Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Mike_83

Admira-Investor sponsert Rapid

11 Beiträge in diesem Thema

Admiras Investor sponsert Rapid - ein Seitensprung (noch) ohne Herz

Rapids Bemühungen um das weltweit operierende Firmenkonglomerat "32group" stießen nun doch noch auf fruchtbaren Boden! Nachdem der Vorstandsvorsitzende Majid Pishyar schon als Investor bei Admira eingestiegen war, wird der Schriftzug ab sofort die Hosen der Rapidler zieren!

Das morgige Spiel Rapid gegen Admira, wo "32group" auf der Brust von Keeper Szamotulski steht, wird somit eine Art firmeninternes Duell. Wobei das Sponsoring verschieden angelegt ist: Rapids Präsident Edlinger und Pishyar konnten sich auf einen fixen Betrag (vorerst 350.000 €) einigen, in der Südstadt ist die Höhe der Investitionen des Milliardärs nach oben hin offen.

Admiras Obmann Hans Weiss sieht in der Aktion seines Partners kein Problem: "Majid hat mich vor einer Woche darüber in Kenntnis gesetzt, mir gleichzeitig aber versichert, dass seine Liebe im österreichischen Fußball ausschließlich der Admira gilt."

Natürlich ist auch Weiss klar, welchen Stellenwert Rapid hat - da kann aus einem Seitensprung verdammt schnell eine Herzensangelegenheit werden ...

Quelle: "Kronen Zeitung" vom 06.05.2005 / Niederösterreich-Ausgabe

Offensichtlich hat es Majid Pishyar kapiert ...

bearbeitet von Mike_83

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Admiras Investor sponsert Rapid - ein Seitensprung (noch) ohne Herz

Rapids Bemühungen um das weltweit operierende Firmenkonglomerat "32group" stießen nun doch noch auf fruchtbaren Boden! Nachdem der Vorstandsvorsitzende Majid Pishyar schon als Investor bei Admira eingestiegen war, wird der Schriftzug ab sofort die Hosen der Rapidler zieren!

Das morgige Spiel Rapid gegen Admira, wo "32group" auf der Brust von Keeper Szamotulski steht, wird somit eine Art firmeninternes Duell. Wobei das Sponsoring verschieden angelegt ist: Rapids Präsident Edlinger und Pishyar konnten sich auf einen fixen Betrag (vorerst 350.000 €) einigen, in der Südstadt ist die Höhe der Investitionen des Milliardärs nach oben hin offen.

Admiras Obmann Hans Weiss sieht in der Aktion seines Partners kein Problem: "Majid hat mich vor einer Woche darüber in Kenntnis gesetzt, mir gleichzeitig aber versichert, dass seine Liebe im österreichischen Fußball ausschließlich der Admira gilt."

Natürlich ist auch Weiss klar, welchen Stellenwert Rapid hat - da kann aus einem Seitensprung verdammt schnell eine Herzensangelegenheit werden ...

Quelle: "Kronen Zeitung" vom 06.05.2005 / Niederösterreich-Ausgabe

Offensichtlich hat es Majid Pishyar kapiert ...

und was willst uns jetzt damit sagen!? :nervoes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Admira Fan

Ich habe nur den Artikel aus der heutigen "Kronen Zeitung" hierher geschrieben.

Aber es ist doch verständlich, daß es reizvoller ist, bei Rapid einzusteigen als bei der Admira, oder?

Soviel ich weiß, hatte es ja schon Gespräche mit Rapid gegeben, bevor sich Pishyar auf die Admira konzentrierte. Er scheint einfach nur erkannt zu haben, daß es reizvoller ist, den populärsten Verein des Landes mit einem Zuseherschnitt von 12.000 zu sponsern. Und man darf nicht vergessen, daß Rapid ernsthafte Chancen auf den Meistertitel hat - und dahingehend sage ich nur eines: Champions-League-Qualifikation. Und dadurch könnte Pishyar europaweit für sein Unternehmen werben, denn eines glaube ich schon zu wissen: Pishyar ist ein eiskalter Geschäftsmann und ist sicher nicht die Caritas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

richtig er hat früher schon mit Rapid verhandelt - die wollten sich nicht übernehmen lassen, dann hat er uns übernommen, jetzt lassen sich die grünen von ihm Sponsern! das wars - scheiße aber mir ist mittlerweile alles wurscht, solln doch alle machen was sie wollen!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat Rapid das nicht schon im Dezember oder Jänner gesagt, dass man mit ihm verhandelte, und dass er vermutlich als Sponsor einsteigt, auch wenn er Admira-Investor ist???

Er möchte seine Firma über Österreich für Osteuropa bekannt machen. Das zahlt sich vorwiegend durch den Europacup aus. Verfehlt Admira das Ziel, steht er blöd da. Sehe nichts verwerfliches an seinen Sponsorplänen, solange er seine Versprechen gegenüber der Admira einhält!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat Rapid das nicht schon im Dezember oder Jänner gesagt, dass man mit ihm verhandelte, und dass er vermutlich als Sponsor einsteigt, auch wenn er Admira-Investor ist???

Er möchte seine Firma über Österreich für Osteuropa bekannt machen. Das zahlt sich vorwiegend durch den Europacup aus. Verfehlt Admira das Ziel, steht er blöd da. Sehe nichts verwerfliches an seinen Sponsorplänen, solange er seine Versprechen gegenüber der Admira einhält!

nicht versprechen - Vertrag! gibt ja angeblich alles schriftlich 8P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hat Rapid das nicht schon im Dezember oder Jänner gesagt, dass man mit ihm verhandelte, und dass er vermutlich als Sponsor einsteigt, auch wenn er Admira-Investor ist???

