Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
old fan

Qual der Wahl

15 Beiträge in diesem Thema

Beim Durchschauen der Kaderliste auf unserer Offi habe ich einmal so gedanklich versucht, für das Eisenstadtspiel eine Aufstellung zu finden. Immer, wenn ich eine fand, verwarf ich sie wieder, als ich sah, wer jeweils unberücksichtigt bleiben mußte; dabei habe ich gar nicht die Nachwuchsspielerregelung berücksichtigt.

Schwer tat ich mir beim Finden der Abwehrreihe, insbesonders weil für mich Ondrovic alles andere als der Paradelibero ist - über seine Qualitäten im offensiven Mittelfeld brauchen wir hingegen gar nicht diskutieren -, fast alle anderen Positionen sind meiner Meinung mindestens doppelt zu besetzen. Ich vermute, dass im heurigen Bewerb letztlich die jeweilige Trainigs-oder Tagesverfassung entscheidend sein wird.

Und über all dem steht dann noch das jeweilige taktische Konzept unseres Trainers !

Schau´ ma mal, mit welcher Variante Weiss in Eisenstadt punkten will.

bearbeitet von old fan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tausch - Dietrich, Ondro, Banovits - Darasz, Zechner, Leitner, Pürk, Moder - Koller, Miksits/Engleder

Tschuldigen schon an die Herren Spieler, die Du da nennst, aber das sind ja lauter Alte. ;) Selbst Tausch glaube ich hielte der strengen Stichtagsregelung 1.1.1985 und 1.1.1983 nicht stand.Einen von den einzusetzenden 6 Jugendspielern 1.1.1985 bzw. 1.1.1983 musst schon in der Grundaufstellung haben. Man kennt sich ja bei dem Kuddelmuddel kaum mehr aus. Ich hoffe unsere Verantwortlichen sind da beim Ausfüllen des Spielerblanketts wachsam genug, dass da nix passiert.

Also ich wüsst auf Grund dieser Tatsachen jetzt nicht, welche Aufstellung ich Dir nennen soll. Ich hoffe, der Weiß weiß sie schon :eek:

Wird überhaupt spannend, wie das mit der Jugenspielerregelung jetzt von den einzelnen Vereinen gehandhabt wird. Alt oder Neu ???? Ich glaube, dass gar nicht so wenig Entscheidungen auf dem grünen Tisch geben wird. Jedenfalls wird am Freitag gegen Eisenstadt erstmal auf dem Feld gekämpft und dann wird der Kampf um den Spielbericht beginnen.

:augenbrauen:

Garger sieht übrigens Aussenseiterchancen für die 1. Runde und Weiß erwartet einen heißen Tanz im Lindenstadion.

Hier der BVZ Bericht:

http://www.bvz.at/redaktion/bvz-eis/articl...=179788&cat=830

bearbeitet von Fem Fan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tausch - Dietrich, Ondro, Banovits - Darasz, Zechner, Leitner, Pürk, Moder - Koller, Miksits/Engleder

Na, abgesehen davon, dass wir offensichtlich verschiedener Meinung über Ondro als Libero sind, ist es das, worauf ich anspielen wollte:

Bei dieser Aufstellung beispielsweise darf neben Acikgöc, Bjelovuk und Engleder oder Miksits zumindest noch ein weiterer Deines Teams wegen der Nachwuchsregelung "kein Leiberl sehen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tausch - Dietrich, Ondro, Banovits - Darasz, Zechner, Leitner, Pürk, Moder - Koller, Miksits/Engleder

also der ACIKGÖZ (schreibt man hoffentlich so) wird sicher beginnen, und hoffentlich besser spielen als im cup.

wieviele "junge" müssen jetzt im kader sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wird überhaupt spannend, wie das mit der Jugenspielerregelung jetzt von den einzelnen Vereinen gehandhabt wird. Alt oder Neu ???? Ich glaube, dass gar nicht so wenig Entscheidungen auf dem grünen Tisch geben wird. Jedenfalls wird am Freitag gegen Eisenstadt erstmal auf dem Feld gekämpft und dann wird der Kampf um den Spielbericht beginnen.

Anscheinend ist den funktionären a`la Ehrenberger eine idee zur erschließung neuer einnahmen passiert. Diese scheint irgendwie solcher art zu sein:

schaffung undurchsichtiger regelungen, die zu unterschiedlichen auffassungen führen, was weiters proteste der vereine zur folge hat. schon dadurch erhöht sich das aufkommen an protest- und beglaubigungsgebühren, und wenn man dann noch die sitzungen der diversen ausschüsse der öffentlichkeit gegen eintrittsgelder zugänglich macht, kann man ja fast soviel wie bei einem meisterschaftsspiel einnehmen, wo doch der ausgang eines protest- und/oder beglaubigungsverfahrens noch ungewisser und daher spannender ist als ein fußballspiel selbst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wieviele "junge" müssen jetzt im kader sein?

