Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
old fan

SCE-Vienna 1:1

19 Beiträge in diesem Thema

1. Überraschung beim Betreten des Lindenstadions:

Es spielt unsere U23 u. a. mit Darasz, Miksits, Pürk, Zechner, Marinkovics, Cjevic gegen 9 Eisenstädter und gewinnt schlußendlich mit ca. 13:0.

Anscheinend hat der SCE durch die wegen der Nachwuchsregelung in der Kampfmannschaft eingesetzten Youngsters keine Spieler mehr für U23 übrig.

2. Überraschung:

Die als Titelkandidat gehandelte Vienna weist durch ihre Spielauffassung jeglichen Verdacht, aufsteigen zu wollen, schärfstens zurück. Damit meine ich, daß in diesem Spiel "Harmlos gegen Hilflos" sogar noch der SCE aus dem Spiel heraus zu mehr effektiven Torchancen kam. Zu unserem Spiel fällt mir eigentlich nur der Ausdruck "Rudelfußball" ein. Es stört mich weniger das Resultat, viel mehr ärgert mich die Art und Weise, wie es unsererseits zu Stande kam: keine Raumaufteilung, keine Bewegung ohne Ball und alles nur durch die Mitte; und dazu noch höchste Gefahr hinten, wenn einmal - Gott sei Dank nicht oft - ein Eisenstädter zu einem Sprint ansetzte.

Weniger überraschend - weil zumindest ansatzweise schon öfters gesehen - fand ich die Leistung der Unparteiischen, die den durchaus glaubhaften Eindruck erwecken wollten, die Zuschauer, die sich mit Recht über die Darbietungen der Kicker ärgerten, wenigstens mit spaßigen Entscheidungen unterhalten zu wollen.(Ein 1:1, wenn auch durch zwei Elfer, ist ja wirklich unterhaltsamer als ein 0:0 und nicht nur bei diesen Entscheidungen konnte man herzlich lachen)

Und wenn wir schon beim Spaß sind:

Überaus lustig finde ich auch die Entscheidung, die Höchstpreise für den Eintritt zu RLO-Spielen um 2 € zu erhöhen und dazu eine Nachwuchspielerregelung auszuhecken, die verhindert, daß die besten Spieler eines Vereines auch tatsächlich eingesetzt werden können. Zuschauerherz, was willst Du mehr ?

bearbeitet von old fan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vorweg : ich war nicht dort

ich hoffe das herr WEIß aus den fehler gelernt hat. einen PÜRK & ZECHNER nicht aufstellt (U-23):hää?deppat?: .

wo ich das hörte, wußte ich schon das dies eine VORGABE ist und das es unser kreativ-spiel stark beeinträchtigt (schuß ins knie :suicide: ).

da muß "rudel-fussball" raus kommen und glaubt mir, ich würde da schon einen weg finden die beiden spielen zu lassen,

gib ich halt andere "OLDIES" raus, aber nicht die ZWEI :hää?deppat?:

wie TRAPATONI (weiss nicht wie man den schreibt) schon sagte: "ICH HABE FERTIG :mad: "

ps. konnte deshalb nicht einschlafen (deshalb diese ZEIT)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Theorie ist die, dass Weiß gestern wie es ja seine Art ist (auswärts sowieso) es defensiv anlegen wollte und die seiner Meinung nach defensiv bessere Elf aufs Feld schickte. Durch die neue Jugenndregelung geht jetzt aber nicht mehr, dass Weiß, was er ja auch immer geschickt machte, taktische Auswechslungen vornimmt. Wäre ja gestern sicher wieder gegangen, Gegner mürbe machen und in der zweiten durch 1 - 2 Täusche die Offensive forcieren. (z.B. durch die Hereinnahme eines Zechner, Darazs oder Pürk).

