Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Funkmaster

Silvestre bleibt 05/06 bei Sturm!

4 Beiträge in diesem Thema

Liebe Kollegen,

im Namen von Präsident Kartnig darf ich Sie darüber informieren, dass die heutigen Gespräche mit Franck Silvestre erfolgreich verlaufen sind; Silvestre wird auch in der Saison 2005/2006 für den SK Puntigamer Sturm Graz spielen.

Mit sportlichen Grüßen

Wolfgang Koschier

SK Puntigamer Sturm Graz

Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

:clap:

endlich mal good news :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kommt für mich ein bisschen überraschend weil es ja schon öfters hiess er wäre schon so gut wie weg

überraschend isses nicht, in der winterpause wollte er weg, dann gabs gespräche und auf einmal wär er sogar bereit gewesen noch ein jahr dranzuhängen. richtig geglaubt hab ichs nicht, dafür freu ich mich jetzt umso mehr...

Der Senior möchte verlängern

Franck Silvestre würde noch gerne eine Saison Fußball spielen – am liebsten beim SK Sturm.

Seit heute verbringt Franck Silvestre ein paar Tage in Montpellier – einerseits um seine Familie wiederzusehen, aber auch, um vielleicht eine neue „Arbeitsstelle“ zu finden. „Ich habe mehrere Angebote aus der zweiten französischen Liga, unter anderem aus einem Gebiet, wo ich in der Nähe meiner Familie wäre“, klärt der Vater von zwei Söhnen auf. Eines steht für Silvestre fest: Vorbei ist seine Karriere sicher nicht. „Ich fühle mich auch mit 38 noch fit genug“, erklärt er.

Vorrang in seiner Entscheidung hat dabei der SK Sturm: „Eine Klausel in meinem Vertrag besagt, dass ich nach 25 Einsätzen ein weiteres Jahr bleibe. Die Anzahl der Spiele hätte ich aufzuweisen, das ist also nicht das Problem. Wenn ich einen Vertrag zu den gleichen Konditionen bekomme, dann spiele ich auch nächste Saison in Graz.“ In der kommenden Woche steigen die Verhandlungen, der zwölffache Teamspieler ist überzeugt, dass sie positiv enden werden: „Ich glaube, ich habe bewiesen, dass ich für Sturm noch sehr wichtig bin.“

Silvestre, die Vaterfigur

Dass er bei den Blackys mehr als nur ein Spieler ist, freut den Weinliebhaber („In meinem privaten Weinkeller schlummern rund 250 Flaschen.“) besonders: „Für die jungen Spieler bin ich eine Vaterfigur, ich möchte ihnen meine Erfahrung weitergeben.“ Vor allem bei Amadou Rabihou spielt Silvestre quasi „Entwicklungshelfer“. „Keine leichte Aufgabe“, schmunzelt er.

Für die nächste Saison erwartet der Franzose eine weitere Steigerung: „Wir haben mit einem durchschnittlichen Team das erreicht, was möglich war. Mit drei, vier neuen Spielern sollten wir an Qualität gewinnen.“ Einer, der Sturm helfen könnte, wäre sein Cousin Mikael, der bei Manchester spielt. Silvestre dazu: „Nächstes Jahr möchte ich ein Spiel in Manchester organisieren.“

grazer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.