SCR-4-EvEr

Krawalle bei Länderspiel

19 Beiträge in diesem Thema

Ausschreitungen in Celje als Blamage für den DFB

WM-Chef Franz Beckenbauer hat derzeit keinen Grund zur Freude

Celje/Slowenien - Die schwersten Ausschreitungen deutscher Hooligans seit der EM 2000 haben 14 Monate vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland die Sicherheits-Problematik wieder schlagartig bewusster gemacht.

Von WM-Chef Franz Beckenbauer über DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder bis hin zu Bundestrainer Jürgen Klinsmann zeigte sich die deutsche Delegation "erschüttert" über die Randale vor und während des 1:0-Erfolges der deutschen Nationalmannschaft am Samstag in der Kleinstadt Celje gegen Slowenien.

Deutsche schämen sich

Insgesamt wurden 52 Randalierer, darunter 40 Deutsche, festgenommen. Klinsmann entschuldigte sich nach dem Spiel offiziell bei den slowenischen Gastgebern und distanzierte den deutschen Fußball von den Krawallmachern.

"Das tut uns sehr, sehr leid, dafür schämen wir uns. Das gibt ein sehr schlechtes Bild für uns, vor allem als Gastgeber der Weltmeisterschaft 2006. Das hat absolut nichts zu suchen bei uns, bei den Länderspielen und im Sport generell, nirgends."

Wütender Otto Schily

Das deutsche WM-Motto ("Die Welt zu Gast bei Freunden") wurde mit Ausschreitungen in der Innenstadt und danach in der "Petrol Arena" von einer kleinen Gruppe schwer beschädigt. Beckenbauer war darum bemüht, die Sorge vor ähnlichen Zwischenfällen bei der WM im kommenden Jahr zu zerstreuen.

"Ich glaube, von den deutschen Sicherheitskräften wird alles getan. Ich weiß, dass sie unglaublich gut sind. Dafür sorgt schon unser Innenminister. Ich denke, dass Otto Schily jetzt sehr wütend sein wird", sagte der Präsident des WM-Organisationskomitees.

"Es ist eine mittlere Katastrophe"

Beckenbauer erlebte die Vorfälle als TV-Experte hautnah mit. Mehrfach flogen Leuchtraketen auf den Platz. Der englische Schiedsrichter Graham Poll unterbrach sogar einmal kurz die Partie. Später flogen Schalensitze, die aus der Verankerung gerissen worden waren. Nach dem Abpfiff gingen die Jagdszenen weiter.

"Man muss sich schämen für diese so genannten Fans und offiziell entschuldigen bei den Slowenen. Das sind Verrückte, die den deutschen Namen so kaputt machen. Das erschüttert mich", erklärte DFB-Präsident Mayer-Vorfelder. "Es ist eine mittlere Katastrophe."

Schlechte Kooperation der Sicherheitsbehörden

"MV" kündigte am Tag danach an, dass er einen Brief an den Innenminister schreibe wolle, "weil ich mir Sorgen mache im Hinblick auf die WM 2006." Mayer-Vorfelder fürchtet den "psychologischen Schaden in der Welt". Torhüter Oliver Kahn, in dessen Nähe einige Raketen niedergegangen waren, fällte ein deutliches Urteil: "Das nennt man einfach kriminell."

Der DFB war über die Anreise von 200 bis 250 Problemfans vorab informiert gewesen, berichtete DFB-Sprecher Harald Stenger. Beckenbauer kritisierte die Kooperation der deutschen und slowenischen Sicherheitsbehörden.

Eskalation bereits vor Spielbeginn

"Die Zusammenarbeit der Sicherheitskräfte hat nicht funktioniert. Das darf nicht passieren. Von slowenischer Seite ist das einfach unterschätzt worden", sagte der WM-Chef und übte Kritik: "Wir haben es ja schon 1998 in Frankreich bei der WM gesehen und vor allem 2000 bei der EM in Belgien. Da hat man die Situation auch unterschätzt."

In Celje war es in der Innenstadt schon am Nachmittag zu ersten Ausschreitungen und Sachbeschädigungen gekommen. Auslöser sei zunächst eine Auseinandersetzung zweier deutscher Fan-Gruppen gewesen, hieß es. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt.

Sachschaden von 12.500 Euro

Dabei handelt es sich um einen Deutschen und einen slowenischen Polizisten. Alle insgesamt 52 vorübergehend festgenommenen Randalierer wurde wenige Stunden nach Spielschluss wieder auf freien Fuß gesetzt. Der Sachschaden wurde auf drei Millionen Tolar (12.500 Euro) geschätzt.

