Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Seppo Dramac

Moto GP 2005

25 Beiträge in diesem Thema

Am 10. April beginnt die neue Moto GP Saison, Titelverteidiger Valentino Rossi auf Yamaha ist für mich heuer Favorit, auch wenn er es noch schwieriger als letztes Jahr haben dürfte. Honda hat anscheinend aus dem vorigen Jahr gelernt und konzentriert sich jetzt auf einen Fahrer, zum Glück für Rossi auf den römischen Unsympathler Max Biaggi - und nicht auf den höher einzuschätzenden Katalanen Sete Gibernau.

Es gab zahlreiche Fahrer-Rochaden, Biaggi wechselte von Camel Honda zum offiziellen Werksteam Repsol Honda, Alex Barros machte den umgekehrten Weg. Zweiter Fahrer bei Repsol ist weiterhin Nicky Hayden, er kann zwar in einzelnen Rennen ums Stockerl fahren aber mehr ist nicht drin. Yamaha-Versager Marco Melandri kam bei Honda unter, für den ebenfalls aussortierten Norick Abe fand sich kein Platz mehr in der Königsklasse des Motorradsports.

Von Movistar Honda wechselte 'Texas Tornado' Colin Edwards zu Yamaha, für die Japaner ein Goldgriff wie ich vermute. Als ehemaliger Superbike-Weltmeister kann er mit dem Viertakter umgehen und auf Strecken die ihm bekannt sind ist er besonders stark - und das sind im heurigen Jahr alle. Die weiteren Yamaha-Piloten sind Toni Elias - stieg aus der 250 ccm-Klasse auf - und Ruben Xaus, im Vorjahr auf einer Ducati unterwegs.

Bei den Speed-Kings von Ducati drehen heuer Loris Capirossi und der Stolz Spaniens, Carlos Checa, am Gasgriff. Bleibt abzuwarten was die beiden reissen, Checa machte ich Vorjahr bei Yamaha hauptsächlich als Sturzpilot auf sich aufmerksam. Der bisherige Ducati-Fahrer Troy Bayliss versucht sicher heuer bei Camel Honda, Makoto Tamada bekommt bei Konica Minolta Honda, einem neuen Team, seine Chance. Bemerkenswert: die Japaner setzen auf Michelin-Reifen.

Mein Tipp:

1. Valentino Rossi/Yamaha

2. Sete Gibernau/Honda

3. Colin Edwards/Yamaha

4. Max Biaggi/Honda

5. Nicky Hayden/Honda

6. Makoto Tamada/Honda

bearbeitet von llcoolw

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rossi ist auch für mich Favorit - und auch was Biaggi und Gibernau betrifft stimm ich dir zu - Gibernau ist auf jeden Fall der Bessere der Beiden

Ruben Xaus hätte ich lieber auf einer Werks-Ducati gesehen als Checa da Xaus schon letzte Saison öfters mit einer stark unterlegenen und unterfinanzierten Vorjahres-Ducati gezeigt hat was er kann - Xaus hätte Capirossi sicher den Einser-Posten im Ducati Team streitig machen können wozu Checa meiner Meinung nach nicht in der Lage ist

ich erwarte aber auch einiges von Kawasaki (vor allem von Shinya Nakano) - wenn sich die nur annähernd ähnlich verbessert haben wie von vor 2 Jahren auf letztes Jahr können die diese Saison beständig vorne mitfahren

bei Suzuki bin ich gespannt ob John Hopkins dieses Saison stabiler wird - er hat auf jeden Fall die Klasse seinen Teamkollegen Kenny Roberts Jr. ständig hinter sich zu lassen - aber eben nur wenn er seine stark schwankenden Leistungen stabilisieren kann

gespannt bin ich auch wie das Projekt Proton mit KTM-Motor läuft - die werden zwar sicher nicht in der Lage sein ganz vorne mitzufahren aber vielleicht geht ja im Lauf der Saison was in Richtung Top10?

