Sjeg

SVM - Rapid 1:3

21 Beiträge in diesem Thema

Tja nix ists geworden mit dem Viertelfinal Einzug. Erste Halbzeit war eine Katastrophe und allein auf Grund von dieser Leistung hätte man sich das weiterkommen sowieso nicht verdient gehabt, bei Rapid ging alles auf - bei uns gar nix!!

Zweite Halbzeit war dann um einiges besser spielte Mann mindestens so gut wie Rapid und hat auch den Ausgleich gemacht. Als wir das Spiel ans uns gerissen haben hat mal wieder unsere Abwehr zugeschlagen. Ein Rapidler kommt "gedeckt" von 2 mattersburgern zum Kopfball und Tor - :aaarrrggghhh:

Das 3:1 war genau das gleiche. Katastrophe echt.

Wer so fahrlässig mit seinen Chancen umgeht, dem hätte man eigentlich bestrafen sollen, aber nicht mit DIESER "Abwehr" - oder was immer das sein soll...

Schade schade, sollte halt nicht sein!

Vielleicht nächstes Jahr...

mfg Sjeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus, vorbei.

Naja, was soll man dazu sagen?

Nicht Rapid war so stark, sondern der SVM so schwach. Rapid war nicht viel besser als zuletzt im Pappelstadion, aber was der SVM speziell in der 1. Spielhälfte bot, hatte nichts mit Fußball zu tun.

Verwunderlich für mich die Aufstellung. Mandreko im zentralen Mittelfeld war ...

Über die Flügel kam in der 1. Spielhälfte überhaupt nichts - immer nur durch die Mitte, wo der heute überhaupt nicht vorhandene René Wagner (für welche Mannschaft hat der heute gespielt?) absolut nichts bewerkstelligen konnte.

Dass René Wagner unabhängig von seinen Leistungen ständig einen Stammplatz hat, kann ich mir nur dadurch erklären, daß er zu den teuersten Spielern im SVM-Kader zählt. Ich hoffe, daß Fülöp bald wieder zurückkehrt und auch spielt, denn er ist im Zweikampf um zwei Klassen stärker als René Wagner.

Zu den Toren von Rapid gibt's nicht sehr viel zu sagen. Ein Geschenk nach dem anderen. Beim 1:2 steht Pauschenwein hautnah neben dem Rapidler und dieser kann trotzdem wunderbar einköpfen.

Beim 1:3 steht Katzer meterweit alleine und kann sich das Eck aussuchen, in das er köpft.

Die Abwehr ist einfach nicht "krisenfest", absolut nicht. Sobald unsere Abwehr unter Druck ist, ist alles aus und man kann nur mehr auf Borenitsch und auf jede Menge Glück hoffen.

Apropos Borenitsch: Bei dieser Abwehr sieht jeder Tormann ziemlich alt aus. Egal, ob dieser Tormann Hedl, Böcskör oder Borenitsch heißt... Bei dieser Abwehr kann einem jeder Torhüter einfach nur leid tun.

Der einzige, der heute etwas gezeigt hat, war Michi Mörz, der nicht nur durch sein tolles Tor, sondern auch durch enorm viel Laufbereitschaft glänzte.

Wie gesagt: Nicht Rapid war so stark, sondern der SVM so schwach. In der 1. Spielhälfte brachten wir nicht einmal einen geraden Paß über drei Meter zusammen - keine Ahnung, was da los war. Jede Schülermannschaft hätte ein besseres Kurzpaßspiel auf die Beine gebracht.

Bin absolut enttäuscht, denn mit dieser Leistung sind wir wieder dort, wo wir zu Beginn der Frühjahrssaison mit dem Spiel gegen die Admira waren.

Der Applaus der Fans nach dem Spiel ist für mich eigentlich total unverständlich. Wenn international sowas geboten wird, machen die Fans wahrscheinlich einen Sitzstreik und verlangen ihr hart verdientes Geld zurück.