Erstaunt war ich gestern, wieviele Zusehr überhaupt nichts von dieser Jugenspielerregelung wissen, nämlich dass es sie überhaupt gibt. "Wieso sitzt ein Darazs, Pürk, MiMi, Zechner nicht auf der Bank ? SKANDAL !!", die dort sitzen kenn i jo goar ned" hab ich mindestens 30 mal gestern gehört :mad: Einige wollten mir den "Bledsinn" gar nicht glauben :augenbrauen:

Aber: was ist schon passiert, ich will´s mal nicht so pessimisitsch sehen, wir haben auswärts einen Punkt gemacht und die Meisterschaft dauert noch ewig. :winke:

PS.: Parndorf hat gestern im Ybbstal verloren, habens jetzt mit Alt oder Neu gespielt ? Naja Waidhofen hat keinen Grund zu "Klagen", weils eh gewonnen haben oder doch ? Sie haben 2:1 gewonnen, hat Parndorf nicht nach der Alten Regelung gespielt, würd ich an stelle der Waidhofner trotzdem klagen, wär dann ein 3:0 und man könnte es ja, ginge es hart auf hart am Ende wegen Tordifferenz brauchen. :D

Hier ein Bild unserer Elf vor dem Anpfiff (ich hoffe Schiedsrichter Hauser hat heute viel Labello zu Hause, ganz wund muss der Arme vom vielen Pfeifen sein. Dass man ein Spiel so Verpfeifen kann hab ich nicht für möglich gehalten) :aaarrrggghhh:

post-54-1123314710.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich hoffe Schiedsrichter Hauser hat heute viel Labello zu Hause, ganz wund muss der Arme vom vielen Pfeifen sein. Dass man ein Spiel so Verpfeifen kann hab ich nicht für möglich gehalten) :aaarrrggghhh:

Der Schiedsrichter gestern war der mit Abstand schlechteste Akteur auf dem Platz, gefolgt von seinen Assistenten - und das heißt etwas bei diesem Gemurkse. Durch wahllose Pfiffe gelang es ihm mühelos, jeglichen Ansatz eines Spielflusses zu unterbinden, wobei er seine Blödheiten gleichmäßig auf beide Mannschaften aufteilte uns so zumindest nicht den Spielausgang beeinflußte.

Fast könnte man zur Auffasssung gelangen, dass der NÖFV seine akzeptablen Schiris bei sich selbst (RLO-Spiele zwischen Niederösterreichern, NÖ Landesliga und darunter) einsetzt, und die absolut Unbrauchbaren zu RLO-Spielen zwischen Wienern und Burgenländern schickt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Meine Theorie ist die, dass Weiß gestern wie es ja seine Art ist (auswärts sowieso) es defensiv anlegen wollte und die seiner Meinung nach defensiv bessere Elf aufs Feld schickte. Durch die neue Jugenndregelung geht jetzt aber nicht mehr, dass Weiß, was er ja auch immer geschickt machte, taktische Auswechslungen vornimmt. Wäre ja gestern sicher wieder gegangen, Gegner mürbe machen und in der zweiten durch 1 - 2 Täusche die Offensive forcieren. (z.B. durch die Hereinnahme eines Zechner, Darazs oder Pürk).

ich gebe den F.WEIß, eine "teilschuld", das im vorjahr viel zu vielen unentschieden gespielt wurden und dadurch der aufstieg nicht geschaft wurde.

na bravo und jetzt fangt das ganze von neuen wieder an.

und ich bleibe dabei, daß wenn die spieler Darazs, Pürk, MiMi, Zechner nicht aufgestellt sind, es eine vorgabe an den gegner ist!

was soll das herr WEIß, wir haben warscheinlich das stärkste team der liga und sie stellen eine "neue" BERLINER-(MENSCHEN) MAUER auf, :zzz: A U F W A C H E N :zzz:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und ich bleibe dabei, daß wenn die spieler Darazs, Pürk, MiMi, Zechner nicht aufgestellt sind, es eine vorgabe an den gegner ist!

was soll das herr WEIß, wir haben warscheinlich das stärkste team der liga und sie stellen eine "neue" BERLINER-(MENSCHEN) MAUER auf,  :zzz: A U F W A C H E N :zzz:

Ees gibt sie nunmal die Sch...Jugendregelung :angry: also ist der Spielraum des Trainers ergo sehr eingeschränkt.

