Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Taffspeed

Rundschau-Matinee: SVR Präsident Peter Vogl

18 Beiträge in diesem Thema

DSC02162.jpg DSC02165.jpg

zur vergrößerung einzelner fotos einfach auf das kleine bild klicken

Gestern am Muttertag, veranstaltete die Rundschau eine Matinee mit Peter Vogl.

Die Matinee fand im Braustüberl der Brauerei Ried statt.

Es waren so um die 40 Personen dabei. Die Matinee wurde von Ried.TV aufgezeichnet.

Die ASB-Members supporter_nord und taffspeed waren mit dabei ;)

Es wurde die Fragestunde in zwei Themenbereich gegliedert, zum Einen ging es um das Privatleben und zum Anderen um das berufliche, die SVR und die Position als Bundesliga-Vorstand.

Persönliches mit SVR-Bezug:

seit der Landesliga ist Peter Vogl SV-Mitglied.

Vogl ist im Bereich Fussball sehr abergläubisch, aber auch nur im Bereich Fussball. zB. verbindet er Personen mit Resultate => ist Person XY anwesend, dann wurde immer gut gespielt und gegen Wörgl war es wieder so, dass 5min vor der Halbzeit diese Person XY ins Stadion kam und schon lief es für die SVR gut.

Die SVR besteht im Grund aus vier Firmen (ob der rechtliche Firmenwortlaut genau so heißt wie er von mir geschrieben wird, soll mal fürs erste zweitranging sein)

- SV Ried - Profibereich/Verein

- Pro SV - Gemeinnütziger Verein des Rieder Nachwuchses

- SVR Wirtschaftsbetriebe

- Stadionerrichtungs und Betriebsfirma

Im (SVR-)Nachwuchsbereich ist es leichter, dass Mäzen etwas springen lassen, als im (SVR) Profibereich.

Pro Woche gehen rund 20h für die SVR bzw. Bundesliga drauf. Wobei früher ohne die tolle Unterstützung von Oberndorfer und Reiter die SVR mehr Zeit Verschlungen hat.

Stefan Reiter ist (angeblich) der Pressesprecher.

In den Bundesliga-Premiere-Deal war Peter Vogl besonders stark involviert, da er der einzige Jurist im Bundesligavorstand ist, war er der verantwortliche juristische Verhandlungsführer, was natürlich besonders viel Zeit in Anspruch genommen hat.

Heuer hat man ein größeres finanzielles Risiko auf sich genommen, als was man zu Saisonbeginn vor hatte. Die zusätzlichen Ausgaben sind zB.: Persönlichkeitsberater, zweites Trainingslager, Kablar, Karapetrovic (welcher in der Vorbereitung eine lange Darmgrippe hatte und sich dann wie bekannt ist, die Hand gebrochen hatte)

Es wurde auch über die Fans gesprochen und was die sv gegen die wenigen schwarzen Schafe unternimmt. Im Endeffekt ist rausgekommen, dass zZ alles super läuft und die Fans wissen, falls div. Vorfälle irgendwann sich wieder häufen sollen, dann ein Netz aufgezogen wird.

Thema-Sponsoren:

-Kletzl: Hat einen Hauptsponservertrag für die RedZac, aber nicht für die T-Mobile. Im Falle des Aufstieges wird noch verhandelt ob er weiterhin Hauptsponsor bleibt oder ob Kletzl wieder ein "wichter" (normaler) Sponsor wird.

- neue Sponsorengewinnung: diese funktioniert gut und ist laut Vogl ein ehrliches Sponsoring, zb. Wird nicht von einem Landeshauptmann, Bürgermeister, etc. von gewissen "verstaatlichten" Firmen ein Fussball-Sponsoring verlangt.

Die Mannschaft soll nur punktuell verstärkt werden und Reiter hat schon einige Namen im Notizblock stehen. Es wurde auch kurz über Brunnmayr gesprochen und da meinte Vogl: "Brunmayr bietet sich über alle möglichen (Medien-)Wege an und Brunnmayr ist ein Hochhauser-Spieler". Für mich hörte sich das wie ein öffentliches Bekenntnis der Hochhauser-Lieblinge-Theorie an.

Thema-Kuljic: Vogl geht davon aus, dass uns Kuljic gemeinsam mit der gesamten Mannschaft in die Bundesliga schießt, sollte dies eintreffen ist Vogl der Meinung, dass Kuljic weiterhin ein Rieder bleiben wird.