So hab ich das mitbekommen.

6 Spieler, nämlich 3 U21 Spieler Stichtag 1.1.1985 und drei U23 (Stichtag 1.1.1983) einer davon muss in der Grundaufstellung stehen. Ausserdem müssen die U23 Spieler voriges Jahr schon beim Verein spielberechtigt gewesen sein. Letzteres wurde jetzt abgeändert. Die U23 Spieler müssen plötzlich nicht voriges Jahr auch schon beim Verein gewesen sein. Einige Vereine, hört man, waren ziemlich erleichtert, weil sie es offenbar verabsäumten in die Richtung zu planen. Nehme an, unser Verein, der seit vergangenem Jahr ganz offensichtlich in diese Richtung plant (Mogyoro, Sulzer, Oberhauzer, Duran), wird nach dieser Regelung spielen. Ich würde mir jedenfalls als Vienna den Spielbericht nach jedem Spiel genau ansehen und wenn nötig Protest einlegen. Kann nur gewinnbringend sein, denn es kann ja nicht sein, dass irgendwelche Funktionäre in einer Nacht und Nebelaktion wieder alles für nichtig erklären. Wann überhaupt, dann erst ab dem nächsten Spieljahr :yes:

Man darf also gespannt sein

bearbeitet von Fem Fan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Einen von den einzusetzenden 6 Jugendspielern 1.1.1985 bzw. 1.1.1983 musst schon in der Grundaufstellung haben.

Ich kenn mich bei der Jugenregel nicht aus, darum hab ich mal ohne Rücksicht auf Vorschriften mein Team für Eisenstadt aufgestellt. ;)

Der Weiß wird am Freitag hoffentlich besser wissen, was zu tut ist ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich kenn mich bei der Jugenregel nicht aus, darum hab ich mal ohne Rücksicht auf Vorschriften mein Team für Eisenstadt aufgestellt.   ;)

Der Weiß wird am Freitag hoffentlich besser wissen, was zu tut ist ...

Ich glaub,da kennt sich niemand mehr aus. Jedenfalls kann nur der ÖFB wieder aufheben oder ändern, was er beschlossen hat und nicht irgendwelche Ausschüsse oder sonstwer :angry: Ich hoffe,unsere Verein tritt jedesmal unter Protest an und erhebt bei Zuwiderhandeln des Gegners, weil dieser nach Regelung neu spielt,Einspruch. Regelung neu wiederum kanns ja gar nicht geben, weil wie oben gesagt, nur der ÖFB seine Beschlüsse aufheben oder abändern kann. Und das auch erst nach Ende dieser Meisterschaft.

Kann aber auch sein, dass mich irr und alles ist ganz :augenbrauen: anders. Du hast recht, da soll sich noch einer auskennen. :aaarrrggghhh:

Diese Regel ist überhaupt eine Sekkiererei, aber wenn man schon die Krot frisst, dann soll sie für alle gelten. Aber es ist wirklich zu befürchten, dass jetzt einige so und die anderen so spielen.

Fände es aber auf jeden Fall begrüßenswert, wenn der Verein auf der Offiziellen einmal diesbezüglich ein Statement abgeben würde.

bearbeitet von Fem Fan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

im OSTliga-FORUM wurde geschrieben, das die Jugenspielerregelung eh´nicht mehr gilt?

.... auch weil sich keiner daran halten wird/kann und auch wegen der WEST-Liga! :verbot:

:ratlos: I KENN MI NET AUS, WOS IS DO LOS :ratlos:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein subjektiver Wissensstand ohne Quellenangaben:

1. Der ÖFB (Beschluß der Vollversammlung) hat schon vor längerer Zeit die Nachwuchsspielerregelung für die Regionalligen beschlossen.(Inhalt: Auf dem Spielerblankett müssen je drei Spieler, die U21 bzw. U23 spielberechtigt sind, aufscheinen, wobei die angeführten U23-Spieler schon in der letzten Saison für diesen Verein spielberechtigt gewesen sein müssen; statt eines U23-Spielers kann ein zusätzlicher U21-Spieler eingetragen werden. Zumindest einer dieser Spieler muß in der Startformation der Mannschaft aufscheinen.)

2.

Irgendwann heuer im Sommer hat die Regionalliga West für sich festgelegt, daß die Bestimmung, wonach die im Spielbericht aufzuscheinenden U23-Spieler im Gegensatz zum ÖFB-Beschluß NICHT bereits im Vorjahr für den betreffenden Verein spielberechtigt gewesen sein müssen.

3.

NACH Nennungsschluß hat der in dieser Saison mit der Durchführung der RLO betraute WFB durch seinen Präsidenten (Ehrenberger oder so ähnlich) mitgeteilt, dass in der RLO ebenfalls die einzusetzenden U23-Spieler NICHT bereits in der vergangenen Saison beim betreffenden verein spielberechtigt gewesen sein müssen, wobei er sich auf einen Umlaufbeschluß der Landesverbandspräsidenten beruft.

