Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
DerFremde

Dynamo Dresden aus sicht eines Auswärtsfans

22 Beiträge in diesem Thema

alles vom www.transfermarkt.de-forum kopiert von mir.

========

Diesen Posting geht durch Foren über Foren. (habe es mal aus dem MSV Duisburg Forum kopiert).

Müssen WIR Auswärtsfans uns so eine #### gefallen lassen?

Sorry aber ich kann auch nur sagen: Die 3. Liga ist froh, dass die draußen sind und WIR in der 2. Liga hoffen, dass sie bald wieder weg sind.

**********************************

Und gesund zurück aus Dresden, was man nicht von allen von uns sagen kann!!!!

Erstmal zum Spiel, das dauert nicht so lange. 1 HZ Dresden überlegen ohne Druck auszuüben. Unentschieden zur Pause geht in Ordnung (Elfmeter auch berechtigt). Zwischen der 45-60 Minuten standen wir unter Druck und hätten uns nicht beschweren können, wenn wir ein Gegentor bekommen hätte. Was wohl das aus für uns bedeutet hätte. Allerdings ein aufmerksamer Masmanidis mit Auge und ein schneller Saenko machten das 2-1. Schön anzusehen. Zwischen der 60-90 Minute viele Konterchancen für uns, da muss das 3-1 fallen. Dynamo machte Druck, allerdings hatte ich nie wirklich das Gefühl, das die den Ausgleich schaffen.

Fazit: Endlich mal wieder ein Auswärtssieg und dann auch noch so ein wichtiger!

Und nun zum traurigen:

Ich habe vorher schon viel erwartet, aber sowas kann man eigentlich nicht beschreiben, unglaublich.

Also bei 2 Busse fehlte jeweils eine komplette Scheibe, durch die Glassplitter gab es auch Verletzte. Ein Rheinfire soll ziemlich tiefe Schnittwunden haben.

Bei einem Bus ist die Aussenscheibe zu Bruch gegangen. Die Innereschutzscheibe blieb zum Glück ganz.

Bei unserem Bus nur "kleinere" Schäden.

Ein Jugendlicher (ca. 17-18Jahre würde ich schätzen) wurde am Hinterkopf/Nacken von etwas getroffen und hat ein Platzwunde erlitten, die wohl auf ner Rastätte von einem Notarzt genäht werden mussten.

Hinzukommen noch andere leichtere Verletzungen von Gegenständen.

Also wär das als Dresdner hier noch verteidigt, der gehört... naja ich sage es lieber nicht!

Vor dem Spiel alles friedlich, da die Dresdner alle schon im Stadion waren. Wir kamen so 14.05 Uhr am Stadion an, da niemand eine Karte hatte (Danke nochmal an Dresden), mussten alle anstehen. 250-300 Leute an EINER Kasse, wie lächerlich. (hallo Profifussball). Wodurch etliche erst nach dem Anpfiff im Block waren. Die Ordner/Security ruhig und gelassen. Ich war so 5Min vor Anpfiff im Block.

Im Block neben uns nur Affen, die die ganze Zeit am Zaun hingen und rüttelten und pöbelten und garnicht aufs Spiel geschaut haben! War wie im Zoo die Affen, schade das wir keine Bananen dabei hatten...

In der Pause flogen dann ein paar zerknüllte Blätter rüber. Erst lachten wir, aber als ich sah was drauf war. Ziemlich unlustig. Was drauf stand weiss wohl jeder. Allein das ist eine Sauerei.

In der 2. HZ rannten wir mal schnell an den Zaun zu den Affen, welche gleich 5m zurückwichen obwohl 2 Zäune im weg standen. Pubertierende Kinder, das meiste, die sich im Schutz der Masse groß fühlten.

15 Minuten vorm Ende wurde die Ultras Dynamo Zaunfahne abgehängt. Die wollten uns wohl am Blockausgang abfangen! Das Spiel schien wohl nur Nebensache für die "Ultras" zu sein...

Nachdem Spiel hiess es erst die Busse fahren bis vor den Block war nicht der Fall, also 600-800m zum Bus zu Fuss. Ein Spießrutenlaufen.

Ich habe schon viel erwartet aber das nicht. Sowas hätte ich erwartet wenn es gegen Aue oder Cottbus geht, aber nicht gegen Karlsruhe. Wir hatten so gut wie noch nie was mit Dresden zu tun, das letzte Spiel liegt imho 8 Jahre zurück.

