BertlSF95

Admira weg aus der Südstadt

85 Beiträge in diesem Thema

In der heutigen Ausgabe der Sportzeitung steht eindeutig, dass unser neuer sportlicher Manager Mosheni weg aus der Südstadt will und die Admira irgendwoanders in Niederösterreich (Krems? St.Pölten?) in Zukunft spielen soll!

bearbeitet von BertlSF95

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wennst Dich nicht auskennst und es Dich nicht interessiert, schweige zu dem Thema!

Was is, kannst dich nicht damit abfinden dass in der Südstadt lediglich mehr als 1000-2000 Zuschauer kommen wenn die Austria oder Rapid dort spielt? Und ich kommentier sicher nach wie vor was ich will.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:heul:

Also war das Engagement von den Iranern doch kein Segen sondern ein Fluch. Wenn das wirklich stimmt ist das schon sehr bitter.

@tmNh: schön, dass es dir egal ist, mich interessiert auch nicht wo dein Verein spielt, aber Leute die in die Südstadt gehen seit sie wissen, dass es Fußball gibt, wird es sehr wohl interessieren und traurig stimmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann ja unterstinkenbrunn dann dort einziehen.

bei der shoppingcity können sie auch sicher besser werbung für irgendwelche seidl software machen.*g*

als admira fan ist es sicher bitter, aber objektiv betrachtet bringt ein bundesligist in der südstadt nix. dort bringt man keine fans zusammen weil sich die austria und rapid den großteil die fußballhungrigen in wien aufteilen.

St.Pölten würde es sicher aufwerten und es wird wohl auch in die richtung hinauslaufen, denn pröll will es ja unbedingt umsetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In der heutigen Ausgabe der Sportzeitung steht eindeutig, dass unser neuer Präsident Mosheni weg aus der Südstadt will und die Admira irgendwoanders in Niederösterreich (Krems? St.Pölten?) in Zukunft spielen soll!

Da käme St.Pölten doch mehr als gelegen. Eine Fusion mehr oder weniger ist da auch schon egal, und die Fans sind es auch schon gewohnt sich an einen neuen Vereinsnamen zu gewöhnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwann reicht es. Die Fusion Admira und Wacker habe ich nicht erlebt, da war ich noch nicht einmal geplant. Der erste Schock war das umbenennen in SCN Admira Wacker und der drohende Umzug nach St. Pölten. Dank der Mitglieder der Admira konnte das aber verhindert werden und Pröll zog sich beleidigt zurück, selbstverständlich nicht ohne einen Haufen Schulden zu hinterlassen. Die Fusion mit dem VfB Mödling wurde den Fans dann so verkauft, dass es die einzige Chance ist Spitzenfußball in der Region zu halten. So habe ich das dann auch akzeptiert. Aber wenn wir jetzt doch nach St. Pölten umziehen, wer weiß ob dann überhaupt noch irgendetwas von unserer Identität über bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

außer dem Wort Admira und den paar hundert fans gibt es bei den südstädtern kein Tradition. die haben sie spätestens mit der fusion mit dem Vfb Mödling und dem umzug nach niederöstereich und dem verkauf des vereins an den Perser verloren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
außer dem Wort Admira und den paar hundert fans gibt es bei den südstädtern kein Tradition. die haben sie spätestens mit der fusion mit dem Vfb Mödling und dem umzug nach niederöstereich und dem verkauf des vereins an den Perser verloren.

Die Admira ist der dritterfolgreichste Verein in der österreichischen Fussballgeschichte. Noch Fragen? :nein:

Ich weiß nicht, durch einen Umzug würde irgendwas verloren gehen! Die Spiele in der Südstadt haben was, irgendwie kultig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die erfolgreiche zeit der admira endet wohl vor dem zweiten weltkrieg und in der nachkriegszeit wurden sie nur ein einzigesmal österreichischer meister und holten im selben jahr unter dem namen SC Admira Energie auch noch den cup. toll ich bin begeistert.

und die admira von damals mit der heutigen zu vergleichen macht glaube ich keinen sinn, das werden wohl die meisten anderen auch so sehen.

wenn Rapid x mal seinen standort wechselt und sogar in ein anderes bundesland geht, sich von einem in österreich nahezu unbekannten perser aufkaufen läßt und nebenbei auch fast jedes jahr seinen vereinsnamen ändert, dann wäre ich gespannt wieviele Österreicher im gleichen fall Rapid noch als tradionsverein ansehen würden. :nein:

also nochmal. die admira ist schon lange gestorben, in der südstadt besteht auch keine nachfrage nach einem bundesligisten das verdeutlichen die zuschauerzahlen mehr als klar. ein paar admira hansln und die auswärtsfans von rapid und austria werden sich zwar aufregen doch die sind einem herrn Pishayr doch wurscht. seits lieber froh dass der herr aus dem orient geld reinsteckt, so lebt der name admira vielleicht in st. pölten weiter(ist dass dann auch noch tradition?*g*) ansonsten würdet ihr bald eh nur mehr in der zick zack liga spielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.