Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
modus69

"Tabelle der anderen Art" als Warnschuss

4 Beiträge in diesem Thema

www.vdf.at

Rapid Spieler jubeln nicht nur über den Meisterteller, sondern geben Grün-Weiß auch gute Noten

Wien - Die "Tabelle der anderen Art", die die Gebarung der heimischen Vereine aus Sicht der Aktiven durchleuchtet, hat den sportlichen Ausgang bestätigt.

Der SK Rapid und SV Ried, die die T-Mobile- bzw. Red Zac-Liga als Meister beendete hatten, gingen aus der traditionellen, von der Vereinigung der Fußballer (VdF) erstellten Analyse als Nummer eins hervor.

Rapid löst Austria als Leader ab

Die Wiener erhielten in ihren "Zeugnissen" 68, die Innviertler 66 Punkte. Auf den folgenden Plätzen landeten SV Mattersburg (40), Austria Magna (37), SV Salzburg (35) und GAK (34) bzw. SCR Altach (41) und Austria Lustenau (38).

Während die Hütteldorfer die Nachfolge des violetten Stadtrivalen antraten, verteidigten die Oberösterreicher ihren Nummer-eins-Status erfolgreich.

"Warnschuss für die Funktionäre"

"Diese Tabellen sind mehr als nur ein Warnschuss für die Funktionäre. Sie sind ein Indikator für vorhandene wirtschaftliche Probleme", erklärte der VdF-Vorsitzende Gernot Zirngast zu den Ergebnissen.

Bemerkenswert ist nämlich die Tatsache, dass mit SW Bregenz und SV Wörgl zwei der drei Klubs, die heuer keine Lizenz erhalten haben, bereits im vergangenen Jahr auf den letzten Plätzen zu finden waren.

Pünktliche Auszahlung der Gehälter? Einhaltung der Verträge?

Die "Tabelle der anderen Art" basiert auf den Antworten von zwei Spielern pro Verein. Die Fragen betrafen u.a. die pünktliche Auszahlung der Gehälter, die Einhaltung der Verträge, das interne Info-System zwischen Management und Mannschaft, etc.

Tabellen der "anderen Art" Saison 2004/05:

Bundesliga: 1. SK Rapid 68 Punkte - 2. SV Mattersburg 40 - 3. Austria Magna 37 - 4. SV Salzburg 35 - 5. Liebherr GAK 34 - 6. FC Superfund Pasching 34 - 7. Wacker Tirol 33 - 8. Puntigamer Sturm Graz 17 - 9. Nordea Admira 12 - 10. SW Casino Brgenz 8

Red Zac-Liga: 1. SV Ried 66 - 2. SCR Altach 41 - 3. Austria Lustenau 38 - 4. SV Kapfenberg 32 - 5. DSV Leoben 31 - 6. LASK 31 - 7. FC Kärnten 30 - 8. SC Untersiebenbrunn 24 - 9. FC Gratkorn 23 - 10. SV Wörgl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenns von der VDF ist, die ja zur Admira immer ganz fair ist, dann wahrscheinlich werden sie sich Baldauf ausgesucht haben.

Interessant wäre, wer befragt wurde von den Aktiven??

Eigentlich können ist nur Aktive sein, die abmontiert wurden, die werden sicher ein gutes Zeugnis ausstellen! Vor allem für die Admira eine uninteressante Tabelle, denn bis zum Einstieg des Iraners, waren Zahlungen immer überfällig, Spielerverträge wurden eher von Spielern nicht eingehalten, wie z. B. Katzer, Baldauf und auch Janko hats versucht.

Und das Infosystem Managment-Spieler war im Frühjahr auch katastrophal aufgrund von zahlreichen Neustrukturierungen.

Also für Admira wird erst die nächste Tabelle Aufschluss geben, ob unter dem Iraner Gehälter pünktlich gezahlt werden, und ob nach Ordnung der Neustrukturierungen Dinge beim Alten bleiben oder eine Verbesserung eintritt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.