4.

Ein burgenländischer (Parndorf) und ein niederösterreichischer (Krems) RLO-Verein geben bekannt, in der kommenden Saison nach der vom WFB-Präsidenten mitgeteilten Regelung antreten zu wollen.

5.

Ritzing hat verlautbart, gegen die Beglaubigung sämtlicher Ergebnisse von Vereinen, die sich nicht an die vom ÖFB beschlossenen Regelung halten, Protest - falls erforderlich bis zur letzten Instanz - einzulegen.

Soweit die Fakten, jetzt noch meine Meinung dazu:

Ein Beschluß einer ÖFB-Hauptversammlung (entspricht vereinsrechtlich einer Generalversammlung) kann nur von dieser selbst, einer eventuell statutenmäßig vorgesehenen übergeordneten Instanz (was die Landespräsidenten des Fußballbundes keineswegs sind) oder einem Gericht abgeändert oder aufgehoben werden.

Änderungen der Durchführungsbestimmungen eines Bewerbes dürfen zweifellos nur VOR Beginn eines Bewerbes vorgenommen werden; als Beginn eines Meisterschaftsbewerbes ist keinesfalls das erste Meisterschaftsspiel, sondern zumindest der Nennungsschluß heranzuziehen.

Mit meiner Meinung kritisiere ich ausschließlich den mutwilligen, von Unzuständigen zur Unzeit vorgenommenen Versuch einer Änderung von Durchführungsbestimmungen während eines laufenden Bewerbes und verteidige keineswegs die Sinnhaftigkeit der Nachwuchsbestimmungen.

PS:

Haben sich diese Leute auch überlegt, wie die Bundesliga bezüglich der Direktaufsteiger reagieren wird, wenn diese nicht nach den Beschlüssen des ÖFB ermittelt werden ?

bearbeitet von old fan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist eigentlich von Leuten zu halten, die einerseits an der Beschlußfassung von Bestimmungen mitwirken (Die Landesverbandspräsidenten sind sicher bei der Hauptversammlung des ÖFB stimmberechtigt) und andererseits die Umsetzung dieser Beschlüsse mit rechtsuntauglichen Mitteln zu verhindern versuchen ?

Was ist von einem wiener Fußballpräsidenten zu halten, der seine Stellung als mit der Durchführung des RLO-Bewerbes Beauftragter dazu mißbraucht, den Wünschen von burgenländischen und niederösterreichischen Vereinen so nachzukommen, dass letztendlich die wiener Vereine, die sich in der Transferzeit den gültigen Bestimmungen entsprechend verhalten haben, geschädigt werden ? - Dem Vernehmen nach hat sich einzig und allein der NÖ Fußballbund gegen die nachträgliche Änderung ausgesprochen !

Wann wird das höchste Exekutivorgan des ÖFB, nämlich der ÖFB-Präsident, endlich munter und setzt diesem unwürdigen Schachern ein Ende ? Letztlich ist es seine Aufgabe, Beschlüsse von ÖFB-Gremien umzusetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann nur hoffen, dass die Vienna, die ganz offensichtlich schon im vergangenen Jahr begann, sich auf diese Jugendspspielerregelung einzustellen, auch nach dieser, meines Erachtens nach noch immer aufrechten Regelung spielt und jeden klagt, der nicht so spielt. Und Parndorf z.B. ist drauf und dran, sich nicht an die von der ÖFB Bundeshauptversammlung beschlossene Regelung zu halten (siehe Stellungnahme des Gerhard Milletich aus Parndorf, der auf ostliga.at sagt:

"Wir spielen nach der neuen Regelung und wegen gegnerischer Proteste haben wir keinerlei Bedenken.“.

Eine Farce das Ganze, auch die Zuschauer werden verarscht, da siehst wahrscheinlich so manches Spiel, wo Du am Ende glaubst, den Sieger zu kennen, aber ist er es auch wirklich ???

Na ich bin gespannt, was rauskommt :angry:

PS. Ich wundere mich nur, dass Medien a la Krone, Sportventil, Sport1, die sonst auf jeden Gacks aufspringen, dieses links liegenlassen. :augenbrauen:

bearbeitet von Fem Fan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn schon die präsidenten der verbände hauptsächlich damit beschäftigt sind, durch ihre art der funktionsausübung die these zu untermauern, wonach der österreichische fußball hauptsächlich an einer funktionärskrise leidet, ist es höchst an der zeit, juristisch hieb-und stichfest abzuklären, was in der kommenden rlo-saison sache ist. Besonders hierzu prädistiniert erscheint mir die vienna, die ja immerhin einen rechtsanwalt in ihrem präsidium sitzen hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.