Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dr.Faust

Warum seids ihr Fan eures Vereins??

18 Beiträge in diesem Thema

Mich würde interessieren, warum ihr Fan eures Vereins seid bzw. wie ihr dazu gekommen seid. Auch möchte ich gern erfahren, wann ihr zum ersten mal im Stadion warts und wann ihr zum ersten Mal auswärts mit eurer Mannschaft mit warts.

Und dann noch:

Welche "Art" von Fan seid ihr??

Eher der, der hin und wieder ins Stadion geht?

Oder der, der immer sowohl in Heim- als auch in Auswärtsspielen dabei ist?

Jemand der in der Kurve steht und seine Mannschaft lautstark anfeuert oder jemand der es sich eher gemütlich macht und das Spiel von einem Sitzplatz aus betrachtet.

Zu mir:

Ich bin eigentlich seit dem Kindergartenalter Rapidfan, was genau der "Auslöser" war, weiß ich leider nicht mehr. Auf jeden Fall wurde mir Rapid immer wichtiger, sodass ich schon mit 9 Jahren regelmäßig ins Stadion ging. Rapid wurde sozusagen zur Sucht und seitdem bin ich leidenschaftlicher Fan dieses Vereins.

Mein erstes Auswärtsspiel war ein Spiel gegen die Admira ( zwar nicht weit weg, aber trotzdem auswärts).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Vater (begeisterter und recht schlechter Fußballer :laugh: ) meldete mich im Alter von ~ 9 Jahren bei der Salzburger Austria zum Training an. Das war dann so gegen 1980. Mein Trainer war damals ein gewisser Hr. Kimbacher. Den gibts sicher nicht mehr :D . Da bekam ich auch einen Klubausweis, mit dem ich gratis ins Stadion durfte. Von da an ging ich auch alleine ins Stadion (mein Vater hatte mich immer mitgenommen, seit ich aufrecht gehen konnte - das Stadion in Lehen wurde in meinem Geburtsjahr fertiggestellt).

Tja, da ich jetzt bei der Austria trainierte, hatte ich Interesse am Fußball wie nie zuvor. Ich war eigentlich immer bei den Spielen, außer bei den Auswärtsspielen, da war ich dann auf meinen Vater angewiesen.

Irgendwann empfahl mir der Hr Kimbacher es doch mit Minigolf zu probieren, was ich aber nicht tat :laugh: . Ich war einfach ein grottenschlechter Kicker. Irgendwas mußte ich doch auch von meinem Vater haben. Obwohl: Ich hab mal ein Tor geschossen..............na gut, das Spiel war lange abgepfiffen, aber ich freute mich trotzdem :v: .

Die Liebe zum Fußball verlor ich aber dennoch nicht. Ich konnte zwar nicht mehr gratis rein, aber mein Vater kaufte mir immer die Karten. Klar, er war ja auch immer im Stadion. Als ich älter wurde und mein eigenes Geld verdiente, war ich so oft wie möglich im Stadion, nur auswärts eher selten. Mit 15/16 (~1986) hatte ich mal eine Pause. Da war ich mehr hinter den Girls her und die hatten mit Fußball so überhaupt nichts am Hut. Und das war auch gut so :clever: .

Richtig los ging es wieder 1989. Da war ich wieder regelmäßig in Lehen und verfolgte den grandiosen Aufstieg der Salzburger. Das war echt ein Traum. Zu den Zeiten des Europacups war ich gerade in Wien arbeiten. Was anfangs sehr schlecht war, entpuppte sich als wahres Paradies, da die Mannschaft ins Happel auswich, damit mehr Leute die Erfolge sehen konnten. Geil, ich als Salzburger unter lauter Wienern, die plötzlich Fans meiner Mannschaft waren :clap: .

Von da an hatte ich eigentlich immer eine Dauerkarte. Ausnahme: 1996/97 - da war ich ein Jahr lang auf den Golanhöhen zum Kohle verdienen. Aber wir bekamen die Salzburger Nachrichten und da konnte ich zumindest verfolgen, was sich mannschaftsmäßig so tat. Rechtzeitig zur Meisterfeier war ich wieder daheim.