WCM wird wie immer hinten nach fahren ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Xaus gebe ich dir auch Recht, von Checa ist nicht viel außer einem vermeintlich großen Namen geblieben. Auch wenn er bei den ersten Ducati-Tests Loris Capirossi deutlich hinter sich gelassen hat.

Das Team Roberts mit den KTM-Motoren ist heuer anscheinend gleich wie Louis D'Antin (wurde schon tot- bzw. pleitegesagt) nur mehr mit einer Maschine vertreten, die Motoren aus Mattighofen scheinen bärenstark zu sein, der Rest der Maschine wie immer ziemlicher Müll.

Die WCM? Heuer mit einem Sechszylinder unterwegs, von Ellison erwarte ich mir etwas mehr als von Battaini aber unter dem Strich wirds nicht viel sein.

Nakano auf der Kawa ist unendlich viel besser als Hofmann, bin gespannt ob deine Vorhersage eintrifft, ich bin eher skeptisch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sehr spannendes rennen. die letzten runden waren ja hochdramatisch. was sagt ihr zum rempler von rossi? ganz sauber war das ja nicht imo

Titelverteidiger setzt sich durch

Rossi erkämpfte sich den Sieg in der letzten Kurve.

Der italienische Yamaha-Pilot bezwang in einem harten Zweikampf Sete Gibernau auf Honda. Der Spanier führte bis zwei Runden vor Schluss, ehe Rossi erstmals die Spitze übernehmen konnte.

In der letzten Runde erkämpfte sich Gibernau die Führung wieder zurück, musste nach einem Rempler von Rossi in der letzten Kurve aber ins Kiesbett und sich mit dem zweiten Platz begnügen.

Rang drei ging an den italienischen Honda-Piloten Marco Melandri.

Grand Prix von Spanien

MotoGP:

Endstand nach 27 Runden:

1. Valentino Rossi ITA Yamaha 45:43,156

2. Sete Gibernau ESP Honda + 8,631

3. Marco Melandri ITA Honda 18,460

4. Alex Barros BRA Honda 26,938

5. Shinya Nakano JPN Kawasaki 27,659

6. Troy Bayliss AUS Honda 28,509

7. Max Biaggi ITA Honda 30,618

8. Makoto Tamada JPN Honda 36,887

ORF.at

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach dem Fahrfehler von Rossi kurz zuvor als er die gerade erkämpfte Spitzenposition wieder verloren hatte musste man fast mit einer brutalen Aktion von seiner Seite rechnen. Sauber war es keinesfalls, Sete hat sichtlich überlegt ob er Vale bei der Siegerehrung die Hand geben soll.

Mein Tipp: Sete wird sich mit einer ähnlichen Aktion revanchieren, wird nicht lange dauern. Freunde werden die beiden nicht mehr ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Vollständigkeit halber:

1 Valentino Rossi (Gauloises Yamaha) _Italien_

2 Sete Gibernau (Movistar Honda) _Spanien_

3 Marco Melandri (Movistar Honda) _Italien_

4 Alex Barros (Camel Honda) _Brasilien_

5 Shinja Nakano (Kawasaki) _Japan_

6 Troy Bayliss (Camel Honda) _Australien_

7 Max Biaggi (Repsol Honda) _Italien_

8 Makoto Tamada (Konica Minolta Honda) _Japan_

9 Colin Edwards (Gauloises Yamaha) _USA_

10 Carlos Checa (Ducati Marlboro) _Spanien_

11 Alex Hofmann (Kawasaki) _Deutschland_

12 Toni Eljas (Fortuna Yamaha) _Spanien_

13 Loris Capirossi (Ducati Marlboro) _Italien_

14 John Hopkins (Team Suzuki) _USA_

15 Roberto Rolfo (D'Antin Ducati) _Italien_

Nächstes Rennen

Estoril _Portugal_

betandwin.com Grande Premio de Portugal, 17.04.05

bearbeitet von Djet

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wer braucht atv wenns Eurosport gibt?