Im Stadion war die Situation schon am Einlass eskaliert. Ein Tor hatte dem Druck der drängenden Fans nicht Stand gehalten, so dass einige Hooligans unkontrolliert auf die Ränge kamen. Viele von ihnen hatten noch an der Tageskasse Eintrittskarten erworben und konnten so nicht erfasst werden. Über den DFB waren nur 750 Tickets an deutsche Anhänger abgegeben worden.

Deutsche Anhänger immer wieder gewalttätig

Deutsche Hooligans haben in der Vergangenheit schon häufiger für schwere Ausschreitungen gesorgt. Bei der WM 1998 prügelten die Hooligans nach dem Vorrundenspiel gegen Jugoslawien in Lens den Polizisten Daniel Nivel halbtot.

In Zusammenhang mit den Krawallen wurden 93 Personen festgenommen. Auch bei der EM 2000 sorgten deutsche Fans am Rande des Vorrundenspiels gegen England in Charleroi für Randale. 98 Anhänger aus Deutschland und England wurden verhaftet.

www.sport1.at

bearbeitet von Gigi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja genau, tolle medienlandschaft, und jeder glaubt wieder alles.

laut einem dabeigewesenen sind die leute teilweise mit den slowenen zusammen gesessen und haben getrunken. erst als ein kölner zu den vorm hotel sitzenden dortmundern ging und meinte, er wolle was anfangen begann das theater. Denn die lachten ihn aus und meinten sie würden lieber weitertrinken, und der kölner schoss daraufhin wutentbrannt seine flasche richtung eigener leute. die dachten natürlich es wären die dortmunder und schossen zurück, woraufhin die scheiben zu bruch gingen. das bei einem betrunkenen pöbel es dann natürlich gleich eskaliert ist wie überall(selbst bei dorffeste vermutlich). also kann man hier sicher mal von einem missverständnis sprechen und nicht von hunderten randalierern. der kölner wurde übrigens von der eigenen gruppe ausgeschlossen und dort gelassen.

und im stadion flogen auch von den slowenen bengalen auf das feld, das ist doch in den südlichen ländern wohl das normalste auf der welt, selbst der trainer oblak meinte, es war verhältnissmässig ruhig, das sagt doch wohl alles.

klar dass die medien sich darauf stürzen, kann man ja wieder einige fans von der wm ausschliessen und es wird wieder mehr platz für die anzugträger.

PS: bin sicher kein randalierer, aber, wie es der zufall so will, mir ist sowas in slowenien auch schon passiert. Bei maribor gegen glasgow rangers tranken wir mit 500 schotten am marktplatz, völlig friedlich und entspannt, als plötzlich aus einer seitenstrasse flaschen geflogen kamen. da man durch die sonnenschirme nicht sehen konnte wann wo eine geflogen kommt, nahm sich auch jeder sein glas und warf zurück. und da kann man auch nicht sagen, alle sind nur zum randalieren dort gewesen.

ergo, nicht alles glauben was man liest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sky:

auch ein "dabeigewesener" muss nicht soviel überblick gehabt haben, um die situation wirklich beurteilen zu können.

warum solls der besser wissen, als sämtliche medienvertreter!?

faktum ist: es gab randalierer, die sich wirklich schändlich benommen haben. wie und warum ist ja eigentlich scheißegal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also kann man hier sicher mal von einem missverständnis sprechen und nicht von hunderten randalierern.

Genau, der Irak wurde vom George Dabbelju auch nur durch ein Missverständnis angegriffen.... :laugh::laugh::laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der vergleich ist klasse, wieviel sind in slowenien leicht gestorben?ein paar kaputte fenster mit einem krieg zu vergleichen ist schon ziemlich frech.

Und, ein dabeigewesener kann es sicher besser beurteilen als ein medienvertreter, da diese ja eine story brauchen, wen interressierts da was genau war?da wird schnell übertrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der vergleich ist klasse, wieviel sind in slowenien leicht gestorben?ein paar kaputte fenster mit einem krieg zu vergleichen ist schon ziemlich frech.

Und, ein dabeigewesener kann es sicher besser beurteilen als ein medienvertreter, da diese ja eine story brauchen, wen interressierts da was genau war?da wird schnell übertrieben.

:super::super::super:

Du hast recht - es hat weder Prügeleien gegeben noch Sachbeschädigungen. Der ZDF samt Franz Beckenbauer wollte mit dieser "aufregenden" Story lediglich von der schlechten Partie ablenken.

Die Eindrücke von DFB-Präsident Mayer-Vorfelder (wäre beinahe verprügelt worden) entstammen eher seiner Altersdemenz als realen Begebenheiten.