Der Marsch zum Bus dauert ca 45Minuten für wie gesagt 600-800m. Nur ca 150-200 Bullen, viel zu wenig. Ein Mob von 250 Fans musste sich den Weg durch 2000 Dynamo-Idioten machen. Umzingelt von den Idioten auf zum Bus, überall gepöbel. Feuerzeuge, Böller, Holzlatten und ähnliches flog in unsere Richtung.

Im Mob Kinder und Frauen! Hinter mir zitterte ein Frau am ganzen Leib, hätte mich nicht gewundert wenn sie umgeflogen wäre. Ein Kind heulte die ganze Zeit. Und die Bullen aussen rum mit Kommentare wie "das ist jedesmal so" oder "bleibt doch einfach zu Hause". Allerdings ohne Aggressiv zu sein, müssen das wohl gewohnt sein.

An einer Stelle standen wir bestimmt 10 Minuten. Es ging einfach nicht vorwärts. Im Mob einige Dresdner Hools. Einer wohl direkt neben mir wie ich jetzt auf Bildern (Sein Kopf ist auf dem Bild mit nem schwarz Fleck übermalt) gesehen habe.

Die Bullen wussten selber nicht was sie machten, teilweise waren ganze Flanken offen, hätten wir auch nur ein Ton gesagt hätte es derbe geknallt und die Bullen wären machtlos gewesen.

Ist scho ein scheiss Gefühl wenn die Idioten ein paar Meter weiter wegstehen und singen "wir haben euch was mitgebracht...". An dieser Stelle dachte ich jetzt is es soweit. Aber zum Glück ist dann doch nix passiert, ausser das Böller in den Mob flogen.

Irgendwann sind wir dann an den Bussen angekommen, alle in irgend einen Bus egal welchen, egal ob PS, Supp oder BB. Hauptsache drin. Türen geschlossen und im Schritttempo raus. Idioten blockierten die Straße, die Polizei nicht in der Lage die Straße freizumachen.

Und jetzt war es soweit. Flaschen und Steine flogen und das nicht gerade vereinzelt. Eine Flasche ist direkt an der Scheibe vor mir und Marco eingeschlagen, aber die Scheibe hielt stand. Im Gegensatz zu den andren Bussen.

Irgendwann waren wir soweit weg, das nur noch kleine Gruppen außerhalb standen und pöbelten und warfen. Die sind sogar den Bussen hinterher gerannt und an der nächsten Ampel (rot) ging es gerade weiter.

Warum die Polizei hier nicht mit blaulicht und den Bussen im Schlepptau einfach über rot fährt ist mir Schleierhaft.

Nach ca. 1 Stunde waren wir in Sicherheit. Eine unglaubliche Stunde.

Und man muss sagen es sind nicht nur Hools die sich so verhalten. Habe ein ca 12 jähriges Kind gesehen das Flaschen nach uns schmeisst. Es sind wirklich alle Altersgruppen unter den Idioten vertreten. Da ist so einiges bei der Erziehung falsch gelaufen.

ca 2000 waren es. 2000 von 11000 Zuschauern, das ist nahezu 1/5. Ich will garnicht wissen was passiert wenn da Cottbus oder Aue kommt.

Diese 2000 gehören alle in einen Sack und 24 Stunden 4 Wochen lang mit nem Knüppel drauf.

Und bevor jetzt hier einer kommt mit es gibt auch normale in Dresden. Das ist mir schon klar, das gibt es ja auch hier im Board. Trotzdem mir bleiben diese 2000 in Erinnerung und nicht der Rest...

Ob ich in 3 Wochen nochmal nach Dresden fahre wage ich zu bezweifeln. Vorallem was passiert wenn wir nochmal gewinnen, zücken sie dann ihre Knarre. Also bei manchen könnte ich es mir vorstellen.

Ich wünsche Dynamo den Abstieg und das sie in der Versenkung verschwinden. So ein Verein hat in Deutschland nix zu suchen!!!!

Vor der Saison habe ich mich über den Aufstieg gefreut. Endlich mal ein guter attraktiver Gegner. Aber nun. Scheiss Dyamo. Verrecken sollt ihr. Ihr habt es nicht anders verdient.

Da spiele ich lieber gegen Burghausen, das ist zwar auch nicht das Gelbe vom Ei, aber da muss ich nicht befürchten verletzt zu werden.

