Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Equi-Libri

Was schafft der LASK 05/06

13 Beiträge in diesem Thema

Mich würde von LASK Fans mal interessieren welche Platzierung sie Ihrem verein in der kommenden Saison 05/06 zutrauen. Ehrlich sein !!!!!!

Ich bin zwar nich unbeding LASK- Fan aber muss schon sagen, das sie der obersten Spielklasse ein wenig fehlen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schwierig zu sagen, so richtig wissen wo wir uns sportlich hinorientieren können in der kommenden Saison werden wir wohl erst in der Rückrunde. Sollte fürn Nova ein adäquater ersatz verpflichtet werden und wir uns schnell einspielen traue ichg uns absolut zu dass wir auch um den Titel mitspielen ..... aber wiegesagt da stehen noch sehr viele Fragezeichen im raum und ich glaube eher dass wir im vorderen Drittel der Tabelle landen werden womit ich fürs erste mal hochzufrieden wäre. Sollte es natürklich zu mehr reichen wäre ich selbstverständlich auch nicht böse ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, dass der LASK im oberen Drittel auf zufinden sein wird. Natürlich hoffe ich, dass LASK Meister wird. Kärnten wird sicher einer der Konkurenten um den Titel sein!

mfg beni_11

bearbeitet von benji

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie hier schon erwärt - so "billig" wie heuer kann man den Aufstieg nie mehr wieder haben !

Kein Absteiger aus der 1. Liga - 3 Aufsteiger aus der Regionalliga (einer davon darf gar nicht weiter aufsteigen)

3 Vereine die mit dem Aufstieg eingentlich nichts am Hut haben (Altach - Gratkorn - Leoben)

3 Vereine die finanziell nicht all zu gut dastehen und viel gute Spieler abgeben mußten (Kärnten - A. Lustenau - Kapfenberg)

Hoffen tut man natürlich, das wir heuer Meister werden - die Vorzeichen dafür stehen sehr gut - aber "Fußball ist ein scheiß Spiel!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mich VikingLinz nur anschließen. Aber momentan fällt es mir noch schwer eine Prognose abzugeben. Bei den Riedern hat man gesehen, dass man für den Aufstieg einen Klassestürmer benötigt, der für 15-20 Saisontore gut ist. Nach dem Abgang von Novakovic haben wir so einen Spieler noch nicht in unseren Reihen.

bearbeitet von Sportsfreund

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also erstmals möcht ich sagen, daß ich mir nichts mehr wünschen würde, als den Aufstieg unserer Linzer.

Daß der Austieg heuer geschafft werden kann, da die Konkurrenz dieses Jahr ja wirklich nicht die stärkste ist, wie von euch bereits geschrieben, steht auch außer Frage.

Aber um ehrlich zu sein, seh ich es trotzdem nicht so rosig wie manch andere. Denn ohne richtig brandgefährlichen Stürmer, wird es immer wieder Mannschaften geben, die leider vor uns stehen werden. Daß in der Verteidigung auch noch jemand fehlt, bin ich mir auch sicher. Mehlem ist zu langsam, bei Studeny (Neuzugang Vienna) weiß man nicht, wie weit der schon ist.

Was mich allerdings am meisten geschockt hat: Am Mittwoch, hab ich mir das Benefizspiel des Lask gegen Pasching angeschaut. Und was ich da gesehen habe, war eine absolute Frechheit: Unser slowenischer Spieler Ceh ist mit ca. 15 kg Übergewicht aufgelaufen. Also man kann ja sagen was man will, aber ein Profi, der Übergewicht hat kann uns mit Sicherheit nicht weiterhelfen. Da man ja auch sehen muß, daß er ohnehin mit seinem Alter nicht der schnellste ist, aber es war erschreckend was ich da gesehen habe.

