Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Westwien1899

UEFA-Cup Abschneiden

Wie schneidet der GAK beim UEFA-Cup ab?   44 Stimmen

  1. 1. Wie schneidet der GAK beim UEFA-Cup ab?

    • Das Aus wartet gleich in der Quali
      4
    • Ende in der 1. Hauptrunde
      6
    • Ende in der Gruppenphase
      16
    • Der GAK überwintert im UEFA-Cup
      9
    • Aus im Achtelfinale
      2
    • Aus im Viertelfinale
      0
    • Aus im Halbfinale
      2
    • Finalniederlage
      0
    • Wir gewinnen den UEFA- Cup
      4

Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.

14 Beiträge in diesem Thema

Quali wird kein Problem sein. In der 1. Runde sind die Roten gesetzt, dadurch sollte das Erreichen der Gruppenphase drin sein. Da wirds dann halt drauf ankommen, wer die Gegner sind.

Man bedenke; letztes Jahr war Alkmaar eigentlich der "Jausengegner" aus Topf 4 oder 5. Die waren dann Gruppensieger. Wenn diesmal aber wirklich 2 Wappler dabei sind, dann könnte mehr drin sein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Man bedenke; letztes Jahr war Alkmaar eigentlich der "Jausengegner" aus Topf 4 oder 5. Die waren dann Gruppensieger. Wenn diesmal aber wirklich 2 Wappler dabei sind, dann könnte mehr drin sein!

Und die sind dann ja auch noch recht weit gekommen.

Also ich glaube, dass wir es wieder schaffen im Frühjahr noch dabei zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Quali wird kein Problem sein. In der 1. Runde sind die Roten gesetzt, dadurch sollte das Erreichen der Gruppenphase drin sein. Da wirds dann halt drauf ankommen, wer die Gegner sind.

In der 1. Hauptrunde gibt es aber auch für gesetzte Mannschaften einige Gegener, die absolut nicht zu unterschätzen sind, z.B. Legia Warschau, Mainz, französische und türkische Mannschaften. Wenn man da Lospech hat, wird es extrem schwer in die Gruppenphase zu kommen (auch für die Austria, obwohl das bei uns im Channel von vielen als "gmahte Wiesn" gesehen wird)!

Ich habe für die österreichischen Vereine im EC dieses Jahr irgendwie ein schlechtes Gefühl, es würde mich nicht wundern, wenn wir alle ordentlich auf die Schnauze fallen würden! :nervoes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Quali wird kein Problem sein. In der 1. Runde sind die Roten gesetzt, dadurch sollte das Erreichen der Gruppenphase drin sein. Da wirds dann halt drauf ankommen, wer die Gegner sind.

In der 1. Hauptrunde gibt es aber auch für gesetzte Mannschaften einige Gegener, die absolut nicht zu unterschätzen sind, z.B. Legia Warschau, Mainz, französische und türkische Mannschaften. Wenn man da Lospech hat, wird es extrem schwer in die Gruppenphase zu kommen (auch für die Austria, obwohl das bei uns im Channel von vielen als "gmahte Wiesn" gesehen wird)!

Ich habe für die österreichischen Vereine im EC dieses Jahr irgendwie ein schlechtes Gefühl, es würde mich nicht wundern, wenn wir alle ordentlich auf die Schnauze fallen würden! :nervoes:

Das sehe ich überhaupt nicht so. Ich denke, dass wir heuer noch stärker als letztes Jahr sein werden. Als gesetze Mannschaft kann man 5-6 Gegner bekommen bei welchen man die Chancen mit 50:50 beziffern kann.

Rapid hat realistische Chancen in die CL zu kommen. Falls nicht, brauchen sie als ungesetzte Mannschaft aber wieder Losglück, da warten einige Brocken. Im Interesse Österreichs hoffe ich, dass sie entweder in die CL kommen, oder in die UC-GP. Falls Rapid wie im Vorjahr gleich ausscheidet, wird es natürlich sehr schwer, ähnlich gut abzuschneiden.

Austria wird die GP erreichen, dessen bin ich mir fast sicher! Auch der Aufstieg in die Runde der letzten 32 wird gelingen. Mit dem Kader der Austria ist ein 3. Platz fast Pflicht. Mit dem erreichen des 16tel-Finales, könnte sich u.U. schon eine Setzung für die CL-Quali 06/07 ausgehen.

