Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
swb_urgestein

Regi van Acker bald weg?

5 Beiträge in diesem Thema

Zitat aus vol.at

Weit weg von Normalität

Kein Krisenmanagement bei SW Bregenz, vielmehr Rätselraten über die Zukunft. Trainer van Acker hegt Abgangs-, Vizepräsident Kienreich Rücktrittsgedanken. Und für Hans Grill ist die Fußball-Welt in Ordnung. 

Fixiert ist nur das nächste Testspiel am Sonntag in Zürich (15 Uhr, Letzigrund) gegen den FC Zürich. Ob dann allerdings auch Regi van Acker auf der Trainerbank Platz nehmen wird, muss abgewartet werden. Noch hat der Belgier einen Vertrag in Bregenz bis Sommer, doch derzeit macht er nur "Dienst nach Vorschrift“. Am Freitag trat van Acker vor die Mannschaft und legte den Spielern seine Sichtweise dar. "Ich habe ihnen gesagt, dass es derzeit schwer ist, mit dem Präsidenten zu reden, und dass sie sich nicht durch die Ereignisse in ihrer Konzentration stören lassen sollen.“ Persönlich fürchtet er keine negative Beeinflussung im Hinblick auf die Meisterschaft. "Für Spieler ist die Person des Trainers zumeist nicht das Problem.“ Das Problem ist für van Acker die derzeitige Situation im Klub. Deshalb hat er den Spielern erklärt, über das Wochenende eine Entscheidung zu fällen – nach einem erneuten Gespräch mit Hans Grill. Die Vorgänge der letzten Tage deuten jedoch darauf hin, dass der Belgier mit dem Kapitel Bregenz bereits abgeschlossen hat.

Keine Gemeinsamkeit

Keine Entscheidung ist auch bezüglich einer weiteren Zusammenarbeit mit Vizepräsident Benno Kienreich gefallen. Letzterer will ein abschließendes Gespräch mit Klubchef Hans Grill, der wegen eines Arztbesuches im tirolerischen Reute war, abwarten. Doch auch diesbezüglich deutet alles auf ein abruptes Ende der "Beziehung“ hin. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir noch einmal auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Aus unternehmerischer Sicht liegt beim Klub einfach zu vieles im Argen“, bringt es Kienreich auf den Punkt. Chaos pur also 14 Tage vor dem Rückrundenstart: Ein lustloser Trainer, ein desillusionierter Vizepräsident und anhaltende Diskussionen über fehlende Gelder.

Für den Präsidenten ist die Fußball-Welt in Ordnung

Scharfe Worte in Richtung Trainer und eine Absage an das "Schwarzmalen“ seiner Kritiker, so reagierte Grill auf die Vorgänge der vergangenen Tage. Finanziell, so Grill, stehe der Klub im Vergleich zum Vorjahr besser da. "Im Februar 2004 war die Situation schlimmer.“ Kurz angebunden dann der Präsident angesprochen auf den Zwist mit Kienreich. "Er ist eingeladen mitzuarbeiten.“

meiner Meinung nach versaut Hr. Grill den ganzen Klub. Er hätte sich denken können, dass er mit 100 nicht mehr beim verein sein wird und schon ein bißchen vorsorgen können im bezug auf die nachfolger. ich würde es schrecklich finden, wenn regi noch vor der rückrunde gehen würde. denn dann ist der abstieg besiegelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

weihnachten mit den 3 gesitern ist leider schon vorbei

obwohl bei dem sturen alten sack hätte man

eh keine überzeugungsarbeit lesiten können

ABER

wenn regi wirklich wegen ihm gehen sollte, steh ich auf den BARIKADEN!!!!!!!!!

WENN REGI GEHT, GEHN WIR ALLE

ok, nicht so extrem, aber gestreikt wird, und das ist sicher

so nicht mr. grill, so nicht

das er über leichen geht ist ja klar, aber regi wär einer zuviel

was hat der grill denn für probleme

liegt krank rum aber motzt wo es nur geht

ohne eine sicht auf die dinge zu habenam besten er vermacht bregenz all sein geld

udn jagt sich am nächsten tag eine kugel in den kopf

alle probleme adé

sorry aber ich halt´s nichtmehr aus

weil wenn es um DIESEN trainer geht

geht es um leben und tod dieser mannschaft

und somt auch um mein leben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ALARMIERENDE BERICHTE IN DER NEUEN UND VN...

Grill hat viel für den Verein getan - ohne ihn wären wir nicht in der Bundesliga...

Aber jetzt ist es Zeit zu gehen - und zwar SOFORT!!!!

Benno Kienreich und seine Kumpels bekommen Bregenz wieder flott, aber wenn sich Grill gegen alles sträubt, werden wir unter gehen...

Grill liebt SW Bregenz so sehr, dass er den Verein mit seiner Liebe erdrückt... ich wär dafür, freiwillig in die Red Zak Liga abzusteigen, und mit einem jungen, österr. Team einen Neuanfang zu versuchen, als dass uns das gleiche Schicksal wie dem FC Tirol geht... und zwar mit Benno als Präsident...

Es ist ja nicht mal sicher, dass wir in 2 Wochen beim Bundesliga-Start überhaupt spielen... Chaos total!

EDIT: 120% hinter Regi van Acker - er ist das Herz unserer Mannschaft - ohne ihn sind wir tot!!!

bearbeitet von Anywish

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schaut mit der finanz nicht wirklich gut aus im ländle, werde auf alle fälle beim spiel von rapid im ländle sein, fürchte es wird für längere zeit das letzte sein, nicht sportlich werden ihr absteigen sondern weil der ganze klub zu sehr mit einer person verbunden ist...

wünsche bregenz das beste (ausser gegen rapid)

gwg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.