Wenn wir weiterhin auf solche Leute bauen müssen, na dann gute Nacht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

LASK geht als Favorit in die Erste Liga

Wien (APA) - Wer tritt die Nachfolge von SV Ried an und steigt 2006 in die Bundesliga auf? Als Antwort auf diese Frage wird in der am Freitag beginnenden Ersten Liga am öftesten der LASK, der Siebente 2004/05, genannt. Von den Trainer werden die Linzer in die Favoritenrolle gedrängt. Als schärfte Rivalen gelten SV Kapfenberg, FC Kärnten, Austria Lustenau und DSV Leoben.

Der Betroffene, der selbst keinen Meister-Tipp abgab, hört die Prognosen der Konkurrenten wohlwollend, Vorschusslorbeeren weist er aber zurück und erinnert an die Vergangenheit. "Der FC Kärnten hat es zuletzt mit einer Bundesliga-Mannschaft nicht geschafft. Die Liga hat an Qualität gewonnen, fünf, sechs Teams haben das Potenzial zum Aufstieg, man muss sich alles erst erarbeiten", sagt LASK-Trainer Werner Gregoritsch, der seine Truppe in zwei Jahren an die Spitze führen möchte

Mit dem von Austria Magna geholten Ivica Vastic als Leitwolf. "Mit Ivo setzte ein Boom ein, die Leute kommen wieder und glauben an die Mannschaft", sagt der Steirer vor dem Schlager am Freitag (19 Uhr) auf der Gugl gegen Kapfenberg. Gregoritsch hofft natürlich auf einen besseren Start als damals mit Mattersburg und Kühbauer - gegen Bad Bleiberg gab"s ein 0:3.

Hans-Peter Schaller, der Trainer der Steirer, lieferte Gregoritsch schon am Mittwoch auf der Pressekonferenz in Wien in verbales Duell. "Wenn ich von den meisten meiner Kollegen höre, dass sie Zwei- und Drei-Jahres-Pläne mit ihren Vereinen haben, dann nehme ich das Angebot an und sage wir werden Meister. Wir fürchten niemanden", meinte der Kapfenberg-Trainer lächelnd und fügte hinzu: "Wir haben keinen Vastic, sind aber eine gutes Team." Die Fortsetzung folgt am Freitag auf dem Linzer Rasen.

Bundesliga-Vorstand Georg Pangl erwartet jedenfalls "sowohl im Titel-, als auch im Abstiegskampf wieder Spannung" wie zuletzt. "Es wird eine tolle Saison, mit den drei Regionalliga-Meistern FC Kufstein, SC Schwanenstadt und Austria Amateure als gute Aufsteiger, drei steirischen Rivalen und dem LASK mit der Attraktion Vastic", meinte der Burgenländer, für den die Aufstockung von zehn auf zwölf Vereine "nur um ein Jahr" verschoben wurde: "Die Regel, wonach die drei Regionalliga-Meister direkt aufsteigen, bleibt aufrecht".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hans-Peter Schaller, der Trainer der Steirer, lieferte Gregoritsch schon am Mittwoch auf der Pressekonferenz in Wien in verbales Duell. "Wenn ich von den meisten meiner Kollegen höre, dass sie Zwei- und Drei-Jahres-Pläne mit ihren Vereinen haben, dann nehme ich das Angebot an und sage wir werden Meister. Wir fürchten niemanden", meinte der Kapfenberg-Trainer lächelnd und fügte hinzu: "Wir haben keinen Vastic, sind aber eine gutes Team." Die Fortsetzung folgt am Freitag auf dem Linzer Rasen.

Dieser Typ war mir schon immer unsympathisch :angry: :aaarrrggghhh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der LASK gehört in die Bundesliga und ich wünsche es

mir das er aufsteigt. Dies würde auch die Bundesliga

aufwerten nichts gegen Pasching, aber die haben gar nicht

das Umfeld und ziehen auch nicht soviele Zuschauer.

Siehe gegen den KSV 7500 Zuschauer!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.