Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Funkmaster

SK Sturm - SV Salzburg 3:1

19 Beiträge in diesem Thema

SK Sturm - SV Salzburg 3:1

Rojas

Filipovic

Brunmayr

hier wird nach dem spiel weiterdiskutiert :)

bearbeitet von Funkmaster

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

3 : 1

starkes spiel von sturm, wobei man hätte das spiel 4, 5, 6 zu 0 gewinnen müssen.

filipovic, linz, silvestre, ertl waren für mich die stärksten.

wobei filipovic die luft ausging und silvestre am anfang einige fehler gemacht hat.

linz machte ein mehr als gelungenes Debüt. :clap:

er bewegte sich sehr gut und stellte seine schnelligkeit mehrmals unter beweis.

negatives:

petrovic, petrovic, petrovic.............. :aaarrrggghhh:

also filipovic war in der 60. minute konditionell fertig und er kommt nicht auf die idee ihn aus dem match zu nehmen.

dann, brunmayr war eine einzige katastrophe. mehr als torchancen muss ich wohl nicht schreiben.

petrovic hatte glück, dass er den treffer gemacht hat. (wenn er den nicht gemacht hätte) :laugh::heul:

im großen und ganzen muss man zufrieden sein, nur die partie hätte auch anders ausgehen können.

ich hoffe der sieg war keine eintagsfliege.

FORZA: LINZ :clap:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verdienter Sieg.

Aber warum man Gratzei das Vertrauen nicht gegeben hat weis wohl nur Petrovic.

Brunmayr war nicht so schlecht. Er ist viel gelaufen und hat auch in der Abwehr ausgeholfen.

Die Chancenauswertung kann man noch verbessern aber bei einem 3:1 darf man nicht unzufrieden sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Brunmayr war schon in Ordnung, nur die zwei Chancen muss er machen - bzw. bei der ersten muss er querlegen auf Linz, der den Ball dann nur mehr ins leere Tor zu schieben braucht.

Linz ist auf jeden Fall eine Bombenverstärkung, hat seine Klasse mehrmals aufblitzen lassen, und hätte bei mehr mannschaftsdienlichkeit seitens Brunmayr auch sein Tor gemacht - starkes Debüt.

Kommt es mir nur so vor oder hat Säumel heute irgendwie einen schwächeren Tag erwischt?! Das erste Spiel als Kapitän war wohl nicht so ganz seins ;)

Filipovic hat meine Meinung über ihn mal wieder bestätigt - ein Möchtegern-Regisseur, viel zu divenhaft, heute war er mal wieder mehr schlecht als recht! So eigensinnig, das is unglaublich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Brunmayr war schon in Ordnung,

Kommt es mir nur so vor oder hat Säumel heute irgendwie einen schwächeren Tag erwischt?! Das erste Spiel als Kapitän war wohl nicht so ganz seins ;)

:wos?:

zum thema säumel

hast recht, viele abspielfehler, schwach in den zweikämpfen............

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Brunmayr war schon in Ordnung, nur die zwei Chancen muss er machen - bzw. bei der ersten muss er querlegen auf Linz, der den Ball dann nur mehr ins leere Tor zu schieben braucht.

Kommt es mir nur so vor oder hat Säumel heute irgendwie einen schwächeren Tag erwischt?! Das erste Spiel als Kapitän war wohl nicht so ganz seins ;)

:eek::nein:

brunmayr war ein graus!!! nur falsche laufwege, 60 minuten lang keinen einzigen ball gesehen, ein einziger guter pass im ganzen spiel (auf linz der dann 18m vorm tor gesenst wurde) und 2 absolute sitzer total stümperhaft ausgelassen. das tor hat er gar nicht nicht machen können, obwohl ich mir schon gedacht hab dass er bei der ballannahme verstolpern wird.

säumel war wie ich finde neben linz der beste spieler. was der ohne ball gerackert ist, in jeden zweikampf gegangen und auch gut das spiel angetrieben hat (was ja filipovic nicht wirklich gelang)...nur am ende als rojas müde wurde und er auf den flügel wechselte wirkte er etwas unpassend.

zu petrovic: ich versteh erstens nicht warum er radakovic ins tor stellt - gut er war nicht schlecht, aber auch der ausflug hätte übel enden können, und zweitens warum er erst so spät wechselt. rojas und filipovic waren nach ner stunde platt, den brunhansl wechsel ich doch sofort nach der ersten vergebenen 100er chance für einen jungen hungrigen motivierten rottensteiner aus...aber nein...und was bitte solte neukirchner in der linken innenverteidigung? der brauchte mal 30 minuten bis er checkte wo er spielte und wie er sich verhalten muss, so irr

das spiel selbst war eher mäßig, salzburg war ja so erschreckend schwach und jede andere mannschaft (außer der admira) wäre wohl 5:0 drüber gefahren. linz ist eine tolle verstärkung, zwei super assists heute. der elfer war natürlich der absolute witz, hat man danach auch auf atv+ klar gesehen. hätte bule verwandelt wärs aber trotz der schwachen darbietung wieder sehr eng geworden. auch der abgefälschte treffer war sehr glücklich. naja, alles in allem muss man zufrieden sein dass wir die 3p geholt haben, so kanns weitergehen :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, in der Konferenz ist das wirklich völlig anders rübergekommen - wobei man klarerweise sagen muss, dass man im Stadion bestimmte Sachen einfach besser sieht, und Premiere heute tendenziell Innsbruck-Bregenz ein wenig länger gezeigt hat, würde sagen 50:40 Minuten...

