Javad Razzaghi sorgte für Aufsehen. Beide baten um die Auflösung ihrer Verträge. Azizi kehrt zu seiner schwangeren Frau heim, Razzaghi möchte sich nach seiner Verletzungsmisere in der Heimat wieder aufbauen. Im „Kellerduell“ gegen den SV Mattersburg war also jede Menge Brisanz im Spiel. Auch die Tabellenkonstellation (Letzter gegen Vorletzter) trug ihr Scherflein dazu bei.

Mattersburg schien mit dem Druck besser umgehen zu können. Patrick Bürger (Drehschuss knapp vorbei) und Markus Schmidt (Mandl-Glanztat) hätten schon früh die Führung besorgen können. Da das Schuss-pech aber weiter auf den Stiefeln der Burgenländer klebte, war Hilfestellung der Admira notwendig. Ein zu lässig abgespielter Wallner-Freistoß wurde von Kühbauer abgefangen – und Thomas Wagner erzielte nach dem Bilderbuchkonter das 0:1.

Hoffnung nach vergebenem Elfer

Didi Kühbauer hätte per Penalty sogar das 2:0 machen können. Doch er verschoss, und so keimte nach Michael Horvaths Kopftor zum 1:1 noch einmal Hoffnung bei der Admira auf. Die wurde aber auch noch zunichte gemacht: „Goalgetter“ Jürgen Patocka bewies Köpfchen und traf zum 1:2.

Coach Thalhammer war nach dem Spiel enttäuscht: „Die Schonzeit für die Spieler ist vorbei. Einige denken nur an sich und nicht an das Team. Es wird Änderungen geben.“ Bei Admiras Klubboss Hans-Werner Weiss hat auch die 5. Niederlage in Serie keine Meinungsänderung hervorgerufen: „Trainer und Co-Trainer bleiben im Amt. Sie bekommen auch keine Vorgaben oder Limits.“

Quelle: NÖN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was soll´s. Wir müssen jetzt ohnehin von Spiel zu Spiel hoffen, dass die Negativserie zu Ende geht. Und am besten natürlich bevor wir zu viel an Boden verlieren. Aber leicht wird´s mit Sicherheit nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

FC Superfund - Nordea Admira

6. Runde

So, 14.08.2005, 19:30 Uhr

Waldstadion Pasching

Schiedsrichter: Krassnitzer Manfred

1. Assistent: Lambert Andreas

2. Assistent: Maislinger Franz

Beobachter: Brummeier Horst

Jede Serie geht mal zu Ende! Hoffe natürlich das es schon am Sonntag (-> scheiss Termin) passiert, glauben tu ichs aber ehrlich gsagt ned!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Pasching und Admira kämpfen um ersten Sieg

Das Duell der einzigen noch sieglosen Teams der laufenden Saison heißt Superfund Pasching gegen Nordea Admira. Die Oberösterreicher haben seit 6. April (2:0 bei der Admira) nicht mehr gewonnen, die Niederösterreicher seit 23. April (1:0 in Bregenz).

Pasching hat aber gegen St. Petersburg gezeigt, dass die Moral der Truppe stimmt. "Wir haben gegen eine europäische Spitzenmannschaft 90 Minuten gerackert. Es gilt, die positiven Aspekte ins Spiel gegen die Admira rüberzubringen. Dann sollte uns der erste Saisonsieg gelingen."

Beim punktelosen Schlusslicht Admira hat es in dieser Woche eine "ernste Aussprache" (Trainer Dominik Thalhammer) gegeben, zudem kündigte der Coach nach dem Fehlstart einige Umstellungen an. "Alles schönreden bringt nichts, wenn man fünf Mal verliert, fehlt irgendetwas. Aber ein Pauschalrezept, wie es besser klappen könnte, gibt es nicht."

sport.orf.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.