Ich stand eigentlich immer bei den Fanclubs (obwohl ich nie einem angehörte), weil mich die Stimmung faszinierte. Und, das sei hier auch mal gesagt, es gab damals keinerlei Ausschreitungen. Bengalen wurden zu hunderten gezündet, keine einzige landete auf dem Rasen. Es wurde rund ums Stadion gefeiert, die "gegnerischen" Fans konnten aber immer unberührt abziehen. Damals gewannen wir auch noch die Auszeichnung der besten Fans in Österreich. Friedlich und laut.

Seit es das neue Stadion gibt, hab ich eine Dauerkarte auf der Ost, Sitzplätze mit Freunden. Ich bin aus dem Alter raus, wo ich unbedingt mitten auf der Süd sein muss, um ein Fussballspiel zu genießen. Gut, heute werde ich von vielen als Gloryhunter bezeichnet, weil ich nicht gegen Red Bull bin, aber damit kann ich leben. Ich werde weiterhin ins Stadion gehen und die Mannschaft anfeuern. Auf meine eigene Art und Weise. Auch wenn es die Salzburger Austria so nicht mehr gibt. Schade, aber dem ist eben so. Hätte man besser gewirtschaftet, hätte man nicht verkaufen müssen. Ich habe viele Erinnerungen an diesen Verein, die mir keiner nehmen kann. Alle Höhen und Tiefen mitgemacht. Und jetzt gibt es eben einen neuen Verein. Für viele nicht verständlich, aber ich bin froh, dass es wenigstens noch (guten) Fußball in Salzburg gibt. Und wegen dem gehe ich ins Stadion.

Auswärts trifft man mich nicht so oft, weil ich am Wochenende auch noch andere Sachen zu tun habe, als irgendwo hinzufahren. Wenn ihr älter werdet, dann werdet ihr wissen, was ich meine :davinci: . Dafür bin ich bei fast allen Testspielen dabei - irgendeinen spleen braucht man ja :D .

So, seeeeeeehr viel geschrieben - hat das jemand alles gelesen?

Schöne Woche noch!

bearbeitet von FunMax

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

ich bin Rapidler, weil einfach im Westen Wiens mit der geographischen Nähe zu Hütteldorf fast jeder Rapidler ist.

Es hat auch öfters Freikartenaktionen gegeben für unsere Schule, da bin ich dann natürlich hingegangen, habe ein paar Spiele jedes Jahr gesehen und so ist man halt durch den ständigen Kontakt mit dieser Mannschaft als Rapidfan sozialisiert.

Meine unglaubliche aktive wie passive Begeisterung für den Fußballsport (meine fußballbegeisterten Freunde bezeichnen mich schon als "Freak" :shy: ) hat sich aber nie wirklich in im Stadion ausgelebtem Tribünenfansein ausgedrückt. Ein paar Mal pro Saison sieht man mich halt im Hanappi, ich bin einer der gerne schreit, hüpft und singt, meine Freunde haben aber oft Angst vor der West (mittlerweile gibt es dort eh keine Karten mehr), also sitze ich auf der Nord meistens.

Ich verfolge aber immer alle Entwicklungen um die Rapid aufmerksam, aufmerksamer als ich sowieso alles, was mit Fußball zu tun hat, in mich aufsauge.

Auswärts war ich noch nie dabei. Aber ich bin einmal (Derbysieg, ich glaube 2000? Damals hat Oliver Freund nach einem Eckball in der 33. Minute den Siegtreffer erzielt - 1:0) auf der Ost unter lauter Austrianern gestanden, neben mir hat irgendein Vollidiot beim Eckball immer Schrauben aus seiner Jackentasche auf den Savicevic geworfen, ich habe mir geschworen, wenn er ihn trifft, war es das Letzte, was er in seinem Leben getan hat...

Naja, und jetzt bin ich Vizepräsident von meinem eigenen Verein, bin also nur mehr in zweiter Linie Rapidler :D

