Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Christian S. II

Favoritner AC - D.S.V. Fortuna 05

5 Beiträge in diesem Thema

Ein spannendes und vor allem torreiches Spiel bekammen die rund 450 Zuschauer in der Kennergasse geboten. Die Hausherren, die mitten im Abstiegskampf stecken begannen überfallsartig, gingen durch T. Weigl bereits nach 6 Minuten mit 1-0 in Führung und hatten in der 10. Minute die Riesenchance aufs 2-0, die man allerdings vergab. Von nun an wurden die Gäste, die wiederum um den Aufstieg kämpfen, immer stärker, zur Pause stand es bereits 2-1 für die Döblinger. Als Flandorfer mit seinem 2. Tor in der 50. Minute das 3-1 für Fortuna 05 erziehlte schien alles klar zu sein. Doch die Favoritner Hausherren gab nicht auf und kamen durch 2 Elfmeter auf 3-3 heran. Als alles bereits an eine im großen und ganzen gerechte Punkteteilung dachte - damit wäre Fortuna 05 2. mit einem Punkt Rückstand auf die Rapid Amateure - zeigte Schiedsrichter Sedlarz ein drittes Mal auf den Elfmeterpunkt, diesmal für die Gäste, Puntigam verwertete diesen souverän. Endstand also 3-4 (1-2), Fortuna 05 damit mit einem Punkt Vorsprung 6 Runden vor Schluss weiterhin Tabellenführer. Besonders bitter war dieser Gegentreffer natürlich für den FavAC, der nun das Tabellenende ziert...

bearbeitet von ChristianS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spannend war's auf alle Fälle, hab mir das Spektakel gestern mit ziemlich gemischten Gefühlen angeschaut... einerseits ist mir der FavAC alles andere als unsympathisch, und es wäre sicher in jeder Hinsicht ein Verlust für die Liga wenn die Roten Teufel am Saisonende erneut den Weg in die Oberliga antreten müssten. Andererseits ist ja nicht ganz auszuschliessen (muahaha, kleiner Euphemismus) dass sich der Wiener Sportklub in der Saison 2003/04 in der RLO wiederfindet und diesfalls wären mir die Döblinger als weiterer Liga-Neuzugang weitaus lieber als die Rapid Amateure. So gesehen war ich nicht wirklich böse dass der Fortuna ihre Namensgeberin am Ende doch noch hold war - dennoch grossen Respekt an die Favoritner, die zum dritten Mal innerhalb weniger Wochen ein Rückstand egalisieren konnten (wenn auch "nur" durch 2 Elfer - aber auch die müssen bekanntlich erst einmal verwertet werden)! Bitter, dass es im Gegensatz zu den Spielen gegen Ostbahn XI und Landhaus diesmal nicht zumindest zu einem Punkt gereicht hat und man sich weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz befindet - allerdings beträgt der Abstand zwischen zehntem und sechzehntem Platz in der Stadtliga derzeit gerade 6 Punkte, da ist bei 6 noch ausständigen Runden das letzte Wort sicher noch nicht gesprochen. Zumal der FavAC in diesen 6 Runden immerhin 3x auf direkte Konkurrenten im Abstiegskampf trifft (Mannswörth, LAC, Hellas).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wünsche auch dass der FavAC "oben" bleibt. Es kann nicht sein dass ein Team namens IC Favoriten immer vorne mit spielt in der Stadtliga und DER Traditionsverein Favoritens möglicherweise in der Oberliga spielen muss!

bearbeitet von ChristianS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kann nicht sein dass ein Team namens IC Favoriten immer vorne mit spielt in der Stadtliga und DER Traditionsverein Favoritens möglicherweise in der Oberliga spielen muss!

Ganz Deiner Meinung, aber das Pasching/Bleiberg-Syndrom macht eben leider auch vor dem Wiener Unterhaus nicht halt... :nein:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.