Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Steffo

Interview mit Wenger und Ferguson

1 Beitrag in diesem Thema

Seit Monaten lieferten sich Arsenals Trainer Arsène Wenger und Sir Alex Ferguson, Coach von Manchester United, ein verbales Psycho-Duell. Nach dem 4:2-Sieg der "Red Devils" in Highbury aber waren sie sich in einer Sache endlich einmal einig: Für die "Gunners" ist das Titelrennen gelaufen.

kicker: Monsieur Wenger, Sir Alex - war's das für den FC Arsenal in Sachen Meisterschaft?

Wenger: Wir werden sicher nicht aufgeben, aber realistisch gesehen liegen wir nun zu weit hinter der Tabellenspitze zurück. Jetzt wird der FC Chelsea den Titel holen. Manchester United hat sicher noch eine kleine Chance, aber für uns wäre nun zu viel aufzuholen. Doch klar ist: Wir haben auch unseren Stolz und werden weiterhin unser Bestes geben.

Ferguson: Beide Trainer, Arsène Wenger und ich, haben schon vor dem Spiel übereinstimmend gesagt, dass der Verlierer dieses Spiels sich aus dem Titelrennen verabschieden wird. Und so ist es auch. Was im Fußball passiert, kann niemand vorhersehen. Wir wissen, dass wir bis Saisonende noch jedes Spiel gewinnen und trotzdem nicht Meister sein können. Chelsea hat viele Punkte Vorsprung, aber wenn es patzt, sind wir zur Stelle.

kicker: Warum hat der FC Arsenal dieses Spiel daheim verloren, Monsieur Wenger?

Wenger: Weil wir defensiv ganz, ganz schwach waren. Die Gegentore eins bis drei waren absolut vermeidbar. Solche Treffer haben wir in der vergangenen Saison, als wir Meister wurden, einfach nicht kassiert. Vom dritten konnten wir uns psychisch nicht erholen, das war entscheidend. Die Spieler verloren an Selbstbewusstsein. So konnte Manchester United sogar am Ende noch klarer gewinnen.

kicker: Die Vorstellung Ihrer Mannschaft am Dienstag hingegen, Sir Alex, wird Sie sehr glücklich gestimmt haben.

Ferguson: Richtig. Das Wichtigste an diesem Abend in Highbury war, dass wir gezeigt haben, in welch großartiger Verfassung wir sind. Wir haben gewonnen, nachdem wir zwei Mal im Rückstand lagen. Das zeugt von einer großen Charakterstärke. Wir waren mental sehr stark und spielten phasenweise auch fantastischen Fußball.

kicker: Was können Sie zur Auseinandersetzung der Akteure vor dem Match im Spielertunnel sagen?

Wenger: Gar nichts. Ich war nicht da, also kann ich es nicht kommentieren.

Ferguson: Mir wurde gesagt, Vieira hätte unsere Spieler attackiert. Er war wohl sehr aufgepusht. Aber wir sind ja schließlich keine Angsthasen.

Quelle:kicker

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0

  • Folge uns auf Facebook

  • Partnerlinks

  • Unsere Sponsoren und Partnerseiten

  • Wer ist Online

    Keine registrierten Benutzer online.