Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Ali

Neuer Geldgeber?

32 Beiträge in diesem Thema

Der reichste Mann der Ukraine will bei der Salzburger Austria investieren.

Quelle SN

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vielleicht ändern ma auch noch unseren vereinsnamen und die vereinsfarben ...  :hää?deppat?:  :aaarrrggghhh:

das müssen wir sowieso bald, wenns so weiter geht.

dann ist DIESE austria nämlich in liga 2, in der sie leider keine lizenz bekommt und wandert somit in richtung liga 3,4 ... dananch ein neuaufbau unter neuer vereinsspitze, mit neuem namen etc. oder der ewige tot. :[

ich würds befürworten wenn die jungs aus dem osten kommen ...

*) sie haben geld und scheuen sich scheinbar nicht es zu investieren.

*) mit den leuten die momentan den verein führen kann ich mich so oder so nicht identifizieren.

*) mit leuten die sich wenigstens engagieren schon eher ... da wirds dann halt seine zeit dauern und man muss schaun wie sie sich den fans gegenüber verhalten.

*) wieso nicht? es kann nur besser werden ... :heul:

mal schaun was dabei raus kommt. wär halt zu schön wenn wir zu unserer aufgestockten arena gleich eine bundesligataugliche mannschaft dazu bekommen würden. und ausnahmsweise auch eine seriöse vereinsführung.

glaube kaum das schlechter fussball geboten werden würde, sie haben ja auch schon mit donezk achtliche erfolge erzielt. aufsmaul.gif

bearbeitet von dafLo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Milliardär will die Austria

05. April 2005 | 11:00

Eine Gruppe um den Präsidenten von Schachtjor Donezk, Rinat Akhmetov, will bei der Salzburger Austria investieren. Der 38-Jährige ist der reichste Ukrainer.

HaNnES WinklbauerAlexander BischofSalzburg (SN). Knalleffekt bei der Salzburger Austria: Beim dreifachen österreichischen Fußballmeister wird der Einstieg von einem schwerreichen ausländischen Geldgeber immer konkreter. "Wir verhandeln natürlich mit möglichen Investoren, denn wir brauchen Geld. Noch ist aber nichts unterschriftsreif. In dieser Saison wird sich sicher nichts mehr tun", sagte Salzburgs Klubchef Rudi Quehenberger, der beim Traditionsklub für über sieben Millionen Euro bürgt.

Dennoch scheint der Deal weiter fortgeschritten zu sein, als Quehenberger zugeben wollte. Tatsache ist, dass die Salzburger schon vor Monaten mit Geldgebern aus Kasachstan verhandelt haben und auch einmal dorthin gereist waren, um Gespräche zu führen. Dazu haben Vertrauenspersonen der möglichen Investoren aus Kasachstan in Salzburg die Vereinsstruktur durchleuchtet und die finanzielle Situation geprüft. Sieben Millionen Euro sollen die Osteuropäer für den Einstieg geboten haben. Die Kasachen erhielten in der vergangenen Woche aber eine ernsthafte Konkurrenz im Kampf um die Salzburger Austria. Die Finanziers vom ukrainischen Spitzenklub Schachtjor Donezk sollen ein äußerst großzügiges Angebot gemacht haben. Präsident der Ukrainer ist Rinat Akhmetov, 38 Jahre alt und 2,4 Milliarden Dollar "schwer". Der reichste Ukrainer ist u. a. Besitzer einer Stahlfirma, einer Bank, einer Tageszeitung und er hält Anteile an Kohleminen. Angeblich werden die Salzburger den Ukrainern bereits in den nächsten Tagen die Klubunterlagen zur Prüfung überlassen. Als Einstiegssumme werden acht Millionen Euro kolportiert.

