Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Phipp

Farbendiskussion

Bleibt Salzburg Violett ?   149 Stimmen

  1. 1. Bleibt Salzburg Violett ?

    • Ja, Salzburg bleibt Violett
      35
    • Nein, Red Bull wird die Farben ändern
      78
    • Ob Violett, ob Rot ob Blau, ich liebe jede Frau
      22

Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.

134 Beiträge in diesem Thema

Die Farbendiskussion spitzt sich dem Ende zu, in knapp 2 Wochen ist schon Trainingsauftakt und spätestens dann wird sich die zukünftige Farbe zeigen.

Was denkt ihr ? Happy End für die Salzburger Fans oder schneidet sich Red Bull mit einer Farbänderung ins eigene Fleisch ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[x] wir geändert.

so gern ich die mannschaft in violett-weiß weiter spielen sehen würde, aber ich kanns mir derzeit beim besten willen nciht vorstellen...

ich lass mich mal überaschen. :schluchz:

bearbeitet von d'OH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Egal was für eine Farbe, meine neue Dauerkarte ist schon reserviert. Ich sehe das nicht so eng, die Zeiten ändern sich eben. Mir gefällt die violette Dress und mir wird die neue geafallen oder auch nicht. Wichtig ist doch letztendlich, wie der Mensch spielt, der sie an hat. Wir haben auch schon in grün-gelben ( :greenoops: ) Dressen gespielt!

Diese Diskussion bezüglich Tradition wird ohnedies hauptsächlich von Leuten geführt, die gerade mal so viele Jahre auf dem Buckel haben, wie ich schon ins Stadion gehe ;) .

So, das grosse Steinigen kann beginnen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Egal was für eine Farbe, meine neue Dauerkarte ist schon reserviert. Ich sehe das nicht so eng, die Zeiten ändern sich eben. Mir gefällt die violette Dress und mir wird die neue geafallen oder auch nicht. Wichtig ist doch letztendlich, wie der Mensch spielt, der sie an hat. Wir haben auch schon in grün-gelben ( :greenoops: ) Dressen gespielt!

Diese Diskussion bezüglich Tradition wird ohnedies hauptsächlich von Leuten geführt, die gerade mal so viele Jahre auf dem Buckel haben, wie ich schon ins Stadion gehe  ;) .

So, das grosse Steinigen kann beginnen  :D

gerade wenn man schon so lange wie du ins stadion geht, sollet man ein wenig traditionsbewusstsein haben.

salzburg ist anders - leider im negativen sinne.

bearbeitet von dafLo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[x] Nein, Red Bull wird die Farben ändern

leider wird red bull wohl die farben ändern, bin sehr gespannt was die größeren fanclubs danach machen ..

einfach weiter violett supporten? überhaupt nicht mehr supporten ? support in rot-blau ( :hää?deppat?: ) ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

[x] Ja, Salzburg bleibt Violett

obwohl i schon fast fürs letzte voten wollt ;)

bin natürlich wieder optimistisch und glaub/hoffe dass wir zuhause in violett-weiß spielen und auswärts und im EC in red-bull-dressen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

SV Red Bull Salzburg und violett-weiß! Kein FC oder SK Rad Bull und kein blau rot oder grau. Das wärs! Hoffen wir, dass MAteschitz es bei diesen Farben und diesen Namen nimmt! Eine Farben-und Namensänderung wäre für mich ein Skandal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kommenden freitag, 3.6.05 ällt die entscheidung.....

quelle? :davinci:

offizielle Übergabe des vereins bei Generalversammlung am 3.Juni

wohl deswegen...

Diese Diskussion bezüglich Tradition wird ohnedies hauptsächlich von Leuten geführt, die gerade mal so viele Jahre auf dem Buckel haben, wie ich schon ins Stadion gehe

Diese Diskussion wird aber auch genau von den Leuten geführt, die sich immer für die Austria einsetzen - die, die Choreographien machen, die, die auch in Parma für die Austria gekämpft haben (trotz 0:4 im Heimspiel), die, die bei JEDEM Spiel anwesend sind und die, die auch in dieser Saison trotz miserabler Leistungen die zweitbeste Kurve in Österreich gestellt haben. Wenn keiner mehr im Stadion war, so waren sie immer da und würden bei einer violetten Austria auch immer da sein. Soll nicht heißen das sie "bessere" Fans sind, sie (wir) leben nur mit diesem Verein und opfern wohl fast die ganze Freizeit dafür - aus diesem Grund sehe ich auch die Berechtigung gegen die Farbänderung zu kämpfen. Wen es sonst schon niemanden interessiert.

