Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
chinomoreno

Lionel Messi

10 Beiträge in diesem Thema

Interessante Spieler: Messi - neuer Star aus Argentinien

1942489592.jpg

Lionel Messi ist gerade erst 18 geworden und hat sich bei der FIFA Junioren-Weltmeisterschaft in den Niederlanden bereits zum Helden der argentinischen U-20-Auswahl entwickelt. Er führte die Mannschaft im Juni mit seinen sensationellen Auftritten zum fünften Titelgewinn in diesem Wettbewerb. Der Nachwuchsspieler ist so talentiert, dass die Goldmedaille allein nicht ausreichte, um seine Leistung zu würdigen. Als Torschützenkönig nahm er außerdem noch den "Goldenen Schuh" von adidas mit nach Hause und wurde zudem als bester Spieler des Turniers gekürt, was ihm den "Goldenen Ball" von adidas einbrachte.

"Lionel darf die Dinge jetzt nicht überstürzen, auch wenn er ein großartiger Spieler ist. Er hat in diesem Turnier eine fantastische Leistung gezeigt, aber wenn er sich weiter entwickeln will, muss er genau da weiter machen, wo er aufgehört hat", betonte sein Trainer Francisco Ferraro. Die argentinische Fangemeinde war angesichts dieses neuen Fussballhelden völlig aus dem Häuschen, und viele vergleichen Messi bereits mit dem großen Maradona. Maradona war selbst angetan vom Genius Messis und griff ohne zu zögern zum Telefon, um ihm zu gratulieren und ihn dazu zu ermutigen, seinen Weg fortzusetzen. Dem Nachwuchstalent steigt angesichts dieser Ehre die Röte ins Gesicht. "Es ist ein unglaubliches Gefühl, wenn der beste Spieler der Welt sich so positiv äußert. Das motiviert einen, weiter zu arbeiten und dazuzulernen", so Messi gegenüber FIFAworldcup.com.

1318210165.jpg

Messi bewegt sich im Mittelfeld wie ein Fisch im Wasser. Er verfügt über eine beeindruckende Spielübersicht und mit seiner brillanten Technik gelingt es ihm häufig, in der gegnerischen Abwehr Räume zu schaffen, wo eigentlich gar keine sind. Mit seiner Spritzigkeit und Dribbelstärke wird er zum Albtraum für jeden Gegner und ungemein schwer zu kontrollieren. Aber dieser Linksfuß ist nicht nur ein hervorragender Vorbereiter für seine Mannschaftskameraden, sondern hat zudem noch selbst einen ausgesprochen guten Torriecher. Seine sechs Treffer bei der Junioren-WM in den Niederlanden zeugen eindrucksvoll von seiner Schussstärke und seinem Drang zum Tor. Einige davon waren wunderschön, beispielsweise der erste Treffer im Halbfinale gegen Brasilien.

Sein Herz schlägt für Argentinien

Lionel Messi kam im Alter von 13 Jahren mit seinen Eltern und seinen drei Geschwistern nach Barcelona, weil seine Eltern in Spanien arbeiten wollten. Er absolvierte ein Probetraining beim FC Barcelona, Trainer Carles Rexach erkannte das Talent des Jungen sofort und schlug die sofortige Verpflichtung dieses "Rohdiamanten" vor. "Ich habe ihn innerhalb von einer halben Minute verpflichtet, und der erste Vertrag wurde symbolisch auf einer Serviette aufgesetzt", berichtete er später. Der Verein kümmerte sich ohne zu zögern um die Förderung des kleinen Messi, der damals ganze 1,40 m maß, und sorgte dafür, dass die in ihm schlummernden Talente geweckt wurden. Drei Jahre später absolvierte der Argentinier mit 16 Jahren sein erstes Spiel in der ersten Liga und wurde am 1. Mai 2005 im Alter von 17 Jahren, 10 Monaten und 7 Tagen zum jüngsten Torschützen von Barcelona in dieser Spielklasse. Den Treffer markierte er im Spiel gegen Albacete.

Die Verantwortlichen der spanischen Junioren-Nationalauswahl erkannten sofort den Wert dieses aus dem argentinischen Rosario nach Barcelona eingewanderten Spielers und setzten sich mit ihm zusammen, um ihm den Vorschlag zu unterbreiten, für seine neue Heimat Spanien zu spielen. Seine Wurzeln waren jedoch stärker, und er schlug diese Möglichkeit aus. Stattdessen wartete er weiterhin auf eine Chance, für die Albiceleste aktiv zu werden. Das war immer sein Traum gewesen.