Bereits im Sommer 2004 hatte eine heimische Investorengruppe um Kammeramtsdirektor Wolfgang Gmachl Quehenberger ein Angebot gemacht. Doch diese soll für die Übernahme des Klubs nur etwa vier Millionen Euro geboten haben. Noch dementiert Quehenberger, dass er den Klub demnächst "abgeben" wolle. Andererseits hat er wiederholt betont, er werde den Verein übergeben, böte ihm jemand fünf Millionen Euro.

© SN/APA.

die streiten sich ja richtig um uns...

da es sowieso nicht mehr schlimmer kommen kann und wir auch das geld benötigen, wärs nicht schlecht wenn der ukrainer einsteigen würd... allerdings sollt man aus der scheich-geschichte gelernt haben und sich nicht zu früh freuen...

frag mich aber was diese leute mit solchen vereinen wie salzburg oder auch der admira wollen... bei bregenz war/ist ja auch jemand im gespräch...

lg, mazzi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

He he des wärs mitn ANDY ! :):king:

Naja mal schauen ! Jeder Verein braucht Geld ! Keine Frage ! Ried (wird) ja auch durch Frank Stronach wieder aufsteigen ! Nur mir ist lieber irgend ein Ausländischer Investor als Frank Stronach ! :finger:

Aber mal sehen !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der ukrainische Iwan, wahrscheinlich Self-made Millionär, natürlich noch auf ehrbare Art und Weise, erinnert sich an unsere legendäre 94er Elf, deren F inaleinzug er daheim in seinem Iglu vor der Schüssel gebannt miterlebt hat und, von einer Welle des Mitgefühls gepackt nach dem GAK-Matsch, dass er live in Premiere Austria erlebt (oder besser überlebt) hat,schmeisst der violett-weissen Geldvernichtungsmaschine seine hart ersparten Rubel in den Rachen. :happy:

Was muss unsereiner leidgeprüfter Salzburg-FAn noch mitmachen??? Der Verein kommt einfach nicht zur Ruhe. Salzburg darf schon aufgrund des Unterhaltungswertes nicht absteigen. Kein VErein der BULI ist sooo interessant, intrigant und fulminant und exorbitant 8P und dominant und ...... 8P

bearbeitet von soeren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
frag mich aber was diese leute mit solchen vereinen wie salzburg oder auch der admira wollen... bei bregenz war/ist ja auch jemand im gespräch...

lg, mazzi

wie kann man blos kleinstvereine wie bregenz/admira mit einem DER traditionsvereine österreichs vergleichen?

bearbeitet von dafLo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geil wärs schon, wenn da einer millionen bringt.

dann ein dreikampf um den titel: salzburg, rapid und die austria - das wären geile spiele!!! salzburg gegen die wiener jedesmal vor einer vollen hütte!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn salzburg realistische chancen auf den titel hat, dann is bei jedem spiel voll, ned nur gegen die wiener. gegen die wiener brauchma dann schon den 30.000er em-tempel. ;)

edit: wobei ich mir dann noch 2 starke linzer vereine, ibk u. sturm zum titelkampf hinzuwünschen würde. :D

weis ned was dabei raus kommt, das ganze hört sich ziemlich seriös und konkret an. ich würds mir wünschen, quehenberger und konsorten hängen mir schon beim hals raus.

mich wunderts ja wie sich letzten samstag 7000 einfinden haben können, unglaublich! man vermag gar net zu vermuten was hier alles möglich wäre ... :heul:

bearbeitet von dafLo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zwei linzer??

naja... aber der lask gehört auf jeden fall wieder rauf. wenn die wieder gut spielen habens auch wieder ihre 10-15.000!!!

und die lustenauer austria *g*; wir haben auch schon viele, wenn wir im mittelfeld mitspielen würden. da brauchts nicht mal den titelkampf!! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:laugh:

ihr träumt doch alle........wir sind so tief unten und ihr redet über den titel, nur weil es gerüchte gibt, dass so ein neureicher ukrainer bei uns investieren will :hää?deppat?:

aber wenns dazu kommt hab ich nix dagegen, aber ich glaubs erst wenn er präsentiert wird

bearbeitet von SalzachPower

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.