Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
dos Santos

[Formel 1] GP von Monaco

18 Beiträge in diesem Thema

Donnerstag-Training in Monaco

Zweite Session:

1. Fernando Alonso ESP Renault 1:15,835

2. Alexander Wurz * AUT McLaren 1:15,912

3. David Coulthard GBR Red Bull 1:16,184

4. Giancarlo Fisichella ITA Renault 1:16,519

5. Juan Pablo Montoya COL McLaren 1:16,534

6. Kimi Raikkonen FIN McLaren 1:16,558

7. Vitantonio Liuzzi ITA Red Bull 1:16,640

8. Felipe Massa BRA Sauber 1:16,914

9. Ralf Schumacher GER Toyota 1:16,917

10. Ricardo Zonta * BRA Toyota 1:17,046

11. Michael Schumacher GER Ferrari 1:17,170

12. Mark Webber AUS Williams 1:17,422

13. Jarno Trulli ITA Toyota 1:17,487

14. Jacques Villeneuve CAN Sauber 1:17,506

15. Rubens Barrichello BRA Ferrari 1:17,663

16. Nick Heidfeld GER Williams 1:17,667

17. Christian Klien * AUT Red Bull 1:18,815

18. Robert Doornbos * NED Jordan 1:19,526

19. Patrick Friesacher AUT Minardi 1:19,587

20. Tiago Monteiro POR Jordan 1:20,284

21. Narain Karthikeyan IND Jordan 1:21,879

21. Christijan Albers NED Minardi 1:22,162

Erste Session:

1. Juan Pablo Montoya COL McLaren 1:17,152

2. Fernando Alonso ESP Renault 1:17,301

3. Christian Klien * AUT Red Bull 1:17,511

4. Michael Schumacher GER Ferrari 1:17,640

5. Giancarlo Fisichella ITA Renault 1:17,869

6. Alexander Wurz * AUT McLaren 1:18,059

7. Mark Webber AUS Williams 1:18,244

8. Ralf Schumacher GER Toyota 1:18,482

9. David Coulthard GBR Red Bull 1:18,669

10. Rubens Barrichello BRA Ferrari 1:18,838

11. Nick Heidfeld GER Williams 1:18,859

12. Kimi Raikkonen FIN McLaren 1:19,055

13. Jarno Trulli ITA Toyota 1:19,255

14. Jacques Villeneuve CAN Sauber 1:19,755

15. Vitantonio Liuzzi ITA Red Bull 1:19,844

16. Felipe Massa BRA Sauber 1:20,280

17. Ricardo Zonta * BRA Toyota 1:20,979

18. Robert Doornbos * NED Jordan 1:21,511

19. Patrick Friesacher AUT Minardi 1:21,968

20. Tiago Monteiro POR Jordan 1:22,388

21. Narain Karthikeyan IND Jordan 1:23,521

21. Christijan Albers NED Minardi 1:25,644

* Testfahrer


Zweites Samstag-Training nach Unfall vorzeitig beendet

Das zweite freie Samstag-Training für den Formel-1-Grand-Prix von Monaco ist auf Grund eines Unfalls knapp drei Minuten vor Schluss vorzeitig beendet worden.

Der Kanadier Jacques Villeneuve (Sauber) krachte Red-Bull-Pilot David Coulthard (GBR) ins Auto, dieser erwischte im Drehen auch noch Toyota-Fahrer Ralf Schumacher (GER). An den Autos entstand Schaden, alle drei Piloten blieben unverletzt. Das erste Qualifying beginnt um 13.00 Uhr.

Die schnellsten Trainingszeiten am Samstagvormittag erzielten Juan Pablo Montoya (McLaren) in 1:16,197 Minuten bzw. Giancarlo Fisichella (Renault) mit 1:13,988 in der vierten und letzten Session.

Patrick Friesacher kommt in Monaco weiterhin sehr gut zurecht, der Kärntner belegte die Plätze 14 bzw. 15 und war damit einmal mehr schneller als das Jordan-Duo Tiago Monteiro/Narain Karthikeyan. Seinem Minardi-Stallgefährten Christijan Albers nahm Friesacher gleich 2,292 bzw. 1,194 Sekunden ab.

sport.orf.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Kimi Räikkönen FIN McLaren 2:30,323

2. Fernando Alonso ESP Renault 2:30,406

3. Mark Webber AUS Williams 2:31,656

4. Giancarlo Fisichella ITA Renault 2:32,100

5. Jarno Trulli ITA Toyota 2:32,590

6. Nick Heidfeld GER Williams 2:32,883

7. David Coulthard GBR Red Bull 2:33,867

8. Michael Schumacher GER Ferrari 2:34,736

9. Jacques Villeneuve CAN Sauber 2:34,936

10. Rubens Barrichello BRA Ferrari 2:34,983

11. Felipe Massa BRA Sauber 2:35,120

12. Vitantonio Liuzzi ITA Red Bull 2:37,152

13. Patrick Friesacher AUT Minardi 2:40,810

14. Christijan Albers NED Minardi 2:42,206

15. Tiago Monteiro POR Jordan 2:43,078

16. Narain Karthikeyan IND Jordan 2:43,422

17. Ralf Schumacher * GER Toyota keine Zeit

18. Juan Pablo Montoya ** COL McLaren keine Zeit

* Ralf Schumacher hatte im ersten Qualifying einen Unfall und konnte auch beim zweiten Teil keine gültige Zeit erzielen.