bin sehr gespannt was die größeren fanclubs danach machen ..

einfach weiter violett supporten? überhaupt nicht mehr supporten ? support in rot-blau

lass dich überraschen, wir werden weder aufgeben noch klein bei geben. Allerdings ist eines fix: Eine Kurve wie es sie derzeit gibt, wird es dann sicher nicht mehr geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
lass dich überraschen, wir werden weder aufgeben noch klein bei geben. Allerdings ist eines fix: Eine Kurve wie es sie derzeit gibt, wird es dann sicher nicht mehr geben.

keine chance dem kuttentum. :evil:badgrin.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Langzeit-Präsident Rudi Quehenberger sieht "seine" Austria in guten Händen

Gerhard KuntschikSalzburg (SN).

"Ich bin ein sehr traditioneller Mensch. Aber wenn das Geld nicht mehr reicht, muss man zur Kenntnis nehmen, dass der, der das Geschäft finanziert, auch das Sagen hat." Rudi Quehenbergers Analyse des Status quo bei "seiner" Austria, die er über 20 Jahre (von 1984 mit eineinhalb Jahren Unterbrechung der Ära Putzi) in nie zuvor erlebte Höhen und auch beängstigende Tiefen führte, fällt nüchtern aus.

Fest steht auch für ihn seit dem nach jahrelangen Anbahnungsversuchen dann urplötzlich in der Osterwoche über die Bühne gegangenen "Deal" mit Red Bull , "dass jetzt im Salzburger Fußball eine neue Ära begonnen hat". Für den Ex-Unternehmer und nunmehrigen Privatier, der durch die Übergabe des Klubs an Red Bull von seinen Haftungen über sieben Millionen Euro befreit wurde ("Da fiel eine tonnenschwere Last von meinen Schultern"), ist die neue Verantwortung für Salzburgs Renommierklub "ein Glücksfall für uns Salzburger Fußballfans und für den gesamten heimischen Fußball".

Fanproteste, weil es in Hinkunft ohne "Austria" im Vereinsnamen und violette Klubfarben abgehen wird, befürchtet der 64-Jährige nicht. "Das kann ich mir nicht vorstellen, außer von einer ganz kleinen Gruppe. Es kann nicht sein, dass eine Minderheit diktiert. Für Salzburg hätte es keinen größeren Glücksfall als den Einstieg von Red Bull geben können, denn der bedeutet auch Kontinuität", erklärt Quehenberger. Und er sieht in Visionen von Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz auch eigene nun als realisierbar, nämlich die eines Salzburger Sport-Großklubs, der in mehreren Sparten nationale Spitze wird. "Von der öffentlichen Hand gibt es dafür ja keine Unterstützung, ausgenommen den Stadionbau wegen der kommenden Europameisterschaft. Solche Ziele sind nur durch private Geldgeber zu verwirklichen."

Dass es mit Red Bull Salzburg aufwärts gehen wird, sieht Quehenberger nicht als Hoffnung, sondern als Faktum: "Herr Mateschitz kann sich auf exzellente Berater wie einen Franz Beckenbauer verlassen. Ich bin überzeugt, dass der Klub in zwei bis drei Jahren national wieder an der Spitze ist. Auch mit Hilfe eines unglaublichen Publikums." Da kommt dann bei Quehenberger doch Emotion auf, als er in Erinnerungen verfällt: "Drei Mal Meister, zwei Mal Supercupsieger, UEFA-Cup-Finale, Champions League - das waren wunderbare Zeiten. Und zuvor der Wiederaufstieg mit dem Hans (Krankl, Anm.), der zu mir gesagt hat: "Ich spiel für euch, weil ich ein Fußballfanatiker bin. Um Geld ist es dabei nicht gegangen. Der Trainer war damals der Kurtl (Wiebach), und der ist jetzt wieder mit dabei..."

"Wenn man mich braucht", sagt Quehenberger, "stehe ich mit meinem Rat zur Verfügung. Aber 20 Jahre Fußball sind für mich genug. Auch wenn ich bis zum letzten Tag meines Lebens ein hundertprozentiger Austrianer bleiben werde."

Quelle: SN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.