Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Gigi

Kuffour nach Rom

1 Beitrag in diesem Thema

Kuffour in Zukunft an Tottis Seite

Bayern: Abwehrspieler verlässt nach zehn Jahren München und wechselt zum AS Rom

Bereits vor drei Jahren hatten beide Parteien einst geflirtet, nun ist die Sache konkret. Verteidiger Sammy Kuffour vom deutschen Rekordmeister Bayern München unterzeichnete beim italienischen Ex-Champion AS Rom einen Dreijahresvertrag.

Der 28-jährige ghanaische Nationalspieler wechselt ablösefrei an den Tiber und soll nach Informationen der Gazzetta dello Sport in der "ewigen Stadt" zwei Millionen Euro pro Spielzeit verdienen.

In München war Kuffour zuletzt unter Felix Magath aufs Abstellgleis geraten, hatte in der Rückrunde kein einziges Mal mehr in der Bundesliga gespielt. Insgesamt kann der Afrikaner somit auf 175 Bundesliga-Einsätze zurückblicken, in denen er sieben Treffer für die Münchner erzielte.

Nachdem der Defensivakteur am Mittwoch die medizinischen Tests bestanden und zusammen mit AS-Rom-Chef Franco Sensi das Arbeitspapier unterzeichnet hatte, überreichte ihm Roma-Kapitän Francesco Totti zur Begrüßung gleich ein Trikot mit der Nummer "10".

Der AS Rom, der in der kommenden Saison im UEFA-Cup antreten wird, hofft nach einer eher durchwachsenen Spielzeit in der kommenden Runde auf einen neuen Aufschwung. Kuffour, der auch bei Inter Mailand gehandelt wurde, soll dabei ein wichtiger Bestandteil sein.

"Ich bin froh, zusammen mit Sensi für einen Neubeginn des Klubs zu arbeiten. In Deutschland habe ich praktisch alles gewonnen, und ich suche neue Herausforderungen. Ich will weiterhin gewinnen und Spaß haben", erklärte Kuffour optimistisch.

"Es fasziniert mich der Gedanke, mit einem Star wie Totti zu spielen. Rom ist eine große Stadt und ich mag die Fans", so der Neu-Römer weiter.

Die Verpflichtung des Bayern-Profis dürfte zugleich bedeuten, dass sich die Roma vom rumänischen Nationalspieler Cristian Chivu trennen wird.

Der AS Rom ist derzeit noch trainerlos. Bruno Conti soll in den nächsten Tagen jedoch durch Luciano Spalletti ersetzt werden, der bei Udinese Calcio kürzlich zurückgetreten war. Der 46 Jahre alte Fußballlehrer hatte das Team aus dem Friaul in die Champions League geführt. Er wäre der sechste Trainer binnen eines Jahres, der bei der Roma das Zepter schwingt.

Kuffour ist nach Thomas Linke, Alexander Zickler (beide Salzburg), Robert Kovac (Juventus) und Vahid Hashemian (Hannover) der fünfte Weggang des Rekordmeisters zur Sommerpause. Mit dem derzeit verletzten Nationalspieler Philipp Lahm (kehrt vom VfB Stuttgart) zurück und dem iranischen Nationalspieler Ali Karimi (Al Ahli Dubai) stehen zwei Neuverpflichtungen fest.

(kicker.de)

Alles Gute in Rom, Sammy! Ein Wahnsinn, wie er sich gesteigert hat, seit er das erstemal im Kader der Bayern stand. Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.