** Montoya muss den GP vom letzten Startplatz aus in Angriff nehmen. Der Kolumbianer wurde zum Verursacher eines "vermeidbaren Unfalls" im vierten Freien Training erklärt und deshalb zurückgereiht. Auf ein Antreten beim zweiten Qualifying verzichtete er.

sport.orf.at

bearbeitet von dos Santos

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. Highlight: Friesacher 13. :super:

Paar Ausfälle und Patrick is unter den Top 10 - das trau ich ihm heut wirklich zu! Wenn er am Start seinen Platz hält is das schon die halbe Miete!

2. Highlight: Liuzzi einfach nur grottenschlecht :nope:

Die Zeiten sprechen für sich...

ich fordere :support:KLIEN! :hammer:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Angeblich soll es in der Red Bull Box Überraschungen geben! Nachdem beim ersten Qualifying ja ein Wookie (man weiß ja nicht obs Chewbacca ist :) ) in der Box stand, heißt es angeblich, dass statt dem Lollipop ein Lichtschwert erwendet wird und der Tankmann im Darth Vader-Anzug arbeiten wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

2. Highlight: Liuzzi einfach nur grottenschlecht :nope:

Die Zeiten sprechen für sich...

ich fordere :support: KLIEN! :hammer:

tja, nur ist halt leider der teamchef vernarrt in den itaker .. ich befürchte nu immer das der liuzzi im cockpit bleiben wird ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Angeblich soll es in der Red Bull Box Überraschungen geben! Nachdem beim ersten Qualifying ja ein Wookie (man weiß ja nicht obs Chewbacca ist :) ) in der Box stand, heißt es angeblich, dass statt dem Lollipop ein Lichtschwert erwendet wird und der Tankmann im Darth Vader-Anzug arbeiten wird.

:laugh::laugh::laugh:

OMG - DAS wär genial! Das würd so richtig zu Red Bull passen! Naja, man darf gespannt sein - aber allein die Vorstellung is schon herrlich :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rennergebnis:

1. Kimi Räikkönen -- 01:45:15.556

FIN - McLaren

2. Nick Heidfeld +13.877

GER - Williams

3. Mark Webber +18.484

AUS - Williams

4. Fernando Alonso +36.487

ESP - Renault

5. Juan Pablo Montoya +36.647

COL - McLaren

6. Ralf Schumacher +37.177

GER - Toyota

7. Michael Schumacher +37.223

GER - Ferrari

8. Rubens Barrichello +37.570

BRA - Ferrari

9. Felipe Massa

BRA - Sauber

10. Jarno Trulli

ITA - Toyota

11. Jacques Villeneuve

CAN - Sauber

12. Giancarlo Fisichella

ITA - Renault

13. Tiago Monteiro

POR - Jordan

14. Christijan Albers

NED - Minardi

Ausfälle

Runde - Name - Nation - Team - Grund

23 David Coulthard -GBR -Red Bull -Unfall

18 Narain Kartikeyan -IND -Jordan -Technik

29 Patrick Friesacher -AUT -Minardi -Dreher

60 Vitantonio Liuzzi -ITA - Red Bull -Felge gebrochen

bearbeitet von Spain

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schnellste Rennrunden:

1 M. Schumacher Ferrari B 1:15.842 40

2 K. Räikkönen McLaren-Mercedes M 1:15.921 0.079 41

3 F. Alonso Renault M 1:16.600 0.758 19

Soviel zum Thema überlegner Renault :laugh:

Leider wurde Alonso nicht noch weiter nach hinten durchgereicht wie schon zuvor der selbsternannte WM Fisico :shy:

Besonders unfair, dass absichtliche Abschneiden von Alonso in der Schikane.

Bin auf das neue Qualifying gespannt das sollte die Roten wieder weit näher an die Spitze bringen. Der Renn Trim passt eh. :v:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FORZA KIMI :clap::clap::clap:

das is jetzt theoretisch das 3. rennen wo er eine one-man show abzieht!

in imola wars genauso nur leider is sei auto eingangen.

Genauso ist es - nur hat das der Prüller immer noch nicht gechecked da er immer noch von einem überlgenen Renault :hää?deppat?: sprach nach drei Kimi Poles mit jeweils super Rennperformance hintereinander. :v:

Ein weiterer Faktor geht völlig unter Schumi mit Ferrari - er war in den letzten Rennen immer sauschnell hatten in Monaco und Imola schnellste Runde und war in Barcelona bis zum Ausscheiden auch am schnellsten unterwegs. Ferrari abschreiben kann man nur bei sehr oberflächlicher Betrachtung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

dann sollten die roten aus maranello aber auch mal fürs qualifying ein ordentliches auto zur verfügung stellen, denn, dass ihnen im ersten qualifying mit leeren tanks das halbe feld um die ohren fährt kann eigentlich nur an der schlechten abstimmung liegen :hexe:

ad prüller:

wer die möglichkeit hat die formel1 auf premiere zu sehen, sollte sich wirklich mal ein rennen bei denen anschauen. jacques schulz und marc surer sind eine wohltat gegenüber den ORF- und RTL-kommentatoren.

bearbeitet von OoK_PS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dann sollten die roten aus maranello aber auch mal fürs qualifying ein ordentliches auto zur verfügung stellen, denn, dass ihnen im ersten qualifying mit leeren tanks das halbe feld um die ohren fährt kann eigentlich nur an der schlechten abstimmung liegen :hexe:

Ja aber ab nächster Woche ist das Training aus oter Sicht gotlob nurmehr mit vollen Tanks :v:

Und da war Ferrari immer in Schlag Distance, nur langsamer wenn sie extrem viel Sprit dabei hatten und sauspät zum Stop kamen wie oft in diesem Jahr.

Wobei Prüler noch immer ne Wohltat gegen das Rtl Renn Team sit - nur die Nachberichterstattung mit Lauda (der sich am So voll ums gratis Essen gegeiert hat :shy: ) ist Weltklasse :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.