Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Fezza

St. Florian - Blau-Weiß Linz

7 Beiträge in diesem Thema

Das dritte Derby in Folge bringt den Königsblauen eine Reise in den Sportpark der Union St. Florian. Die Sängerknaben können bisher auf eine überraschend starke Saison zurückblicken, die man am Anfang dieser jungen Truppe wohl kaum zugetraut hat. Doch von einem "unerwarteten Saisonverlauf" kann gerade Blau Weiß wohl ein ziemlich lautes Liedchen singen. Respekt gebührt den Florianern aber auf jeden Fall, denn wer sich in der Tabelle auf Platz 2 befindet, steht nicht zu Unrecht dort und ist klar als Favorit einzustufen.

BW-Coach Dolfi Blutsch wird aber trotz allem mit einer positiven Stimmung im Gepäck den kurzen Weg in den Sportpark antreten. Einerseits konnten die Blau Weißen in der ersten Halbzeit gegen Wels wieder gut gefallen, anderseits zählt St. Florian zu den (viel zu) wenigen Mannschaften, die BW in dieser Saison besiegen konnte. Das sogar zwei Mal: ganz am Anfang – in der Vorrunde des ÖFB-Cups – spielte Blau Weiß noch so auf wie man es eigentlich für das ganze Jahr erwartet hätte und fegte die Sängerknaben mit 3:0 aus dem Donaupark. Einige Wochen später steckte zwar schon ordentlich der Wurm im blau weißen Getriebe, doch in der 11. Regionalligarunde wurde St. Florian knapp mit 1:0 besiegt.

Gute Vorzeichen? Man kann es nur hoffen, den selten war ein voller Erfolg für BW wichtiger als in diesem Match.

Zumindest kann der Trainer auf – für blau weiße Verhältnisse – ziemlich viele Spieler zurückgreifen. Es fehlen die Langzeitverletzten Weixelbaumer und Brandl ebenso wie Ari Taner, der zur Zeit in der Türkei weilt und wegen der fünften gelben Karte ist der zuletzt unter Dolfi Blutsch wieder aufblühende Valentine Duru gesperrt.

Zählen kann man hoffentlich auch wieder auf die im Moment wirklich wichtige Unterstützung der blau weißen Fans, die sich bestimmt wie gewohnt zahlreich im Sportpark einfinden werden und auch dann die Mannschaft lautstark anfeuern sollten, wenn es vielleicht nicht so läuft wie gewünscht. Denn eines ist klar – nur alle zusammen können wir es schaffen, aus diesem Sumpf wieder rauszukommen.

Apropos "zusammen": wer nicht alleine nach St. Florian fahren will, kann sich dem vom "Stahlstadt-Kollektiv" (www.stahlstadt-kollektiv.at) organisierten Auto-Konvoi anschließen und sich mit den anderen Fans um 17:00 beim Donauparkstadion treffen.

Somit kann man nur hoffen, dass es den Königsblauen endlich gelingt die eklatante Schwäche im Abschluss abzulegen und das eine oder andere Tor zu erzielen. Denn nur mit Toren kann man gewinnen und das war noch nie so wichtig wie jetzt ....

Quelle: www.blauweiss-linz.at

uiuiui. 3 Punkte wären sooooooooooooo wichtig. Nur realistisch gesehen müssten wir mit einem Punkt zufrieden sein. Nur ob uns der weiterhilft?????

Dennoch heißts Optimismus zeigen, ergo: 3:1 Auswärtssieg! :holy:

Tore: Wahlmüller, Tasic, Ramakic

mei warat des sche.......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
knapp daneben, milhouse!

3:1 ist geworden, für die, die es noch nicht wissen!

BLAU-WEISS LEBT!

ja, war ein geiler fussballabend gestern. jetzt kann man wieder ein wenig beruhigter schlafen. auch eine deutliche leistungssteigerung war erkennbar!!

047.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zu dem bild:

warum muss der ramakic nachdem er endlich mal trifft, (auch wenns nur ein elfer war), sofort wieder provozierend am sektor vorbeilaufen? ich versteh diesen typen nicht. er ist der einzige, der es noch schaffen wird, selbst bei einem erzielten treffer eine bierdusche unsererseits zu ergattern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dennoch heißts Optimismus zeigen, ergo: 3:1 Auswärtssieg! :holy:

das hat ja schon fast prophetischen Charakter ;-)

Mir ist ein Stein vom Herzen gefallen. Jetzt noch ein 3er gegen den Letzten und die Welt schaut wieder besser aus (sofern die Gegner für uns spielen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.