Also Dynamo verpisst euch in!!!

Und da regt sich der DFB/DFL über ein paar Bengalos auf, aber was da los ist interessiert niemand. Euch gehört mit sofortiger Wirkung die Lizenz entzogen. Es ist ja nicht so das es ein Ausnahmefall war. Nein, scho im ersten Spiel gegen Duisburg war es so. Letzte Saison war es auch immer der Fall. Und eure Idioten sind auch noch Stolz darauf. Euer Trainer verteidigt euch. So ein Trottel, der merkt wohl auch nix mehr.

Also hier muss einiges geschehen. Beim nächsten Spiel in 4 Wochen tippe ich auf 100-150 KA'ler. Die Hälfte von gestern und man kann es verstehen.

Und wer jetzt kommt mit da kann der Verein nix machen, die Straßen gehören der Polizei, dem muss ich widersprechen. Es gibt immer eine Möglichkeit und wenn es nicht anders geht, dann muss es Konsequenzen haben. Dann gibt es halt mal eine Blocksperre für Heimfans (wie in Frankfurt mal geschehen), die Gästefans werden von den Bussen vorm Block abgeholt und weggeschaft, das dauert keine 10 Minuten. Da werden sich zwar viele aufregen, aber besser als die Gesundheit der Gästefans zu gefährten.

Und wenn jetzt einer kommt, aber ihr habt auch provoziert. Dem gehört links und rechts eine auf die Backen. Wie haben wir provoziert? Haben wir gewonnen? Haben wir gesungen Berlin, Berlin, wir fahren....? Also wenn das sowas rechtfertigt lebe ich in einer falschen Welt. Nichts rechtfertigt so ein Verhalten.

Ich fahre lieber nach Aue oder Cottbus als nach Dresden. Da gibt es zwar auch Idioten, aber da hält es sich im Rahmen. Soviel Wixer auf einem Haufen wie in Dresden habe ich noch nie gesehen.

Und noch zu einigen Dynamos hier.

@Schlumpf: Wer um 17.00 Uhr hier schon etwas schreibt, kann garnicht mitreden, dann da waren wir noch nichtmal in den Bussen!!!! Also Klappe zu

@Bhoy und Micha: Sorry für meine Worte, ihr seid die Ausnahmen, aber ich habe so einen Hass gegen die Dresdner jetzt.

Ich habe schon viel erlebt, darunter auch heikle Spiele bei denen es um vieles ging, aber sowas habe ich noch nicht erlebt und wünsche es auch niemand.

und mein Fazit bleibt: Hoffentlich verschwindet Dynamo in der Versenkung!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die situation in dresden is schon ein wahnsinn. hab schon von mehreren leuten gehört was dort so abgeht. was mich an der ganzen sache stört dass dort der dfb und die polizei die sache nicht besser im griff haben. punkteabzug oder hohe geldstrafen würden diesen verein wohl hart treffen. vielleich würde solch massnahmen gegen diese hools was bringen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

im übrigen wurde das heutige Spiel KSC - Dresden zeitweise wegen Fanausschreitungen unterbrochen.

Und es war in Dynamokreise allgemein bekannt dass es heute Aktionen geben wird.

Die Polizei ins Karlsruhe scheint also nicht viel besser organisiert als anderswo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war bis zu den letzen drei Spielen eher Dynamo-Sympathisant. Aber was da in Frankfurt oder heute in Karlsruhe abging, war einfach nicht zum anschauen: Feuerwerkskörper fliegen in den Block der KSC-Fans. Dieser wird zu guter letzt auch noch gestürmt. Einfach traurig, dass es solche Leute gibt, die immer wieder nur zum Radau machen ins Staidon kommen und dem "eigenen" Klub damit schaden :nein:.

Will eigentlich gar nicht wissen, wie man sich in so einer Situation fühlt wenn die Hooligans auf einen vor dem Sektor warten. Ich hätte wahrscheinlich Todesangst.

Natürlich gibts solche Fans bei jedem Verein, natürlich auch bei Rapid, das streite ich auch nicht ab. Aber in Dresden ist die Situation schon extrem.

