Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Dannyo

Bleibt Zejlko Radovic in China ?

13 Beiträge in diesem Thema

Weiß jemand ob Zejlko Radovic bereits von seinem Probetraining in China zurückgekehrt ist oder bleibt er jetzt tatsächlich dort ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

lieber dannyo! ich glaub ich bin der erste der hier (nach dir) postet! da rado hat gestern ein testspiel bestritten in china. leider ist er noch nicht wieder in österreich. aber ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass er in china landet. aber schaun wir mal...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hawedehre blechlawine,

soda - fesch is es worn, das neue asb ... aber arschlangsam noch. vom rado weiß man ja noch nix genaues, im prinzip habn wir des im alten asb ja schon ausdiskutiert.

ps: wann eröffnen wir den nachfolger des legendären voi-zua-threads? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab leider auch keine neuigkeiten bzgl rado parat. kann mir ned wirklich vorstellen, dass er in china bleibt.

der pimmi denkt wohl nur ans saufen - zum glück hab ich schon den richtigen smilie parat: :hammer:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

der pimmi denkt wohl nur ans saufen

tja - er denkt aber leider nur dran und tut es stressbedingt nicht :glubsch:

ajo axeman: da vafluacht kummt vielleicht, falls euer gig in unserer bar was wird - hamma heit über irc ausgmacht. oiso beaschen zaht's an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ui is des longsom, oba des wird schon noch werdn. ansonsten: fesch, fesch!

bezüglich voi zua: momentan is jo wirkling scheisse, da einzige mögliche termin wär jo bei mir morgen, des würd gehn. wie schauts bei dir aus, pimmi? :eviltongue: (i woas, der smilie passt net, oba er gfoid ma)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum soll er nicht in China bleiben? Mit Kohle pflasterns ihn dort wahrscheinlich eh zu und kicken brauchst auch nicht wirklich können. ;) Also ich würd sofort nach China wechseln. :yes:

ich befürchte, dass es ihm so geht wie kirchler & co. dass er dortbleiben MÖCHTE, kann ich mir schon vorstellen, ob die "chineser" (danke an den kaisermühlen-blues) ihn aber haben wollen, ist eine andere frage...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn sich der Benny Akwuegbu in China durchgesetzt hat, schafft das der Radovic auch, von der Statur her sind sie ähnlich gebaut und könnten sich gut gegen die kleinen Chinesen durchsetzen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was konkretes gibts anscheinend noch nicht - laut oön will sich der club "in den nächsten wochen" mal melden. klingt seeeeeeeeehr danach, als würd die gschicht nix werden. hab ich kein problem damit :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sport1 meldet folgendes

Ried - Ex-Teamspieler Zeljko Radovic kehrte am Donnerstag aus China zurück, wo er wegen eines möglichen Transfers geweilt und auch zwei Trainingsspiele absolviert hatte.

Eine Entscheidung über einen eventuellen Wechsel nach Asien ist noch nicht gefallen. Zunächst wird der Offensivspieler mit seinem Klub SV Ried am Samstag ins einwöchige Trainingslager nach Veronello (Italien) fahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem bei chinesischen Fußballvereinen ist folgendes: in China gibt es ja massenhaft Menschen (so über eine Milliarde), aber nur 25 wirklich gute Fußballplätze. Bei einer Milliarde Menschen sind aber natürlich sehr viele Fußballfans und auch potentielle Fußballer. Jetzt ist es also so, dass auf einen Fußballplatz statistisch cirka 156.000 potentielle Ballsportartisten kommen. Wenn man da jetzt regelkonform spielen würde, wäre es unmöglich, dass, wenn alle Kandidaten einmal spielen möchten, ein Spieler in seinem Leben zu einem zweiten Einsatz kommen würde. So wurden die sogenannten "Chineserer-Regeln" eingeführt: das Ausmaß des Spielfeldes ist je nach Spieleranzahl variabel, 30 Schiedsrichter beobachten das Spiel und vor allem: 100-1000 Spieler pro Mannschaft.

Und da ist das Problem: wie soll sich der Radovic gegen 56 Chineserer-Verteidiger durchsetzen?

2. Problem: die blaue Einheitskleidung der Chineserer, die natürlich auch auf dem Spielfeld getragen werden muss. Wer spielt also mit, wer gegen den Rado? Tja, das sind Probleme, meine Herren!

Das hat der Kirchler nicht kapiert, der Gascoigne auch nicht wirklich und der Rado wahrscheinlich auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.