Edit: Ich habe vergessen zu erzählen, warum ich damals unter Austrianern gestanden bin: Weil ein Freund von mir gesagt hat, zwei Haberer von ihm kümmern sich um die Matchkarten, ich denke mir "leiwand", und vor dem Stadion merke ich erst, dass die zwei Austria-Schals um den Hals haben: "Wir stehen auf der Ost." - Wah, ich war so wütend ;)

bearbeitet von Heshi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin in Mödling geboren habe 16Jahre in der Südstadt gelebt und mein kompletter Freundeskreis hat beim Admiranachwuchs gekickt - der bekannteste ist wohl der Mark Janko (war aber nur im "erweitertem" Kreis, selbe Schule) - und dadurch hat sich das am Anfang ergeben, die Nachwuchsspieler haben immer wen mitgenommen ins Stadion und so begann das ca. mit 12 Jahre, das ich zu den "größeren" Spielen immer im Stadion war - wir sind dann so mit 14 in den Stehplatz Kurve übersiedelt und haben uns dem harten Kern schön langsam genähert ;)

so richtig begonnen hat alles beim Cupfinale gegen Sturm - da wurde ich mehr oder weniger Mitglied bei den SF95 - und seitdem hab ich ca. jedes jahr max. 1 od. 2 heimspiele verpasst und auch relativ viele auswärtsspiele gesehen (letztes jahr z.B. insgesamt ca. 30spiele von uns)

an der Admira lieber ich einfach das "familiäre" Flair - jeder kennt jeden, wennst in Mödling unterwegs bist und du triffst zufällig nen Spieler erkennt er dich grüßt dich das ist einfach leiwand - hab z.B. letztes jahr forestglade den hatz michi getroffen und ich denke ich war der einzige der ihn erkannt hat und er war der einzige der mich erkannt hat ;) war ganz witzig!

und der hauptgrund sind wahrscheinlich meine bzw. unsere fanclubleute - das ist der wahre grund warum man sich zick niederlagen antut, kontenuirlichen scheißkick sieht etc. - die leute die man dort trifft!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin rapidfan seit ich denke kann , warum dass so ist kann ich eigentlich nicht sagen.obwohl die geographische lage zu anderen vereinen besser wäre(ried;lask;pasching) bin ich trotzdem seit zwei jahren westtribünenabonnent und werde auch heuer mein abo verlängern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sind nette fragestellungen, wäre auch mal interessiert, diesen nachzugehen (sind ja doch dinge, die schon lange zurück liegen), aber warum ich fan meiner mannschaft bin, liegt wohl schon eindeutig daran, dass ich in ried geboren bin und bis 18 ausschließlich dort gelebt habe.

wäre aber interessant, ob ich auch ried-fan wäre, käme ich z.b. aus wels (nur als beispiel).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab früher bei unserem Dorf-Verein eher schlecht als recht gekickt. Irgendwann hat mich mal jemand gefragt, welchen Verein ich eigentlich am besten finde. Damals 1994 war Salzburg gerade Meister und im UEFA-Cup erfolgreich, also hab ich gesagt ich wär Salzburg-Fan.

Dabei ist es dann auch geblieben, allerdings hat sich mein Fußballinteresse von Jahr zu Jahr verringert, vorallem weil ich die Salzburger nur 4 mal pro Jahr live sehen konnte (in Linz gegen den LASK und FC Linz). Allerdings war ich dann immer im Stadion. Fußball im Stadion und im Fernsehen ist halt bei weitem nicht das gleiche, aber das brauche ich euch ja nicht zu erklären.

So richtig gepackt hats mich erst wieder, als ich etwas mehr Taschengeld bekommen habe und mir die Zugfahrt nach Salzburg hin und wieder leisten konnte. Seitdem ich mein Auto habe fahre ich eigentlich regelmäßig ins Stadion.... bzw bin regemäßig gefahren.

Auch wenns mit dem Verein stetig bergab ging, die Stadionbesuche warens eigentlich immer wert und ich bereue keinen einzigen Euro den ich dafür ausgegeben habe. Im Gegensatz zu meinen Eltern, die über 10 Jahren nach meinem ersten Stadionbesuch immer noch nicht verstehen, warum ich mir Salzburg-Spiele anschau und auch noch dort ständig hin fahre, wo "doch in Linz auch Fußball gespielt wird" :aaarrrggghhh:

bearbeitet von furioso

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@furioso: bei mir ist die situation mit meinen eltern ganz genauso. die können sich das auch nicht vorstellen dass man woche für woche viele kilometer zurücklegt um sich rapid spiele anzusehen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin zwar Salzburger aber schon seit jeher Rapidler. Warum? Kann ich nicht sagen, war vom Namen angetan und meine Brüder waren auch schon immer Rapidler. Es ist einfach alles zusammen, der Name, die Tradition, die einen Fan von diesem geilen Klub machen lässt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein älterer Freund hat mich beim Kicken darauf angesprochen ob ich mir nicht mit ihm die letzte 1/4-Stunde im Horr anschauen will (..war damals gratis Eintritt). Angebot wurde angenommen und den Rest schaffte die Mannschaft bzw. die Westtribuene!