zu den Rennen:

125er

wie fast immer sehr spannend und die KTM's konnten auch vorne mithalten - 2.,5. und 9. zum Saisonauftakt kann sich jedenfalls sehen lassen (und das Mika Kallio der Beste der drei sein würde war klar ;) ) - leid tats mir nur um Tom Lüthi - der hät sich nach der letzten Saison nen Spitzenplatz verdient gehabt

250er

da hab ich lieber meine Sommerreigen am Auto aufgezogen anstatt mir Pedrosa's Soloshow anzusehen (und da sich der Österreicher nicht fürs Rennen qualifizieren konnte gabs auch aus patriotischer Sicht keinen Grund das Rennen anszusehen)

MotoGP

ist halt nicht umsonst die Königsklasse ;)

und wie von mir erwartet konnte Kawasaki auch ganz gut mithalten. Proton-KTM war leider nur kurz im Einsatz ...

Rossi's Manöver in der letzten Kurve war sicher nicht ganz sauber - aber ich glaub auch nicht dass das so in der Art geplant war - aber von einer Entschuldigung hielt Valentino wohl nicht viel was ich nicht ganz in Ordnung finde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde, dass die AKtion von Rossi nicht sauber war.

Aber passt schon so, Sete ist mir sowieso ein unsympatischer kerl.

Aber im großen und ganzen ein Super Rennen.

The Doctor wird wieder weltmeister.

Schade war nur dass nicky Hayden ausgschieden ist.

:clap: Valentino Rossi :clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Entschuldigung ist in meinen Augen nicht notwendig und wäre auch nicht glaubwürdig. Vale hat das mit Absicht gemacht und wird es beim nächsten Mal wieder tun, wofür also entschuldigen.

Ich finde übrigens auch Sete Gibernau sehr sympathisch, er wird unter dem Strich wieder undankbarer Zweiter in der WM werden weil die Kombination Valentino Rossi + unterlegene Yamaha um ein Schamhaar besser ist als die Komi Sete Gibernau + überlegene Honda.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die 125er klasse hab ich verschlafen, anders bei der 250er, wobei mir die solofahrt von pedroso sonst wo vorbei gangen is. faszinierend war die aufholjagt von casey stoner, die am ende leider doch nicht belohnt wurde.

der australier verpatzte seinen start vollkommen und fiel von seinem in der qualifikation erfahrenen dritten platz auf den 11. doch innerhalb von wenigen runden kämpfte er sich auf den 4. platz vor. nachdem der drittplatzierte rausflog fand sich casey plötzlich auf einem podiumsplatz - jedoch mit beträchtlichem abstand zur spitzengruppe.

leider is der australier auf aprilia dann selber von der strecke geflogen. schade schade, hoffentlich gehts ihm nächste woche besser. potential um um den titel mitzukämpfen hat er auf jeden fall!

dann die königsklasse: nachdem rossi nicht so einen tollen start hingelegt hat, hoffte ich, dass sete die führung heimfährt. bis zur vorletzten runde hats ja auch danach ausgesehen, doch dann wurds richtig spannend ... und sete war wieder nur 2. - leider.

hat mir persönlich aber voll getaugt, dass der spanier gezögert hat, vale die hand zu geben. schade dass man keine interviews mehr gsehn hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Estoril - Der zweite WM-Lauf in der MotoGP-Klasse am Sonntag in Estoril hat mehr als das bloße Duell von Titelverteidiger Valentino Rossi mit Herausforderer Sete Gibernau zu bieten.

Nach der Feindberührung und Gibernaus Ausritt in der letzten Kurve von Jerez ist der Spanier auf Revanche aus, hat aber zuletzt auch mit seiner seit dem Kontakt mit Rossi lädierten Schulter zu kämpfen.