Aber ich versteh nicht, warum nur so wenige Polizisten anweswend waren. Dass bei Dresden einige Hooligans sind, ist ja bekannt, wieso sind dann dort nur so wenige? :aaarrrggghhh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber ich versteh nicht, warum nur so wenige Polizisten anweswend waren. Dass bei Dresden einige Hooligans sind, ist ja bekannt, wieso sind dann dort nur so wenige? :aaarrrggghhh:

die frage ist, wieviele polizisten sind eigentlich verfügbar?

war ja nicht das einzige spiel, das an diesem tag stattgefunden hat.

ein beispiel aus holland:

war vor paar jahren bei einer illegalen tekno-party in holland. die party hat am freitag angefangen und sollte über mehrere tage gehen. am samstag ist eine gewaltige horde polizisten aufmarschiert, um das festl aufzulösen.

ich zu einem bullen: "warum löst ihr die party nicht erst morgen auf, schliesslich tun wir niemandem was und wollen nur feiern..?"

antwort des bullen: "geht nicht. morgen spielt feyenoord gegen ajax und da sind ALLE POLIZISTEN HOLLANDS im einsatz."

die party wurde an anderer location weitergeführt und tatsächlich: am sonntag war kein einziger bulle zu sehen, obwohl die haargenau wussten, wo die party weiterging.

am montag kamen sie dann und ich fragte nochmal nach.

und tatsächlich: ALLE, DIE NICHT "NORMALEN" DIENST GESCHOBEN HABEN, WAREN BEI FEYENOORD GEGEN AJAX IM EINSATZ.

das nur zum besseren verständnis der situation. in "unserem" fall konnten wahrscheinlich nicht mehr in dresden sein, weil auch anderswo bullen benötigt wurden. (nehm ich mal an)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ihr zieht hier alle über die Dresdner her, klar sind das keine Engel, aber habt ihr auch gesehen das eine Leuchtkugel miten in den Dresdner Block geflogen ist? und das ein ziemlicher Mob von Berlin da war und sie zusammen auf die Dynamos los sind? ich war am Fr in Ka ich muss sagen habe schon schlimmeres gesehen, sollen sich die Dresdner alles gefallen lassen? Das tut wohl keiner oder?

Vor ein paar Wochen war ich auch in Ka gegen Frankfurt da waren 5mal soviel Bullen da also wenn ihr jemand runtermacht dann doch die Bullen!!!!!!!!!!

Achja das Spiel am Fr war Sicherheits Stufe 1, wenn das so ist warum kommt dann soviel Pyro ins Stadion? Ich konnte zum Beispiel nur so durchlaufen ohne Kontrolle!!!!!!!!!!

Ich bin weder ein Dresdner und kein Ossi, will nur was klarstellen das es nicht nur die Dynamos waren sondern auch die Ka und Berliner!!!!!!!!!!!!

und in Lustenau gibt es nur "friedliche" Hooligans oder ????????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... sollen sich die Dresdner alles gefallen lassen? Das tut wohl keiner oder? ....

:knife:

Ohne das Spiel verfolgt zu haben, kann man davon ausgehen dass die Dresdner angefangen zu provozieren. Von daher fällt dein Wahnsinnsargument von wegen etwas gefallen lassen wohl in den Bach. Die brauchen sich nicht wundern dass dann auchmal was in ihren Block fliegt.

Warum die Bullen hier nicht eingegriffen haben ist auch ein Rätsel

Und das mit den lustenauer Hooligans, ist doch ein Scherz oder? :glubsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
und in Lustenau gibt es nur "friedliche" Hooligans oder ????????

Lustenau und Hooligans? Bei einem Schnitt von ca. 3500 Lustenauern (ist geschätztt) und maximal 20 Auswärtsfans kann es eigentlich nur schwer zu Ausschreitungen kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ihr zieht hier alle über die Dresdner her, klar sind das keine Engel, aber habt ihr auch gesehen das eine Leuchtkugel miten in den Dresdner Block geflogen ist?

Die ist aber erst in den Block geflogen, als die Dresdner-"Fans" die Karlsruher bedroht haben. Sowas ist lebensgefährlich, wie kann man nur mir Leuchtraketen auf die gegnerischen Zuschauer zielen :nein:

Wenn man die Verursacher findet, sollten die nicht ungerschoren davonkommen.

Ohne Ordner nach Karlsruhe

Die SZ zeichnet die Chronik der Krawalle vom Freitag beim Spiel zwischen Karlsruhe und Dynamo Dresden nach.