Aber ist eh gut, daß es auch Leute gibt, die mit dem Gebotenen zufrieden sind. Ich hoffe, daß diese Leute am Samstag gegen Salzburg auch ins Stadion kommen.

bearbeitet von Mike_83

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sorry, aber nicht rapid ist fahrlässig mit seinen chancen umgegangen sonder der schiri - als ihr für kurze zeit das spiel an euch gerissen habt hätte es mindestens 0:2 stehen müssen und somit wäre alles gelaufen.....

ich find nicht das ihr so schwach warts - aber rapid hat heute endlich mal wieder wie im herbst gespielt und da hat jede mannschaft probleme.... und ivanschitz war erste halbzeit endlich wieder der gott der grün weißen

@ Mike_83

der applaus bestätigt das heute rapid einfach zu stark war und net m´burg zu schwach

bearbeitet von vr271175

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ vr271175

der applaus bestätigt das heute rapid einfach zu stark war und net m´burg zu schwach

Ja, freilich, wir wissen eh, daß ihr die Weltmeister seid. Und Rekordmeister. Das letzte Mal zwar vor 9 Jahren, aber ist eh egal.

Meister wird trotzdem die Austria.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rene Wagner. Der Ball ist sein Feind. Unglaublich. Eine Katastrophe.

SVM Standardsituationen. Da kannst du beruhigt aufs Klo gehen, ein Bier trinken und Schnitzelsemmel kaufen. Da passiert eh nix. Kräfteschonender wäre es, wenn man gleich auf Abstoss für den Gegener entscheidet.

Der einzige, der sein Geld wert war, war der Besoffene hinter mir, der hat mit seinen Sprüchen den ganzen Bereich dort unterhalten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

René Wagner? Am besten, man löst seinen sicher gut dotierten Vertrag im Sommer auf und entschuldigt sich für das Mißverständnis.

René Wagner paßt einfach nicht in das Konzept des SVM - Wagner ist ein Strafraumstürmer, dem man den Ball 5 Meter vor das Tor tragen muß, damit er trifft - und selbst dann auch nicht immer.

Wir brauchen aber Stürmer, die beißen, kratzen und zwicken, die zweikampfstark sind und wenigstens einen Ball annehmen können.

Diese Anforderungen erfüllt René Wagner nicht. Ich habe ihm jetzt seit Juli des Vorjahres oft genug live auf die Beine gesehen. Ein absoluter Fehlkauf. Um das Gehalt des René Wagner hätte man zwei, drei junge Spieler holen und diese für die Kampfmannschaft aufbauen können. So wäre das Geld besser angelegt gewesen.

Aber nein - René Wagner muß man ja einen Rentenvertrag geben, obwohl es seitens des SVM immer wieder heißt, beim SV Mattersburg gäbe es keine Rentenverträge. Für einige Spieler wird wohl eine Ausnahme gemacht ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ vr271175

Ja, freilich, wir wissen eh, daß ihr die Weltmeister seid. Und Rekordmeister. Das letzte Mal zwar vor 9 Jahren, aber ist eh egal.

Meister wird trotzdem die Austria.

du bist afoch :hää?deppat?:

sorry, is normal nicht meine art aber bei dir ist es zu offensichtlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde nicht sagen, dass nur der SVM so schwach war. Rapid war einfach sau stark an dem Tag. Da ging alles auf, fast jeder Pass kam an. Pressing pur. Sie haben es uns echt nicht leicht gemacht.

Mann sollte nicht vergessen, dass der Schiri auch noch großteils gegen Rapid gepfiffen hat - bis auf den klaren Elfer, der bei uns uns nicht gegeben wurde - aber das wäre dann eh ungerecht gewesen.

Verloren haben wir das Spiel weil wir eine scheiß Abwehr haben. Denn die Tore passierten alle nicht aus den vielen schönen Aktionen der Rapidler, sondern aus harmlosen Flanken...

Ich hasse es wenn man nach einer Niederlage sagt, das es allein die Schuld der eigenen Mannschaft war. Das ist genau das was man beim GAK, Austria, Rapid immer liest, wenn sie mal bei uns verlieren zb Sachen wie - "schlechteste Saisonleistung ever", blabla jaja - so ein scheiß....

Wir haben sicher nicht gut gespielt, aber die leistung war nicht schlechter als gegen so manche, gegen die man zuhause unentschieden gespielt hat oder auch knapp verloren....Rapid war einfach stärker - Punkt.

Man sollte es auch mal anerkennen, wenn der Gegner einfach zu stark war...(@Rapilder, Austrianer, etc...)