Halte eigentlich sehr viel von Säumel, aber hatte das Gefühl, er war nicht so stark wie gewohnt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Naja, in der Konferenz ist das wirklich völlig anders rübergekommen - wobei man klarerweise sagen muss, dass man im Stadion bestimmte Sachen einfach besser sieht, und Premiere heute tendenziell Innsbruck-Bregenz ein wenig länger gezeigt hat, würde sagen 50:40 Minuten...

Halte eigentlich sehr viel von Säumel, aber hatte das Gefühl, er war nicht so stark wie gewohnt...

jep, da hast recht, nach der konferenz darf man echt nicht urteilen...

na, säumel war schon mehr als in ordnung, hat die mannschaft auch immer motiviert und irgendwie hat er versucht spielgestalter zu sein...funktionierte gar nicht schlecht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gestern die Zusammenfassung gesehen - also dürfte ein super Einstand vom Linzi Boy gewesen sein!!!!! Zur erste Chance vom Brunmayer muss man sagen das er sich nachher beschwert hat (hat man kurz im TV gesehen) das sich der Linz nicht gemeldet hat - dürfte ihn wohl nicht gesehen haben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Brunmayr war echt mies drauf gestern, er hätte min. 2 Tore machen können und auf der anderen Seite hätte der mMn gut spielende Linz auch sein ein oder anderes Törchen machen können, was er sich verdient hätte, wenn Brunmayr einmal etwas Übersicht gezeigt hätte und auf Linz gespielt hätte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dürfte ja eine recht klare Sache gewesen sein. Soweit man das halt beurteilen kann, wenn man die Volltreffer Zusammenfassung sieht. :D

Perfekt für Sturm natürlich, dass Laessig gleich nach 10 Minuten diesen katastrophalen Fehler macht und Rojas Traumpass in ein Tor verwandelt. Wennsd gleich so startest gibt das natürlich entsprechend Selbstsicherheit. Waren wichtige Punkte, denn nächste Runde wirds nix geben!!! :augenbrauen::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die presseberichte dazu:

Der SK Sturm hat sich zum Auftakt der Frühjahrssaison der T-Mobile Fußball-Bundesliga im Kampf um den Klassenerhalt etwas Luft verschafft. Die Grazer gewannen am Samstag im Schwarzenegger-Stadion das wichtige Keller-Duell gegen SV Salzburg mit 3:1 (2:0) und schoben sich vor Salzburg und die Admira auf Rang sieben vor. Treffer von Rojas (10. Minute), Filipovic (35.) und Brunmayr (84.) verhalfen Sturm zu einem Polster von sechs Punkten gegenüber Schlusslicht Bregenz. Salzburg, das nach einem Willi-Treffer (83.) nur kurz hoffen durfte, rutschte auf den vorletzten Platz ab.

Salzburg-Trainer Peter Assion hatte seine Mannschaft mit einem völlig neuen Gesicht auf das Feld geschickt. Mit Willi, Aslan, Gjosevski, Bule und Milinovic kamen fünf der sieben Neuzugänge, allesamt Legionäre, von Beginn weg zum Zug. Doch die neu formierte Mannschaft hatte noch kaum Zeit, sich zu finden, lag sie auch schon zurück. Laessigs Abwehrversuch misslang, Rojas nützte den schweren Abwehrfehler und brachte die Grazer in der zehnten Minute in Führung.

Die Salzburger ließen sich aber nicht entmutigen. Ganz im Gegenteil, die Gäste drängten auf den Ausgleich und hatten durch Bule (19. per Kopf) auch eine Chance. Das Tor aber fiel wieder auf der Gegenseite. Roland Linz, der einzige Neuzugang im Sturm-Dress, ging links durch, seine ideale Hereingabe verwertete Filipovic zum 2:0 (35.).

In der Pause reagierte Assion, brachte Kastner und Jank für Öbster und Winklhofer. Fünf Minuten später stand Kastner schon im Mittelpunkt. Nach einem Zweikampf mit Silvestre im Strafraum fiel der Salzburger, Schiedsrichter Gangl sah dabei ein Foul und entschied unter heftigen Protesten der Grazer auf Elfmeter. Bule trat an - und scheiterte an Torhüter Radakovic (51.). Danach drängten die Salzburger weiter, liefen sich aber immer wieder in der Sturm-Abwehr fest.