Eine Woche vor dem Spiel: Der Manager des Karlsruher SC, Rolf Dohmen, telefoniert mehrfach mit dem Dynamo-Geschäftsführer Volkmar Köster. Sie besprechen, wie Ausschreitungen vom Hin- und Pokalspiel, als Dresdner Chaoten die Fanbusse des KSC mit Steinen beschmissen hatten, vermieden werden können.

18. Februar, morgens: Die Karlsruher Polizei trommelt das größte Aufgebot seit Jahren zusammen. 450 Beamte und 250 Ordner sollen für die Sicherheit beim Spiel sorgen. Für im Vorfeld negativ aufgefallene Fans gilt bis zum 19. Februar, 6 Uhr, ein Aufenthaltsverbot für die gesamte Innenstadt. Bei Zuwiderhandlung wird mit Festnahme gedroht.

18. Februar, 17 Uhr: Die fünf aus Dresden eintreffenden Fanbusse werden bereits auf der Autobahn von der Polizei empfangen und zum Stadion eskortiert.

18. Februar, 18.55 Uhr: Einige von den 1 500 Dynamo-Anhängern im Gästeblock des Wildparkstadions beginnen, Pyrotechnik zu entzünden. Präsident Jochen Rudi eilt an den Zaun, um das Feuerwerk zu beenden. Er wird mit Schmähgesängen empfangen. Dem Chefeinpeitscher, der auf dem Zaun hockt, droht der Präsident mit dem Rauswurf aus dem Verein.

18. Februar, 20.21 Uhr: Aus dem Gästeblock zischt die erste Leuchtrakete direkt in den Zuschauerbereich der Karlsruher. Da Dresden keine eigenen Ordner nach Karlsruhe geschickt hat und die Polizei nicht eingreift, wird das Treiben nicht unterbunden. Schiedsrichter Helmut Fleischer unterbricht die Partie. Der Stadionsprecher fordert die Gäste-Fans auf, sofort aufzuhören und mahnt, dass damit die Gesundheit von Zuschauern gefährdet wird. Dynamo-Torhüter Ignjac Kresic, der am dichtesten an den Traversen steht, gestikuliert mit wild rudernden Armen, das Feuerwerk zu beenden. Er wird mit „Verräter“-Schlachtrufen verhöhnt.

18. Februar, 20.24 Uhr: Nachdem die dritte Rakte direkt zwischen Karlsruher Zuschauern landet, bittet der Unparteiische beide Mannschaften in die Kabine. Dynamo-Trainer Christoph Franke eilt zu den Fans und zeigt mit einer Scheibenwischer-Bewegung, was er von deren Treiben hält. Präsident Rudi gibt ein erstes Fernseh-Interview, in dem er erklärt, dass diese Fans „eliminiert werden müssen“.

18. Februar, 20.31 Uhr: Schiedsrichter Fleischer pfeift die Partie wieder an. Bis zur 90. Minute bleibt es auf den Rängen ruhig. Das Spiel endet 1:1.

18. Februar, 20.57 Uhr: Nach dem Schlusspfiff möchte sich Kresic nicht zu den Vorfällen äußern. Er fürchtet, dass ihm seine Kommentare übel genommen werden.

18. Februar, 21.03 Uhr: Beim Abmarsch der Fangruppen verhindert die Polizei weitere Krawalle. Die Beamten nehmen drei Fans fest, 13 werden in Gewahrsam genommen.

18. Februar, 21.10 Uhr: Auf der obligatorischen Pressekonferenz bezeichnet Franke die Krawallmacher als „total bekloppt“. Rudi entschuldigt sich bei den Karlsruhern für die Vorfälle und relativiert seine Äußerungen im TV-Interview. Mit „eliminieren“ sei der Rauswurf aus dem Verein gemeint. Zudem droht er mit seinem Rücktritt: „Ich habe keine Lust mehr, mich beschimpfen zu lassen. Ich mache das nicht mehr länger mit.“ KSC-Manager Dohmen fordert die Deutsche Fußball-Liga (DFL) auf, endlich durchzugreifen und notfalls keine Dynamo-Fans mehr bei Auswärtsspielen zuzulassen. Er erinnert an die Vorkomnisse bei den Spielen in Dresden, als er im Nachhinein auf Videoaufzeichnungen „vor Angst zitternde Karlsruher“ sah. Er kündigt an, dass der Verein Strafanzeige gegen Unbekannt stellt. Köster schätzt die Zahl der gewaltbereiten Fans an diesem Tag auf 50 bis 100. Nach Auswertung der Videobilder will Dynamo laut Köster ebenfalls Strafanzeige stellen.