Das nächste mal verlieren sie wieder.... :super:

mfg Sjeg

bearbeitet von Sjeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich würde nicht sagen, dass nur der SVM so schwach war. Rapid war einfach sau stark an dem Tag. Da ging alles auf, fast jeder Pass kam an. Pressing pur. Sie haben es uns echt nicht leicht gemacht.

Mann sollte nicht vergessen, dass der Schiri auch noch großteils gegen Rapid gepfiffen hat - bis auf den klaren Elfer, der bei uns uns nicht gegeben wurde - aber das wäre dann eh ungerecht gewesen.

Mike guckst du :eek: genauso ist es :clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In der 1. Spielhälfte haben wir Rapid unnötig stark gemacht. Ein Fehlpaß nach dem anderen im Mittelfeld, kein Spielaufbau - klar, daß die Rapidler dann das Spiel machen können.

Dazu kommt noch die absolut miese SVM-Verteidigung, die bei jedem Konter sowieso davonschwimmt. Das ist nicht nur gestern gegen Rapid so gewesen, das hatten wir auch schon beim Heimspiel gegen Wacker Tirol, falls ihr euch noch an den raschen Führungstreffer der Tiroler erinnert.

Wenn wir diese unzähligen individuellen Fehler abgestellt hätten, hätten wir das Spiel zumindest sehr lange offen halten können, vielleicht wäre auch ein Sieg möglich gewesen. Wir hatten in der gesamten 1. Spielhälfte nur zwei Aktionen, wo im Spielaufbau kein Fehlpaß dazwischen kam: In der 3. Minute (gute Aktion von Mörz, Payer konnte gerade noch abwehren) und in der 41. Minute (Thomas Wagner scheitert zwei Mal aus kurzer Distanz an Payer).

Ich bleibe dabei: Nicht die großartige Stärke von Rapid war schuld an der Niederlage, sondern die individuellen Fehler des SVM. Siehe 1:2 und 1:3.

Solche Tore kassiert nur der SVM. Andere Mannschaften in Österreich verteilen nicht solche Geschenke, da darf sich Rapid beim SVM für die Gastfreundschaft bedanken.

Nach dem 1:3 war das Spiel entschieden und der SVM hat sich mehr oder weniger aufgegeben.

Wäre interessant zu wissen, wie das Spiel geendet wäre, hätte der SVM eine bundesligataugliche Abwehr aufgeboten.

Mit so einer Abwehrleistung bekommst du gegen JEDE Mannschaft in der T-Mobile-Bundesliga mindestens ein bis zwei Tore.

Fazit: Mit dieser Abwehr wird's auch am Samstag gegen Salzburg ganz, ganz schwer. Da bedarf es keiner Rapid, um das eine oder andere Tor zu kassieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Rapid keinen einzigen Fehlpass macht, jedes Kopfballduell gewinnt und in 75% der Spielzeit ständig mit schön herausgespielten Spielzügen vor das gegnerische Tor kommt, weil endlich wieder das gute Kurzpassspiel gelingt, hat das nichts damit zu tun, dass Mattersburg schwach war, sondern, so schwer es für einige sicher zuzugeben ist, dass Rapid an diesem Tag die eindeutig bessere Mannschaft war. Der Sieg geht voll in Ordnung und hätte wohl auch noch höher ausfallen können/müssen.

Insgesamt stimme ich Sjegs sehr gutem Beitrag zu.

Genauso wie ihr beim 1:0 stärker wart und verdient gewonnen habt, waren die letzten beide Male wir stärker und haben mit 2:1 und 3:1 gewonnen.

Trotzdem denke ich, dass Salzburg für eine Mattersburg-Mannschaft, die sich ein wenig mehr auf ihre eigenen Schwächen konzentriert (Disziplin, Kopfballspiel in der Defensive und auch Offensive), ein schaffbarer Gegner ist !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dazu kommt noch die absolut miese SVM-Verteidigung, die bei jedem Konter sowieso davonschwimmt.

Fazit: Mit dieser Abwehr wird's auch am Samstag gegen Salzburg ganz, ganz schwer.

Und genau aus diesen Gründen bräuchten wir einen routinierten Verteidiger wie Ratajczyk oder Jank.