Es kann ja gut und gerne sein, dass die von Dir genannten Spieler nicht in die Weiss´sche Aufstellung kamen, weil nicht ganz fit etc. Bei Pürk wissen wir seit einer Weiß-Stellungnahme, dass er einstweilen selber entscheidet, ob er spielt oder nicht (lange Verletzung) und es ist kein Vergleich in der U23 zu spielen oder in der Ersten. Was tut Weiß, wenn ein Pürk nicht durchhält, wen tauscht er ein ? Bei Zechner könnte es auch sein, dass er nicht ganz fit ist, zumindest hatte er beim Cupmatch gegen die Rapidamas im Vergleich noch zum Derbycup einen sagen wir mal "kleinen" Ast, ob jetzt aus mental oder körperlichen Gründen, weiß ich nicht. Bleiben noch MiMi und Darazs - MiMi war schon, wie wir wissen zu Ende der letzten Saison Ersatzspieler und Weiß gab oftmals Koller den Vorzug. Darazs, na gut, soll sein, hätte dabei sein können, aber wen hättest zu für ihn "geopfert"? Leitner, Moder, Bjelovuk ?? Was ich sagen will ? Der Trainer muss auch erst die Mischung finden, hat dazu noch Rücksicht zu nehmen, auf Trainingswerte (Verletzungen,Krankheiten etc) und auf die oben genannte Sch....Jugendregelung. Vielleicht spielt ja in St.Pölten der andere arrivierte Block und hat partout einen schlechten Tag, was sagen wir dann dazu :???::???:

Ich bleibe dabei, was fehlt ist, dass man jetzt aus taktischen Gründen austauschen kann. Das bringt sie nun diese Regelung, jeder Trainer stellt 10 erfahrene Spieler in die Grundaufstellung, einen jungen dazu, und hofft das ganze Spiel, dass sich niemand verletzt um ja nicht die junge unerfahrene Bank "hineingeben" zu müssen.

Weiß hat gar nicht getauscht, Garger nur einmal - sagt doch alles.

Man soll jetzt nicht alles auf diese Jugendregelung schieben, aber leichter geworden ist dadurch bei Gott NICHTS !!!

Das einizige was ich dem Verein vielleicht zum Vorwurf mach ist, dass bei Festehen von Salis Rückzug kein Libero geholt wurde. Glaub Ondro kann hiefür nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Das fällt uns unter Umständen noch auf den Kopf.

bearbeitet von Fem Fan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1. Überraschung beim Betreten des Lindenstadions:

Es spielt unsere U23 u. a. mit Darasz, Miksits, Pürk, Zechner, Marinkovics, Cjevic gegen 9 Eisenstädter und gewinnt schlußendlich mit ca. 13:0.

Dieses U23-Ergebnis hat sogar die Platzsprecherin in Neusiedl/See zur Info durchgegeben :D ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieses U23-Ergebnis hat sogar die Platzsprecherin in Neusiedl/See zur Info durchgegeben :D ...

Ja damit machen wir zur Zeit Schlagzeilen, auch die Krone hatte das heute groß:

"Viennas Starensemble geigte in Eisenstadt erstmals auf, wenn auch vorerst nur in der U23." :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der Krone von heute steht, dass Darazs sich mit der Verbannung in die U23 nicht zufriedengeben will, und dass er einmal dumm geschaut hat, als Weiß ihm am Freitag eröffnete, dass er in der U23 spielt. Er weiß aber um die Jugenspielerregelung und dass es Spieler seines Alters in Zeiten wie diesen, nicht leicht haben. "Darüber darf man gar nicht nachdenken" wird er zitiert. Er hofft aber, dass sich alles umdrehen wird und er schon in St.Pölten dabei sein wird.

Er findet trotzdem, dass der Schritt zu Vienna zu wechseln, der richtige war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sollten alle Proteste durchgehen, wird dieses Spiel wohl mit 3:0 für die Vienna gewertet werden. Laut Forumsbeitrag auf ostliga.at hat Eisenstadt statt 6 nur 5 Jugendspieler im Kader gehabt, was soviel heißt wie: 3:0 für die Vienna....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ohne Einblick in den Spielbericht zu haben, folgende Feststellungen bzw. Schlußfolgerungen:

In der Startformation des SCE standen 10 "alte" und 1 U-23 Spieler (Kayhan) - Harrauer wäre zwar altersmäßig als U-23-Spieler anzusehen, war aber vorige Saison nicht für den SCE spielberechtigt und gilt also als "alt".