Er möchte seine Firma über Österreich für Osteuropa bekannt machen. Das zahlt sich vorwiegend durch den Europacup aus. Verfehlt Admira das Ziel, steht er blöd da. Sehe nichts verwerfliches an seinen Sponsorplänen, solange er seine Versprechen gegenüber der Admira einhält!

nicht versprechen - Vertrag! gibt ja angeblich alles schriftlich 8P

Einen Vertrag gibt es sicher, doch der ist ziemlich locker ausverhandelt, er zahlt was er zahlen wird, keine Fixbeträge.

Und ich hoffe, dass man wirklich den Weg einschlägt, den er versprochen hat, und nicht dann den Nachwuchs links liegen lassen. Budget erhöht wird, und der Verein auf finanziell gesunde Beine gestellt wird.

Obwohl das mitspielen um UEFA-Cup-Plätze wird immer schwieriger, jetzt hat vielleicht auch Tirol einen Millionär an der Angel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde da nichts schlimmes dabei.

Abramowitsch besitzt Chelsea und sponsert CSKA Moskau.

Canal+ hat PSG besessen und gleichzeitig die halbe französische Liga gesponsort.

32Group hat sich bei Admira eingekauft und sponsert jetzt auch Rapid.

Mehr als ein Sponsoring ist bei Rapid nicht möglich, weil sich Pishyar bei Rapid nicht einkaufen kann, weíl Rapid als Verein strukturiert ist und nicht von einer GesmbH finanziert wird wie die Admira. Pishyyar hat knapp über 34 Prozent an dieser Gesellschaft erworben, der Rest gehört der Firma von HWW. Wenn Pishyar keine weitergehenden Pläne mit Admira hätte, dann würde er weder einen Sportdirektor, noch einen Manager aus eigener Tasche bezahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so verkauft hat sich die admira ja gar nicht oder?schließlich steht dieses group32 nicht im namen. ich denke es war der richtige schritt von der führung das angebot des iraners anzunehmen.

denke allerdings nicht dass er bei admira aussteigt..zumindest nicht weil er bei rapid groß einsteigt.

der bleibt euch erhalten

bearbeitet von Lucio

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
so verkauft hat sich die admira ja gar nicht oder?schließlich steht dieses group32 nicht im namen. ich denke es war der richtige schritt von der führung das angebot des iraners anzunehmen.

denke allerdings nicht dass er bei admira aussteigt..zumindest nicht weil er bei rapid groß einsteigt.

der bleibt euch erhalten

Das hoffe ich auch, aber vom Verien könnte mal ein offizielles Statement kommen wies jetzt weitergeht. :angry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spatz und Taube

Wirklich lieb haben sie sich nicht, die beiden Perser Dr. Sharif und Majid Pishyar, beide steinreich, der eine weniger, der andere mehr.

Wieso wohlhabende Iraner ihr Geld ausgerechnet in österreichische Fußballvereine stecken wollen, bleibt nach wie vor schleierhaft, fest steht, daß der Chef der Group32 (oder 32group), mittlerweile sehr wohl nennenswerte Beträge nach Wien und in die Südstadt überweist.

Majid Pishyar war ursprünglich an Rapid interessiert, doch Präse Rudolf Edlinger verweigerte. Angeblich, weil der Perser seinen alten Freund (der Mann ist tatsächlich ein älterer Herr, ein ehemaliger Iran-Teamcoach) Heshmat Mohajerani als Sportdirektor in Hütteldorf arbeiten lassen wollte. Ähnlich, wie das jetzt bei Admira der Fall ist.

Wir greifen an dieser Stelle vor: Rapid kriegt inzwischen vom persischen Milliardär etwa 400.000 Euro, und das pro Jahr und noch dazu mehr oder weniger rückwirkend, betrifft der Zuschuß doch die abgelaufene Saison 2004/05. Kurz als Gedächtnisstütze: Darüber ist eingangs zitierter Dr. Sharif nicht gerade begeistert, fühlt er sich doch als Solo-Perser von Hütteldorf, und außerdem habe man ihm den Rapid-Kontakt zu Majid Pishyar <verheimlicht>. Wir werden uns nicht weiter mit den Eifersüchteleien innerhalb der Iran-Connection beschäftigen, und übersiedeln nach Niederösterreich.

Majid Pishyar ist mit 34 Prozent (origineller wären 32 Prozent....) an einer Art Admira-G.m.b.H. des langjährigen Präsidenten Weiss beteiligt, in Summe bedeutet das pro Jahr etwa zwei Millionen Euro, die auch brav und pünktlich zugeschossen werden.

Das wären tatsächlich mehrere Geschichten, die wir miteinander verknüpft haben. Doch mit ein wenig Phantasie und einem G'spür für Gönner im Fußballgetriebe orten wir einen persischen Hang zum Jubelklub Rapid. Der Spatz in der Hand des Majid Pishyar hat sein Nest weit außerhalb der Stadt und die Spatzen sind auch nur Graue Mäuse. Anders die Taube auf dem Dach, wo mehr als 13.000 Zuschauer bei jedem Heimspiel für ein Rapid-Happening sorgen. Noch dazu als Fast-schon-Meister, das regt an.

Mit den paar Euro, die der 32er den Grünen hat zukommen lassen, bleibt die Tür einen Spalt offen, zumal Rapid zurzeit zwar reich an Erfolgen, aber weiterhin arm bezüglich der Finanzen ist.

Daß der persische Milliardär allerdings zwei Klubs finanziell unterstützt, das darf doch nicht sein.

Oder kennen Sie einen Präzedenzfall im österreichischen Fußball...?

(copyright sportventil)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.