:hexe:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

na gut, wenn du es nicht einsehen willst dann glaub halt alles was von den medien kommt, mir solls egal sein.

und ich habe nicht behauptet, es sei nix passiert(oder kannst du mein oberes post nicht lesen?), sondern nur es wird sinnlos und extrem aufgebauscht.

Der vorfelder wurde fast verprügelt? wo?

Im Vip Büffet oder in der furchtbar schrecklichen Hooligankurve?

warum schimpft niemand über die slowenen. haben auch bengalen aufs feld geworfen und sich auch geboxtß

Erklärs mir bitte, herr gscheit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

„Ich werde diese haßverzerrten Gesichter in meinem Leben nicht vergessen.“ DFB-Präsident Gerhard Mayer-Vorfelder (72) wurde in Celje persönlich von deutschen Randalierern bedroht.

Nachdem er sich nach dem Spiel öffentlich bei den Slowenen entschuldigt hatte und den Pressekonferenz-Saal verließ, geriet MV in eine zufällig vorbeikommende Horde von Hooligans.

Als sie den DFB-Boß erkannten, pöbelten sie in übelster Weise los. Einige wollten ihn körperlich angreifen. Ordner gingen dazwischen.

MV: „Als ehemaliger Minister bin ich von Demos einiges gewohnt. Aber das war schon sehr extrem.“

Großteils waren deutsche Hooligans am Werk - es gab ja auch während des gesamten Spiels Probleme mit diesen Idioten im deutschen Sektor - oder waren das auch Slowenen?

Im übrigen hab ich nirgendwo geschrieben, dass die slowenischen Akteure nicht bestraft werden sollen... also was wirfst du mir hier vor?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
warum schimpft niemand über die slowenen. haben auch bengalen aufs feld geworfen und sich auch geboxtß

Erklärs mir bitte, herr gscheit.

Die anderen habens ja auch gemacht, warum sind wir jetzt die Bösen :heul:

Wie die Kinder! Fakt ist, dass ein normaler Mensch nicht mit Flaschen (Bengalen etc...) wirft. Aber manchen fehlt einfach das Hirn und der gesellschaftliche Schliff. Leider wirds das immer wieder geben. :madmax:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wieso grossteils die deuschen? weil die kameras nur dorthin gerichtet waren? oder weil du es genau gesehen hast? natürlich interressiert sich das zdf mehr auf die eigenen leute, das muss aber nicht heissen, dass nur die dran beteiligt waren.

und es ist mir auch egal, wenn die leute bestraft werden die kriminell waren, aber das waren vielleicht insgesamt 25 leute und nicht 200.

das vorfelder zufällig in eine horde hooligans geraten ist glaubts du aber jetzt nicht wirklich, oder?

in welchem stadion der welt kommt man vom gästeblock in die nähe der pressekonferenz? noch dazu, wo vorfelder von den deutschen lads ohnehin seit langem gehasst wird(vorfelder raus hört man schon seit einem jahr), wird genau der irgendwo zufällig reingeraten. herrlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wieso grossteils die deuschen?

Weil sie bei Randalen immer dabei sind.Egal ob's gegen England,Holland,Polen,Slowenien oder sonst irgendwen geht.

WM 98 in Frankreich schon vergessen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wieso grossteils die deuschen?

Weil sie bei Randalen immer dabei sind.Egal ob's gegen England,Holland,Polen,Slowenien oder sonst irgendwen geht.

WM 98 in Frankreich schon vergessen?

Geh, das war doch nur ein Missverständnis..... die dachten der Nivel ist so eine Radar-Puppe wie sie bei uns auch herumsteht.... so war das doch garnicht gewollt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

erstmal bin ich sicher kein piefke, die mag ich eigentlich überhaupt nicht, trotzdem plapper ich nicht alles nach was mir von der medienlandschaft vorgekaut wird sondern informiere mich genauer über das geschehene, bevor ich urteile.

der vergleich jetzt mit nivel ist auch wieder toll, was willst du mir damit sagen? Dass jeder deutsche Fussballfan ein potenzieller schläger ist, der auch vor polizisten nicht zurückschreckt oder wie?

Dann sollte man am besten alle einsperren, dann kann auch nix passieren.

nochmal, es waren 2 gruppen (kölner und Dortmunder) an den randalen in der stadt beteiligt, dies passierte aus einem missverständnis(was ja nicht heisst ich finds gut, war aber nicht von vorneherein beabsichtigt).

mit keinem wort hab ich irgenwdwas gut geheissen, nur find ich es zum kotzen wenn die medien nicht bei der wahrheit bleiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.