Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Paros

Libor Sionko

9 Beiträge in diesem Thema

Libor Sionko - Austrias Mr. UEFA-Pokal

Freitag, 4. März 2005

Von Raimund Fabi

Ein historischer Sieg für die Wiener Austria, ein großer persönlicher Erfolg für Sionko, der seine Treffer vier und fünf im laufenden UEFA-Bewerb erzielt. Der tschechische Internationale schießt die Austria zu ihrem größten europäischen Erfolg in den letzten 20 Jahren. Jetzt wartet im Achtelfinale Saragossa.

Neuer persönlicher Rekord

Sein derzeitiger persönlicher Rekord im Europapokal sind die sechs Tore mit Sparta Prag in der Champions-League. Jetzt will er noch mehr. „Wir sind eines der stärksten Teams das in dieser Saison noch im UEFA-Pokal dabei ist. Wir können auch noch mehr. Und wir haben Saragossa in der Gruppenphase bereits besiegt. Warum also nicht auch jetzt. Alles ist möglich und ich freue mich schon auf die neue Aufgabe“, so der 28-jährige Mittelfeldmotor Sionko. „An meine Rekorde denke ich eigentlich nicht so sehr. Aber wenn man gut spielt, kommt das ohnehin von alleine.“

Tolle Serie

Sein erstes UEFA-Pokal-Tor erzielt Sionko in der 2. Qualifikationsrunde gegen Mariupol. Das zweite gegen Legia Warschau, bei dem er das 3:1 fixiert. Der nächste Streich folgt in Utrecht. Er und Rushfeldt sichern der Austria den 2:1-Erfolg und damit den Aufstieg in die Runde der letzten 32. Die beiden Tore in Bilbao sind österreichische Geschichte. Trotz seiner jüngsten Erfolge bleibt der sympathische Sionko aber bescheiden. „Okay, ich habe die beiden Tore erzielt. Aber auch unsere Abwehr hat grandios gespielt. Unglaublich. Ich bin sehr stolz auf unseren Erfolg.“

Double mit dem GAK

Erst letzten Winter ist Sionko von Sparta Prag zum GAK gewechselt und gewinnt gleich in seiner ersten Saison in Österreich Meisterschaft und Cup. GAK-Trainer Walter Schachner vermisst Sionko: „Libor hat einen enorm großen Anteil an unserem Double vom vergangenen Jahr. Er geht der Mannschaft dieses Jahr ab und auch mir. Er ist ein wirklich Großer.“ Sionko verlässt im Sommer nach nur sechs Monaten den GAK, wechselt zur Wiener Austria und bringt der Erfolg mit. „Die Zeit in Graz mit dem Double war eine tolle Zeit für mich, aber ich denke das ich bei der Austria bessere Perspektiven habe.“

Ziele mit Austria Wien

“Ich habe im letzten Jahr in Österreich alle Titel gewonnen. Das Double mit dem GAK, den Supercup mit der Austria und jetzt die Erfolge im UEFA-Pokal. Das ist wie ein Märchen“. Das nächste Ziel heißt Saragossa und auch da ist eine Überraschung möglich. „Wenn du Bilbao schlägst, kannst du auch Saragossa besiegen. Mit ein wenig Glück schaffen wir auch diese Hürde. Natürlich denken wir nicht daran den UEFA-Pokal zu gewinnen. Aber wer weiß?“

Umgänglicher Typ

Sportmanager Günter Kronsteiner und Trainer Lars Söndergaard schwärmen von ihrem neuen Star. „Libor ist ein sehr umgänglicher Typ mit viel Disziplin. Er bringt in jedem Spiel 120 Prozent und arbeitet enorm viel für die Mannschaft. Er ist mental sehr stark und kommt aufgrund seiner enormen Laufarbeit in jedem Spiel zu drei oder vier Torchancen. Zudem hat er bereits fünf Tore erzielt, in Bilbao sogar alle beide. Großartig.“

Lustiger Typ

Sportmanager Günter Kronsteiner hat Sionko nach Wien geholt. „Er hat in den wenigen Monaten bereits sehr viel für die Austria getan und die gesamte Mannschaft akzeptiert ihn als perfekten Arbeiter. Ein dynamischer Typ mit unglaublichem Siegeswillen. Und er ist immer gut aufgelegt und für einen Spaß zu haben. Das ist sehr wichtig für das Klima im Team. Ich habe ihn gewollt und bin sehr froh, dass es geklappt hat.“

Letzte Chance

Der Wechsel nach Österreich war für Sionko vielleicht die letzte Möglichkeit für ein gutes Auslandsengagement. „1998 wollte mich Lazio Rom. Dann habe ich mir aber die Bänder gerissen und aus war der Traum.“ 1999 schießt Sionko mit Sparta Prag Lazio als „kleine Rache“ mit einem Tor im Olympiastadion aus der Championsleague. 2003 will ihn Marsaille zusammen mit Vachousek holen. Aber auch daraus wird nichts. Beide spielen jetzt gemeinsam bei Austria Wien. Erfolgreich. Hoffentlich auch weiterhin im UEFA-Pokal.