Die Vorzeichen beim "betandwin-Grand-Prix" sind für den Iberer aber nicht rosig, steht er in Portugal doch noch ohne Podestplatz da. Rossi ist hingegen Vierfach-Sieger.

Rossi mit Yamaha auf der Hut

Daher spricht viel für den fünften Sieg des Italieners in Folge, was für ihn auch ein gutes Omen für den Gewinn des fünften WM-Titels en suite wäre. Der 26-Jährige und seine Yamaha sind vor dem Gespann Gibernau-Honda aber auf der Hut.

"Estoril wird ein weiterer harter Kampf, der zweite von 17. Gibernau ist heuer mein härtester Rivale. Wenn er so fährt wie in Jerez, wird er nur schwierig zu besiegen sein", betonte "Dottore" Rossi. Der Italiener glaubt jenen der beiden im Vorteil, dem schon im Training die bessere Abstimmung auf die unruhige Strecke gelingt.

Trotz schlechter Resultate mag Gibernau Estoril

Gibernau mag den Küsten-Kurs, auch wenn er sich dort erst in den vergangenen beiden Jahren mit vierten Plätzen erstmals klassiert hat. "Ich mag diese Strecke und bin dort auch immer gut gefahren, nur hat es sich noch nicht in Resultaten niedergeschlagen. Es ist eine Art Hass-Liebe."

Für den Iberer kommt das zweite Saison-Rennen etwas zu früh, nur eine Woche nach Jerez. "Jetzt muss ich eben so schnell wie möglich fit werden", meinte er zu seiner Verletzung", aber ich bin zuversichtlich, dass es auf meine Leistung kaum Auswirkungen hat."

Red-Bull-KTM plant ersten Saisonsieg

In der 125-ccm-Klasse sind die Chancen von Red-Bull-KTM auch im zweiten Teil des iberischen Doppels intakt. Nach Platz zwei von Mika Kallio in Spanien macht sich der Finne auf die Jagd nach dem italienischen Jerez-Sieger Marco Simoncelli.

Der Ungar Gabor Tamacsi und der Spanier Julian Simon können auf ihre Top-Ten-Plätze vom vergangenen Wochenende ebenfalls aufbauen.

Und es wäre keine Überraschung, würde die Viertelliter-Klasse wieder eine Beute von Auftakt-Sieger Daniel Pedrosa (Spanien) und seiner Honda. ATVplus überträgt am Sonntag ab 13:45 Uhr.

Quelle:sport1.de

Wird sicher wieder ein spannendes Rennen wobei ich aber glaub,daß die Entscheidung schon viel früher fallen wird.

Im 1.trainig hielt sich Rossi zurück fuhr auf den 6.Rang trotzdem glaub ich,daß the doctor gewinnen wird. :clap:

Ein Wort zu Jerez:das Manöver in der letzten Runde war hart aber Rossi kann da nicht viel machen zu schnell reingekommen wenn er bremst nimmt er den Sete erst recht mit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schad, dass sete ausgfalln is, der hät den sieg sicher heimgfahrn, aber bei dem wetter war sowieso alles möglich.

was mich aber freut, is dass casey stoner in der 250cc klasse sein erstes rennen gwonnen hat, obwohl er die quali voll versaut hat und vom 12. platz starten hat müssn. aber er is absolut solide und brav gfahrn, weiter so!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass Gibernau ausgefallen ist war rein seine Schuld (die nassen Flecken hatte alle ;) ) - war halt ein sehr ungünstiger Zeitpunkt zum Ausfallen und hat wichtige Punkte in der WM gekostet - es war im Gesamten jedenfalls ein sehr kurioses Rennen und Barros hat den Sieg auch verdient da er das gesamte Wochenende der Stärkste war

bei der 250er war ich positiv überrascht - in der Klasse sind spannende Rennen ja eine Seltenheit ;)

125er hab ich leider ned gesehen - freut mich aber dass Kallio auf der KTM gewonnen hat und dass Lüthi aufs Podium kam - nach dem Pech in Jerez

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.