19. Februar, morgens: Die Dynamo-Fanbusse treffen in Dresden ein. Es kommt zu keinen weiteren Vorkomnissen.

19. Februar: Horst Hilpert, der Vorsitzende des Kontrollausschusses des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), forderte beide Vereine auf, bis heute abend zu den Vorkommnissen Stellung zu nehmen. Beim Kontrollausschuss liegt bereits eine Dynamo-Stellungnahme zum jüngsten Heimspiel gegen Frankfurt. Köster rechnet allein für diese Partie mit einer Strafe im fünfstelligen Bereich. Das Urteil in diesem Fall ist noch offen.

19. Februar, 11 Uhr: Handy-Anruf von DFB-Chef-Justitiar Götz Eilers bei Volkmar Köster. Eilers kündigt die Verfahrenseröffnung noch für Montag an. Dynamo muss seine schriftlichen Stellungnahme bereits bis 12 Uhr am heutigen Montag abgeben.

Quelle

Dresden stellt Strafanzeige gegen eigene Fans

So 20 Feb, 15:54 Uhr

Bild vergrößern

(sid) Den Anhängern von Dynamo Dresden drohen nach den Ausschreitungen im Punktspiel am vergangenen Freitag beim Karlsruher SC (1:1) nun Konsequenzen aus dem eigenen Verein. Der Zweitligist kündigte in einer Presseerklärung an "Strafanzeige gegen Unbekannt wegen versuchten Totschlages" zu stellen. Zudem setzt der Klub 1000 Euro Belohnung für jeden Hinweis aus, der zur Identifikation der für die Vorfälle verantwortlichen Dynamo-Fans führt.

Die gezielte Abschüsse von Leuchtraketen aus dem Dresdner Fan-Block auf andere Zuschauer hatten in Karlsruhe zu einer Spielunterbrechung geführt. Die Dresdner, die den KSC zugleich um Entschuldigung baten, kündigten als weitere Konsequenz ein verändertes Sicherheitskonzept für die nächsten Heimspiele an.

Quelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... sollen sich die Dresdner alles gefallen lassen? Das tut wohl keiner oder? ....

:knife:

Ohne das Spiel verfolgt zu haben, kann man davon ausgehen dass die Dresdner angefangen zu provozieren. Von daher fällt dein Wahnsinnsargument von wegen etwas gefallen lassen wohl in den Bach. Die brauchen sich nicht wundern dass dann auchmal was in ihren Block fliegt.

Warum die Bullen hier nicht eingegriffen haben ist auch ein Rätsel

Und das mit den lustenauer Hooligans, ist doch ein Scherz oder? :glubsch:

Kann man so nicht sagen die kscler haben sich hilfe geholt aus Berlin, wegen dem Pokalspiel damals in Dresden.... Aber in einem geb ich dir Recht mit Leuchtraketen oder sonstigem schießt man nicht in die Menge....

Und das mit den Lustenauern hast richtig getippt :laugh:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
21.02.05 | 17:46

DFB - Kontrollausschuss beantragt Strafe

Heute 16:57 Uhr wurde per Fax vom DFB-Kontrollausschuss mitgeteilt, dass man beabsichtigt, bei dem Einzelrichter des DFB folgenden Strafantrag zu stellen: Der 1. FC Dynamo Dresden soll wegen magelnden Schutzes des Schiedsrichters, seiner Assistenten und des Gegners entsprechend der Rechts- und Verfahrensordnung des DFB verurteilt werden, die auf die Rechtskraft des Urteils folgenden beiden Heimspiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit auszutragen. Dem 1. FC Dynamo Dresden wird eine Widerspruchsfrist bis Dienstag, den 22.02.2005, 10:00 Uhr eingeräumt. Der 1. FC Dynamo Dresden wird Widerspruch einlegen und erarbeitet unter Mithilfe von Vereinsanwälten derzeit die entsprechende Begründung. Über weitere Schritte wird beraten und zeitnah informiert.

Sollte der Verein mit dieser Strafe belegt werden, drohen dem Verein nichtkompensierbare Einnahmeausfälle in Höhe von ca. 400.000 Euro. Bereits kurz nach dem Eintreffen des Schreibens vom DFB lässt der Verein durch beauftragte Rechtsanwälte Schadensersatzklagen gegen die ermittelten Randalierer prüfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.