Wie geht es mit der Kooperation weiter im Falles eines Aufstieges:

-Es waren gegen Wörgl FAK Mitarbeiter anwesend und die waren sehr erfreut über die Kooperation

-Schicker möchte angeblich weiterhin bei der SVR bleiben

-Rechtlich dürfte eine weitere Kooperation auch in der T-Mobile kein Problem darstellen bzw. die dabei entstehenden Probleme sollten eine Kleinigkeit sein.

Ich hoffe, ich habe alles richtig aufgefasst und wieder von mir gegeben, sollte dies nicht so sein, bitte ich um Verständnis, da die Braurei Ried uns mit ihrer Kunst, dem Rieder Bier, beeinflusste ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die SVR besteht im Grund aus vier Firmen (ob der rechtliche Firmenwortlaut genau so heißt wie er von mir geschrieben wird, soll mal fürs erste zweitranging sein)

- SV Ried - Profibereich/Verein

- Pro SV - Gemeinnütziger Verein des Rieder Nachwuchses

- SVR Wirtschaftsbetriebe

- Stadionerrichtungs und Betriebsfirma

danke für den ausführlichen beitrag.

im firmenbuch hab ich folgeden firmen gefunden:

SV Ried Stadion Errichtungs und Betriebs GmbH

SV Ried Stadion Errichtungs und Betriebs GmbH & Co KEG

SV Ried Wirtschaftsbetriebe GmbH

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gestern am Muttertag, veranstaltete die Rundschau eine Matinee mit Peter Vogl.

Voll verpasst. Dabei müsst ich nur über die Brücke rübergehen, ein Fussmarsch von 25 Sekunden.

Vogl ist im Bereich Fussball sehr abergläubisch, aber auch nur im Bereich Fussball. zB. verbindet er Personen mit Resultate => ist Person XY anwesend, dann wurde immer gut gespielt und gegen Wörgl war es wieder so, dass 5min vor der Halbzeit diese Person XY ins Stadion kam und schon lief es für die SVR gut.

Dann wär ich dafür, dass Personen mit einer negativen Aura in Zukunft der Zugang ins Stadion verwehrt bleibt :-)

Heuer hat man ein größeres finanzielles Risiko auf sich genommen, als was man zu Saisonbeginn vor hatte. Die zusätzlichen Ausgaben sind zB.: Persönlichkeitsberater, zweites Trainingslager, Kablar, Karapetrovic (welcher in der Vorbereitung eine lange Darmgrippe hatte und sich dann wie bekannt ist, die Hand gebrochen hatte)

... und welches sich bisher ausgezahlt hat. Kein Flop, beide werden zunehmend stärker.

Es wurde auch über die Fans gesprochen und was die sv gegen die wenigen schwarzen Schafe unternimmt. Im Endeffekt ist rausgekommen, dass zZ alles super läuft und die Fans wissen, falls div. Vorfälle irgendwann sich wieder häufen sollen, dann ein Netz aufgezogen wird.

Hab irgendwie ein schlechtes Gefühl bei Schenk, hoffentlich reißen sich gewisse Personen zusammen - man kann ihn auch verbal beschimpfen.

Vogl: "Brunmayr bietet sich über alle möglichen (Medien-)Wege an und Brunnmayr ist ein Hochhauser-Spieler". Für mich hörte sich das wie ein öffentliches Bekenntnis der Hochhauser-Lieblinge-Theorie an.

Schon längst keine Theorie mehr, sondern eine offensichtliche Angelegenheit ;)

Thema-Kuljic: Vogl geht davon aus, dass uns Kuljic gemeinsam mit der gesamten Mannschaft in die Bundesliga schießt, sollte dies eintreffen ist Vogl der Meinung, dass Kuljic weiterhin ein Rieder bleiben wird.

Sowas hört man gerne. Salzburg hat ja bereits zwei Stürmer verpflichtet, die Austria erscheint mir sowieso unrealistisch.