432566711.jpg

Er bekam diese Chance schließlich in der Südamerika-Qualifikation für die FIFA Junioren-Weltmeisterschaft, die von Januar bis Februar 2005 in Kolumbien ausgetragen wurde. Der argentinische Junioren-Nationaltrainer Hugo Tocalli nominierte ihn zu diesem Anlass für die Juniorenauswahl. Hier zeigte Messi bereits, was in ihm steckt und profilierte sich als einer der talentiertesten Spieler des gesamten Wettbewerbs. Der endgültige Durchbruch des Ausnahmespielers kam dann aber in diesem Sommer bei der Junioren-WM in den Niederlanden. Sein Verein schickte eigens einen Mitarbeiter in das Land der Tulpen, um den Vertrag zu verlängern und die in der Ausstiegsklausel festgelegte Ablösesumme zu erhöhen, denn es hagelte bereits Angebote von anderen Klubs.

Zahlen

In der Statistik stellt sich die Leistung des 1,70 Meter großen und 65 Kilo schweren Spielers in beeindruckenden Zahlen dar. In der Südamerika-Qualifikation hat er acht Spiele bestritten und sechs Tore erzielt. Damit landete er in der Torschützenliste auf Platz 2, direkt hinter dem Kolumbianer Hugo Rodallega. In den Niederlanden sahnte er alle Auszeichnungen ab, erzielte sechs Treffer in sieben Partien und lieferte zudem noch zwei präzise Vorlagen. 50 Prozent der Tore Argentiniens gingen auf sein Konto, und alle waren entscheidend. Eine beeindruckende Statistik für einen Spieler, der auf der Ersatzbank in dieses Turnier startete, in der, wie sich herausstellen sollte, einzigen Begegnung, in der die Albiceleste eine Niederlage hinnehmen mussten.

1124079542.jpg

Die "Messi-Abhängigkeit" der Junioren-Auswahl hat den Nachwuchsspieler bei der argentinischen Anhängerschaft zu einem neuen Idol gemacht, und A-Nationaltrainer Pekerman wird bereits aufgefordert, das neue argentinische Juwel in Zukunft bei Spielen der A-Nationalelf zu berücksichtigen. Wenn man diese Möglichkeit Messi gegenüber erwähnt, wird wieder einmal deutlich, wie zurückhaltend und bescheiden dieser Spieler ist. Mit einem Lächeln wiegelt er ab: "Es ist noch zu früh, um darüber zu sprechen."

“Er muss weiter wie bisher an sich arbeiten, und dafür ist es wichtig, dass er von seinem Umfeld geschützt wird. Glücklicherweise hat er eine wunderbare Familie, und natürlich müssen auch wir unseren Beitrag zu seiner Entwicklung leisten. Wenn José Pekerman ihn in die A-Nationalelf berufen würde, wäre das sehr gut. So könnte er sich ein Bild davon machen, wie man auf dieser Ebene arbeitet und noch viel dazulernen", berichtet Trainer Ferraro.

Messi hat sich noch immer nicht daran gewöhnt, im Brennpunkt des Medieninteresses zu stehen und ständig von Reportern und Journalisten verfolgt zu werden. "Ich versuche, bei dem ganzen Rummel gelassen zu bleiben. Das einzige was ich wirklich will, ist auf den Platz gehen und das tun, was mir Spaß macht: Fussball spielen", sagt der wohl vielversprechendste Nachwuchsspieler Argentiniens.

fifaworldcup.yahoo.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Interessanter Mann! Ist mir schon bei PES 4 aufgefallen - da hat er sich mörderisch entwickelt :D !

In der Meisterschaft hat er für Barca auch schon ein herrliches Tor gemacht - gefällt mir sehr gut :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Interessanter Mann! Ist mir schon bei PES 4 aufgefallen - da hat er sich mörderisch entwickelt :D !

In der Meisterschaft hat er für Barca auch schon ein herrliches Tor gemacht - gefällt mir sehr gut :yes:

wenn du pro evolution soccer 4 meinst dann ist es wahr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat absolut alle Anlagen, mindestens so gut wie ein Deco zu werden.  :yes:

Wenn er so weiter macht wird er sicher um einiges besser als Deco. Aber er darf nicht den Fehler machen und sich auf seine Lorbeeren ausruhen, er muss weiter hart an sich arbeiten dann schafft er es zu etwas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn er so weiter macht wird er sicher um einiges besser als Deco.

Jetzt unterschätzt du aber Deco gewaltig, denn er ist für Barcelona genauso wichtig wie Ronaldinho und hat in einer der weltbesten Mannschaften 04/05 eine spielentscheidende Rolle gespielt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Steht eh im Artikel. :winke:  Seit seinem 13. Lebensjahr ist er bei Barca und hoffentlich wird er noch sehr sehr lange bleiben.

Tut mir leid aber das habe Ich übersehen ,Ich hoffe das er NICHT lange bei Barcelona bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.