Somit verblieb theoretisch die Möglichkeit, die Ersatzbank ausnahmslos mit U-23 und U-21 - Spielern zu besetzen. Zumindest lt. Homepage verfügt der SCE neben Harrauer aber nur über einen zweiten Tormann, für den die Nachwuchsregel keinesfalls anzuwenden ist. Da ich annehme, dass der SCE nicht ohne Ersatztormann antritt, bestand somit nur mehr für vier weiter Nachwuchsspieler die Möglichkeit, auf dem Blankett aufzuscheinen. Somit ergibt sich, dass von von insgesamt 16 genannten Spielern lediglich maximal fünf als U-23 bzw. U-21 -Spieler gelten konnten.

Für mich ist dies aber deshalb nahezu unglaublich, da unter anderem ja auch der SCE gemeinsam mit 13 anderen Vereinen Protest dahingehend eingelegt hat, dass die "Regelung alt", nach der jeweils drei U-21 und U-23 Spieler (die entweder schon in der Vorsaison beim betreffenden Verein spielberechtigt gewesen oder durch einen weiteren U-21 - Spieler ersetzt werden müssen) auf dem Spielbericht aufzuscheinen haben. Und im ersten Spiel verstößt er selbst gleich gegen diese Regel ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Für mich ist dies aber deshalb nahezu unglaublich, da unter anderem ja auch der SCE gemeinsam mit 13 anderen Vereinen Protest dahingehend eingelegt hat, dass die "Regelung alt", nach der jeweils drei U-21 und U-23 Spieler (die entweder schon in der Vorsaison beim betreffenden Verein spielberechtigt gewesen oder durch einen weiteren U-21 - Spieler ersetzt werden müssen) auf dem Spielbericht aufzuscheinen haben. Und im ersten Spiel verstößt er selbst gleich gegen diese Regel ?

Hört sich ja an wie ein Burgenländerwitz :D Naja wenn auf alle Solidarischen soviel Verlass ist, stehen wir am Ende eventuell mit den meisten Punkten da :feier:

PS.: Aber wenn man genau schaut, hat auf der Protestschrift ein "SV Eisenstadt" unterzeichnet, meines Wissens heißen sie SCEisenstadt :yes:

Es ist halt nicht leicht in Tagen wie diesen, einen kühlen Kopf zu bewahren :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Folgendes e-mail habe ich vor wenigen Minuten abgeschickt:

An den

Präsidenten des ÖFB

Dipl. Ing. Friedrich Stickler

Ernst Happel – Stadion Sektor A/F

Meiereistraße 7

1020 Wien

Betr.:

Nachwuchsförderungsregelung für die Regionalligen

Sehr geehrter Herr Präsident !

Als Mitglied (nicht Funktionär) eines Vereines und regelmäßiger Besucher von Spielen der RLO darf ich Sie als obersten Funktionär des ÖFB ersuchen, ihr Augenmerk auf folgende Missstände im Bereich der Regionalligen, im Besonderen der Regionalliga Ost zu richten:

Die Hauptversammlung des ÖFB hat im November vergangenen Jahres eine sogenannte Nachwuchsspielerregelung für die Regionalligen beschlossen.( Auf den näheren Inhalt dieses Beschlusses gehe ich hier zunächst nicht ein, er wird Ihnen entweder ohnehin bekannt oder zumindest umgehend zugänglich sein.)

Groben Missstand, rechtliche Verunsicherung der Vereine und Meisterschaftsbeeinflußung stellt die versuchte Abänderung von Durchführungsbestimmungen der Regionalligen dar, die immerhin von der Hauptversammlung des ÖFB und nicht von einem Gurkenhändlerkuratorium beschlossen wurden.