In der Schlussphase ging es noch einmal Hin und Her. Zunächst hatte Brunmayr die Riesenchance auf das 3:0, doch Salzburg-Torhüter Grünwald schnappte ihm dem Ball vom Fuß (76.). Der starke, aber glücklose Bule machte es nur wenig besser, als er in der 80. Minute nur das Außennetz traf. In der 83. Minute durften die Gäste aber noch einmal hoffen, als Gercaliu einen Willi-Schuss zum 1:2 abfälschte. Doch im Gegenzug sorgte Brunmayr mit dem 3:1 aus kurzer Distanz für die Entscheidung (84.).

bundesliga.at

Sturm verschafft sich Respekt und - Luft

Arbeitssieg nennt man so etwas - mit dem 3:1 (2:0) über Salzburg hat sich Sturm im Abstiegskampf Luft verschafft. Roland Linz fehlte bei seinem guten Einstand nur ein Treffer.

AUGUST KUHN

Die 4879 Zuschauern, die bei unfreundlichem Wetter nach Liebenau gekommen waren, verdienen einen Orden, belohnt wurden die Sturm-Fans auch noch - mit drei Punkten, die richtig gut tun. Dass mit Salzburg ein direkter Gegner im Kampf gegen den Abstieg geschlagen wurde und Bregenz in Innsbruck 2:3 verlor, machte sogar diesen Abend noch schön.

Überraschungen.

Bei Sturm zwei Überraschungen: im Tor statt Christian Gratzei wieder Radan Radakovic und der Name Frank Verlaat stand gleich gar nicht auf dem Blankett - Grippe. Günther Neukirchner rückte in die Innenverteidigung, Ekrem Dag rechts ins Mittelfeld. Erstmals musste Sturm auch ohne Mario Haas auskommen, der in Zukunft für Ivica Osim in der J-League bei JEF United auf Torejagd geht. Für ihn stürmte Roland Linz und die Leihgabe von Frank Stronach spielte ganz ausgezeichnet. Zwar schoss Linz kein Tor, aber er bereitete die Treffer zwei und drei mustergültig vor und war vor allem im Kampf Mann gegen Mann immens gefährlich. Beim 2:0 vernaschte er den alten Haudegen Heiko Lässig wie einen Lehrling. Das war absolute Klasse.

Gut für die Nerven.

Das 2:0 war die Vorentscheidung, das 1:0 durch Francisco Rojas aber vor allem für die Nerven sehr gut. Der kleine Chilene nützte einen Abwehrfehler eiskalt aus (10.). In der 35. Minute dann das Linz-Solo auf der linken Seite, ein wunderbarer Pass auf Bojan Filipovic und der musste den Ball nur über die Linie bugsieren.

Umgekrempelt.

Die Salzburger präsentierten sich total umgekrempelt, fünf Neue von Beginn an, danach kam mit Miljan Mrdakovic auch die Nummer sechs der Neuzugänge. Das Spiel noch einmal in Richtung Gäste hätte beinahe - nein, kein Salzburger, sondern Schiri Thomas Gangl gedreht. In der 50. Minute entschied er nach einem Kopfballduell Silvestre gegen Kastner auf Elfmeter für Salzburg. Absolut lachhaft, zum Glück schoss Nino Bule so schwach, dass Radakovic mit Parade abwehren konnte.

Unter Dach und Fach.

Aber das Match war noch nicht unter Dach und Fach, weil Sturm zwar spielerisch besser war, vorne aber vor allem Ronnie Brunmayr viel verhaute. In der 77. Minute allein vor Goali Pascal Grünwald - Brunmayr scheitert. In der 83. Minute ein harmloser Schuss von Tobias Wili, Ronald Gercaliu lenkt unglücklich ab - 1:2. Eine Minute später aber kann Brunmayr endlich das 3:1 fixieren.

kleine

Stimmen zum Spiel

Michael Petrovic (Sturm-Trainer). "Wir waren in der Pause verdient vorne. Salzburg ist aber in den ersten 15 Minuten nach der Pause zu Chancen gekommen, meine Mannschaft hat aber ins Spiel zurück gefunden. Das 3:1 ist hoch verdient".

Peter Assion (Salzburg-Trainer). "Wir haben von Beginn an nicht die Leistung gebracht, zu der wir fähig sind. Wir sind durch zwei dumme Eigenfehler in Rückstand geraten. Aber ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, sie hat alles gegeben. Entscheidend war auch, dass wir den Elfmeter verschossen haben".

kleine

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also zum thema säumel muss ich Starostyak völlig recht geben.

aber, wenn fanki sagt, dass er gut gespielt hat glaub ich ihm das gerne, nur in der konferenz war er erschreckend schwach.

fast jeder pass ging ins leere bzw. nicht dort hin wo er hin gehen sollte.

filipovic war was man in der konferenz sehen konnte stark.

nur wie ich schon einmal schrieb ging ihm nach 60. minuten die luft aus.

radakovic:

in der krone hat er einen 5er bekommen. :aaarrrggghhh:

in der kleinen einen 4er. na ja.

okay, den elfer hat er gehalten nur wenn er die ecke hat muss er ihn auch halten also war die chance 50 : 50.

nur 2. mal ging er aus seinem tor wo ich mir gedacht habe jetzt ist der treffer da. :eviltongue:

okay, einmal hat er dann den ball erwischt jedoch beim 2. mal war es knapp.

neukirchner:

ich sag nur MÖREC. :super:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.