-Schicker möchte angeblich weiterhin bei der SVR bleiben

Beruht auf Gegenseitigkeit!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wunderbar! danke für die ausführliche berichterstattung. viele unserer fragen, die auch im asb diskutiert werden/wurden finden darin ihre antwort.

so stell ich mir ein fußballforum vor - und ja, das war ein seitenhieb.

danke an die herrn fans von der nordtribüne! :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
- neue Sponsorengewinnung: diese funktioniert gut und ist laut Vogl ein ehrliches Sponsoring, zb. Wird nicht von einem Landeshauptmann, Bürgermeister, etc. von gewissen "verstaatlichten" Firmen ein Fussball-Sponsoring verlangt.

schöne grüße an den rest des oberhauses, besonders an den lask und wacker tirol!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
- neue Sponsorengewinnung: diese funktioniert gut und ist laut Vogl ein ehrliches Sponsoring, zb. Wird nicht von einem Landeshauptmann, Bürgermeister, etc. von gewissen "verstaatlichten" Firmen ein Fussball-Sponsoring verlangt.

schöne grüße an den rest des oberhauses, besonders an den lask und wacker tirol!

ich glaub die liste könnte man ruhig noch verlängern. auch wenn ich mich dabei auf firmennamen beschränke: energie wien, kelag, stadtwerke kapfenberg.

und nicht nur die edith bedankt sich für den vormittäglichen bericht.

bearbeitet von raumplaner

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so schön sich alles liest, es gibt auch 2 punkte wo ich nicht so ganz zufrieden war:

Es wurde auch über die Fans gesprochen und was die sv gegen die wenigen schwarzen Schafe unternimmt. Im Endeffekt ist rausgekommen, dass zZ alles super läuft und die Fans wissen, falls div. Vorfälle irgendwann sich wieder häufen sollen, dann ein Netz aufgezogen wird.
das thema schwarze schafe war der einstieg zum diskussionspunkt "fans" und nicht wie schön und gut, dass alles zZ ist. irgendwie wurde da bisserl negative stimmung von seiten des runschau-moderators gemacht, da ja mmn wirklich alles gut läuft. nach der matinee hab ich herrn burgstaller auch auf das angesprochen und nach einer kurzen diskussion konnte aber alles geklärt werden. ;)
Stefan Reiter ist (angeblich) der Pressesprecher.

falls stefan reiter, wirklich der alleinige pressesprecher ist, wäre es mmn sinnvoll, wenn er nicht nur der pressesprecher ist, wenn jemand bei ihm telefonisch nachfragt, sondern auch wie ein presse-typ bisserl beiträge für svried.at schreiben würde :augenbrauen:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da ich ja am Sonntag bei dieser Matinee auch mit dabei sein durfte, möchte ich noch ein paar kleine Dinge ergänzen, die ich noch so in Erinnerung habe:

Neues Stadion: Vogl ist stolz, als kleiner Verein so ein Stadion um 10 Millionen € errichtet zu haben. Er macht aber den Stadionneubau auch mitverantwortlich für den Abstieg in die RedZac-Liga, da in dieser Zeit vermehrt auf die Stadionplanung geschaut wurde und sportliche Angelegenheiten vielleicht zu kurz gekommen sind.

Fans: Zu diesem Thema hat Taffspeed ja schon einiges geschrieben, ich möchte aber noch folgendes erwähnen: Vogl ist mit der Situation zur Zeit zufrieden und bezeichnet die Fans auch als das Salz in der Suppe. Zu Hause ist wirklich immer tolle Stimmung und Aktionen wie der Bengalenwurf ins Tornetz werden ja bekanntlich schwer bestraft. Auswärts hat man als Verein ziemlich wenig Einfluss auf die Fans und im Falle eines Aufstieges treffen die Fans ja wieder auf eine viel bessere Infrastruktur bzw. viel bessere Überwachungen.

Aufstieg: Vogl bezeichnet den hoffentlich nur mehr kurz dauernden Gastbesuch in der RedZacLiga als "erfreuliche" Abwechslung. Nach 8 Jahren Bundesligafußball in denen man in Wahrheit meist nur gegen den Abstieg gespielt hat, war man in der RedZac jetzt 2 Jahre lang DER Gegner und Favorit der anderen Klubs. Nach 2 Jahren RedZac ist es den Leuten dann wieder etwas wert in der Bundesliga zu spielen.

Heinz Hochhauser: HH bleibt bei Aufstieg oder auch bei Verbleib in der RedZac (no na net, remember: 2-Jahres-Plan)

Vogl bezeichnet HH als besonderen Trainer, der das Vertrauen und Rückendeckung des Vorstandes braucht und dann immer die richtigen Entscheidungen trifft. HH ist praktisch alleine dazu fähig einen Verein in sportlicher Hinsicht zu führen. Zudem ergänzt er sich zu 100% mit Stefan Reiter, mit welchem er ja nicht nur in Ried sondern auch in Pasching sehr gute Arbeit verrichtet hat.