©uefa.com

bearbeitet von Paros

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

:support: Libor Sionko Fußballgott! :clap:

Sympathisch, diszipliniert, kämpferisch, technisch versiert und torgefährlich. Mit einem Wort: Eben ein echter Austrianer! :D Er hat uns bereits viel Freude bereitet und wird dies sicher auch weiterhin tun. Hoffentlich möchte er noch einige Zeit lang Erfolge mit der Austria feiern. Aufgrund der aktuellen Publicity wird er sicher einige Angebote von namhaften europäischen Klubs bekommen. Bei uns hat er aber sehr gute Perspektiven regelmäßig im Europacup zu spielen (vielleicht bald in der CL ;) ) und hat keine übermächtige Konkurrenz in Kampf ums "Leiberl"! Hoffen wir, dass er noch das eine oder andere Jahr seine Titelsammlung bei der Austria auffettet und vielleicht dann erst zu einem europäischen Spitzenverein wechselt (Obwohl er dort eigentlich eh schon ist! :D ) ! :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aufgrund der aktuellen Publicity wird er sicher einige Angebote von namhaften europäischen Klubs bekommen.

Die hätte (oder hat er ja sogar) aber auch schon bei Sparta Prag gehabt, mit denen er ein paar mal in der CL war... Ich glaub, dass wir uns um Sionko die nächsten 2 Jahre nicht sorgen müssen. :v:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sionko will laut sportwoche seinen vertrag bei uns sogar verlängern, da er sich bei uns sehr sehr wohl fühlt.

ich wäre ihm aber auch nicht böse wenn er zu einem besseren klub ins ausland wechselt, verdient hat er es sich!

forza sionko!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sionko will laut sportwoche seinen vertrag bei uns sogar verlängern, da er sich bei uns sehr sehr wohl fühlt.

ich wäre ihm aber auch nicht böse wenn er zu einem besseren klub ins ausland wechselt, verdient hat er es sich!

forza sionko!

Böse sicher nicht, aber jetzt schon eine Kategorie höher zu wechseln (ist das überhaupt möglich? := ), wäre vermutlich ein ziemliches Risiko. Da wäre der Konkurrenzkampf wesentlich heftiger und es ist auch nicht gesagt, dass er dort genauso perfekt ins Teamgefüge paßt, wie bei uns. Bei uns ist er einer der Superstars und steht auch ganz groß in der internationalen Auslage! Wenn er sich wohl fühlt, soll er dieses Gefühl doch einfach noch laaaaaaange auskosten! ;)

@Relii: Deine Prognose möge in Erfüllung gehen! :winke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sionko ist einer der besten verstärkungen die sich die austria in den letzten jahren kauft hat...hama net oft ghabt :D

ich kann mich noch erinnern wie er noch bei sparta prag gspielt hat da wollt ich a sparta prag dress vom libor sionko :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denke auch, dass es für Sionko eigentlich verfrüht wäre, noch eine Stufe weiter nach oben zu wollen, dazu ist sein Spiel noch nicht konstant genug (ok, er gibt immer alles, aber in manchen Matches gelingt ihm verdammt wenig). Die einzigen in der Austria-Mannschaft, die auch eine Klasse weiter oben ziemlich sicher reüssieren würden, sind Afolabi und Didoo - da sind wir uns glaubich eh alle einig :D

Andererseits, der gute Libor ist nicht mehr der jüngste, oder? Geht wohl schon heftig auf die 30 zu ... da könnte man auch sagen, wenns jetzt nicht klappt, wirds, wohl nichts mehr ... man kann ihm nur wünschen, die richtige Entscheidung zu treffen, ist sicher nicht einfach!

BenTrovato

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andererseits, der gute Libor ist nicht mehr der jüngste, oder? Geht wohl schon heftig auf die 30 zu ... da könnte man auch sagen, wenns jetzt nicht klappt, wirds, wohl nichts mehr ... man kann ihm nur wünschen, die richtige Entscheidung zu treffen, ist sicher nicht einfach!

BenTrovato

Sionko ist 28! Noch zwei Jahre bei uns und dann "darf" er mit 30 zu Real gehen! ;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andererseits, der gute Libor ist nicht mehr der jüngste, oder? Geht wohl schon heftig auf die 30 zu ... da könnte man auch sagen, wenns jetzt nicht klappt, wirds, wohl nichts mehr ... man kann ihm nur wünschen, die richtige Entscheidung zu treffen, ist sicher nicht einfach!

BenTrovato

Sionko ist 28! Noch zwei Jahre bei uns und dann "darf" er mit 30 zu Real gehen! ;):D

loool der war gut^^

der soll sein lebenlang bei da austria spielen :D

und zu real braucht er garnet gehn >.<

ich mag real net...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • FK Austria
  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.