Mravac ist sicher kein schlechter Verteidiger,aber mit diesem Stellungsspiel ist er als Abwehrchef nicht zu gebrauchen.Über's Kopfballspiel gibts eh nicht´s mehr zu sagen. :aaarrrggghhh: :aaarrrggghhh:

Das 1:3 geht auf jeden Fall in Ordnung.

bearbeitet von giggs11

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Solche Tore kassiert nur der SVM. Andere Mannschaften in Österreich verteilen nicht solche Geschenke, da darf sich Rapid beim SVM für die Gastfreundschaft bedanken.

Nach dem 1:3 war das Spiel entschieden und der SVM hat sich mehr oder weniger aufgegeben.

Da muss ich dir rechtgeben. Solche Kopftore sind typisch für die SVM Abwehr, und das 2 davon aus Standards passiert sind ebenso! :nein:

Insgesamt stimme ich Sjegs sehr gutem Beitrag zu.

Oh ich fühle mich geehrt :D:busserl:

Was sich ändern muss ich das Verhalten bei Standard. Da müssen wir sowohl offensiev als auch deffensiev endlich mal etwas Verbessern!! Jeder Corner ist bei uns extrem gefährlich, wohingegen wir beim Corner und Freistößen harmloser sind als eine Fliege.

Beispiel 10 Freistöße:

1 gehen in die Mauer

2 gehen viel zu weit

3 werden von der Abwehr weggeköpfelt

3 fängt der Tormann

1 einer wird von Wagner &Co drübergeköpfelt

Wenn man das ganze ca 10 mal macht trifft einer einen Kopfball ins Tor

So in etwa kommt mir das vor

Hingegen Corner gegen uns.

4 köpfelt die Abwehr weg (oft zu kurz)

1 gehen zu weit

1 gehen zu kurz

2 gehen gefährlich Richtung Tor

2 gehen ins Tor

Und nein - der Tormann fängt keinen einzigen von den 10. Cornern... :nein:

Sieht das denn der Lederer nicht? :wos?:

mfg Sjeg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

komisch, dass keiner sehen will, wie mannschaftsdienlich rené wagner spielt. spielt immer zu einem besser postierten spieler weiter, erkämpft viele bälle und freistösse. für mich ist der absolut kein fehlkauf.

zum spiel: rapid hätte in der ersten halbzeit schon 4-0 führen MÜSSEN, so gesehen darf man sich nicht beschweren. die haben verdient gewonnen.

so komisch es klingen mag, aber uns fehlt vorne der fülöp ganz gewaltig. da ist kein zug zum tor, den es mit ihm immer gegeben hat und hoffentlich bald wieder geben wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

im grunde hatten wir glück, dass das spiel nicht schon in der ersten hälfte entschieden war. wenn ich mich nicht verzäht habe, hatten die hütteldorfer nach 45 minuten fünf wirklich hochkarätige chancen, wir tauchten hingegen nur in der 41. minute einmal gefährlich vor ihrem tor auf - bezeichnender weise, nach wahrscheinlich der einzigen aktion in der ersten hälfte, die über den rechten fügel gespielt wurde. bis zu diesem zeitpukt wurde ausschließlich durch die mitte gespielt, da hätte der trainer eigentlich längst reagieren müssen. dass er bei einem rückstand den offensiveren fuchs rausnimmt, und für ihn den viel defensiveren schmidt bringt, war meiner meinung nach, ein weiteres stück im puzzle der wunderlichen und seltsamen wechsel- und aufstellungsentscheidungen. die abwehr hatte eigentlich die üblichen probleme (stellungsspiel und hohe bälle), aber ein mravac und pauschenwein sind halt kaum ausbaufähig, somit wird man sich weiter mit solchen leistungen zufrieden geben müssen. alles in allem, ein hochverdienter sieg für die rapidler, und auch wenn wir gelegentlich ausreisser haben, bin ich der meinung, das unser spiel stetig schwächer wird. irgendwie werde ich das gefühl nicht los, dass uns der trainerwechsel zwar kurzfristig einen schritt nach vor brachte, langfristig aber ein leichtes abtrifften nach hinten begonnen hat. hoffentlich täuscht mich das nur!

@herr_obskur: bin ganz bei dir, was den wagner rene und den fülöp angeht, fänds aber gerade deswegen, weil eben ein fülöp nicht spielen kann, schön langsam mal angebracht, einem mössner mehr einsatzzeit zukommen zu lassen, oder ist der im training so schwach, dass man ihm absolut null zutraut?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.