Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Werkmeister

EC VSV - Vienna Capitals

7 Beiträge in diesem Thema

Jetzt ist der zweite blau-weiße Sieg gefragt, denn die 99ers sitzen den Adlern im Nacken. Beide Mannschaften sind punktegleich, dazu lauern die Linzer nur einen Punkt dahinter. Bei einer Niederlage könnte der VSV sogar bis auf Platz 6 zurückfallen, und alle Mühe war vergebens. Doch der VSV geht gut ausgeruht, aber als Außenseiter in die Partie. „Wir wollen gegen Wien wieder einmal gewinnen. Wenn Leistung und Einsatz stimmen, ist alles drin“, so Kapitän Herbert Hohenberger, dessen Comeback aber noch auf sich warten lässt. „Die Narbe am Finger geht immer wieder auf, das Risiko ist zu groß. Da die Führungshand betroffen ist, ist ein Einsatz nicht sinnvoll, da ich der Mannschaft nicht helfen könnte.“ Ebenfalls noch nicht mit dabei: Wolfgang Kromp.

Die Capitals haben die Pflichtübung gegen Salzburg mit einem 4:2-Sieg abgehakt, die Wiener bereiten sich bereits aufs Play-off vor. In den verbleibenden Runden sollen vor allem die Verletzungen von Mike Craig, Bob Wren und Thomas Pfeffer auskuriert und der eine oder andere Punkt zusätzlich gemacht werden. Trainer Jim Boni: „Es wird ein sehr schweres Spiel für uns, der VSV braucht dringend Punkte fürs Play-off. Trotz der drei Ausfälle müssen wir die Konzentration halten – zehn Tage vor Start des Halbfinales darf unsere Leistung nicht nachlassen!“

Sonntag, 06.03.2005, 18.00 Uhr

EC VSV – EV Vienna Capitals

Schiedsrichter: Ira; Hauer, Schichlinski.

Live auf Premiere Austria ab 17.45 Uhr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.