Erstens von hierzu nicht legitimierten oder statutenmäßig überhaupt nicht vorgesehenen Organen (Gem. den Statuten des ÖFB unter Anwendung der Bestimmungen des Vereinsrechtes kann der Beschluß einer Generalversammlung, und das ist ihrem Wesen nach die Hauptversammlung des ÖFB, nur von dieser wieder aufgehoben oder abgeändert werden),

und zweitens, durch Beschlüsse nach Nennungsschluß rückwirkend, wodurch die Vereine, die den Beschluß der Hauptversammlung ernst nahmen und während der Transferzeit entsprechend handelten, nunmehr denjenigen Vereinen, die sich nicht um den Hauptversammlungsbeschluß kümmerten, gegenüber im Nachteil sind.

Da die Regionalligameisterschaften nunmehr bereits begonnen haben, bleibt als Lösungsmöglichkeit aus meiner Sicht nur, alle Verbandsorgane anzuweisen, für die Durchführung der Regionalligameisterschaften 2005/06 entsprechend den Beschlüssen der Hauptversammlung vom Herbst 2004 zu sorgen.

Andererseits bliebe nur der Ausweg, auf Grund der bereits eingebrachten bzw. noch zu erwartenden Proteste letztendlich am „Grünen Tisch“ oder gar vor einem ordentlichen öffentlichen Gericht die Meisterschaft zu entscheiden. Welche Folgen dies für das Image des Fußballs in Österreich und hier wiederum besonders des ÖFB und seiner Funktionäre haben wird, brauche ich Ihnen ja wohl nicht zu erklären.

Soviel zu den formell-rechtlichen Missständen. Materiell wäre zu den Nachwuchsregelungen für Regionalligen zu sagen, dass diese kontraproduktiv und für „Amateurvereine“ untragbar sind, wobei sich meine Kritik auf den Beschluß der Hauptversammlung richtet.

Ich weiß schon, dass auch ein Präsident des ÖFB an die Hauptversammlungsbeschlüsse gebunden ist, erwarte aber auch, dass ein umsichtiger Präsident im Stande ist, entsprechend gerechte, dem Verbandszweck dienende Beschlüsse vorzubereiten und herbeizuführen, bzw. falls sich im Nachhinein herausstellt, dass ein Beschluß letztendlich negative Auswirkungen zeitigt, für die rechtmäßige Abänderung zu sorgen.

Zur Kritik konkret:

1.

RL-Vereine werden infolge der Nachwuchsbestimmungen – insbesondere dadurch, dass Nachwuchsspieler, um als solche zu gelten, schon ein Jahr lang beim betreffenden Verein spielberechtigt gewesen sein müssen – durch angedrohte Abmeldungen der Nachwuchsspieler erpressbar, was überhöhte Gagen für diesen Spielerkreis zur Folge haben könnte. (Was wahrscheinlich weitere Kreise ziehen wird)

2.

Zusammengespielte „ältere“ Mannschaften müssen zerrissen werden, denn auch Nachwuchsspieler werden einmal älter.

3.

Der Zuschauer der Regionalliga soll dafür, dass er nicht den bestmöglichen Kader im Einsatz sieht, vollen (heuer noch erhöhten) Eintritt bezahlen.

4.

Es ist total uneinsichtig, dass einerseits ausgerechnet Regionalligavereine vorgeblich zu Gunsten des Nachwuchses nicht uneingeschränkt ihre besten Spieler einsetzen dürfen, wenn es andererseits nicht möglich ist, in der Bundesliga wenigstens eine Mindestanzahl von inländischen Spielern durchzubringen.

5.

Die RLO- Vereine führen bereits seit Jahren eine U-23 Meisterschaft durch, den Bundesligavereinen hingegen ist ein eigener Nachwuchsbewerb aber zu teuer.

Und dafür sollen die „Amateurvereine“ dann auch noch ihre besten Nachwuchsspieler möglichst billig oder gar kostenlos an die Bundesligavereine abgeben.

Ich hoffe, mit den vorstehenden Ausführungen Ihr Interesse und Ihr Pflichtgefühl auch Vereinen gegenüber, die nicht der Bundeliga angehören, geweckt zu haben, und sehe Ihren diesbezüglichen Initiativen mit Interesse entgegen.

Mfg

Unterschrift

PS.:

Obigen Wortlaut veröffentliche ich auch im Internet. (austrian soccerboard/weitere Vereine/First Vienna FC)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.