Aktiver Fan wie das Avatar vielleicht verratet und bei den meisten Heim u. Auswärtsspielen dabei.

Ciao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hab mal als kleines kind( mit 5) ein rapid kapperl geschenkt bekommen. da hab ich nocht nicht mal gewusst was rapid ist und dann ein jahr später hab ich mitgekriegt dass rapid ein fussballverein ist und dann nochmal ein jahr und ab da hab ich mir dann jedes spiel im fersehn angeschaut! leider wohn ich in linz und war erst 3 mal bei einem rapid spiel in hanappi, aber natürlich bin ich bei jedem auswärtsspiel gegen pasching oder ried dabei!

ich find es schade dass sich meine eltern nicht für fussball interresieren und deshalb nicht wirklich begeistert davon sind mich ab und zu extra nach wien zu einem spiel zu fahren! aber vielleicht wird es ja in des ferien doch etwas!!

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:love: War früher eingefleischter FC TIROL Fan. Doch leider die gibt es nicht mehr. Wollte nicht einfach so wieder Fan eines clubs werden, nur um halt dabei zu sein. Doch jetzt habe ich wieder einen richtigen Club gefunden, der mich echt überzeugt - obwohl ich früher eigentlich nie recht gut auf diesen zu sprechen war: RAPID. Bei mir müßen nicht die Leistungen paßen, sondern die Symphatie der spieler, und das Zusammenspiel deren Fans. Und die grün-weißen Fans sind der Wahnsinn. Diese Stimmung ist bei fast keinem 2. Club so großartig. Ich stehe hinter einem Club in guten und schlechten Zeiten - egal wie sie spielen. Es muß alles rundherum zusammenpaßen, so daß man wirklich dahinter stehen kann. Zu RAPID gekommen bin ich durch einen "EX-Freund". Die Stimmung vorm Spiel, beim Spiel, nach dem Spiel, und seine Erklärungen und alles überzeugten mich davon. Seine absolute Überzeugung von Rapid. Das größte war ja die Meisterfeier - da war mein Herz wirklich grün-weiß geworden! Danke an ihn - danke an alle Rapidler. Jetzt sind wir 2 Mädels - noch dazu aus O.Ö. die auch alleine ins Stadion fahren - egal wohin. Fußball ist nicht nur Männersache - obwohl sie ehrlicherweise doch noch mehr davon verstehen als wir!

Wir sind die Grünen - die Fans von Rapid! =)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
:love: War früher eingefleischter FC TIROL Fan. Doch leider die gibt es nicht mehr. Wollte nicht einfach so wieder Fan eines clubs werden, nur um halt dabei zu sein. Doch jetzt habe ich wieder einen richtigen Club gefunden, der mich echt überzeugt - obwohl ich früher eigentlich nie recht gut auf diesen zu sprechen war: RAPID. Bei mir müßen nicht die Leistungen paßen, sondern die Symphatie der spieler, und das Zusammenspiel deren Fans. Und die grün-weißen Fans sind der Wahnsinn. Diese Stimmung ist bei fast keinem 2. Club so großartig. Ich stehe hinter einem Club in guten und schlechten Zeiten - egal wie sie spielen. Es muß alles rundherum zusammenpaßen, so daß man wirklich dahinter stehen kann. Zu RAPID gekommen bin ich durch einen "EX-Freund". Die Stimmung vorm Spiel, beim Spiel, nach dem Spiel, und seine Erklärungen und alles überzeugten mich davon. Seine absolute Überzeugung von Rapid. Das größte war ja die Meisterfeier - da war mein Herz wirklich grün-weiß geworden! Danke an ihn - danke an alle Rapidler. Jetzt sind wir 2 Mädels - noch dazu aus O.Ö. die auch alleine ins Stadion fahren - egal wohin. Fußball ist nicht nur Männersache - obwohl sie ehrlicherweise doch noch mehr davon verstehen als wir!

Wir sind die Grünen - die Fans von Rapid! =)

Lieb!!! :nein::nein::nein:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.