So, nun fällt mir auch nichts mehr ein. Dieser Frühschoppen (Matinee is so a uninnviadlarisches wort) war wirklich sehr schön. :clap: Leider war die Zeit viel zu kurz um noch mehr über die svr zu erfahren, aber wenn wir jetzt schon alles erfahren hätten, wäre doch die ganze sommerpause viel zu langweilig. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dieser Frühschoppen (Matinee is so a uninnviadlarisches wort) war wirklich sehr schön.

Mein Fehler 8)

Sorry!

Edith nochmal zum Posting vom supporter_nord: Hab selber nachgschaut, bei uns is eine Matinee eher eine Vormittagsvorstellung, in der englischen Sprache allerdings eher eine Nachmittagsvorstellung. Aber genaueres können sicher künstlerisch gebildete Personen wie hgv oder pennywise erklären ;)

bearbeitet von tmNh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ned nur des, sondern schlichtweg falsch. Eine Matinee is eine Nachmittagsvorstellung :RiedWachler:

eigentlich is ma völlig wurscht wos des jetzt genau hoast. i hob schon in mehreren lexika nachgeschlagen und da ist sowohl von vormittags- als auch von nachmittagsvorstellungen die rede. aber wie gesagt, an frühschoppen mit ana riada weißen, brezn und nebenbei a nu so a nettes gespräch mitm svr-präsi konn ma vom mir aus nenna wia ma wü , es wor auf jeden foi recht fesch muas i sogn :hammer:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber genaueres können sicher künstlerisch gebildete Personen wie hgv oder pennywise erklären 

hgv sicher :-)

i hab ma bis jetzt unter einer matinee immer an haufn alte knacker vorgstellt die vor sonnenuntergang sekt samt herztabletten schlucken und den wohltuenden klaengen eines peter alexander oder udo juergens lauschen ... so kann ma si taeuschen :-)

ad verein: weiter so, viele informationen, ohne die leute mit unausgegorenem (vulgo geruechte) zu beunruhigen!

g,

penny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

matinee kommt aus dem französischen und ist dem wortstamm (matin = der morgen) nach tatsächlich eine morgen- bzw. vormittagsveranstaltung.

das gegenstück dazu ist die soirée (soir = der abend). auch abendgesellschaft genannt. traditionell handelt es sich im bei solchen veranstaltungen auch um künstlerische darbietungen verschiedenster art, weshalb man bei einer veranstaltung mit fußballbezug mindestens von einem frühschoppen (franz. apéritif) sprechen sollte. wobei mir eigentlich der englische fußball lieber ist, das englische online-lexikon wirft mir dazu den begriff morning pint aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sehr vielen dank an die längsten brüder der welt! ;)

oba sogts amoi, wos hotn eia mama dazua gsogt, dass ihr an vormittag beim vogl statt bei ihr verbringts? :D

aja, übrigens: das

Aufstieg: Vogl bezeichnet den hoffentlich nur mehr kurz dauernden Gastbesuch in der RedZacLiga als "erfreuliche" Abwechslung. Nach 8 Jahren Bundesligafußball in denen man in Wahrheit meist nur gegen den Abstieg gespielt hat, war man in der RedZac jetzt 2 Jahre lang DER Gegner und Favorit der anderen Klubs. Nach 2 Jahren RedZac ist es den Leuten dann wieder etwas wert in der Bundesliga zu spielen.
sehen bis auf den schwejk wohl alle rieder so. falls wir wieder aufsteigen war der abstieg eine absolut positive sache...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
so schön sich alles liest, es gibt auch 2 punkte wo ich nicht so ganz zufrieden war:

das thema schwarze schafe war der einstieg zum diskussionspunkt "fans" und nicht wie schön und gut, dass alles zZ ist. irgendwie wurde da bisserl negative stimmung von seiten des runschau-moderators gemacht, da ja mmn wirklich alles gut läuft. nach der matinee hab ich herrn burgstaller auch auf das angesprochen und nach einer kurzen diskussion konnte aber alles geklärt werden. ;)

ha, typisch!

der rundschau-moderator, war sicher der m. heinz!? oder?

mit dem gab es schon diverse auseinandersetzungen wegen verfälschten artikeln.

am meisten probleme gab es allerdings zur zeit, als segrt noch trainer bei uns war, vorallem als es um die trainerentlassung ging. ich halte von diesem quertreiber genau gar nichts. für mich ist der nur ein du**** a********, der immer an roitingers seite tanzte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.