Steffo

[Spielerinfo] - Dr.Akos Füzi

5 Beiträge in diesem Thema

Spielerinfo - Dr.Akos Füzi

18-player-1.jpg

Name: Dr. Akos Füzi (ausgesprochen: Füsi)

Geburstdatum: 24.03.1978

Alter: 27

Position: linker Verteidiger, linkes Mittelfeld

Größe: 185cm

Gewicht: 75kg

Momentaner Verein: Admira Wacker

Bisherige Vereine: Györ Eto, BVSC Dreher, Ferencvaros, MTK Budapest

Länderspiele: 12 (Stand Juni 2005)

Noch vor wenigen Wochen gingen die Medien in Ungarn davon aus, dass Akos Füzi bei MTK Budapest seinen Vertrag, der diesen Sommer ausgelaufen ist, verlängern wird. Fünf Jahre lang hatte Füzi für die Blau-Weißen gespielt und es schien schon beinahe fix, dass er für weitere zwei Jahre verlängern würde, da sowohl MTK Budapest als auch er sich schon einig waren. Dann kam aber ein sehr gutes Angebot von Admira Wacker, welches man laut Füzi nicht ablehnen konnte und so kam es zum Leidwesen der MTK Fans doch noch zu einem Wechsel ins Ausland. Füzi hatte vor eineinhalb Jahren die Kapitänsschleife von Routinier Illés Bélá übernommen und war einer der wichtigsten Spieler bei MTK, die in der vergangenen Saison den dritten Platz hinter Debrecen und Ferencvaros erreichen konnten.

MTK Sportdirektor Fülöp Ferenc bedauert sehr den Abgang und sagte in einem Interview:

Ich bin froh, dass Akos fünf Jahre lang für MTK Budapest gespielt hat. Menschlich und fußballerisch gesehen kann man nur in den höchsten Tönen über ihn sprechen. Freuen wir uns für ihn, dass er nach Österreich wechseln konnte. Ich bin mir sicher, dass er den dortigen Fans genauso viel Freude bereiten wird wie er es hier gemacht hat. Im Namen des Vereins wünsche ich ihm viel Erfolg in der höchsten Spielklasse Österreichs.

Diese Worte klingen sehr viel versprechend, schauen wir uns einmal an, wie die Karriere von Akos Füzi begann:

Der in Kapuvár geborene Akos Füzi hatte seine ersten Ballberührungen bei ETO Györ. Bereits mit siebzehn Jahren debütierte er in der Kampfmannschaft und schaffte es durch gute Leistungen sofort in die Stammelf. Er kam im linken Mittelfeld und als linker Verteidiger zum Einsatz und konnte schon in der ersten Saison sein erstes Tor erzielen. Insgesamt lief Füzi zwanzig Mal für seinen Heimatverein auf, dann machte ihm der Budapesti Vasutas Sport Club, kurz BVSC ein Angebot, das er dann auch annahm.

Eines ist bei Füzi bisher immer der Fall gewesen – egal wohin er kommt, er hat sofort seinen Stammplatz. In zehn Jahren in der höchsten ungarischen Liga, absolvierte er neben seinem Jus Studium 278 Spiele, war praktisch immer, egal wo er spielte, gesetzt. So auch beim BVSC. In zwei Saisonen kam er 59 Mal zum Einsatz und erzielte vier Tore.

Nach diesen zwei durchaus guten Saisonen kam ein Angebot aus Budapest. Ferencvaros zeigte großes Interesse am damals 20 jährigem Linksfuß. Er wechselte ablösefrei in die Hauptstadt und hatte auch hier keinerlei Probleme gleich Fuß zu fassen. In der ersten Saison kam er auf 28 Einsätze in der zweiten auf 26. Er spielte überwiegend als linker Verteidiger und erzielte bei seinen zahlreichen Vorstößen drei Tore.

Dank seinen guten Leistungen wurde er 1999, da spielte er gerade seine zweite und letzte Saison für die Grün-Weißen, ins ungarische Nationalteam einberufen, wo er ebenfalls als linker Verteidiger zum Einsatz kam. Im Gegensatz zu all seinen Klub-Stationen konnte sich Füzi im Nationalteam allerdings nie so richtig etablieren. Seinen letzten Einsatz hatte er im Februar 2004. In den 5 Jahren seiner bisherigen Nationalspieler Karriere kam er aber nur auf insgesamt 12 Einsätze. Momentan hat er keinen Platz im Kader von Lothar Matthäus, allerdings hat Füzi sicherlich das Zeug dazu sich ins Team zurückzuspielen.

Nach zwei Jahren bei Ferencvaros wechselte er zum Lokalrivalen MTK Budapest. Dort blieb er bis zu seinem Wechsel nach Österreich auch fünf Jahre lang und wurde zu einer der wichtigsten Mannschaftsstützen des Hauptstadtklubs. Bei MTK kam er sowohl im linken Mittelfeld als auch links in der Viererkette zum Einsatz und trug seit 2003 die Kapitänsschleife. Im Jahr 2000 konnte er mit seiner Mannschaft den ungarischen Cup gewinnen, 2003 war es dann endlich soweit und er gewann mit MTK die ungarische Meisterschaft. Nach 145 Spielen und 13 Toren hieß es dann aber Abschied nehmen.

Füzi ist ein hochintelligenter Spieler, der sich seinen Wechsel nach Österrecih gut überlegt hat. Er spricht gut deutsch (sein Vater hat früher übrigens im Burgenland selbst Fußball gespielt) und ist nur etwa eine Stunde von Györ entfernt wo er seine Wohnung hat. Bei Füzi bin ich mir wirklich ziemlich sicher, dass er sich bei Admira durchsetzen wird, zumal er ein sehr flexibler Spieler ist, der sowohl links im Mittelfeld und links in der Viererkette spielen kann. Nach dem Ausfall von Katzer wäre er sicher auch für Rapid eine Verstärkung gewesen. Füzi ist technisch sehr gut, spielt mannschaftsdienlich und ist in allen Belangen ein Vorzeige Profi, der sich seiner Verantwortung gegenüber seinem Verein und seinen Fans bewusst ist. Sein starker Fuß ist der linke, er kann gute Flanken schlagen und er verfügt zudem auch über einen ziemlich starken Fuß. Füzi ist ein kompletter Spieler, der eigentlich kaum Schwächen hat. Ich habe mich bei einigen ungarischen Fans über ihn informiert und konnte eigentlich nur gutes über ihn hören.

Füzi hat bei seinen bisherigen Vereinen meist die Nummer 14 getragen, da diese zusammen mit der 24 seine Glückszahl ist. Der AS Roma Fan, der oft ins Kino geht und im Internet herumsurft (vielleicht auch bald im ASB ? ) hat neben seiner Fußball Karriere das komplette Jus Studium abgeschlossen. Momentan liegt sein Hauptaugenmerk allerdings abseits der Paragraphen am grünen Rasen, aber wer weiß was Dr. Akos Füzi nach seiner Zeit als Fußballer alles anstellen wird.

Wie auch immer, ich gratuliere der Admira zu diesem tollen Transfer !

18-player-3-big.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

spitzen Report!

Hab mir sofort gedacht, dass er einer der besten Verpflichtungen sein wird.

Wäre er Österreicher, hätte wohl er die Kapitänsschleife...

Dazu muss man sich (der Admira-Fürhungsetage) wirklich gratulieren!!! :finger::finger::clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.