Für den GAK gilt das gleiche wie für Austria. Sind auch gesetzt und haben nach wie vor einen guten Kader. Gut, die Unruhe durch div. Aussagen von Schachner könnte sich negativ auswirken. Trotzdem rechne ich mit der Teilnahme an der GP. Zum überwintern wird wohl einiges an Losglück von Nöten sein.

Der Erfolg insgesamt wird sehr vom abschneiden Rapids abhängen. Aber ich rechne doch mit mind. 2 Mannschaften in der GP, in welcher auch immer :holy:

Bei Pasching fürchte ich, dass sie wie im Vorjahr wieder scheitern werden :( Ich glaube sogar, dass diesmal beide Spiele verloren gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Imho wird viel davon abhängen ob Schachner bei euch bleibt oder nicht. Bleibt er, ist ein Überstehen der Gruppenphase möglich - geht er, maximum GP! Ohne Schachner fehlt dem GAK einfach das taktische Geschick und das Hirn um es ähnlich weit zu schaffen wie letztes Jahr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Rote Troubles

Der GAK begann nach Svetits aufzublühen und als dann der Glücksfall Walter Schachner sogar den Meistertitel brachte, schien das rote Graz grenzenlos glücklich. Irgendwann war die Bergfahrt zu Ende und die Talfahrt setzte ein. Die wirtschaftlichen Schwierigkeiten hatten im Schlepptau auch schwere Eingriffe in die Kaderzusammenstellung, wir erinnern uns, daß Schachners Meisterkicker nach und nach verkauft wurden. Mit Sionko zur Wiener Austria begann der Aderlass, später wurden Pogatetz, Tokic und zuletzt Aufhauser mehr oder weniger unfreiwillig <losgelassen>, das neueste Gerücht, Amerhauser ziehe es <heim nach Salzburg>, könnte bald neue <Entzugserscheinungen> auslösen.

Alles dreht sich ums Geld. Der GAK meldet ein Budget von etwa 9,5 Millionen Euro, man munkelt, zurzeit fehlten so an die 2,5 Mille, und <schuld> daran sei der aus dem Amt geflüchtete Ex-Präse Rudi Roth. Zwar wurde der <Ölbaron> gestern mit seiner Zusage konfrontiert und er versprach, die fehlende Marie nachzureichen, doch solange das Minus nicht abgedeckt ist, bleibt die Aufregung in Rot bestehen.

Dabei hat der neue Präsident, Harald Sükar, für Tokic (800.000 von der Austria) und für Aufhauser (1,2 Mille von Red Bull) ausverhandelt, doch mit dem Geld mußten ausstehende Gehälter bezahlt werden. Sükar selbst kann dem Klub finanziell kaum unterstützen, als leitender Angestellter von McDonalds-Austria fehlen ihm die Mittel, als Mäzen zu fungieren. Cheesburger mit Cola für alle, das ist zuwenig, um den GAK aus der Bredouille zu führen.

Also jagt ein Notverkauf den anderen, solange, bis auch der letzte der Meistermannschaft aus Graz verschwunden ist. Dann aber wird auch Walter Schachner nicht mehr mitmachen, schon jetzt gibt er <Inserate> in den Medien auf, er wäre jederzeit gesprächsbereit, wenn ein Klub oder der ÖFB mit ihm plane.

Wer auch immer seitens des GAK die Vereinssituation schildert, erzählt von den <Svetits-Verträgen>, die angeblich weit über das bezahlbare Maß eines T-Mobile-Klubs hinaus gehen. Auch Amerhauser genieße noch Gagen in <Svetits-Höhe>, heißt es.

Als der SK Sturm nach dem Höhenflug mit Meistertitel und tollen Erfolgen in der Champions League wieder lokale Bodenhaftung bekam, lächelten die Rotjacken. Die <Grazer Ablöse> gelang tatsächlich, und jetzt, wo's vielleicht auch beim Rivalen bergab geht, wird wohl der eine oder andere Blacky ebenfalls so etwas wie Schadenfreude empfinden.

In Wahrheit sind die beiden Grazer Klubs diesbezüglich quitt.

(copyright sportventil)

quelle: sportventil.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.